Antenne Sylt


s.matze

Benutzer
Rechts am Rand erschien hier gerade folgende Meldung:
Martin Kraus verlässt Antenne Sylt
https://www.radioszene.de/146148/martin-kraus-antenne-sylt.html

Das ist schon eine ziemliche Überraschung. Wie soll es denn jetzt mit dem Sender weitergehen?
Erfolgt dann bald die Umbenennung in "Radio 21 - Hamburg/Schleswig-Holstein" oder klingt Antenne Sylt dann bald wieder wie früher Syltfunk?

Verantwortlich für Redaktion und Programm ist zukünftig Steve Carstensen, der bereits vor einem Jahr zu Antenne Sylt gestoßen ist und davor für das Programm von Söl‘ring Radio verantwortlich war.

Ich finde es schade dass die ihre Eigenständigkeit und ihren Status als Familien-Ferienradio aufgegeben haben. Mit dem Rock/Pop-Format können doch vermutlich die wenigsten Sylt-Urlauber etwas anfangen. Vor allem sendet mit Radio BOB seit Jahren (!) der bessere Rock/Pop-Sender bundesweit im DAB und in Schleswig-Holstein zu allem Überfluss sogar fast landesweit auf UKW.

Wen will man also mit der Musik ködern? Antenne Sylt kann man ja seit einigen Monaten in Kiel und Lübeck auch über DAB hörern, in Hamburg schon seit einigen Jahren. Dadurch hat man gut den Vergleich mit BOB. Urlaubsstimmung kommt beim Hören jedenfalls nicht auf.
 
Uups! Da hat sich aber der Fehlerteufel eingeschlichen .....schreibe ich jetzt mal um niemadem böse Absicht zu unterstellen ;)

Martin Kraus hat Antenne Sylt aufgebau? Nenene... Hier auf der Insel wissen doch noch ganz viele, dass es das Team um Hape Müller war, welches damals das "echte" Antenne Sylt gegründet und aufgebaut hat, als sie noch von der Insel und nicht aus Garbsen gesendet haben.

Kraus ist erst 2013 als freier Mitarbeiter gekommen, als der Laden längst lief. Wie in diesem Beitrag zu sehen ist:

Tja, wie es weiter geht ist die Frage - aber das schon seitdem das "Stammteam" die Insel verlassen hat. Ich kenne genau 2 Sylter die dieses Hardrock - "Regional" Programm hören und das sind die, die jetzt eigentlich 3 Wochen Urlaub hätten um diese gesamte Zeit in Wacken zu verbringen ;)
 

count down

Benutzer
Anstatt die aus der Friedrichstraße (noch hängen die Plakate da in den 1.-Stock-Fenstern) in diesen Abstandszeiten das senden, was Urlauber mitunter sonst in der "Wunderbar" 100 Meter weiter abfeiern. :mad::D:D
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Könnte hinkommen. UKW soll ja unter Wasser eine atemberaubende Reichweite haben. Zumindest war bei mir immer der Empfang besser, wenn ich die Wurfantenne meines mobilen Mini Radios in nen Fluss geworfen habe. Funktioniert bestimmt auch im Meer.
 

s.matze

Benutzer
Auch eine Veränderung der Beteiligungsstruktur der Antenne Sylt GmbH & Co. KG bestätigte der Medienrat als medienrechtlich unbedenklich. Bei der Veranstalterin des Länderhörfunkvollprogramms „Antenne Sylt“ erhöht sich der Anteil der NiedersachsenRadio GmbH & Co. KG aufgrund des Ausstiegs des Kommanditisten Martin Kraus von 25,02 Prozent auf 40,00 Prozent.

https://www.ma-hsh.de/infothek/pres...n und Veränderung Beteiligungsstrukturen .pdf

Da steht ja einer möglichen Umbenennung in Radio21 Schleswig-Holstein,
Rockland Schleswig-Holstein oder ROCK FM fast nichts mehr im Wege...
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Nicht verwunderlich, da es auf dem Bild wahrscheinlich abends nach 22 Uhr ist. Da macht jeder normale Bürger sein Licht aus. Die Läden unten leuchten nur, weil das leider Gang und Gäbe heutzutage ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Antenne SYLT weist in seinem Programm neuerdings mehrfach die Stunde auf die Empfangsmöglichkeiten über DAB-Digitalradio hin, detailliert mit Nennung des jeweiligen Empfangskanals.

Leider hat man dabei noch nicht mitbekommen, dass es vor vielen Monaten in Hamburg einen Kanalwechsel gegeben hat (alt 11C, neu 10D).
 

Anhänge

  • ant sylt jetzt dab ki hl hh.mp3
    308,6 KB · Aufrufe: 0
  • ant sylt jingle dab plus 2020.mp3
    227,8 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Antenne SYLT weist in seinem Programm neuerdings mehrfach die Stunde auf die Empfangsmöglichkeiten über DAB-Digitalradio hin, detailliert mit Nennung des jeweiligen Empfangskanals.

Leider hat man dabei noch nicht mitbekommen, dass es vor vielen Monaten in Hamburg einen Kanalwechsel gegeben hat (alt 11C, neu 10D).
:p :wow:
Ok, peinlich für AS.
 

s.matze

Benutzer
Gutes und richtiges Argument. Trotzdem sollte man nicht monatelang einen alten Kanal / alte Frequenz bewerben! Die Umstellung in Hamburg mit Kanalwechsel nach 10D war Mitte Juli. Das ist ein halbes Jahr her. Genug Zeit um einen neuen Text einzusprechen und den Jingle auszutauschen hatte man ja. professionell ist das nicht gerade.

Aber das Schwesterprogramm Radio 21 hatte ja auch schon rund 2 Monate bevor man denn endlich auf Sendung ging, auf der Seite stehen, dass man in Bremen über DAB senden würde.

Ja, ich habe gestern eine Rubrik "Friesisch leicht gemacht mit Ant.Sylt" gehört. Da wird erst auf Friesisch gesprochen/ein Text vorgetragen und im Anschluss gab es dann eine kurze Zusammenfassung/Übersetzung.

Ich vermute mal das ist noch ein Rest vom Syltfunk bzw. vielleicht sogar Teil der Lizenzauflage für die UKW-Frequenzen, die man ja vom Syltfunk übernommen hat? Und die hatten damals bei ihrer Bewerbung angekündigt, auch friesische Inhalte senden zu wollen. U.a. damit ("Vielfalt") hat man ja auch argumentiert dass man denen die UKW-Wellen gegeben hat und nicht der (damals noch eigenständigen) Antenne Sylt (mit damals noch komplett anderem Musikprogramm).

Eigentlich schade, dass des die Ur-Antenne Sylt (also das Urlaubsradio) nicht mehr gibt, jetzt wo man bald landesweit über DAB sendet (dank Einstrahlung aus Hamburg).
Ich hoffe ja immer noch auf eine Umbenennung aller "Deutsches Städte-Netzwerk"-Stationen (Rockland, Ant.Sylt) in Radio 21 oder Rock FM und dann auf eine Rückkehr der alten Antenne Sylt auf DAB in SH zusätzlich zum Rockformat.
 
Zuletzt bearbeitet:

stereo

Benutzer
Ja, ich habe gestern eine Rubrik "Friesisch leicht gemacht mit Ant.Sylt" gehört.
Danke. Weißt du noch die Uhrzeit? ...hierzu gibt es übrigens eine Vorschrift im Medienstaatsvertrag HSH, die für alle UKW-Lokalradios in SH gilt (aber letztlich fast wirkungslos ist). "In den Regionen, in denen Regional- oder Minderheitensprachen beheimatet sind, ist die jeweilige Regional- oder Minderheitensprache in Sendungen und Beiträgen angemessen zu berücksichtigen."
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Um 17:58 lief das, vor Werbung und Nachrichten.
Ich hab die Rubrik von gestern mal rangehängt.

Bereits am Montag wird ab 11.00 Uhr über die UKW-Frequenzen 88,1 und 100,3 MHz der neue Sound zu hören sein, in dem auch das Friesische einen besonderen Platz haben wird.
radiowoche.de/auffangkonzept-fuer-sylter-lokalradio-steht-antenne-sylt-startet-morgen-auf-ukw/

Bei Radio HL beschränkt sich das mit dem Sprachanteil der niederdeutschen Minderheiten wohl auf die plattdeutschen Jingles? :D
 

Anhänge

  • AntSylt frysk.mp3
    644,9 KB · Aufrufe: 1
  • Plietschfon HL.mp3
    269,4 KB · Aufrufe: 1
  • gode musik HL.mp3
    289,8 KB · Aufrufe: 1
  • Op de 88 fiev.mp3
    320,8 KB · Aufrufe: 1

stereo

Benutzer
Kann sein. Bisher auch das Einzige, was ich dort im Laufe vieler Stunden und Tage in der Sprache gehört habe. Letztlich gibt es dazu anscheinend auf beiden Sendern nichts Wesentliches.
 
Oben