Arno kommt jetzt wohl noch später ins Studio...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Aus dem heutigen "Tagesspiegel":

STADTMENSCHEN

Schnelle Einsicht
Moderator Arno ohne Führerschein

Er heißt Arno Müller, aber er fährt wie Michael Schumacher. Seit Dienstag früh hat der rote Ferrari des Moderators und Programmdirektors des Senders RTL 104.6 allerdings Pause: An der Drakestraße in Lichterfelde wurde dem 41-Jährigen von „Arno und die Morgencrew“ der Führerschein abgenommen. Er brauste viel zu schnell in Richtung Hindenburgdamm. Pech für ihn, dass dort um drei Uhr früh eine Zivilstreife der Polizei stand, der die unsichere Fahrweise des Radiomannes auffiel. Als er gestoppt wurde, rochen die Beamten Alkohol – Arno musste zur Blutprobe: 1,5 Promille. Bekannt geworden ist der Moderator durch seine Frühsendung im Radio, bei der unter anderem auch die Polizei durch verrückte Telefonanrufe auf die Schippe genommen wird. Er selbst ist einsichtig: „Man fährt nicht betrunken Auto. Wenn man’s dennoch tut, ist man selbst schuld.“ weso
Fassen wir die Fakten zusammen:

Arno ist um 3 Uhr morgens Richtung Süden unterwegs, obwohl er eigentlich in die andere Richtung, zum Sender, fahren müßte.

Drei Stunden vor Beginn der Sendung hat er 1,5 Promille; bei normalem Abbau bleiben immer noch 1,2 Promille um 6 Uhr (Beginn der Sendung) und 1,0 Promille zu seiner üblichen Ankunftszeit im Sender gegen 8 Uhr.

Läßt das den Schluß zu, daß Arno seine eigene Sendung nur betrunken erträgt? Oder ist die Sendung (und der Sender) deshalb so schlecht, weil der Programmdirektor von 104.6 gern mal einen zu viel hebt?

Fragen über Fragen...
 
#3
Nicht zu fassen...

Weiss denn jemand, ob Arno diese Woche (insbesondere am Dienstag) die Morningshow moderiert hat oder wurde er vertreten??? Die Antwort auf diese Frage dürfte ja recht interessant sein...:)
 
#4
Kann schon sein, dass er da zum Studio unterwegs war, denn wenn man von der südlichen Drakestraße Richtung A103 will, fährt man durchaus noch ein Stück weiter südlich und dann links den Hindenburgdamm rauf.

Was natürlich so oder so die Promille nicht entschuldigt.

Dass Arno gelegentlich von DJ Voicetrack vertreten wird wurde ja schon hier diskutiert.
 
#8
Bild Berlin von heute

Er sieht sich als witzigsten Moderator Berlins. Doch jetzt dürfte ihm
das Lachen vergangen sein! Radio-Star Arno Müller (41) und seine
Alkoholfahrt.
Der Programmdirektor und Morgenmann von „104.6 RTL“ wurde nachts um
drei Uhr in seinem roten Ferrari von der Polizei gestoppt. Er war an
der Drakestraße (Lichterfelde) gerast. Einer Zivilstreife fiel zudem
die „unsichere Fahrweise“ auf.
Rote Kelle raus, Auto angehalten. Was den Beamten als erstes auffiel:
Arnos starke Alkoholfahne. Sie mussten ihn geradezu aus seinem Flitzer
zerren. Sofort ab zur Blutprobe. Ergebnis: 1,5 Promille! Jetzt ist er
seinen Führerschein los! „Absolute Fahrunsicherheit“ heißt das im
Gesetz – eine Straftat.
Ihm drohen jetzt Punkte in Flensburg und eine Geldstrafe. Der Gang zum
Idiotentest bleibt ihm vermutlich knapp erspart – er ist erst ab 1,6
Promille vorgeschrieben.
Seine Kopfschmerzen nach der Suff-Nacht kann Arno in aller Ruhe
auskurieren. Er ist derzeit im Urlaub, muss nicht wie sonst jeden
Morgen um 5 Uhr moderieren.
 
#9
Oh Leute.. schon mal was von Öffentlichkeitsarbeit gehört ???

Das ganze Ding ist mit Sicherheit ein weiterer "Gag", um den
Weichspül-Quirler 104.6 ins Gerede der Otto-Normalverbraucher und Bild-Leser zu bringen.

Ich glaube kein Wort. Der ganze Sender ist doch ein einziger Fake. Und was Arno macht oder nicht macht ist mir sowas von Wurst...
 
#10
Stimmt genau, 104.6 RTL gibt es gar nicht, Arno ist eine Computeranimation und keiner in Berlin hört den Sender.

Was so einige Schreiberlinge hier unter Öffentlichkeitsarbeit verstehen ....
 
#13
Erste Radio-Regel: Ironie im Radio funktioniert nicht!

Davon abgesehen: Wer zahlt Arno jetzt das Taxi? 104.6 wird sich das wohl kaum noch leisten können.

Ich glaube übrigens nicht an einen PR-Gag. Was ist der Nutzen für Arno, wenn alle Welt weiß, dass er besoffen mit dem Ferrari durch die Stadt rast? Gut, alle wissen, dass er ein A... ist. Aber das er sich nicht nur im Studio, sondern auch hinter dem Steuer so benimmt? Wo ist da der PR-Effekt?
 
#14
@ dudelhuber

woher weißt du, dass es rtl so schlecht geht? mal ehrlich: wer sich nen ferrari leisten kann, hat auch noch kohle fürs taxi übrig. und wenn arno die schüssel verkauft (er wird sie in absehbarer zeit wohl nicht mehr brauchen) reicht das aus um bis ans lebensende zu rtl zu fahren. und dazu kommt: ein sender der sich einen ferrari-fahrenden pd leisten kann, der wird wohl auch die taxikosten noch irgendwie wegbartern. oder einen chauffeur als abm-kraft einstellen. ;)

gruß

pfl
 
#15
das ist ja ein witz... das kann doch nich5t wahr sein... arno betrunken hinterm steuer...
ich glaube auch nicht an einen pr-gag. das ist nur peinlich für arno und rtl. wenn er mit 1,2 promille moderiert hat, dann hätte ich ernsthaftes intresse an einem aircheck.
 
#17
Der Ferrari ist sicher geleast...weil der Rest ist für Party und Alk drauf gegangen :)))

Aber ich finde es echt schlimm für Arno, er war der Mann mit der weissen Weste im Radio, jetzt dieser Fleckenzwerg, ob der wieder weggeht :))


Eine Runde Mittleid...blöde Sache :D
 
#18
@ Realist:

Vor Jahren gab es mal das Gerücht, Arno habe ein Angebot abgelehnt, das ihm beim Wechsel zu einem anderen Sender eine Million Mark p.a. eingebracht hätte.

Wenn's stimmt, wird er bei 104.6 RTL wohl mindestens diese Summe kriegen und dann ist ein Ferrari schon drin - wenn man's denn für's Selbstbewußtsein nötig hat...
 
#19
Nun, liebe Freunde des Alkohols...
Es handelt sich definitiv NICHT um eine PR-Nummer. Arno hat sich besoffen erwischen lassen. Punkt. Lappen nun wohl wech. Taxi zahlt RTL, und wenn nicht, dann jucken die 20 EURO jeden Vormittag (erscheint nämlich erst zwischen 10 und 11!) unseren lieben Arno-Millionär auch nicht.
Gruß aus dem Norden
Hotte

PS: Ob ich mir den Ferrari wohl jetzt für ein Wochenende mal günstig mieten kann? Hmm...
 
#21
Und...fährst Du immer noch Ferrari? Wie UnCOOL!
Ferrari hin, Kohle her. Leben wir in einem Land, wo sowas als lustiges Kavaliersdelikt belächelt wird? Mit 1,5 Promille durch die gegend zu fahren... ohh...da war plötzlich dieser Fahrradfahrer, sorry, aber ich konnte echt nicht mehr ausweichen. Das dürfte doch auch auf der Ebene über Arno bei RTL keine Begeisterungsstürme auslösen. Einer der bekanntesten Moderatoren der Stadt, ein Gutmensch, der Weihnachten Berlin jeden Wunsch von den Ohren abliest und Omis zum Weinen bringt, der treue Ehemann und gute Vater ist ein Mann, der nicht weiß wann man ein Taxi rufen sollte? Klasse Image- Transfer Bin mal gespannt, wie das Freitag in der Presse nochmal thematisiert wird. Heute war es ja noch recht klein. Wenn morgen der große Nachschlag kommt, dann viel Spaß in der PR Abteilung. Ich seh schon Arno mit einem Blankoscheck in einem Kinderheim "Macht nie so Fehler wie ich sie gemacht habe". Na denn Prost! Wenn allerdings morgen nichts mehr nachkommt, dann hat Arno noch viele Freunde bei den Print Verantwortlichen und die Sache ist spätestens am Wochenende gegessen. R.K.
 
#22
arno in der berliner zeitung

Es sollte ein gemütlicher Urlaubsabend mit Freunden im Stammlokal La Favorita werden. Das Ergebnis: 1,5 Promille im Blut, Führerschein weg. Arno Müller, Programmdirektor und Morgenmoderator des Radiosenders 104.6 RTL, wurde nachts in seinem Auto in Lichterfelde gestoppt. "Man musste mich aber nicht aus dem Auto zerren, mit 1,5 Promille kann man noch gerade gehen. Ich war nicht volltrunken", sagte er gestern am Telefon. Pusten musste er trotzdem, weil er nach Alkohol roch. Ab Montag muss Müller mit der BVG zur Arbeit fahren, dann sitzt er morgens wieder hinterm Mikrofon. Seine Tat bereut der 41-Jährige. "Das war eine große Dummheit. Ich kann nur jedem sagen, Alkohol und Auto fahren, lasst es!"
 
#23
BILD über Arno und die 104.6 Voicetrackings pro Sendung....

Jetzt ist es ihm furchtbar peinlich. Radio-Star Arno Müller (41) und
seine Trunkenfahrt im roten Ferrari. "Das war ein großer Fehler von
mir", sagt er. "Ich werde dafür bezahlen müssen."
Der Moderator von "104.6 RTL" war mit Freunden verabredet. "Eigentlich
wollte ich nur was essen gehen. Dann ging's etwas länger und ich habe
getrunken."
Warum nahm er statt des Schumi-Flitzers kein Taxi? "Ich wollte den
Wagen nicht auf der Straße stehen lassen." Den Ferrari 360 Spider (150
000 Euro) hatte er von einem Freund geliehen.
Die Polizei stoppte ihn mit 1,5 Promille (BILD berichtete). "Ich konnte
aber noch auf meinen eigenen Beinen stehen." Dabei weiß er: "Man fährt
nicht betrunken Auto."
Trotz seiner Reue - nun wird über den Radio-Star eifrig Häme
verbreitet. Da geht's um die Trunkenfahrt und skurrile Gerüchte. So
habe Müller getragene Sakkos an Praktikanten verkauft. Zudem sei "Arno
und die Morgencrew" (täglich von 5 bis 10 Uhr) gar nicht aktuell,
sondern vorproduziert. Diesen Vorwurf will Müller so nicht stehen
lassen. "Es gibt Tage, da bin ich erst um sieben im Sender. Aber in 75
Prozent aller Fälle bin ich um sechs da."
 
#24
Tja, so viele Freunde scheint Arno nicht bei den Prints zu haben.

Ach ja, klar - der Ferrari war natürlich von nem Freund geliehen. Kommt ja auch nicht sehr hörernah rüber, mit nem 150.000-Euro-Hobel durch die Gegend zu brausen...
 
#25
Peinlich, peinlich kann man da nur sagen!
Die Morningshow wird vorproduziert?! Na klasse Voice-Tracking zur besten Sendezeit, kann man mal sehen wie weit wir schon gekommen sind!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben