Audio-Converter für .MUS File-Header?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
hallo,
kennt jemand von euch einen audio converter der digas (vers. 1.00) *.mus files
in einen audio header nach bwf standard wandelt, damit beim einfügen eines solchen files in ein drittsystem automatisch titel und artist aus dem wave header übernommen werden kann (anstatt vom filenamen).
(dummerweise produziert diese ältere digas version kein export file, das sich im header nach irgendeinem standard richtet...)

kennt jemand ein solches tool ??

danke und gruss
 
#2
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

Es gibt wohl nichts direktes (außer bei David selbst).

Wenn Du aber mit zwei Schritten leben kannst, empfehl ich
ein Batchfile, welches Dir erst die Titelinfos aus der Digas-Datenbank extrahiert, die jeweilige Datei mit einer .mp2-Endung versieht und diese dann beim Umwandeln mit z.Bsp. lame (mp3-Encoder) mit in den Header baut. Siehe auch

http://lame.sourceforge.net/

Viel Spaß dabei ...
 
#3
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

pssst... niemandem weitersagen.. doch einfach mal die .mus Endung in ne .mp2 Endung umbenennen und gucken, was dann passiert...
Gruß!
 
#4
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

... nix - das kann i dir sagen... weil zwar andere systeme das *.mp2 abspielen können, aber offenbar übernimmt kein mir bisher bekanntes system die infos, die etwa in dem digas-file drinnenstehen - gleich ob das jetzt das kommentarfeld oder sonst ein feld betrifft...
 
#5
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

@radioextreme
weil zwar andere systeme das *.mp2 abspielen können, aber offenbar übernimmt kein mir bisher bekanntes system die infos, die etwa in dem digas-file drinnenstehen -
Da steht auch nicht viel drin - zumindest nix über die Titel. Das MUS-Format ist ein raw-MP2-Format mit einer Besonderheit: Es speichert alle paar Frames (alle 256 ms glaub ich, muß ich nochmal nachgucken, wie das genau definiert ist mit den Zeitabständen) eine Hüllkurveninformation (profan formuliert: Eine Lautstärkeinformation), die beim Abspielen durch die Profi-Soundboards ausgewertet wird. Normale Player ignorieren das oft und spielen die Titel einfach so ab, wie sie digitalisiert wurden.
Wie beschrieben: Titelinfos etc. muß man sich anhand des Filenamens aus der zugehörigen Datenbank saugen... ... ist zumeist ne schlicht-SQL-Variante, sollte also nicht das Problem sein ...

und wie beschrieben: Mit Lame lassen sich die Infos dann sehr bequem in einen Header eines dann allerdings mp3-codierten Files unterbringen...
 
#6
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

hm... deshalb also... jetzt mal blöd gefragt vom laien zum profi. ich exportiere ein *.mus file von digas und benenne das nun mal irgendwie... wie schaff ich es etwa, die infos, die es da sonst noch gibt (diverse tags wie sendefertig, löschschutz, kommentarfeld, usw...) "mitzunehmen" um dann z.b. - wie beschrieben - in ein mp3 umzuwandeln? dass das "umbenennen" funzt, hab ich schon rausgefunden - nur - es tut si eben nix - oder mach ich was falsch? wär schön wenn ihr mir das erklären könntet, hie und da wärs nicht unwichtig für mich, wenn ich das machen könnte.
 
#7
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

ah ja !

tatsächlich ist es so (und das ist auch mir mittlerweile aufgefallen), daß das digas mus file gar keine titel und artist infos im file header hat.......

und diese alte digas version schafft es auch nicht, ein export file zu schreiben,
was diese informationen nach irgendeinem standard dort rein schreibt.

aus drittsystem ins digas - drag and drop (dann übernimmt digas auch die artist und titel infos aus header)

aus digas in drittsystem - aua.....(oder man hat datenbankverknüfpung mit DDE transport)

BTW. hat jemand eine neuere digas version in der man die soundfiles mit BWF header rauskopieren kann ??
falls ja, welche programmversion ??
danke und gruss

MCXV
 
#8
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

@ Radioextreme:
Wenn Du ein Digas hast, hast Du auch die Datenbank dazu. Und in deren Verzeichnissen findest Du je nach Ausführung zumeist ein Tool, Daten in der Datenbank zu verändern. Ansonsten läßt sich die Datenbank auch 'exportieren'; je nach Typ (bei den älteren kann sogar ein normales Office die Datenbank auslesen).
In meinem Beispiel kennt Lame ein paar Kommandozeilenoptionen, mit denen sich bei der Umwandlung das mp3-Tag des Titels füllen läßt; ein kleines batch-file oder Office-Makro, das die Titelinfos anhand des Filenamens ausliest und dann lame mit den entsprechenden Optionen und infos startet, ist gerade mal ein paar Zeilen lang ...

Übrigens: Ist wirklich wichtig, daß Du die Endung von .mus in .mp2 änderst!

Nebenbei: .mus ist kein reines Digas-Format. Es ist das Format der Digigram-Hersteller, die auf ihren Soundboards Echtzeitumwandlung betreiben - zu Deutsch: Da sitzen kleine Prozessoren drauf, die das anliegende Tonsignal direkt in MPeg umwandeln (und zurück) und dann erst auf den Rechner schieben. Die erzeugen diese Files - und da die Karten nicht auf 'Tagging' vorbereitet sind (waren), kennt das Format keine Titeltags ...

So long ...
 
#9
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

also ich selbst habs ja nicht, aber ich darf das von der firma benutzen, um nebenbei meine shortys für einen nachrichtensender zu produzieren... mein weg schaut dann immer so aus, dass ich auf export/export file gehe und dieses file - etwa am desktop abspeichere und als email-anhang versende... wenn man das dann aber in einem anderen digas öffnet, fehlen eben diese ganzen infos - interviewpartner, autor, usw... und da wär konkret meine frage - wie kann ich das EINERSEITS so ausm digas rauskitzeln, damit diese infos erhalten bleiben, bzw. dann so weiter verwursteln, dass ich das auch in andere formate - etwa mp3 - umwandeln kann... frag ich mich in meiner ratlosigkeit....
 
#10
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

Bleibt Dir wohl nur, Dich mal mit Eurem Cheftech hinzusetzen und so ein Batchfile irgendwo in der Firma laufen zu lassen. Da ist dann auch kein'Export' mehr nötig. Du mußt vorher im Digas lediglich den genauen Dateinamen rauskriegen (steht in der Maske 'Allgemein' unter 'Datei').
Diese Datei dann aus dem 'normal zugewiesenen' Ordner in einen Temporären kopieren, Endung umbenennen (kann das Batch-File machen) - und s.o.

Der Techniker hat bestimmt eine .exe in seiner Datenbank-Anwendungssammlung, mit der man direkte Inhalte aus der Datenbank auslesen kann ...
... Und der freut sich dann auch bestimmt, daß ein solcher 'Export' danach in 'geregelten' und kontrollierten Bahnen verläuft ... :D
 
#11
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

wird wohl so sein, dass ich mich mit ihm zusammenred - i kenn mi da nämlich irgendwie (wie ich grad merk) überhaupt nimmer aus *mehrverwirrtbinalsvorhin* ;)
 
#12
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

Zitat von radioxtreme:
mein weg schaut dann immer so aus, dass ich auf export/export file gehe und dieses file - etwa am desktop abspeichere und als email-anhang versende... wenn man das dann aber in einem anderen digas öffnet, fehlen eben diese ganzen infos - interviewpartner, autor, usw... und da wär konkret meine frage - wie kann ich das EINERSEITS so ausm digas rauskitzeln, damit diese infos erhalten bleiben, bzw. dann so weiter verwursteln, dass ich das auch in andere formate - etwa mp3 - umwandeln kann... frag ich mich in meiner ratlosigkeit....
Der "normale" weg wäre über DIGATRANS, da werden über ISDN die *kompletten* Daten von einer Datenbank in die andere übertragen.
Man braucht dazu die Digas Mailbox im Funkhaus und Digatrans auf allen Korrespondentenrechnern. Dazu natürlich eine ISDN Karte nebst passendem Anschluß. Bei uns ist das so geregelt daß man sich einloggt und dann von der Mailbox zurückgerufen wird (Telefonkosten).

Frag mal deinen Admin im Funkhaus danach.

Es kann sein daß es von David auch ein Tool zum direkten Import von .mp3 Mails gibt. Das kenne ich aber nicht da wir hier ein Produkt von VCS verwenden.
Bei unserem Import wird der Mail-Betreff als Titel eingetragen und die Absenderadresse als Autor. Der Textbody landet in einem freien Textfeld, so daß An- und Abmoderationen mitverschickt werden können.
 
#13
AW: Audio Converter für .MUS File-Header?

@ dira:
so es denn einen entsprechenden Zugang in dem Sender gibt (wird immer seltener ...)

@ radioextreme:
So oder so wirst Du Dich mit Eurem Techniker unterhalten müssen.
Vielleicht - und das wär die einfachste Lösung, schafft er Dir einen direkten Netzwerkzugang via VPN übers Internet - für Euch beide die beste Lösung. Dann bist Du entweder direkt an der Senderdatenbank (in dem Moment, wo Du's brauchst - da werden die Soundfiles auch automatisch übertragen) - oder per Replicatortool von Digas indirekt dran. Wär wahrscheinlich das einfachste für alle ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben