1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

radioforen.de Archiv aufbauen, erhalten, wiederherstellen

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von Zwerg#8, 14. August 2016.

  1. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo, meine lieben Freunde!

    DAS ist wirklich ein ernstes Thema, welches ich vor Wochen schon leicht angesprochen habe! Also bitte ganz cool bleiben! Bitte zunächst Lesen und Nachdenken, erst danach Schreiben.

    Wer mich etwas kennt, weiß, daß ich mitunter uralte Threads und Meinungen aus dem Forum "ausgrabe" und - Jahre später - erneut präsentiere. Ich halte sowas für wichtig, denn auch mit "alten" (längst vergessenen?) Argumenten und Meinungen kann ich (oder IHR) eine aktuelle Diskussion hier im Forum etwas "anheizen". Ich habe damit absolut kein Problem - so soll es doch eigentlich sein!

    Da wir hier in "radioforen.de" sind, das Medium "Radio" nunmal speziell für die Ohren gemacht wird, brauchen wir zunächst Audiodateien. Das sind normalerweise die Airchecks oder auch die (zufälligen) Mitschnitte von irgendwelchen Hörern. Die Rekonstuktion und Sendung alter "Hitparade - International" - Ausgaben im hr3 (oder 1) ist ein solches Beispiel. Wir "leben" von Audio! Und dabei ist es fast egal, wenn ein hier eingestellter Aircheck länger als 30 Sekunden ist. Wenn man sowas "ordentlich" macht, ein paar Zeilen zum Thema schreibt, ist alles durch das "Zitatrecht" gedeckt. Darüber sollte man nachdenken, sich (im Normalfall) aber absout keine Sorgen machen.

    Fotos aus den Sendestudios (oder von irgendwelchen Sendetürmen mit den dort installierten Antennen) - egal ob neu oder alt - sind auch nicht schlecht. Wir leben (heute) auch von Fotos/Video! Warum auch nicht?

    Davon lebt das ganze Forum! Schön!


    Und nun die Aufforderung: Pflegt und erhaltet dieses Forum! Das Forum ist zunächst ein Archiv von Meinungen, aber dann halt auch ein Archiv von audiovisuellen Daten!

    Und wenn ich mir dieses Thema anschaue, wird mir richtig schlecht...

    Freunde, wir haben echt zu tun. Lasst uns darüber reden.
     
  2. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ich habe zwar noch andere Beispiele für "digitales Vergessen" in diesem Forum, aber dieses ist mir gerade wieder über den Weg gelaufen. Und diese Files fehlen, weil sie ein Software-Update nicht überstanden haben. Ich habe sie mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit nicht gelöscht.

    Es gab damals schließlich hunderte Downloads...

    http://www.radioforen.de/index.php?...esten-alle-hier-rein.9245/page-21#post-129595
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    In dieser Reihenfolge macht es aber nur halb soviel Spaß.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2016
  4. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Was ein Audioarchiv angeht, kannst du dich ja mal bei mixcloud.com umschauen. Das ist eine relativ neue Spielwiese mit ungezählten Radiomitschnitten weltweit. Auch aus der deutschsprachigen Rundfunkwelt findet sich dort mittlerweile einiges.
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Ich hätte noch ein paar Spulen BASF-Masterband mit meinen Radiocomicals aus den 1990er Jahren, die dringend digitalisiert werden müssten. Ich suche noch jemanden, der das ehrenamtlich digitalisiert und archiviert.
     
    DigiAndi gefällt das.
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    @Radiokult: Externe Hoster sind nicht verlässlich, überdauern die Zeit nicht. Sie verschwinden.

    Wir müssen das selbst in die Hand nehmen.
     
  7. icecube919

    icecube919 Benutzer

    Da ich das gerade erstmals gelesen habe,
    Mir kommt bei dem Gedanken erstmal @DigiAndi in den Sinn. Schon einmal über eine Kooperation mit ihm nachgedacht?
    Was Airchecks angeht sollte er doch jeden, der fragt, mit Festplatten zuschmeißen können.

    Ansonsten, prinzipiell gute Idee @Zwerg#8 .
    Ich weiß jetzt nicht, wie dieses Forum Hardware-technisch gesehen aufgebaut ist, aber vermutlich ist ein Server bei einem Hoster gemietet. Eine solche Audiodatenbank, wie du sie vorsiehst, könnte man dort doch eigentlich ohne Probleme einkoppeln. Etwas zusätzlichen Speicherplatz buchen (zur Not wird vorher alles in 192er mp3 umgewandelt) und per FTP Upload rauf auf den Server damit. Dann noch eine Datenbank erstellen und die Dateien sortiert nach Land/Bundesland/Sender/Jahr/Genre (wie auch immer) hier im Forum in einem eigenen Bereich verlinken. Die Sortierung und Kategorisierung der Mitschnitte könnte je nach Quelle jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Inhalt sollte, gerade hier im Forum, eigentlich auch kein Problem sein. Oben hatte ich ja schon Digiandi angesprochen. Mit einem entsprechenden Massenaufruf an alle User, doch bitte alles an Mitschnitten zur Verfügung zu stellen, sollte da einiges zusammen kommen.

    Ich hoffe, ich habe deine Absichten richtig erkannt, Zwerg.

    Schönen Abend noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2017
    DigiAndi gefällt das.
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    @Zwerg#8
    Externe Server wären (erstmal) die einzige Möglichkeit, relativ kostenneutral zu arbeiten. Alles andere verursacht Content, den du selbst tragen mußt. Dazu kommen Strom- und unter Umständen auch GEMA-Kosten. Außerdem gilt zu bedenken, dass du Material öffentlich zugänglich machst, an dem du nicht die Rechte hast, denn die liegen ja bei den jeweiligen Sendern. Die einzige Seite die ich kenne, die alles auf eigenen Servern liegen hat ist oldiestopten.de bzw. rias1.de. Wie der sich finanziert, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
     
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Bevor wir hier aneinander vorbeireden:

    Es geht mir nur darum, das "Forum" (als Ganzes) zu erhalten. Mit der GEMA hat das nix zu tun, da ja schon immer die "30-Sekunden-Regel" galt. Mal abgesehen davon, daß diese Regelung "dünn" ist, mir geht es darum, daß an jedem Posting wieder die Audiodatei "dranhängt," die damals (zum Zeitpunkt der Erstellung des Postings) mal "dranhing".

    Dieser Zustand muß /sollte wiederhergestellt werden!


    Heute spielt Speicherplatz keine Rolle mehr. Darum kannst Du oder Ich Dateianhänge nicht mehr löschen. Früher hatte man nur 25 MB Speicherplatz für Dateianhänge. Wer damals oft mit MP3 rumgemacht hat, hatte durchaus ein Problem:

    1.) minimale Bitraten
    2.) akuter Platzmangel

    Um es geleich aufzulösen: Ich habe noch (hier im Forum längst gelöschte) Audiodateien auf HDD vorliegen, die ich heute(!) mit höherer Bitrate nochmals hochladen könnte. Ihr sicher auch.

    Darum gehts!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2017
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ah ok. :thumpsup:
    Das hier manche Anhänge verschwunden sind, liegt vermutlich daran das "früher" nur 20 Mb pro User für Anhänge zur Verfügung standen. Das ist ja inzwischen nicht mehr so.
     
  11. icecube919

    icecube919 Benutzer

    Ok, dann habe ich dich missverstanden.
    Es kam mir so vor, als wolltest du ein zentrales, umfassendes Archiv an Mitschnitten, Bildern, etc. im Rahmen dieses Forums aufbauen. Sicherlich auch keine schlechte Idee, jedoch wird sich wohl kaum einer bereit erklären, das in die Hand zu nehmen, da dies eine intensive Kontrolle und regelmäßige, fortwährende Pflege erfordern würde.
    Insofern haben wir aneinander vorbei geschrieben.
    Entschuldigung ;)
    Und Grüße.
     
  12. Neuling64

    Neuling64 Benutzer

    @Zwerg#8

    Vorsicht mit dem ( Wieder- ) Hochladen hier gelöschter Dateianhänge !

    1. Es gibt keine "30 Sekunden" - GEMA Regel, sondern allenfalls GEMA-freie Musik, d. h. Musik bei deren Benutzung man keine Gebühren
    an die GEMA ( unter Umständen aber an die Betreiber/Portale als Nutzungsrechteinhaber solcher GEMA-freien Musik ) bezahlen muss.

    2. Nicht alles ( und vor allem nicht alles im musikaischen Bereich ) ist zudem von der Zitierfreiheit gedeckt. § 51 Urhebergesetz legt diesbezüg-
    lich enge Vorgaben dafür fest. Selbst für die Verwendung von Zitaten eines Herrn Karl Valentin oder eines Herrn Heinz Ehrhardt wurden
    schon Abmahngebühren durch die von den jeweiligen Erben beauftragten Anwaltsbüros geltend gemacht bzw. eingetrieben. Was diese
    Herren wohl selbst dazu gesagt hätten, wenn sie dies noch hätten erleben müssen ( dürfen ) ?;)
     
  13. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Was am einfachsten durch die Admins möglich ist. Serverinhalt und Datenbank sichern - fertig.
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    @DigiAndi: So einfach ist es leider nicht.

    Mir geht es hier nicht (nur) um die "Sicherung", sondern um das "Wiederanheften" von mittlerweile (und aus verschiedenen Gründen) verlorengegangener Anhänge (prinzipiell binäre Daten) an alte Postings, damit diese Anhänge beim Lesen der alten Postings "einfach wieder" zugänglich sind. Manuell, so wie es Guess letztens einmal für mich gemacht hat, geht das nicht. Das ist bei der Menge völlig unmöglich.

    So, wie Du das wohl jetzt meinst, läuft die Nummer wirklich nicht. Denn beispielsweise habe ich früher Anhänge gelöscht, weil ich einfach keinen Platz mehr hatte. Ein (altes) Backup (samt dem dort noch vorhandenen Anhang an einem bestimmten Posting) einfach "zurückzuspielen", geht definitiv nicht bzw. nur selten.

    Dazu müßte man sowieso erstmal eigene Software schreiben, die genau das macht, ohne den aktuell in der DB vorhanden Text eines uralten Postings zu verändern, so dieses Posting überhaupt noch vorhanden ist. Das muß man ja auch bedenken. Möglicherweise hat Guess ja mal "helfend" eingegriffen und "schlechte Sätze/Postings" entfernt. Das soll ja auch so bleiben. ;)

    Mein lieber Scholli - das ist schon eine Aufgabe, die man erstmal genauer durchdenken muß. Grundsätzlich sind aber alte Backups schon eine SEHR GUTE und wohl auch die EINZIG MÖGLICHE Arbeitsgrundlage, um die alten Anhänge vollautomatisch wieder ins aktuelle DB-System zu bekommen!

    Die erste Frage in Richtung Admin ist also: "Wie alt ist das älteste überhaupt noch vorhandene KOMPLETTE Foren-Backup?"

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß noch komplette Backups aus der Anfangszeit des Forums vorliegen. "Archive.org" (ich habe noch nicht nachgeschaut) kann sicherlich auch nicht großartig weiterhelfen. Die "ziehen" bei ihren Snapshots auch nicht alles...

    Wie auch immer, man darf bei dieser ganzen Aktion nix kaputt machen, zumal die Show hier ja weiterläuft. Eingehende Tests auf einem "Spielserver" mit den Kopien der Originaldaten sind daher Pflicht. Boah... Puh... Evt. muß man die alten (möglicherweise mehrere!) Datenbankstrukturen erstmal in ein einheitliches "Zwischenformat" überführen, damit man diese Daten dann später in die aktuelle Forensoftware "migrieren" kann. Wer mal mit "Webshops" zu tun hatte, kennt diese Scheiße. Egal. Wenn die Tests fehlerfrei ablaufen, muß das "richtige Forum" nur wenige Minuten "offline" sein, um die komplette DB auf dem Server neu zu schreiben - und alles ist wieder gut.;)

    Und klar - vorher natürlich ein Backup machen. ;)

    Ich habe keine Ahnung von dem aktuellen System hier, hoffe nur, man speichert binäre Daten nativ auf der Serverfestplatte und nicht in Datenbank-"Blobs". Wenn sich die Struktur der DB-Tabellen über die Jahre geändert hat, wird es richtig kompliziert. Das wird wohl auch der Grund sein, warum viele Anhänge die ganzen Updates der Forensoftware einfach nicht überlebt haben. Da ich das kenne: Das hat seitens der Entwickler einfach niemanden interessiert.

    Gut erstmal. Eine Idee hätte ich schon...





    @Neuling64:

    Zu 1.) Den Usern hier im Forum ist bekannt, daß es eigentlich keine offizielle "30-Sekunden-
    Regel" gibt. Und weiter? Lies mal genauer im Forum nach...

    Zu 2.) Bitte LESEN! Karl Valentin oder Heinz Ehrhardt spielen hier im Forum absolut keine Rolle und MUSIK auch nicht. Wir sind hier keine Tauschbörse!

    Musik ist höchstens "Beiwerk" im Hintergrund, beispielsweise wenn sich ein Moderator bei einer Panne total verheddert. Und weiter? Ich schreibe noch ein paar nette Sätze dazu - und schon ist das alles durch das Zitatrecht gedeckt. Bisher hat sich noch kein RA bei mir gemeldet - bei der Forenleitung dementsprechend wohl auch nicht.

    Hint: Machs bitte nicht komplizierter, als es eigentlich ist.

    Grüßle
     

Diese Seite empfehlen