Ausländisches Radio empfangen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Ausländisches Radio empfangen

Also:

1.
Freie Sicht nach Süd/Südost.

2.
Eine Satschüssel, mindestens 85 cm groß.

3.
2 oder 3 LNBs für Astra 19.2° Ost (Franzosen, Holländer, Spanier), Hotbird 13° Ost (Franzosen, Italiener, Griechen, ...) und vielleicht Astra 28.2° Ost (Briten). Die dünn auf hellgelb geschriebenen Radios sind frei.

4.
Einen 3er Multifeedhalter.

5.
Einen 4-in-1-DiSEqC-Schalter, um die LNBs zusammenführen zu können.

6.
Kabel und paar Stecker.

7.
Einen ganz normalen digitalen Satellitenreceiver, egal wie teuer oder billig.

Dann wird etwas gebastelt... und anschließend brauchst Du ganz vieeel Zeit... ;)
 
#4
AW: Ausländisches Radio empfangen

In einem Mehrfamilienhaus bedarf es zusätzlich der Abstimmung mit dem Eigentümer.
Wenn er mit sich reden lässt ist auch eine Mehrteilnehmeranlage mittels Multischalter (bis zu 16 Teilnehmer kein Prob) günstig realisierbar und liegt qualitativ Welten über Kabel- und DVB-T-Empfang.

Diese Investition amortisiert sich bereits nach wenigen Monaten infolge gesparter Kabelgebühr.
 
#5
AW: Ausländisches Radio empfangen

Soweit zum Thema Sat.
Natürlich kann man auch ganz bequem ein ganz normales Radio nehmen und nutzen. Generell gilt : wer nicht zu weit von der Grenze zum Nachbarland wohnt, kann entweder mittels Stabantenne etwas brauchbares empfangen (z.B. geht in weiten Teilen von NRW auf UKW das Programm von "3FM" aus den Niederlanden recht ordentlich. Oder aber : die althergebrachte UKW-Antenne fürs Hausdach, dann einen Tuner daran anklemmen.
Oder - noch besser : man verabschiedet sich von der Welle des Rauschens (UKW) und schaltet um auf MW. Alleine in NRW kann nahezu überall der Oldiesender Radio10Gold auf 1008 bestens gehört werden, oder der Rockmusiksender ARROW auf MW 675.

Du siehst - auch die alten analoge Teile funktionieren bestens. Mein Tip : sag lieber, was du hören willst, wo du ungefähr wohnst und auf welche Sender aus dem Ausland du scharf bist. Dann können wir hier geziehlter Hinweise geben.
Bei Empfangsproblemen selbst gibt es auch ein Forum speziell : www.ukwtv.de
 
#6
AW: Ausländisches Radio empfangen

In Dortmund geht das Ganze noch viel einfacher. Einfach Funkhaus Europa einschalten (103,3 MHZ). Die haben oft ausländische Beiträge im Programm.
Oder du nutzt einfach mal die Taste MW an deinem Radio. Besonders in der Nacht kann es sein, dass du auch Stationen aus Italien empfängst. Aber der qualitativ beste Weg ist eine Sat-Anlage. Nach Möglichkeit Multifeed d.h. für Astra und Eutelsat. Denn über Eutelsat kommen ein Großteil der italienischen Programme rein. Vor allem die italienischen Musiksender wie z.b. Discoradio sind sehr zu empfehlen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben