ARD & ZDF ohne Fußball-EM 2024?


#1
Die Deutsche Telekom hat die deutschen Fernsehrechte an der Fußball-EM 2024 erworben. Damit könnte dieses Turnier erstmals ohne ARD und ZDF stattfinden.

Könnte. Ob es auch passiert, steht auf einem anderen Stern. Schon bei der Fußball-WM 2002 und 2006 (--> Kirchgruppe) hieß es lange, dass ARD&ZDF raus seien, nur um sich kurz vor dem Turnier dann doch wieder zu einigen. Auch bei Olympia 2018-2024 (--> Discovery/Eurosport) lief es genauso.

Und dieses Mal?
 
#7
Sagen wir es mal so: Laut aktuellem Rundfunkstaatsvertrag müssen im Moment noch alle Spiele mit deutscher Beteiligung, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Finale unverschlüsselt und ohne Extrakosten für den Zuschauer über einen Sender angeboten werden. Bleibt also nur die Frage wen die Telekom nun per Sublizenz abzockt, RTL & Co. oder die Öffis.
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Die Telekom könnte auch einen frei empfangbaren Webstream einrichten für die betreffenden Spiele. Dann würden zwar alle ohne Internet das Nachsehen haben, was mutmaßlich überwiegend die ältere Generation betrifft. So recht vorstellen kann ich mir das aber nicht, denn irgendwie wird man schon einen Teil der Kosten wieder reinholen wollen. Und das wäre halt durch Sublizenzen an die klassischen TV-Stationen am einfachsten.
 
#10
Das ist lediglich ein Deal.
Wer sieht sich im Free TV in Deutschland schon Liechtenstein gegen Andorra in der Vorrunde (Beispiel) an?

Wenn es sein muss, boykottiere ich eben Magenta. Es gibt andere Wege.

2Stain
 
#13
Dafür mit reichlich Werbung und Split-Screen? Mit megakurzen Rasenrandgespächen von Moderator und Experte?

Nein, sowohl Steffen Simon und Béla Réthy sind ebenso wie Oliver Schmidt meine Favoriten.
 
#14
Die Gespräche zwischen Kommentator und Steffen Freund finden während des gesamten Spiel statt und sind für mich deutlich interessanter als ständige Versprecher eines Bela Rethy. Im übrigen sind auch ARD und ZDF nicht werbefrei.

Und während bei RTL auch freitags ein Nachtjournal läuft, strahlt die ARD eine alte Tatort-Wiederholung aus. Nein, die ARD ist nicht mehr das, was sie Mal war. Und RTL ist keineswegs so schlecht, wie ihr Ruf.
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
Habe gerade geschaut. Finde keinen Fernsehkanal Telekom auf meinem Fernseher. Welches Programm muss ich einschalten?

;)
Falls dies keine Ironie war: Stichwort "Magenta TV".


Aber ich habe doch auch irgendwo gelesen, dass es gesetzlich festgelegt ist, dass die Deutschlandspiele für alle frei empfangbar sein müssen. Können da ARD / ZDF sich nicht mit der Telekom einigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Das ist lediglich ein Deal.
Wer sieht sich im Free TV in Deutschland schon Liechtenstein gegen Andorra in der Vorrunde (Beispiel) an?
Da ist eher unwahrscheinlich, dass sich diese beiden Mannschaften qualifizieren. Tatsächlich ist es ja so, dass bei einer EM die Vorrundenspiele meist interessanter sind, als die bei einer WM, da sich ja nur die besten europäischen Mannschaften qualifizieren. Selbst wenn es so käme, fände ich so ein Begegnung auch mal ganz reizvoll, weil es da keine Favoriten gibt. Dann guck ich mir lieber das an, als z.B. Saudi-Arabien gegen Südkorea.
 
#17
Sagen wir es mal so: Laut aktuellem Rundfunkstaatsvertrag müssen im Moment noch alle Spiele mit deutscher Beteiligung, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Finale unverschlüsselt und ohne Extrakosten für den Zuschauer über einen Sender angeboten werden. Bleibt also nur die Frage wen die Telekom nun per Sublizenz abzockt, RTL & Co. oder die Öffis.
Naja für mich ist das nur ein schwacher Trost, da ich die EM ja nicht nur wegen den deutschen Spielen oder dem Halbfinale schaue. Mein Ziel ist es eigentlich jedes Spiel zu verfolgen auch die ohne deutsche Beteiligung.

Da ist eher unwahrscheinlich, dass sich diese beiden Mannschaften qualifizieren. Tatsächlich ist es ja so, dass bei einer EM die Vorrundenspiele meist interessanter sind, als die bei einer WM, da sich ja nur die besten europäischen Mannschaften qualifizieren. Selbst wenn es so käme, fände ich so ein Begegnung auch mal ganz reizvoll, weil es da keine Favoriten gibt. Dann guck ich mir lieber das an, als z.B. Saudi-Arabien gegen Südkorea.
Also bei der letzten EM war das in der Vorrunde teilweise schon sehr zäh. Man hat schon gemerkt, dass die Aufstockung von 16 auf 24 Teams einen Qualitätsverlust herbeigeführt hat, vorallem auch weil auch Gruppendritte sich noch für das Achtelfinale qualifizieren konnten und so auch Teams wie z.B. Albanien im Achtelfinale gelandet wären.
 
Oben