Baden 93,4


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
laut website von sonne.at haben die sich (dahinter dürfte aber irgendwie solfm stecken) für die lizenz beworben.

ob so ein sender erfolg haben könnte?


der name gehört auf alle fälle getauscht!
 
#4
@blu
Wieso meinst Du, daß der Name getauscht gehört? Ich finde, Sonne und gute Laune ist doch immer gut - von der diesjährigen Hitzewelle mal abgesehen ;)

"Laß die Sonne rein.... " :cool:
 
#5
schon...
aber "Radio Sonne.at" ??? Das is ja ein ähnlich schrecklicher Name wie KRONEHIT.

Irgendwie kommts ma generell so vor, wie wenn ma bei uns in Sachen Sendernamen recht fantasielos vorgeht... (wenn ma einen Blick nach D wagt und einige der dortigen Sendernamen betrachtet.)


Übrigens hat sich auch PartyFM für die 93,4 beworben und hat heute im Tanzpalast solche kleinen Zettel verteilt, auf denen die Hörerschaft aufgerufen wird, PartyFM beim Erlangen dieser Frequenz zu unterstützen (und einen Grund anzugeben, wieso PartyFM auf 93,4 senden sollte!).

Mir würd da ehrlichgesagt keiner einfallen!
Die Sendegebiete von 93,4 und 106,7 sind nahezu ident.
Denke nicht, daß da die RTR PartyFM die Lizenz erteilen wird, wenn ein Programm wie derzeit Sonne.at sich auch drum bewirbt. Denn so eins gibts im südl. Nö an sich nicht wirklich.
 
#6
[...] und einen Grund anzugeben, wieso PartyFM auf 93,4 senden sollte [...]
Mir würde auch keiner einfallen, das würde nur Sinn machen bei einer Standortverlegung, um besser in die Gebirgstäler des Wienerwaldes einzustrahlen.

Denke nicht, daß da die RTR PartyFM die Lizenz erteilen wird, wenn ein Programm wie derzeit Sonne.at sich auch drum bewirbt. Denn so eins gibts im südl. Nö an sich nicht wirklich.
Mit besserer Tonqualität und etwas mehr Moderation könnte Sonne.at meiner Meinung nach Erfolg haben, aber es wird bei dieser großen Anzahl an Mitbewerbern auch einiges an Verhandlungsgeschick notwendig sein...
 
#7
wieso?
92.9 hitfm wien mußte damals die lizenz doch auch an arabella abtreten, weil die rtr der meinung war, daß es in wien bereits ausreichend jugendsender gibt.

im südl. nö sind genau dieselben sender zu empfangen (hitfm und partyfm sogar um einiges besser) - wieso sollte also die rtr eine frequenz an einen mitbewerber vergeben, der ohnehin schon eine hat und dessen zielgruppe auch schon von etlichen anderen angesprochen wird?
 
#8
Ganz einfach, es könnte folgende Gründe für eine Vergabe an einen anderen Mitbewerber geben:

1. Es entzieht sich (noch) großteils unserer Kenntnis, welche Bewerber mit welchen Programmen (und mit welchen Argumentationen!) tatsächlich bei der Behörde eingereicht haben. Wenn auch ganz spezifische Programme vom Typ eines Radio Nostalgie o.ä. eingereicht wurden, sieht's für ein "normales" "Soul"&Popmusik-Radio wie es Sonne.at ist, nicht so gut aus. (Sehr wahrscheinlich)

2. Offiziell existieren ja im südlichen NÖ nur drei Jugendprogramme (Ö3, FM4, Party FM) und ist Hit FM (ex. Antenne4) nur für das Burgenland zugelassen. Daß auch das Umland, also südliches NÖ und südliches Wien erreicht wird, ist nur ein sehr angenehmer Nebeneffekt. Es könnte aber durchaus (bei strengerer Reglementierung) auch einmal passieren, daß die Antennencharakteristik geändert werden muß, und (ähnlich wie bei ausländischen, grenznahen Stationen) mittels ausgerichteter Signalstrecke nur mehr bestimmte Gebiete erreicht werden dürfen. Mit dieser Argumentation wäre es möglich, ein weiteres Jugendradio im südlichen NÖ zuzulassen. (Wenig wahrscheinlich)

3. Party FM und die Nutzung der 93,4 betreffend: wie bereits erwähnt - Standortverlegung wäre ja laut Ausschreibung möglich. (Aber am wenigsten wahrscheinlich - wegen Frequenzkoordinierung)
 
#9
also wenns ma in hitfm bei uns abdrehen sollten, dann wär i scho schön angfressn muß i sagen!

was die 93,4 betrifft, so is es mir eigentlich egal, wer die frequenz kassiert. kriegts aber partyfm, so wärs irgendwie verschwendung!

ein weiterer - neuer - jugendsender wär auch sinnlos, weil der dann eh a wieder nur dasselbe spielen würd, wie die derzeitigen auch. dance/techno wird einfach nie wirklich gespielt werden.

mal schaun!
 
#10
ich denke, einen weiteren jugendsender auf der 93.4 frequenz aufzubauen, ist mehr als unnötig, kriegt man doch so gut wie problemlos hitfm, partFM und die ORF programme rein - in diesem sinne würde ich es auch nicht wünschen, dass partyfm eben diese "zusätzliche" frequenz bekommt - wär schade um sonne.at, da es doch bemüht, eine gewisse "andere" musik zu spielen als alle anderen..
 
#11
stimmt...
dieses sonne.at (*würg* - sollte eine lizenz vergeben werden, dann nur unter der bedingung, daß der name gewechselt wird *g*) spielt echt songs, die ich bis dato kaum wo gehört hab.

allerdings müßten dann die mods ausgetauscht, mehr service eingebaut und der klang verbessert werden.
 
#12
hmmm.. meines erachtens war sonne.at irgendwie gut ausgedacht ... für einen sender, der eben IM sommer eine "eventlizenz" bekam, und über sommer-events, von und über veranstaltungen berichtet hat, & noch dazu durch den namen und deren musik versucht hat, "sommerlich gute laune" rüberzubringen.

natürlich war das programm dürftig, sendet sonne.at doch aus einem winzigen studio, wo die möglichkeiten auch gar nicht so groß sind

aber.. auch das wird sich ändern ;)
 
#14
ja, bis dahin is noch viel zeit.. erst im oktober wird die lizenz vergeben - im september wird wohl ein schönes rauschen zu hören sein.. ;-(

ich hoffe, dass ein neues, mitlerweile erprobtes team, dass einen neuen regionalen sender aufbauen möchte, mehr chancen hat, als irgendwelche (schon etablierten) sender, die einfach frequenzen aufkaufen wollen um mehr reichweite zu genießen... ich für meinen teil sähe keinen sinn, warum man (beispielsweise) partyfm in baden umgebung auf 106.7 UND 93.4 hören sollte...
 
#16
Aus dem Ausschreibungstext der rtr:

"Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen dieser Ausschreibung im Sinne einer Optimierung der Nutzung des Frequenzspektrums auch Anträge eingebracht werden können, deren technisches Konzept die Nutzung der ausgeschriebenen Übertragungskapazität an abweichenden Standorten vorsieht, soweit dies fernmeldetechnisch realisierbar ist."

Dies bedeutet, die Badener Frequenz könnte auch für Wien genutzt werden. Unter "Nutzung des Frequenzspektrums" bedeutet wohl auch der wirtschaftliche Aspekt.
Hoffentlich haben das auch die Rockfreude gelesen. Das würde nämlich bedeuten, dass man ein Rockformat für Wien machen könnte.

MM der III.
 
#17
rockformat...
du bist gut - die radiomacher bei uns wollen sich ja nedmal zu einem dancelastigen format überwinden!

dabei wärs grad für wien interessant, mehrere sparten zu betreuen!
 
#18
Für die Übertragungskapazität Baden 93,4 MHz haben sich wie folgt beworben:

Air 93,4 Privatradio GmbH i.Gr.
Party FM NÖ Süd RadiobetriebsgmbH
Radio Management GmbH i.Gr.
Radio Starlet Programm- und WerbegmbH
Donauradio Wien GmbH
N&C Privatradio Betriebs GmbH
WERT-impulse GmbH
meekorah.tv Film- und FernsehproduktionsgmbH und Co Privatradio KG
Österreichisch christliche Mediengesellschaft - Verein zur Förderung
wertorientierter Lebenskultur
 
#20
Na, is er jeztt schon weg?

Gestern war ich in Wienerneudorf draußen, und da hab ich ihn nichtmal so schlecht empfangen.
Partyfm natürlich voll gut:), dann zügelte Hitfm nach, und schließlich auch 93,4.
Also ich nehm mal an, Party-FM hat die größte technische reichweite von den drein oder?

Aber wieder zurück zur Sonne, was läuft jeztt auf der Frequenz 93,4 ab 1. September?
Das altbekannte rauschen?
 
#21
@chief
na fein - was i da so seh, gibts ja a paar traumhafte möglichkeiten für die 93,4:

1 | Air 93,4 Privatradio GmbH i.Gr.
naja, sonne.at eben

2 | Party FM NÖ Süd RadiobetriebsgmbH
93,4 (Ballermann-)PartyFM (der Ausdruck stammt ned von mir *g*)

3 | Radio Management GmbH i.Gr.
hmm...

4 | Radio Starlet Programm- und WerbegmbH bzw.
5 | Donauradio Wien GmbH
fein... ein Schlagerformat? haben wir im südl. Nö eh nur 4 (Radio Nö, Bgld, Stmk und Arabella)

6 | N&C Privatradio Betriebs GmbH
noch besser: energy 93,4 ...
wie wenns nicht schon reichen würd, daß man auf 104,2 und auf den kronehit frequenzen 102.9, 103.4, 105.3 und 105.8 laufend dasselbe hört!

7 | WERT-impulse GmbH
nochmal hmm...

8 | meekorah.tv Film- und FernsehproduktionsgmbH und Co Privatradio KG
und wieder ein hmm...

9 | Österreichisch christliche Mediengesellschaft - Verein zur Förderung
wertorientierter Lebenskultur

etwa ein - zusätzlich zu Radio Stephansdom und Radio Bartok auf 107,8 und zu den 4 verschiedenen ö1 frequenzen ein weiterer Klassiksender?

naja, vielleicht stecken hinter (3), (7) oder (8) ja ein paar herrschaften, die sich der dancebegeisterten Jugendlichen im südl NÖ und südl W bzw. nördlichen Bgld annehmen und endlich mal das tun, was sonst keiner wagt! *hoff*
 
#25
Ja, und auf 93,1 in der Semmeringegend wenn mich nicht alles täuscht.

Ich hab da gestern in Wienerneudorf auch noch einen slovaken oder Umgarn auf 93,9 hereinbekommen, jeztt weiß ich, wieso Radio Orange in Wien das Pfeifen mitbringt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben