Ausdrucke oder handschriftliche Notizen vom Moderator


#1
Hi

ich hab eine echte noob frage. Wenn ein Moderator die Texte liest, druckt er sie aus. Das war er selbst sagen will oder ist es so das er sich das handschriftlich notiert was er sagt. In ganzen Sätzen oder in STichpunkten? Danke für die Antworten
 
#2
Da kannst Du vielleicht ne Umfrage machen und du findest alle Varianten. Heute aber vermutlich am häufigsten: Stichworte auf dem Bildschirm. Handschriftlich dürfte die Minderheit sein, Ausdrucke nehmen auch ab...Papier sparen.
 
#3
Bei manchen Moderationen halte ich sogar fertig ausformulierte Texte für wahrscheinlich, die dann vom Moderator eins zu eins abgelesen werden. Manchmal klingt die Moderation einfach "zu perfekt", um frei gesprochen zu sein. Beobachtet habe ich das schon bei mehreren Programmen.
Richtige "freie Rede" ohne jegliche Notizen findet im Radio leider nur noch selten bis gar nicht statt. Man hat scheinbar Angst, nicht sofort die richtigen Worte zu finden, wodurch dann natürlich eine kleine "Denkpause" entstünde. Dabei wirkt gerade das, zumindest auf mich, authentisch und gibt das Gefühl, dass da wirklich noch ein Mensch vor dem Mikrofon sitzt/steht, und keine Moderationsmaschine.
 
#4
Es macht schon Sinn sich vorher zu überlegen, was man wann sagen möchte, denn während der Sendung hast du im Selbstfahrerstudio noch genug andere Dinge um die Ohren...
Ob man sich dann fertige Texte schreibt oder Stichpunkte, das bleibt ne Frage des persönlichen Stils.
 
#5
ok vielen dank das hilft mir schon weiter. ich danke euch danke radiocat für deinen beitrag. da würde ich doch gerne noch wissen, wie war das früher, also so mitte der 90er? weil du schriebst heute vermutlich...

wie war es in den 80ern oder 90ern, danke. also so bis 2000
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben