Belgien: Hörerzahlen März bis Juni 2019


#2
Hier die Antwort auf die du gehofft hast:p
Warum sollten es in Wallonien, oder besser: Französich sprechendem Belgien, da ist ein Unterschied- so viele Masochisten geben?
Die Masochisten hÖren doch Deutsches Radio, besonders die im Nordkorea des Westens. NRW!
 
#3
Die Masochisten hÖren doch Deutsches Radio, besonders die im Nordkorea des Westens. NRW!
...und ich dachte, wir reden über Belgien (wie immer Du das jetzt wieder definierst). Immerhin bist Du Deinen Lieblingsspruch mal wieder losgeworden.

Außerdem hört auch ein nicht unerheblicher Teil der Germanophonen französischsprachige Sender.

Ralf
 
#7
OT: Interessant zu wissen wäre, ob und in welchem Umfang der BRF in der deutschen Grenzregion gehört wird. In Köln kam er bis vor einigen Jahren auf 88.5 richtig gut herein, aber dann nahm SWR 1 in der Eifel einen Sender auf dieser Frequenz in Betrieb, und aus war´s mit gutem BRF - Empfang.
 
#9
Genau, man nennt sich nun "Ostbelgien". Der Geograph und Kenner des Landes weiß freilich, dass die Begriffe Ostbelgien und DG nicht so ganz kongruent sind...das ist freilich was für Spezialisten. Und die waren hier am Werk, allerdings eher solche der Sorte Marketing, und die haben sich für jenen Begriff entschieden, der sich besser verkaufen lässt. Merke: Wenn sich Äpfel mal nur noch schleppend verkaufen, nennen wir sie eben Birnen.
 
Oben