Aus "mdr info" wird "mdr Aktuell", "mdr Figaro" wird wieder "mdr Kultur"


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DS

Benutzer
Nein, das meinte ich ernst. Mit AAC+ v2 könnte man sicher bei der Datenrate noch eine akzeptable Qualität für die Wiedergabe auf dem Smartphone-Lautsprecher anbieten. Zumal der Großteil des Programms aus Sprache besteht. Die 56kbit Mp3 klingen auch nicht gerade toll. Irre ich oder würde Mono nicht auch bedeuten dass man bei gleicher Datenrate eine "bessere" Qualität herausbekommt?
 
Zuletzt bearbeitet:

DigiAndi

Benutzer
Jetzt wird es Zeit, endlich mal neue Streamingformate anzubieten. 128kbit/s bzw. 56kbit/s MP3 sind doch einfach nicht mehr zeitgemäß. Die meisten Geräte und Betriebssysteme unterstützen schon seit Jahren nativ AAC. Nachzudenken wäre auch über einen Stream für Mobilnutzer, z.B. 16kbit/s Mono mit 32kHZ.

Zeitgemäß wäre aber auch ein qualitativ hochwertiger Stream mit mindestens d192 oder 256 kBit/s MP3. Und bitte alles, nur kein AAC bei diesen Bitraten - das gilt für alle Programme, egal ob Info oder Klassik.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Das kann ich nur unterstützen. MP3 sollte heute schon (auch) hochwertig angeboten werden - bei Popwellen 192, bei höherwertigen (Kultur)programmen 256 kbps. Das sind natürlich dann keine Formate, die primär für Mobilnutzung vorgesehen sind. Aber unter den Lossy-Formaten ist MP3 einfach das, was am ehesten wirklich hohe Qualität bei vertretbarer Bitrate ermöglicht. AAC geht bei höherer Bitrate in eine qualitative Sättigung, die nach allem, was mir bislang unterkam, auf niedrigerem Niveau liegt als die qualitative Sättigung bei MP3. Wenn man dann noch bedenkt, wie fehlerbehaftet manche AAC-Implementierung im Empfangsgerät auch heute noch ist (nicht nur bei DAB!), kommt man um das absolut ausgereifte MP3 nicht herum. Auch da braucht man natürlich einen anständigen Codec, aber die gibt es ja.

Beispiele vom BR: 224 kbps (!) MP3 als Podcast. Liegt für mich gleichauf mit den 320 kbps MP2 des Hörfunktransponders:

http://cdn-storage.br.de/MUJIuUOVBw...gy/391065ff-beb0-4162-84f4-5b4c51197958_3.mp3

http://cdn-storage.br.de/MUJIuUOVBw...4G/b88a43ef-81a0-4f77-a9f2-33af7d00af08_3.mp3

Das ist doch sehr, sehr wohnzimmertauglich und brächte die ARD-Radios endlich alle in "Sendequalität" auf die immer zahlreicher werdenden Streaming-Clients.
 

DS

Benutzer
Ja, bitte auf jeden Fall auch höhere Bitraten anbieten!! Ärgere mich schon länger darüber und hab es auch schon ein paar mal angeregt. Aber eben auch mal an die Handynutzer denken. Mit HE-AACv2 kann man eine wirklich annehmbare Qualität erreichen bei sehr niedriger Datenrate. Ich hab mir mal den Spaß gemacht und mit dem Nero AAC Encoder auf 16kbps/16khz heruntergerechnet (parametr. stereo) Es klingt nicht sehr viel schlechter als der jetzt angebotene 56kbps-mp3-Stream in mono. Wenn man die Höhen etwas anhebt ist das i.O. Und man könnte den Stream sogar noch in gedrosseltem Zustand abspielen.
 

Anhänge

  • sample-1.m4a
    126 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

freiwild

Benutzer
Und wieder Feueralarm in Halle. Irgendwie "brennt" es da deutlich häufiger als sonstwo. Hoffen wir mal, dass der Feuerschutz in Leipzig ein besserer ist.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Da hat dann wohl wieder mal jemand bei Figaro "Kultur" geraucht.

Auf MDR Aktuell war doch wohl wieder MDR 1 Sachsen-Anhalt drauf, oder? Wars wenigstens klanglich Lichtjahre besser als das Original oder hat man hinter dem Processing abgezapft?

Hoffen wir mal, dass der Feuerschutz in Leipzig ein besserer ist.
Du meinst, es wird zeitnah mit den den Öffis nicht wohlgesonnenen Zeitgenossen so heftig, daß Feuerschutz gegeben werden muß?
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Dafür müssen dann die TV-Kultursendungen unter freiem Himmel stattfinden, wenns mal wieder Feueralarm gibt. Oder man sendet ausm "Groben Gottlieb" um die Ecke eine zünftige deftige Hausmannskost-Sendung?
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Das war ein Scherz. Ich kann Dir gar nicht sagen, was im zuge der Trimedialität an Kultursendungen nach Halle verlagert wird. Sie bauen wohl TV-Studios dafür, soweit ich in Erinnerung habe. Ich gehe bei sowas i.d.R. von Aufzeichnungen aus.
 

freiwild

Benutzer
Wegen Fußball-EM hat hr-info die Hallenser schon vorzeitig aufgeschaltet, und kaum ist die Reportage vorbei, meldet sich der Moderator im Studio mit "Hier ist mdr Info". Der neue Name ist, auch einige Wochen nach der Umbenennung, wohl noch nicht jedem in Fleisch und Blut übergegangen.
 

freiwild

Benutzer
"artour" im mdr-Fernsehen sendet ab sofort aus einem neuen Studio. Das hat der MDR heute getickert. Allerdings ohne mit einer Silbe zu erwähnen, ob das neue Studio nun in Halle oder in Leipzig steht. Denn das war doch der Deal: die Fernsehkultur nach Halle, mdr Info (inzw. "aktuell") nach Leipzig. Weiß hier jemand, wie der aktuelle Stand aussieht?
 

wuerstchen

Benutzer
Mir ist aufgefallen, dass bei MDR aktuell in den Nachrichten zur vollen Stunde scheinbar relativ schnell die Meldungen ausgetauscht werden (also nicht mehr als aktuell gelten). Bei anderen Sendern, wie DLF, habe ich das Gefühl, dass die Nachrichtensendungen dort einen Überblick über einen längeren Zeitraum geben sollen (24h?) und einzelne Meldungen länger beibehalten werden.
Die MDR Aktuell-Lösung bietet eine größere Meldungsvielfalt, wenn man den Sender länger hört, da die wichtigen Meldungen ja anschließend ausführlicher behandelt werden. Allerdings werden die Nachrichten auch auf MDR Kultur übertragen, und wenn man dort nur einmal pro Tag reinhört, verpasst man wahrscheinlich Wichtiges.
 

Grasdackel

Benutzer
Wer den kompletten Tagesüberblick will, hat doch gefälligst zur gewohnten Zeit um 19:30 die Aktuelle Kamera in Ihrem mdr-Fernsehen anzusehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben