Aus DRadio Wissen wird "Nova", aus Deutschlandradio Kultur "Deutschlandfunk Kultur"


Genau. Welcher Sender ist gerade der richtige, wenn ich Lust auf Infomrationen habe? Welcher, wenn ich Lust auf Kulturelles habe? Ohne das Programmschema auswendig zu kennen, kann ich es nicht vorhersagen. Vielleicht passt der eine oder der andere oder beide oder keiner, und vielleicht ist es in zehn Minuten schon wieder ganz anders. Die Unübersichtlichkeit solcher Gemischtwarenläden mag auch reizvoll sein, aber bei den Deutschlandfunks stört sie mich eher.
 
Wenn jemand ausschließlich Informationen möchte, dann kann er doch einfach die Info-Sender einschalten. MDR-aktuell beispielsweise, bringt rund um die Uhr Infos und Interviews. Mir persönlich gefallen DLF und DLF-Kultur sehr gut und ich sehe da gar keine Notwendigkeit, dass sich an diesen Programmen etwas ändern müsste.

Gestern lief in der Sendung @mediasres ein Interview mit dem neuen Intendant Stefan Raue. Da war vom Sparen, von Digitalisierung, zeitversetzter Nutzung und personalisierten Angeboten die Rede. Er möchte noch mehr Digitalisierung wo man doch eigentlich schon so gut wie jeden Beitrag im Internet abrufen kann.
Hier zum Nachhören.
 
Ich habe heute im Tagesverlauf mal in Deutschlandfunk NOVA hinein gehört. Interessante Popmusik abseits des Mainstreams und dazu interessante Informations- und Wissensmeldungen. Denke ich werde jetzt auch öfter mal während meiner Autofahrten DLF Nova über DAB+ hören :)
Manche Titel schaffen es sogar in die Charts und sind sogar bei den Standardhitradios zu hören. Overnight von Parcels habe ich bei DLF Nova zuerst gehört. Und keine 4 Wochen später fliegt er mir bei SWR3 um die Ohren. Dabei läuft normalerweise das was bei Nova läuft auch nur dort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was bedeutet eigentlich der Name Deutschlandfunk Nova und woher kommt die Popmusik ?

Wenn ich den Namen "Nova" Google, dann ist die Rede von einem Stern, der aufgrund einer Explosion plötzlich etwas heller erstrahlt :cool: Ich deute es so, das wir aus dem ehemaligen "Deutschlandradio Wissen", also nun mit "DLF Nova" interessante Meldungen und Nachrichten vermittelt bekommen, die uns zu einer gewissen "Erleuchtung" verhelfen. Komplizierte Themen und Dinge werden uns Radiohörern einleuchtend vermittelt :) und plötzlich sind wir alle etwas "heller" und klüger in unseren Köpfen :thumbsup: OK, damit wäre der Radioname "Nova" schon kurz und knapp erklärt :D

Woher kommt aber die gesendete Popmusik ? Wer wählt Sie aus ? - und wer sind die Interpreten ? :oops: Es ist Musik die man nicht alltäglich auf den gängigen Popwellen hört, nicht die einschlägige Gehirnwäsche, die man von Nord bis Süd, oder Ost bist West auf den Radiowellen vernimmt, aber dennoch größtenteils interessant klingt :) Ja, und wenn man in die Playlist hinein schaut, dann fragt man sich doch gleich, wer ist das denn eigentlich, der dort gerade singt ? :confused: Woher kommen die Künstler, die weder bei aktuellen Pop- und Rockwellen, noch bei Oldiewellen zu hören sind, aber beim Deutschlandfunk "Nova" gespielt werden ?

Hier wäre vielleicht auch ein Ausbau der Deutschlandfunk Nova - Internetseite ganz interessant. Mal kurz vorstellen, was der Radiosender beabsichtigt, und bezweckt, den Namen "Nova" erklären, welche Zielgruppe man eigentlich an Radiohörern vor Augen hat usw. ;)
 
Jetzt ist mir gerade etwas sehr komisches aufgefallen bei allen DRadios: über DAB+ stehen jetzt keine ausführlichen Infos mehr zur Sendung, Titel, Miderator etc... drin. Auf UKW komischerweise hat man nichts verändert. Das kann doch aber nicht der Sinn von DAB+ sein, wo man ja auch besser und flächendeckender empfangbar ist.
Auf DAB+ siehts jetzt überall so aus:

Dlf: Deutschlandfunk. Alles von Relevanz (dauernd angezeigt, keine Sendungsinfo
mehr)
Dlf Kultur: Dlf Kultur. Das Feuilleton im Radio (hier ebenfalls)
Dlf Nova: bis vor kurzem stand noch: Dlf Nova: Es ist kompliziert - - dazu guter Pop.
nonstop drin, jetzt ist wieder alles beim alten.

Das hatten wir doch schonmal bei diversen UKW Dudlern aber vom Deutschlandradio hätte ich das nie gedacht.
Was haben die Slogans denn bitte im Radiotext verloren, welcher für Informationen der laufenden Sendung ... konzipiert ist?


Sorry für offtopic aber ich wollte mich mal dazu äussern.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Fan Gab Radio Ich habe das gerade stichprobenartig überprüft und festgestellt, dass bei Dlf Nova nur der aktuell gespielte Titel im Wechsel mit dem Claim angezeigt wird. Bei den anderen wird tatsächlich nur der Claim angezeigt. Da auch bei allen drei Programmen die Slideshow fehlt, denke ich es, dass es sich um eine technische Störung handelt.

Das hatten wir doch schonmal bei diversen UKW Dudlern aber vom Deutschlandradio hätte ich das nie gedacht.
Was haben die Slogans denn bitte im Radiotext verloren, welcher für Informationen der laufenden Sendung ... konzipiert ist?
Das macht fast jeder Sender. Ich finde das auch nicht weiter schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei DLF Kultur ist seit etwa einem halben Jahr eine Änderung der Musikfarbe im Tagesprogramm zu beobachten.

Die Musik ist massenkompatibler geworden. Früher waren häufig Stilrichtungen wie Chanson, "Weltmusik" und artverwandtes zu vernehmen. Die Musik war stets etwas besonderes.

Mit der Zeit wurde der Focus mehr auf Musik gelegt, die man auch bei anderen Stationen hören könnte. Ich denke, das Programm soll dadurch massenkompatibler werden. Mir gefällt dieser Trend nicht. Es erinnert mich zu sehr an "Dudelwellen". ´
 
Die Musik ist massenkompatibler geworden.
Da ich das Tagesprogramm nicht verfolge und höchstens ausgewählte Abendsendungen höre, ist mir das entgangen, es wundert mich aber auch nicht. Entsprechende Personalentscheidungen, die so etwas befürchten ließen, sind ja hier immer wieder mal diskutiert worden.

Bedank Dich für www.dabmon.de bei Georg Acher und http://www.baycom.de/software/products/dabmon/ .

Wer einen an den PC anbindbaren DAB-Empfänger besitzt (beliebt war da wohl die alte Terratec DR-Box, auch wenn sie nur "klassisches" DAB-Audio in MP2 decodieren kann, taugt sie als Empfänger für den DABmon), kann sich selbst sowas aufsetzen. Da gehen auch Dinge, die in diesem in München stationierten System nicht öffentlich gehen: ein Radiofreak hatte sich mal BBC DAB UK von Satellit (wird auf 4,8° Ost als fertiges Datenpaket verteilt) gezogen, durch einen dafür vorgesehenen DAB-Modulator und -Sender gejagt und direkt via Kabel an eine DR-Box angeschlossen. Damit hatten wir einen DABmon im Netz, mit dem man auch die Audiostreams 1:1 abgreifen und als Webstream hören konnte. Somit war ein original-Klangeindruck des dortigen DAB möglich, ohne auf die Insel reisen zu müssen.

Inzwischen loggt DABmon ja alles, inkl. Audiopegel, Lautheit etc: http://www.dabmon.de/p/8001/show_curves/5a2018da/all/1/1 (ein Stück runterscrollen)

Ich hoffe, der Link funktioniert, ansonsten halt via dabmon.de einsteigen und links auf "Archivfunktionen" -> Analyse. Dort die zu analysierenden Daten auswählen und abrufen.

Wer einen USB-DAB-Stick hat und sich die AAC-Audiofiles auf den Rechner legen kann, kommt mittels XPADxpert von Stefan Pöschel (BASIC.M@ster) auch an alle Slideshow-Briefmarken. Auch nachträglich, wenn die Aufnahmen des original-Datenstromes greifbar sind. Üblicherweise wird die MOT-Slideshow im Audiodatenstrom eingebettet, sie könnte theoretisch aber auch auf einem separaten Stream laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles neu macht der März und Deutschlandfunk Nova bekommt nun programmlich neue Akzente.

Die wichtigste Neuerung wird wohl die seit Umbenennung in Nova angekündigte werktägliche Abendsendung nach 21 Uhr sein die schlicht "Ab 21" heißt und aus Berlin senden wird.

Dafür musste man etwas an Musiksendungen einsparen, eine Stunde Musik und Green Goes Black werden ganz gestrichen, und montags ab 20 Uhr kommt nun als Ersatz eine Stunde History. Auch weniger Konzertübertragungen am Sonntag soll es aus kostengründen der neuen Abendsendung unregelmäßiger geben. Stattdessen soll ab 19 Uhr Sonntags ein Best Of der Ab 21 Woche geben.

Eine weitere Sparmaßnahme ist das Streichen des täglichen Update als 15 Minuten Zusammenfassung des Tages ab 18 Uhr. Dafür sendet die Redaktionskonferenz eben unter den Namen Update nun ganze 2 Stunden zwischen 18 und 20 Uhr.

Bin äußerst gespannt auf die neue Sendung ab Donnerstag auf Nova. Bis dahin...
 
Seit Sendestart hat man doch, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, ausschließlich ausgebaut. Die Einhundert wurde auf den Sonntag gesetzt, wodurch das moderierte Programm dort seitdem bereits um 8 statt zuvor um 10 Uhr beginnt, und die Stunde History ist hinzugekommen, ohne dass an anderer Stelle eine Sendung weggefallen wäre. Die jetzigen Änderungen ist nach meinem Empfinden, ohne die genauen Kosten zu kennen, in erster Linie eine Schwerpunktverlagerung. Statt eines wöchentlichen Musikmagazins und des sonntäglichen Konzertmitschnitts gibt es nun (bis auf Sonntag) jeden Abends eins, das das moderierte Programm von 21 bis 0 Uhr verlängert. Dafür wird das Update eingespart. Nicht direkt ersichtlich sind vielleicht auf die Fläche verteilte Einsparungen bei Sondersendungen, aber auch dort hat man in den letzten Jahren vor allem ausgebaut.

Nur ist es schade um den Markennamen "Redaktionskonferenz". Ein "Update" könnte es auch bei einem beliebigen der etlichen 1Lives geben.
 
Zu "Ab 21": Zum Start 2 Songs hintereinander, 1 Minute kurz was Belangloses, 2 Songs, danach wurde immerhin ein Song von Yukno anmoderiert, direkt danach noch 1 Song hinterher – und das war die erste halbe Stunde! Also ich weiß nicht, aber für eine Premierensendung ist das nicht sonderlich stark. Erst um ca. 21.27 Uhr wurde der erste längere Beitrag gesendet – ein Interview mit so ner belanglosen Model-Influencerin. Danach habe ich erstmal Aus gemacht. Mal sehen, wie sich die Sendung noch so entwickelt. Grundsätzlich finde ich es gut, dass DLF Nova auch am Abend nun richtiges Programm hat. Wenn noch ein paar Stellschrauben gedreht wird, könnte es sich zu einem guten Ersatz für Plan B entwickeln, das ja 2015 eingestellt wurde.

Leider muss aber auch ich zum neuen zweistündigen Update Kritik äußern: Es stimmt leider schon, dass der Wortanteil mit dem alten Update und der alten Redaktionskonferenz insgesamt höher war. Und Redaktionskonferenz klingt eindeutig cooler. Updates gibts auch bei 1LIVE...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß auch nicht was ich von der neuen Sendung Ab 21 halten. Ein wenig erinnert Sie mich ein wenig an die alte Redaktionskonferenz, stand doch ein " Thema " im Mittelpunkt, auch wenn der Wortanteil nicht an die alte Redaktionskonferenz ran kam, fand ich es doch interessant, aber ich hatte mir auch etwas mehr erhofft, aber man soll ja noch nicht den stab nach der ersten Sendung brechen, nicht wahr :)
 
Bin ja mal gespannt, wann Dlf Nova auf die Idee kommt, die "Eine Stunde"-Podcasts auf 23 Uhr zu verschieben ... da wird ja sehr viel geredet und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben