Bayern regionalisiert DAB+


Da müssen aber einige unbelehrbare DAB Optimisten mal Farbe bekennen und die rosarote Brille absetzen. Diese Beispiele aus Bayern zeigen ganz deutlich dass man mit DAB als vorderstem Verbreitungsweg heute (immer noch) kein Geld verdienen kann. Da kann das Programm noch so ehrgeizig und abwechslungsreich sein. Die Realität ist eine bittere Pille. DAB generiert nur Kosten, aber kein Gewinn.

Besonders tragisch dass es immer die Anbieter trifft, die am lautesten große Töne gespuckt haben wie toll und zukunftsfähig DAB ist. Die großen Privaten, die DAB nur notgedrungen "mitnehmen" sind da deutlich zurückhaltender. Man muss jetzt erkennen dass DAB einen Nischenmarkt bedient, eine absolute kleine (sehr laute) Minderheit.

Diese laute Minderheit haben der DAB Radiostandard und die Schlagerfans gemeinsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die meisten Menschen wissen gar nicht, über welchen Verbreitungsweg sie ein Programm hören, wenn der Empfänger ihnen deren verschiedene bietet. Die Zukunft wird das Gerät sein, dass den aktuell stabilsten Weg (Analog, Digital, IP) heraussucht und unhörbar wechselt. Zwischen UKW und DAB funktioniert das schon makellos, zu IP muss dann der unvermeidliche Delay berücksichtigt werden.
 
Dass man Bitrate und Fehlerschutz erhöhen will + ZUSÄTZLICHE Programme aufschalten will ist ja mal großartig. Geld müssen sie ja anscheinend haben. Weiter so, gerne auch im Rest von Deitschland.
 
Bin mir nicht sicher ob das schon mal irgendwo diskutiert wurde. Mir ist aufgefallen, dass auf der A7 von Bad Brückenau nach Fulda unmittelbar hinter der bayerisch-hessischen Landesgrenze (Höhe Grenzwaldbrücke) der DAB+ Empfang des Unterfranken-Muxx abbricht, weil wohl vom Sender Kreuzberg gerichtet gesendet wird.

Welchen Sinn macht das, vor allem wenn man gleichzeitig vom Sender Alzenau mit Rundstrahlung bis nach Frankfurt / Mainz / Wiesbaden sendet (was ich gut finde)...?
 
Die Ursache des Abbruchs zwischen AS Bad Brückennau und Kreuz Fulda-Süd sind die heftigen Einzüge. Dieser ist beim Unterfrankenmux+BR-Mux vom Kreuzberg gen Norden+Westen so heftig dass selbst in Oberweißenbrunn (Luftlinie keine 5km vom Sendemast entfernt) nichts mehr ankommt. Totale Fehlplanung in Sachen Einzügen nenn ich das. Zumindest nach Westen+Norden sollten 1kW rausgehen um vernüftig den bayerischen Teil der Rhön abzudecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die HOAMATWELLE ist nun im DAB-Mux "Ingolstadt" aufgeschaltet worden (vom Radio IN-Oldieradio bisher noch nix zu sehen udn zu hören). Schwany spielt den Sender vermutlich per Internet auf die DAB-Sendemasten. Die zur vollen Stunde von der BLR übernommenen Weltnachrichten kommen daher erst ca. 1 Minute später über den Sender.... Ansonsten: Erster positiver Höreindruck, neben den beiden Oberkrainer-Spezialstunden ist der gesamte Sender sehr oberkrainerlastig und daher wirklich unterscheidbar vom öffentlich-rechtlichen "BR Heimat". Der kleine Rechtschreibfehler im derzeit geloopten DAB-Text geändert und vielleicht noch die Musiktitelanzeige aktiviert.... netter Anfang zumindest...
 
Wir sind nicht bei UKW. Wenn dann wird via Internetstream zum DAB Multiplexer Ingolstadt zugeführt und nicht zu die einzeln Sendestandorte. Zu die Sendemasten geht einzig und allein das fertige DAB Multiplexer Sendesignal und die Privaten Multiplexer sind im Olympiaturm untergebracht, der BR hat seine Zentral in Ismaning untergebracht.

Das heißt der Ton der ganzen Ingolstadt Radioprogramme geht erst zum Olympiatrum zum Ingolstadt Multiplexer. Von dort geht das alles fix und fertig zusammengewürfelte DAB Signal dann zu die Standorte und wird ausgestrahlt. DAB ist ein Zentrales System.
 
@kohlberger: Danke für die ausführliche technische Aufklärung, ich UKW-Depp.... Mir gings hier tatsächlich nur um die versinnbildlichte Kurzerklärung, um die technische Verzögerung zu erklären. So in etwa wie bei der Fussball-WM, als meine Arbeitskollegen via Digital-Sat zusehen durfen und ich an meinem Arbeitsplatz ein UKW-Radio laufen hatte. Ich hab dann immer rübergeplärrt: "Tooooor" und die haben immer zurückgeplärrt "Ja, genauuuu, Du Spezialist......... ähhhhh, Tooooor". Im Anschluss gabs immer die Frage, woher ich das schon "vorher" wusste :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben