Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die KommAustria hat mit 29.3.2005 eine Frequenz für Salzburg ausgeschrieben. "SALZBURG 4 (Wartberg) Frequenz 102,5 MHz". Da freie Frequenzen (wenn sie halbwegs interesant sind) in der Regel an Arabellasender vergeben werden (außer in diesem Gebiet sendet bereits ein Arabellasender - Innsbruck, Baden...) bekommt Arabella bald einen weiteren Sender in Salzburg.
 
#2
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Hey, klasse. Würde mich sehr freuen, wenn Arabella wieder nach Salzburg kommen würde.
Dem ORF (Radio Salzburg) wird das aber weniger gefallen. Die haben ja beim letzten Radiotest schon so viele Hörer verloren.

Arabella, herzlich willkommen in Salzburg...
 
#3
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Arabella war schon mal in Salzburg. Abgesehen von einem Quartals-MA-Ausreißer von 8% waren die Werte sonst immer im Bereich um die 4%.

@radiologe: Arabella bekommt eh Baden - die berühmte bedingte Ausschreibung....
 
#4
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

@radiologe

wir haben uns gerade Gedanken gemacht was die Frequenz "Wartberg" bedeutet. Gibt es ausser dem Gaisberg und einigen kleinen Füllsendern um Salzburg einen weiteren Sendestandort ?
 
#5
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

details findest du auf rtr.at unter aktuellen ausschreibungen. die ausgeschriebene übertragungskapazität ist aber sicher kein füllsender, denn sonst würde es nach dem privatradiogesetz nur eine "beschränkte ausschreibung" (siehe baden 100,2) geben.
 
#7
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

@oldies-joe:
Zuerst wurde versucht, die Frequenz für die Festung zu koordinieren (200W). Von dort soll ja auch irgendwann der Füllsender 97,3 für die Radiofabrik kommen (20W). Anscheinend klappte das aber nicht, weshalb man sich für den Standort Wartberg entschied. Der ist ja ziemlich nahe an der bayrischen Grenze, südlich von Salzburg, am Walserberg. Mit knapp über 500m Höhe und 500W Richtstrahlung nach Ost (Richtung Bayern gehen nur ca. 10W raus) wird der Richtung Bayern nicht weit gehen. Gespannt bin ich in jedem Fall, wie gut die 102,5 rund um Salzburg auch gehen wird. Die 107,5 von Maria Plain aus macht sich ja eigentlich recht gut, obwohl die ebenfalls stark gerichtet sendet und der Standort relativ niedrig ist.
 
#8
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Arabella wäre sicher eine spannende Bereicherung für Salzburg. Warum man sich aber ausgerechnet um DIESE Frequenz bewirbt, ist mir schleierhaft: von einem Standort aus zu senden, der nur knapp 50 Meter oberhalb der Stadt Salzburg liegt - und das dann mit 500 Watt...und, mit Verlaub, außer direkt im Stadtzentrum, kann man die 107.5 der Radiofabrik (auch 500 Watt) voll vergessen - südlich zB ist ab der Alpenstrasse Schluß...und das, obwohl die RF eh nur MONO sendet...Oder könnt Ihr Euch Arabella in Mono vorstellen?
 
#9
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Ich weiss aus meiner aktiven Radiozeit, dass Frequenzen gerade in Salzburg mehr als knapp sind. So würde die Radiofabrik lieber heute als morgen von der Festung aus senden, da diese weitaus zentraler liegt als der Plainberg (GH Maria Plain). So hat es auch vor Jahren lange Debatten über die DLF Frequenz vom Högl aus gegeben, da diese auch nach Österreich reinstrahlt.
Im Übrigen werden deutsche Privatsender ziemlich in der Sendeleistung Richtung Österreich abgebremst, was man von den österr. Pedants nicht behaupten kann. Welle 1, Antenne Salzburg, Krone Hit sind teilweise bis Rosenheim zu hören.
 
#10
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Ja, aber kein Vergleich zu 100 kW.

Es gibt ja nur am Dobratsch, Kahlenberg, Lichtenberg Privatsender in Grenznähe, die mit Vollgas senden.
 
#11
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

@viennacalling:
Die 107,5 ist zwar nirgends perfekt zu empfangen (v.a. in der Stadt Salzburg), aber sie geht irgendwie überall. Selbst in Berchtesgaden unten, wo vom Gaisberg wenig zu hören ist, beißt sie sich durch und kommt fast als beste Salzburg Frequenz durch.

Warum darf man denn die 107,5 nicht auf die Festung verlagern? Wegen 107,4 Pfarrkichen (Radio Trausnitz)? Kann gut sein, denn wenn man von der Festung nach Salzburg rein sendet, sendet man ziemlich in die Richtung, aus der die 107,4 her kommt. Am Plainberg sendet man derzeit eigentlich ziemlich entgegengesetzt und kann wohl besser nach Nordwest ausblenden.
 
#12
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Nachfolgend ein Bericht aus dem SALZBURGER FENSTER :


Präferenz für Radio Arabella
Bescheid Anfang Jänner – Einsprüche absehbar


Im Gerangel um die in Salzburg seit Sommer ausgeschriebene Frequenz (102,5 Megahertz) zeichnet sich eine Präferenz für Radio Arabella ab. Der Rundfunkbeirat sprach sich jedenfalls für Radio Arabella aus – dem Beirat sollen die Unterlagen angeblich kommentiert weitergeleitet worden sein, das Arabella-Format (entsprechend den bestehenden Arabella-Sendern in München und zunehmend auch in Österreich „Super Oldies und Mega-Schlager“) sei hoch gelobt worden, Radio Melody, das den Anspruch eines lokalen Kultursenders erhebt, den es in der Form nicht gibt, sei hingegen schlecht weggekommen, wie ein Insider wissen will. Michael Ogris, Leiter der Privatradiobehörde, bestätigt, dass es vom Beirat eine Stellungnahme für Radio Arabella gebe. „In der Beweiswürdigung werden wir das berücksichtigen. Die Entscheidung treffen wir aber erst“, erklärte Ogris vor den Weihnachtsfeiertagen gegenüber dem SF.
Wie berichtet, ist die Vergabe offenbar auch ein Politikum: Hinter Radio Arabella stünden ÖVP-nahe Kreise, die jetzige Schüssel-Regierung wolle sich über die Privatradio-Schiene Einfluss sichern.
In Salzburg, mit einer SPÖ-dominierten Landesregierung, gab es hingegen für Radio Arabella eine Abfuhr: Bei den Betreibern handle es sich mehrheitlich um ausländische Eigentümer. (Dahinter steht die deutsche Oschmann-Gruppe.) Die Stellungnahme der Landesregierung, die übrigens einstimmig erfolgte, befürwortet Radio Melody. In der Branche ist freilich auch von einem weiteren „Fellner-Sender“ die Rede. (Die Fellner Privatstiftung, die über eine GmbH Betreiberin der Antenne Salzburg ist, würde auch bei Radio Melody einsteigen.)
„Es gibt eine Allianz zwischen Radio Arabella und der Welle 1“, ortet ein Kenner aber auch Grabenkämpfe in dem ohnedies schon sehr engen Salzburger Privatradiomarkt. „Der Welle 1 tut das Format von Radio Arabella nicht weh, bei einem lokalen Kultursender hätte die Welle 1 hingegen Konkurrenz zu befürchten.“
Einen Bescheid werde es Anfang Jänner geben, kündigt Behördenleiter Ogris an. Mit Einsprüchen ist wohl mit Sicherheit zu rechnen – fünf Betreiber haben sich beworben.


B. Gappmair
 
#13
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Es wäre sicher eine Bereicherung für den Salzburger Radiomarkt wenn Arabella zurückkommen sollte. Aber auch ein Kulturradio wäre eigentlich keine schlechte Lösung, aber wie soll das Programm dort dann aussehen, und wieso wäre es eine Konkurrenz für Welle1??
 
#14
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

... bzgl. über die Info zwei Beiträge weiter oben:....

Komisch, dass man angeblich ein Kulturradio mit dem Namen "Radio Melody" on air bringen will, schließlich war ja der "Antenne"-Vorläufer und ursprüngliche Name von MelodyFM auch Radio Melody.... Dumme Idee, das gleiche nochmal als Kulturradio aufzuziehen.
 
#15
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Vor allem lässt ein "Kulturradio" - so es denn tatsächlich eines sein soll - auf einen hohen oder zumindest "höheren" Wortanteil schließen. Radio "Melody" assoziiert genau das Gegenteil. Entweder ist das nicht durchdacht oder den Machern vollkommen egal, weil man sich - vgl. diverse Lokallizenzen - eh nicht an den Lizenzbescheid halten muss:D
 
#16
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

radio melody kann die frequanz nicht bekommen, weil die fellners mit antenne salzburg die stadt salzburg bereits zu 100 % versorgen. beim auswahlverfahren der behörde zieht melody also zwangsläufig und gesetzeskonform den kürzeren gegenüber bewerbern, die noch nicht im sendegebiet direkt oder indirekt vertreten sind.
wahrscheinlich haben sich die fellners nur beworben, um beim verfahren dabei zu sein und durch einspruch den start von arabella zu verzögern.
 
#19
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Nein. Das war so bis Frühling 2005.
Welle 1 IBK hat die 92,9 noch vor BKS Bescheid aufgedreht.

Siehe: http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/R...A1544-05-1-ZulassungInnsbruck929?OpenDocument


Die KommAustria hat mit Bescheid vom 06.05.2005, KOA 1.544/05-03, die aufschiebende Wirkung von Berufungen gegen diesen Bescheid gemäß § 64 Abs. 2 AVG ausgeschlossen.

Der Bundeskommunikationssenat hat mit Bescheid vom 25.11.2005, GZ 611.142/0001-BKS/2005, die dagegen erhobenen Berufungen abgewiesen. Die Zulassung ist damit rechtskräftig.
 
#20
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

die kommaustria hat hier für die welle 1 ibk offenbar eine ausnahme gemacht.
was jetzt nicht weiter verwundert, denn herrn ogris sieht entscheidungen offenbar immer losgelöst von allen anderen entscheidungen seiner behörde. es wird hier immer von fall zu fall enstchieden - manchmal mit den genau gegenteiligen ergebnissen. beispiel hierfür gibt es bereits genug.


aber selbst wenn ich mit dem bescheid der kommaustria zu senden beginnen darf, wäre es ein kaufmännischer wahnsinn. Wenn dann der bks ein paar monate später die entscheidung der ersten instanz nicht bestätigt, kann ich meinen sender wieder abdrehen und meine investitionen vergessen.
 
#21
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Wenn ich Arabella bin, und schau wie der BKS meist entscheidet, kann ich das Risiko - sagen wir mal - einschätzen. Der BKS hat noch nie gegen Arabella entschieden.

Und daran wird auch die Tatsache nichts ändern, dass Arabella in Salzburg schon on air war und dann - entgegen damaligem Lizenzantrag - die Gesellschaft an Kronehit R@dio verkauft hat.
 
#22
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Der Vollständigkeit halber:

Wie RADIOSZENE bereits heute erfuhr, ist die seit 29. März 2005 von der KommAustria ausgeschriebenen Frequenz für Salzburg (Wartburg 102,5 MHz) erwartungsgemäß an Radio Arabella vergeben worden.

Laut "Salzburger Fenster" zeichnete sich bereits eine Präferenz für Arabella ab: Der Rundfunkbeirat hatte sich für das Schlager- und Oldieformat („Super Oldies und Mega-Schlager“) ausgesprochen. Radio Melody, das den Anspruch eines lokalen Kultursenders erhebt, sei hingegen schlecht weggekommen.

Damit wächst das Arabella Network weiter: neben Wien, Tulln und Linz kommt der strategisch wichtige Radiomarkt Salzburg hinzu.
Quelle: http://www.radioszene.de/news/arabella_140106.htm
 
#23
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

nur zur Erinnerung:

(2) Die Behörde hat auch zu berücksichtigen, ob einer der Antragsteller bereits bisher die zu vergebende Zulassung entsprechend dem Gesetz ausgeübt hat (...)

Naja.
 
#24
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

Die neue Arabellafrequenz 102,5 wird aber wahrscheinlich "nur" im Stadtgebiet von Salzburg zu hören sein.
In Fuschl hört man auf 102,6 bereits Life Radio. Das Signal hier ist jedoch um einiges schwächer wie das von Bad Ischl auf 102,2.

------------
der Radiomann
original-genial
---------------
 
#25
AW: Arabella bekommt wieder Sender in Salzburg

@ radiowatch

Aufgrund von Absatz 2 ist Arabella bevorzugt zu behandeln.
Schließlich war Arabella bereits einmal am Salzburger Markt erfolgreich tätig, Arabella kennt den Markt (und der Markt kennt Arabella). Daraus ergibt sich eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit für das Projekt Arabella, oder nicht?

Falls du mir in diesem Punkt nicht zustimmst, stellt sich noch die Frage ob Absatz 2 überhaupt anzuwenden ist. Wenn ich mich nicht irre hanelt es sich ja um eine Neuzulassung? Also kann Arabella die "zu vergebende Zulassung" gar nicht "bereits bisher" ausgeübt haben.

Aber i bin kein Jurist, und vielleicht irre ich mich ja ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben