"Arno und die Morgencrew" hoch 3


#28
104.6 RTL BERLIN war mal imo ein richtig guter, kurzweiliger und unterhaltsamer Sender.
So ungefähr vor 20/25 Jahren.
Damals habe ich mich immer gefreut, dass ich ab der brandenburgischen Landesgrenze 104.6 im Radio empfangen konnte.
Und je näher man Berlin kam, um so größer war die Freude.
Aber was die mittlerweile senden, auch im bundesweiten RTL RADIO, das braucht kein normaler, gesunder Mensch.
Hauptsache laut, schnell und reißerisch.

Das ist zwar alles auch Geschmackssache (vielleicht habe ja nur ich keinen), aber für mich gehört eine gewisse musikalische Abwechslung dazu, und nicht immer der selbe Einheitsbrei.

Und Nachrichten sollten auch etwas mehr bieten als nur "Kanye West nennt sich jetzt Ye".
Lokal, Regional, usw., Wetter und Verkehr.

Aber vor allen Dingen LIVE.

Just my two cents!
 
#29
PC Booster, Voice-Tracking gab es dor schon immer. Höreranrufe wurden wohl grundsätzlich auf der 104.6 aufgezeichnet. Aus Angst das der Hörer es nicht bringt, aber auch um schnell auf den Punkt zu kommen. Ein sehr verbreitetes Tool dafür ist VoxPro, aber ich glaube für Arnos Morgensendung benutzt man etwas anderes. Vielleicht weiß es hier ja jemand? Der Sony Kopfhörer MDR 7506 ist auch so ein amtliches Inventar im Radio. Auch bei RTL in Berlin.

In der Produktion sieht Voice-Tracking ganz neckisch aus, aber man hört es leider nicht. Alles zusammengeklebt, auf die Sekunde genau.

 
#33
Ne, ich meine als man noch aus Luxemburg sendete und man sich das Programm noch anhören konnte.😁
Das ist ja schon über 15 Jahre her. Bereits 2000 gabs fast nur langweilige Standard-Oldies. Meine Eltern hörten das Programm ab Anfang 1993. Da war es wohl noch besser. Allerdings konnte ich damals mit Musik der 50er bis 70er nichts oder fast nichts anfangen. Das änderte sich bei mir erst 1995.
 
#38
Zur Not schaltet sich Arno von zu Hause zum Ereignis dazu?
Das ist nicht mal nötig. Ich wette, auf den RTL Festplatten gibt es längst Takes für die typischen Standard-Eilmeldungen. Das klingt dann irgendwie so:

Arno [Voicetrack]: In [typische Erdbebenregion] hat sich gerade ein schweres Erdbeben ereignet. [Neues Element] Die Behörden befürchten mehrere dutzend Tote. [Neues Element] Max Mustermann aus dem RTL Nachrichtencenter, wie ist die Lage?

Nachrichtenmann erzählt live, was passiert ist.

Bedrückter Arno [Voicetrack]: Dankeschön Max, mehr dazu hörst du bei RTL Aktuell um 10 vor.
[Neuer Voicetrack mit Gute-Laune-Musikbett] Und jetzt zahle ich wieder deine Rechnungen. Peter Müller aus Marzan möchte sich seinen Bierbauch absaugen lassen. Ich zahls dir. Ruf jetzt an 8848484.
 
Zuletzt bearbeitet:
#39
Das ist nicht mal nötig. Ich wette, auf den RTL Festplatten gibt es längst Takes für die typischen Standard-Eilmeldungen. Das klingt dann irgendwie so:

.
Noch viel besser, 104.6 RTL hat mittlerweile auch den automatischen Hörer. Wenn da ne MA-Tante anruft, antwortet der auch automatisch..., Festplatte halt... Jo, dann kommuniziert Radio-Computer mit Hörer-Computer :cool:

Ich sag nur die Welt am Draht:

 
#40
Und es folgt gleich die nächste Innovation aus dem Hause 104.6 RTL: Swop. Laut DWDL / Horizont laufen fünf bis sieben Streams des Hauptprogramms mit unterschiedlicher Musik parallel, die für die Moderationen wieder zusammengeführt werden. Der Hörer kann bei Missfallen den Song überspringen und wechselt damit auf einen anderen Stream. Aus meiner Sicht eine weitere gute Idee, um gegen Streamingdienste wie Spotify auf Dauer zu bestehen (bzw. ihnen überhaupt etwas entgegenzusetzen). Da stellt sich die Frage, ob durch die Austauschbarkeit der Musik nicht echte Wortinhalte und Personsalitys wieder an Bedeutung gewinnen. Skippen kann man schließlich auch bei Spotify, und für jemanden, der jede Stunde nur die Liner-Card für die Morningshow-Promo abliest, muss man nun wirklich nicht die App des Senders bemühen.
 
#42
Und es folgt gleich die nächste Innovation aus dem Hause 104.6 RTL: Swop. Laut DWDL / Horizont laufen fünf bis sieben Streams des Hauptprogramms mit unterschiedlicher Musik parallel, die für die Moderationen wieder zusammengeführt werden. Der Hörer kann bei Missfallen den Song überspringen und wechselt damit auf einen anderen Stream.
Eine Neuerfindung ist es jedenfalls nicht. Genau das gleiche gibt's bereits von Kronehit.
 
#43
Das wäre aber unlogisch. Wenn die Crew im Haus ist, könnte mindestens einer auch live moderieren, oder?
unlogisch? Wieso? Nachrichtensprecher, Verkehrsmann und Wetterfrau sind ja auch live. Es geht hier um Arnos aufgezeichneten Gags. Ich rede allerdings von 104.6 RTL, nicht vom bundesweiten RTL. Dort ist alles VT. Funktioniert ja auch nicht anders. Es können ja zum Beispiel keine Nachrichten parallel live laufen, zumal 104.6 RTL noch einen eigenen Berlin/Brandenburg Block hat. Auch die Aufmachung und das Schlusswort bei den Nachrichten unterscheiden sich zwischen den Sendern minimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
#45
Was wurde aus dem Adobe Voco Projekt? Damit wollte man doch längst verstorbene Radiostimmen wiederbeleben.

Nur wenige werden die RTL App benutzen, weil sie sich nicht für einen Radiosender registrieren wollen, es sei den es gibt etwas zu gewinnen! Bekommt man denn dann wenigstens personalisierte Werbung oder den gleichen Werbeblock aus dem Äther zu hören?

Das verstehe ich sowieso nicht, warum ist in Europa die Radiowerbung im Äther und im Internet gleich während sie in den USA konsequent getrennt wird?
 
#49
Mit diesem hektischen Programm sicher nicht.......
Ich finde, diese Hektik bzw. der Drive, den die Verpackung bei RTL hat, ist einer der positiven Aspekte des Programms, leider macht man sich das dann durch die wenig progressive Musikauswahl wieder kaputt. Da kriegt man vom Verkehrsbett oder dem TOTH von der Spitze-Spitze-Spitze des Fernsehturms (ich glaube, das verwenden die inzwischen nicht mehr) einen halben Herzinfarkt, nur dass danach dann Andreas Bourani oder Max Giesinger losknödeln.
 
#50
Hat man eigentlich vor der Umstellung zu dem "Supertollen Hitradio".....auch VT genutzt?
Das bundesweite RTL aus Luxemburg war live. Seit dem Formatwechsel im Juli 2015 ist alles VT.

Wobei auf UKW 93.3 und 97.0 weiterhin Lokalnachrichten und Verkehrsinfos aus Lux laufen; das dürfte live sein, da es immer wieder kurze Pausen gibt bis aufs bundesweite Programm zurückgeschaltet wird.
 
Oben