Antenne Niedersachsen


Fan Gab Radio

Benutzer
Gabi, bist Du nicht eigentlich gesperrt?
Mittlerweile nicht mehr. Ich hatte nur einige Probleme mit meinen Passwörter, weshalb ich ein zweites Konto angelegt hatte, und ich bitte tiefst um Verzeihung. Mittlerweile hab ichs ja wieder hinbekommen. Darum soll es hier jetzt aber nicht gehen, daher diesen und den zitierten Post gerne in den "Gesperrte Benutzer" Thread verschieben.
 

Lord Helmchen

Benutzer
einer der ersten Werbung von Antenne hieß es übrigens "Ohren auf"
Ja, das war die Werbung mit einem kleinen Mädchen.
Und in einer Werbeanzeige von ffn war ein Teddybär vor einem Mikro zu sehen und dazu hieß es "Hör mal wie's da brummt". Tja, damals hat man sich noch ein bisschen einfallen lassen, und vor allem schaffte man es sich von den Kollegen zu unterscheiden.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
106,3; 105,1 und noch paar andere Frequenzen fehlen auch. Waren damals wohl noch nicht in Betrieb. UKW Netze wurden schließlich damals genau so aufgebaut wie heute die DAB Muxe. Und da war zum Start längst nicht alles in Betrieb, wie wir das heute kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
Gabi, bist Du nicht eigentlich gesperrt?

Mir kommt es so ein bisschen vor, als wärst du hier die Sperrpolizei. @s.matze ist Z*****, @Fan Gab Radio wäre auch gesperrt, dann ist mit dem User wieder was nicht in Ordnung, denn stimmt da wieder was nicht. Also ich weiß ja nicht, was du damit erreichen willst, (Pluspunkte bei der oberen Etage?), aber das geht uns nix an, wer wer ist. Das müssen sie untereinander ausmachen.

Zu den Frequenzen, Danke für die Infos. Das ergibt Sinn. Bevor man uns aber mal wieder auf die Nostalgieecke hinweist, weil nur EINMAL über früher gesprochen wird (wie beim Antenne MV - Thread, wo jetzt ein einsamer Nostalgiefaden eröffnet wurde), lasst uns lieber über den neuen Programmdirektor sprechen:

Ich bin ja gespannt, was der im Sommer so aus dem Sender zaubern wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
die dann später für N-JOY nach Braunschweig wanderte und heftigst den Empfang von FFH, später PlanetRadio vom Eisenberg störte. Mittlerweile sendet N-JOY auf der zuvor von BFBS Germany genutzten 93MHz und die 100,3 ging an Radio 38. Noch heute gibt es im südl. Niedersachsen großflächigen Brei aus Planet und Raido 38 da die Standorte Drachenberg bei Braunschweig und eisenberg bei Bad Hersfeld (50 kW) viel zu nah beieinander liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Das ist doch nix ungewöhnliches in Deutschland und gibt's anderswo auch (z. B. 95,4 Säntis vs 95,4 Brandenkopf oder 88,8 Berlin vs Usti nad Labem)
 

T.FROST

Benutzer
Ich bin ja gespannt, was der im Sommer so aus dem Sender zaubern wird.

Höchstwahrscheinlich nichts. Das haben Hoyer, Offierowski oder Michatsch und wie sie alle hießen nicht geschafft, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Bei Antenne ist doch immer noch gefühlt das Jahr 2001. Wir haben eine geile Morgenshow, sind witzig und wir haben die größten 80er, sowie alle aktuellen Hits. Kurzzeitig war der Sender 2013 zum "Neustart" als Antenne Niedersachsen ganz brauchbar, aber man glitt schnell wieder in alte Gepflogenheiten zurück.

Kurzer Vermerk. Vielleicht könnte @Guess who I am einmal das "Hit-Radio" aus dem Titel entfernen. Seit fast acht Jahren heißt der Sender Antenne Niedersachsen. Danke. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ThoBu

Benutzer
In einer der ersten Werbung von Antenne hieß es übrigens "Ohren auf"

Heute aber eher Ohren zuhalten 🤮🤣! Die sind halt anders und wenig wach, um es auf den Punkt zu bringen🤣👍!
 

ThoBu

Benutzer
Rechnungen wurden als erstes in Niedersachsen von Radio 21 gezahlt. Dann bei Antenne und zu guter letzt bei ffn die sich ja auch die Nachrichten um 5 vor so wie zeitweise auch mal den besten Mix ausgeliehen
Und die Rechnungen wurden zuerst von ffn oder Radio 21 bezahlt, der Rest ist natürlich mal wieder kopiert!
 

radiot1

Benutzer
106,3; 105,1 und noch paar andere Frequenzen fehlen auch. Waren damals wohl noch nicht in Betrieb. UKW Netze wurden schließlich damals genau so aufgebaut wie heute die DAB Muxe. Und da war zum Start längst nicht alles in Betrieb, wie wir das heute kennen.
"Antenne - Das Radio" (so hiess das heutige Antenne Niedersachaen) ging zum Sendestart 1989 mit nur einer handvoll UKW-Sender in einigen niedersächsischen Regionen an den Start. Im Gegensatz zu ffn, welches von Beginn in 1986 mit einem landesweiten, flächendeckenden UKW-Sendernetz an den Start ging. Legendär war der im Herbst (September) 1986 begonnene Testbetrieb des ffn-Sendernetzes, der mit Inbetriebnahme der leistungsstarken 101,9 (Barsinghausen) begann und sukkzessive bis Anfang Dezember 1986 das bis heute bestehende Sendernetz aufgebaut und dem Testbetrieb zugeschaltet wurde. "Stationvoice" der Testbetriebs-Endlosschleife "Hier ist die Senderkette der Deutschen Bundespost mit dem UKW Sender Barsinghausen auf der Frequenz 101,9 MHz. Über diesen Sender wird ab dem 31. Dezember 1986 das private Hörfunkprogramm von radio ffn ausgestrahlt. Während des Testbetriebes werden keine Verkehrsfunksignale ausgestrahlt.". Es folgte ein 1KHz-Testton, zunächst auf dem linken Stereokanal, dann Wechsel auf den rechten Stereokanal, um abschließend über beide Kanäle gesendet zu werden. Danach folgte ein Musiktitel und die Text- und Testtonfolge begann von vorne.
"Antenne - Das Radio" ging "anders" an den Start. Ohne einheitlichen Testbetrieb, man war dann plötzlich "da". Radio ffn versuchte bis zuletzt - Antenne war bereits offiziell gestartet - gegen den Sendestart von Antenne zu klagen. Man befürchtete ja einen Hörerverlust durch zu Antenne abwandernde Hörer und andere, rechtliche Gründe.
Auch war die Vergabe von Frequenzen für Antenne zum Sendestart noch nicht von den Behörden abgeschlossen, dass man mit einem flächendeckenden Sendernetz hätte starten können. Vollständig aufgebaut war das Sendernetz für Antenne erst Mitte der 1990er Jahre. Zu diesem Zeitpunkt war man in der Goseriede bereits gut 6 Jahre on air, u. a. mit dem legendären freitagsabendlichen Call-in "Hannover 1248", Antenne's gut gemachte Antwort auf WDR1's (heute 1Live) "Domian".
Schade, dass Antenne gewisse eher wortlastigeren Programminhalte komplett rausgekickt hat und komplett zum Formatradio umgebaut wurde. Nicht Alles war und ist schlecht bei Antenne. Aber vielleicht sollte man ehemals eigene und gut gemachte Programmformate etwas überarbeitet relaunchen? Das wäre ein Bekenntnis zu den Wurzeln und man würde sich zumindest streckenweise von anderen Sendern im Sendegebiet etwas abheben. Man würde gewissermaßen auffallen. Weil man etwas anders macht als die anderen. Aber das bleibt leider wohl eher Utopie, da Anteilseigner die eigentlichen Programmdirektoren sind und bestimmen, was wann und wie zu laufen hat. Weil der Rubel rollen muss und man als Privatsender auf die ausschliesslichen Werbeeinnahmen angewiesen ist.
 

matebo

Benutzer
Als die 104.3 dazu kam lief eine ganze Zeit eine testschlefe. Mit 2 Titeln das eine war "so lange man Träume noch leben kann" den anderen weißlich nicht mehr.
Es gab auch mal ein Maskottchen Charly das Krokodil. Antenne das Radio "keep it country" stand auf den Aufklebern und t-shirts.

Auch gab es Sonntags ein Frühschoppen live aus verschiedenen Orten. Das war alles Anfang bzw. Mitte der 90er.

Wenn man heute wieder mehr auf die Hörer zu gehen würde und dadurch wie früher Hörer Nähe zeigen würde rät es dem Sender auch gut.

Leider wird heute ja fast nur aus Hannover und Umgebung berichtet. Die anderen Landkreise werden nur schwach berücksichtigt.

Immerhin werden die Hörer bei anders und wach wieder mehr mit einbezogen und auch mal live mit eingebunden.
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
Vielleicht könnte @Guess who I am einmal das "Hit-Radio" aus dem Titel entfernen. Seit fast acht Jahren heißt der Sender Antenne Niedersachsen.
Die Überschrift ist geändert. Ansonsten bitte ich darum, hier über die aktuellen Entwicklungen zu diskutieren. Die Diskussion über die frühen Jahre der Antenne Niedersachsen gehören in die Nostalgieecke.
 
Oben