Autokino-Frequenzen?


#1
Hallo liebe Leute, aufgrund eines neuen Autokinos in meiner Nähe, wollte ich mich mal über die Sendetechnik informieren.
Ich habe gehört, das der Film über einen FMTransmitter die Audiospur des Filmes an die Autoradios überträgt.
Ist es daher möglich, den Film von zu Hause aus zu empfangen? Mit wie viel Watt wird dort gesendet und welche Frequenzen gibt es?
Das Autokino ist15km von mir entfernt daher denke ich das es nicht klappen wird.

Habt ihr schon irgendwelche Erfahrungen diesbezüglich sammeln könenn?

LG
 
#2
"FM-Transmitter" muss schon was amtliches sein. Chinaböller-D-Kisten enden oft mit dickem Bussgeld, weil nicht nach europäischen Normen konform. Sendeleistung maximal 50mW, oft an Rundstrahlern in max. 10m Höhe. Die Frequenzen werden pro Autokino von der BnetzA zugeteilt, Vorlaufzeit ist ca. 10-14 Tage. Außerhalb des Veranstaltungsgeländes ist in der Regel schnell schluß mit dem Empfang.
 
#4
Oder auf der Gassi-Runde mit dem Mobilempfänger in der Nähe des Geländes vorbei laufen und einmal den gesamten Frequenzbereich durchlaufen lassen (wenn die empfangbaren Wortsender gerade kein Hörspiel senden).
 
#5
Ist es daher möglich, den Film von zu Hause aus zu empfangen?
Achtung Klugscheißermodus AN:

Wenn überhaupt, wirst Du leidglich den Ton des Filmes empfangen, womit sich mir die Frage stellt, wie groß wohl der kulturelle Wert dieses Ereignisses sein wird. Das bekäme natürlich eine andere Bewertung, wenn eine Musikdoku präsentiert würde, wobei auch dort das Bild häufig ganz schöne Zusatzinformationen liefert ;)
Oder sind die 15 km bis zum Kino unverbaut und Du bekommst das Bild mittels guter Fernsichtoptik quasi auch frei Haus?

Beste Grüße, Björn
 
#6
Aschheim / München: 98,9 (großes Kino) und 99,8 (kleines Kino)
Kornwestheim / Stuttgart: 89,0 (großes Kino) und 91,3 (kleines Kino)
Gravenbruch / Frankfurt: 91,5 (großes Kino) und 88,6 (kleines Kino)
Heilbronn: 87,7
Karlsruhe: 91,2
Porz / Köln: 90,5
Duisburg: 93,7
Mülheim: 93,7
Essen: 90,0
Düsseldorf: 92,6
Kleve: 106,2
Bielefeld: 88,4
Iserlohn: 88,4
Bad Kreuznach: 95,8 (derzeit außer Betrieb)
Ilsede: 90,4
Zempow: 90,2
Güstrow: 91,6
Leipzig: 88,7 (großes Kino) und 88,2 (kleines Kino)
Chemnitz: 98,9
Geyer / Chemnitz: 88,2
 
#7
Unterliegen eigentlich Autokino Tonübertragungen den gleichen Regularien, wie der UKW-Rundfunk?
75kHz Hub und 0dBr Multiplexleistung? Dann müssten die Veranstalter sich ja auch ein kleines Processing basteln, um das einzuhalten.
 
#9
Da kommen noch einige dazu in der nächsten Zeit:

Saarlouis 97.0
Zweibrücken 107,8
Merzig 106,5
Grenzach 100,8

Waldshut/Tiengen 89,2
Waldshut/Bad-Säckingen 94,8
Waldshut/Wehr 94,5
Bühl 89,0
Ehrenkirchen/Brsg. 87,6
Offenburg 107,9 (Sehr interessante Wahl, die ist in der Gegend mehrfach belegt)

Tirschenreuth/Obpf. 93,8
Passau 107,6 (auch schön neben Antenne Bayern Hochries)

Dresden 94,5
BAutzen 91,3
Görlitz 92,3

u.v.w.m.
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
... und alle müssen lizenziert werden beim freundlichen Amt für Privatrundfunk (LPR) des jeweiligen Bundeslandes.

Wie bereits erwähnt kammer nit mal schnell, sondern man braucht professionelles Equipment wie z.B. Rohde & Schwarz SU 002....

oder wie meinen betagten S-STEU 3130/8 von neknufeleT:

Telefunken Steuersender.jpg

darunter der R&S GC 001 Stereo-Coder, der für Stereo die Links / Rechts-Signale in das 57KHz Multiplex codiert.

Der Sender macht nur 1-2W (Autokino's arbeiten mit geschätzten 10mW), die zum Ansteuern größerer Endstufen ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben