Antenne Sylt


#1
Rechts am Rand erschien hier gerade folgende Meldung:
Martin Kraus verlässt Antenne Sylt
https://www.radioszene.de/146148/martin-kraus-antenne-sylt.html

Das ist schon eine ziemliche Überraschung. Wie soll es denn jetzt mit dem Sender weitergehen?
Erfolgt dann bald die Umbenennung in "Radio 21 - Hamburg/Schleswig-Holstein" oder klingt Antenne Sylt dann bald wieder wie früher Syltfunk?

Verantwortlich für Redaktion und Programm ist zukünftig Steve Carstensen, der bereits vor einem Jahr zu Antenne Sylt gestoßen ist und davor für das Programm von Söl‘ring Radio verantwortlich war.
Ich finde es schade dass die ihre Eigenständigkeit und ihren Status als Familien-Ferienradio aufgegeben haben. Mit dem Rock/Pop-Format können doch vermutlich die wenigsten Sylt-Urlauber etwas anfangen. Vor allem sendet mit Radio BOB seit Jahren (!) der bessere Rock/Pop-Sender bundesweit im DAB und in Schleswig-Holstein zu allem Überfluss sogar fast landesweit auf UKW.

Wen will man also mit der Musik ködern? Antenne Sylt kann man ja seit einigen Monaten in Kiel und Lübeck auch über DAB hörern, in Hamburg schon seit einigen Jahren. Dadurch hat man gut den Vergleich mit BOB. Urlaubsstimmung kommt beim Hören jedenfalls nicht auf.
 
#2
Uups! Da hat sich aber der Fehlerteufel eingeschlichen .....schreibe ich jetzt mal um niemadem böse Absicht zu unterstellen ;)

Martin Kraus hat Antenne Sylt aufgebau? Nenene... Hier auf der Insel wissen doch noch ganz viele, dass es das Team um Hape Müller war, welches damals das "echte" Antenne Sylt gegründet und aufgebaut hat, als sie noch von der Insel und nicht aus Garbsen gesendet haben.

Kraus ist erst 2013 als freier Mitarbeiter gekommen, als der Laden längst lief. Wie in diesem Beitrag zu sehen ist:

Tja, wie es weiter geht ist die Frage - aber das schon seitdem das "Stammteam" die Insel verlassen hat. Ich kenne genau 2 Sylter die dieses Hardrock - "Regional" Programm hören und das sind die, die jetzt eigentlich 3 Wochen Urlaub hätten um diese gesamte Zeit in Wacken zu verbringen ;)
 
#3
Anstatt die aus der Friedrichstraße (noch hängen die Plakate da in den 1.-Stock-Fenstern) in diesen Abstandszeiten das senden, was Urlauber mitunter sonst in der "Wunderbar" 100 Meter weiter abfeiern. :mad::D:D
 
Oben