Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die Page http://www.gvl-protest.de/ leitet jeden Aufrufer zu RMN weiter, ohne Wenn und Aber. Eine Benachrichtigung hierzu haben Teilnehmer, die deren Bannerwerbung verlinkt hatten (wie wir), nicht erhalten. Ergo: Bei uns lief nun seit nicht genau definierbarer Zeit Werbung für RMN in der Rotation.

Ich sage: RIESENSAUEREI! Betrug! :eek: :eek:

Wer noch GVL-Protest-Banner einsetzt, sollte die Verlinkung SCHNELLSTMÖGLICH entfernen, wenn er auf seinem Sender nicht für einen anderen Sender werben möchte... :mad:

Edit: Ich erwäge auch, rechtliche Schritte einzuleiten; wenn ich mich nicht irre (lasse mich gerne belehren), ist das Erschleichen von Werbeplätzen (also Dienstleistungen) unlauterer Wettbewerb, wenn nicht sogar Betrug. Aber wie ich sagte: Lasse mich gerne eines besseren belehren, werde aber morgen einen Rechtsanwalt zum Thema befragen. SO nicht, RMN. :wall:
 
#2
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Hilfe! Der Wollert schaltet auf der Forenpage Werbung und verdient auch noch Geld damit, ohne mich als Nutzer vorher zu fragen. Was für 'ne Sauerei. :wall:

Nee, aber mal im Ernst: Mir will sich nicht erschließen, was daran erstens so besonders sein soll, derartiges gibt es im Netz tausendfach, und zum anderen, was daran unlauter sein soll. Mit Klicks Geld verdienen bzw. in diversen Rankings nach oben klettern ist ja nun wahrlich nichts neues.
 
#3
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Ganz einfach: Man fordert auf, eine "neutrale" Infoseite zum Thema GVL-Gebührenerhöhung als "Partner" zu verlinken, um das Projekt zu unterstützen (mit Gegenlink immerhin), leitet diese dann aber kommentarlos auf ein Konkurrenzprodukt um. Für mich liegt klar auf der Hand, was daran nicht in Ordnung ist.
 
#5
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Das kann ja wohl nicht sein! :wall: :wall: :wall:
Da kann ich nur noch den Kopf schütteln... Aber ob man dagegen rechtlich vorgehen kann... keine Ahnung!
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#6
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Tja - auf mich hört ja keiner bzw. flamet dann jeder drauf rum.... aber wenn ihr mal im Archiv blättert werdet ihr sehen, daß ich genau dieses schon Anfang des Jahres "vorhergesehen" habe....

Es fing so an wie es aufhörte, und nu sage mir mal noch einer, daß das kein Eigennutz war...

Genauso wie wohl einige andere Ideen, die in diesem Zusammenhang entstanden sind, wie "Pseudo-Dachverbände" - wo sich mittlerweile auch immer mehr Leute fragen, warum sich da immer noch nichts tut...

Und bevor das große Hauen und Stechen wieder losgeht - nein, beim DIRV gibt es diesbezüglich auch noch keine offiziellen Statements, aber es wird intern schon mächtig diskutiert (durchaus kontrovers) und auch schon geplant, wie das von der GVL letzlich akzeptierte Modell (das im übrigen keinerlei "Sonderkonditionen" enthält und trotzdem für viele, aber eben noch nicht alle, eine Erleichterung bringen kann) umgesetzt werden kann.

Denn eines sollte klar sein - wenn wir weiterhin so "uneins" bleiben, dann haben die leichtes Spiel... der nächste "Tarifwechsel" steht ja vor der Türe....

Und noch einen Zahn kann ich diversen Leuten ziehen - es reicht auch keine "dreistellige Mitgliederzahl" um 20% Rabatt von der GVL zu beziehen... dafür ist schon ein mehr als relevanter Marktanteil notwendig... und der wird in der Szene, so wie sie sich derzeit präsentiert, von niemandem erreicht werden.

Gruß,
Croydon
 
#7
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Es geht hier nicht um die GVL. Oder darum ob irgendwelche Dachverbände Chancen haben, Prozente einzusacken.

Es geht nur um RMN. Du hast am Anfang darauf hingewiesen, das RMN hinter dieser Aktion steht bzw. steckt. Das war insgesamt auch nicht zu übersehen - man muss aber KLAR sagen, dass die gesamte Zeit über keine "Schleichwerbung" o.Ä. zu sehen war. Ich denke, wenn RMN das Projekt aufgemacht häte unter dem Versuch, die Herkunft der Macher zu verschleiern, wäre das Geschrei genauso groß gewesen. Dann mit Stichworten wie "Trauen die sich nicht" "Müssen die sich verstecken" etc.

ABER: Das hier hat ja damit wer's gemacht hat nix mehr zu tun, das geht ja nun weit drüber. Ich will nicht wissen, wieviele Webradios die Banner noch immer laufen haben und dadurch geprellt werden.
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#8
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Also das mit der Schleichwerbung sehe ich aber komplett anders und habe ich auch damals anders dargestellt.

Für mich war das von Anfang an eine gezielte Werbeaktion um Zugriffe und natürlich auch Hörer zu fischen und den Bekanntheitsgrad von RMN zu erhöhen.

1.) Zu Beginn schon direkte Verlinkung zu RMN, teilweise auch über Links, bei denen das nicht unbedingt von vornherein
2.) Pressemitteilungen, Interviews, bei denen im Namen von RMN gesprochen wurde (nicht etwa gvl-protest...)

und nun eben die direkte Umleitung all derjenigen, die eben mal sehen wollten, wie der Stand der Dinge nun war/ist.

Schon damals haben einige (nicht nur ich) gesagt, daß das nur eine gute gelungene Werbekampagne ist. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mit zweifelhaften Mitteln etwas erreicht - rein unternehmerisch betrachtet ein voller Erfolg.

Betrug nachzuweisen wird schwierig sein, denn ihr habt ja wohl sicherlich keinen Vertrag über die Bannerschaltung abgeschlossen... insofern gibt es auch keine Abmachung, zu welcher Seite ein Banner zu führen hat.
Daß es natürlich kein guter Stil ist, ist eine Sache für sich.

Du hast insofern recht, die andere Thematik ist hier im ersten Augenblick ein wenig fehl am Platze - sieht man es aber unter dem Kontext "Eigennutz"/"Ausnutzung" denke ich mal, ist auch das berechtigt hier.

Denn es wird hier wie dort unter Vorgabe einer "neutralen" Fläche letztlich doch nur daran gearbeitet, die eigenen Schäfchen ins Trockene zu holen... da kann man mir erzählen was man will...

Gruß,
Croydon
 
#9
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Zitat von croydon_de:
1.) Zu Beginn schon direkte Verlinkung zu RMN, teilweise auch über Links, bei denen das nicht unbedingt von vornherein
2.) Pressemitteilungen, Interviews, bei denen im Namen von RMN gesprochen wurde (nicht etwa gvl-protest...)
Naja, aber das war OFFENSICHTLICH. Wenn ich das aufgezogen hätte hätte ich wohl auch versucht was für mein Radio dabei rauszuhauen - ist doch irgendwo klar. Auch wenn man denken sollte, RMN hat das nicht nötig. Die unangekündigte Weiterleitung ist aber wie bereits gesagt eine Nummer größer. Und das THema kein Vertrag - keine Ansprüche sehe ich etwas anders. Natürlich wurde mit dem Austausch der Banner eine Art Vertrag geschlossen, immerhin geschah das ja per E-Mail mit Bestätigung. DIe Bestätigung in dem Fall dürfte wohl das Einbinden des Radiobanners auf deren Page sein. Ich denke das kann man als eine Art mündlichen Vertrag behandeln. Und an Zeugen dürfte es wohl kaum fehlen die das Vorgehen bestätigen können. :confused:
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#10
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Wenn ich das aufgezogen hätte hätte ich wohl auch versucht was für mein Radio dabei rauszuhauen - ist doch irgendwo klar.
Oh ich kann mich so einige hier erinnern, die lauthals gerufen haben "hurra, eine neutrale Seite dafür ist da..." bzw. im Vorfeld, daß eine solche hermüsste - nun welche Seite letztlich dann "neutraler" war, will ich mal dahingestellt lassen...

Nun, auch wenn es Bestätigungen gab, de facto wirst Du ja erst zu gvl-protest und von dort dann per Weiterleitung zu RMN geführt, insofern - so unschön das auch ist - ist der Pflicht genüge getan, da wirst Du mit rechtlichen Mitteln keinerlei Erfolg erzielen können.

Banner rausnehmen, unter "gemachte Erfahrungen" abhaken und nächstes Mal halt ein wenig "vorsichtiger" an solche Sachen herangehen...

Ärgerlich, daß dann eben wirklich "seriöse" Ideen und Projekte darunter leiden, weil man sich vorsehen muß.... aber das Netz ist halt leider mal ein übler Ort, was das angeht.

Gruß,
Croydon
 
#11
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Wenn schon nicht rechtlich, dann aber generell: Man sollte eine RMN Hasskampagne starten *fg* Irgendwie wurmt es mich das die mit ihrem Saubermannimage mit so einer Aktion einfach davon kommen.
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#12
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

*g* ich mach schon mal ne Seite RMN-protest.de auf, da kannste dann dein Banner verlinken lassen... wenn sich dann alle, die deswegen sauer sind, dort eingefunden haben, leite ich die dann einfach auf DIRV.de oder meine persönliche Homepage um *ggg*

Hass erzeugt doch nur wieder Hass - das ist keine Basis auf Dauer - lieber es selber besser oder anders machen und sich daran freuen, daß man sowas doch gar nicht nötig hat ;)

SCNR,
Croydon
 
#13
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Zitat von croydon_de:
Hass erzeugt doch nur wieder Hass - das ist keine Basis auf Dauer - lieber es selber besser oder anders machen und sich daran freuen, daß man sowas doch gar nicht nötig hat ;)

SCNR,
Croydon
Ignoranz tötet - mehr brauchts dazu nicht ... :cool:
 

DigitalRadio

Gesperrter Benutzer
#14
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Was wollt Ihr denn? Der Link führt doch wie gehabt auf die neutrale Seite.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt ;)



PS: Mein persönliche Meinung: Wie asozial!
 
#15
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Eine E-Mail stellt einen schriftlichen Vertrag dar. Alle Punkte, die darin aufgeführt sind, sind rechtlich bindend. Und wenn, wie in diesem Fall, diese Mail auch noch bestätigt wurde, ist es kein Problem gegen eine Abweichung vorzugehen.

Wenn allerdings nicht festgelegt ist, welche Art von Banner eingebunden wird, bzw. wohin das Linkziel führt, hat der Anbieter die Möglichkeit, das Linkziel ohne Zustimmung der "Werbepartner" zu ändern.

Und auch hier gilt, was nicht verboten ist, ist erlaubt. Wenn also das Lnikziel nicht in der E-Mail beschrieben ist, haben die "Partner" die A....karte.
 
#16
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Hallo,

die Seite gvl-protest.de haben wir nach 6 monatigem aufwendigen Betreuen
und Aktualisieren aus dem Netz genommen, da die neuen Tarife ja seit 1.4.
greifen und wohl doch einiges bewegt werden konnte. Da wir die Domain
nicht ins Nirvana laufen lassen wollten, haben wir sie zu uns verlinkt.
Dass unsere Partner aber noch weiterhin auf die Seite verlinkt haben,
wurde von uns dabei nicht bedacht. Sorry dafür, war nicht unsere Absicht,
haben wir auch direkt geändert. Auf jedenfall haben wir diese Seite nicht
in mühsamer Kleinarbeit gebaut und monatelang gepflegt damit wir im
Anschluß im Schnitt 50 Klicks mehr pro Tag haben, mit Sicherheit nicht.

Zum andern nutze ich die Gelegenheit darauf hinzuweisen, dass wir für den
GVL-freien Musikserver, den wir ins Netz gestellt haben, von den Webradios
gerne eine Unterstützung beim Einpflegen der Titel und Betreuen der Bands
hätten. Dies ist wirklich ne Schweinearbeit und wird von uns zusätzlich
mitbetreut damit ALLE Webradios dort "freigebene" GVL-freie Songs für ihr
Programm runterladen können. Wer mithelfen möchte, wende sich bitte an
sendeleitung@rmnradio.de.
Wer uns bei diesem Projekt ebenfalls eine "Werbemaßnahme" unterstellt,
kann diese "Werbemaßnahme" gerne jederzeit für sich in Anspruch nehmen und
die Sache in die Hand nehmen. Dafür gebraucht wird ein Server mit ca. 10
GB Platz, ca. 200 GB Traffic jeden Monat und sehr viel Arbeitseinsatz. Von
jeder Band wird vorher eine Freigabe eingeholt, und zwar eine Freigabe für
alle Webradios, bevor die Songs auf den Server geladen werden. Freiwilige
vor.....


Zitat von DigitalRadio:
Was wollt Ihr denn? Der Link führt doch wie gehabt auf die neutrale Seite.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt


PS: Mein persönliche Meinung: Wie asozial!
@DigitalRadio, wieso hast Du Dich eigentlich bei uns beworben?
 
#17
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Nettes Statement, hätte ich ja garnicht mit gerechnet. Damit wär die Sache wohl aus der Welt.

Verlinkt die Domain doch auf das GVL-freien Musikserver-Projekt, damit wär wohl allen geholfen..
 

DigitalRadio

Gesperrter Benutzer
#18
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Zitat von highlander:
@DigitalRadio, wieso hast Du Dich eigentlich bei uns beworben?
Beworben?

Du meinst sicher unser Telefongespräch vor 6 Monaten, als ich natürlich daran interessiert war, dass meine Modern Rock Show bei Euch ausgestrahlt hätte werden können - hättet Ihr nicht abgesagt. :wow:
 
#19
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

...sehen wir`s mal so:
GVL-Protest war eine gute Idee, aber eine noch viel bessere als Nutzanker für Eigenwerbung.
RMN hat vermutlich schon während der Verhandlungen das berühmte Schäfchen im trockenen gehabt, der Rest ist pure Spekulation. Und die Frage, ob der Protest auch wirklich ernsthafter Protest mit uneigennützigem Hintergrund war, ebenfalls...
Und das hier noch "einiges bewegt" werden konnte, sehe ich persönlich überhaupt nicht...
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#22
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Was soll man dazu noch sagen ?!?
was ich dazu zu sagen hatte, findet sich seit Monaten hier im Archiv - und damit ist der Fall für mich genauso erledigt, wie diverse andere Fälle auch...

Gruß,
Croydon
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#24
AW: Betrug? GVL-Protest.de leitet auf RMN

Allen, welchen diese Bedingungen nicht akzeptabel sind, kann ich nur nochmals die Aktion von germany-streams ans Herz legen, die auch vom DIRV aktiv unterstützt wird.

Nachdem mir gestern die schon in den Medien kursierende Abmahnung - bzw. handelt es sich ja um eine "Unterlassungsaufforderung" womit nämlich dann das Teledienstgesetz ausgehebelt wird - bezüglich eines Links auf eine der Musikindustrie unliebsame Seite (die ich hier nicht nennen kann, weil ich nicht riskieren will,daß hier auch noch so ein Ding ins Haus flattert meinetwegen) zugegangen ist, habe ich die Schnauze endgültig voll von dieser "Mafia", die selbst nicht davor zurückschreckt, Zensur auszuüben und das noch mit juristischer/staatlicher Sanktion.

Das wäre ungefähr so, als würde ich meine Bank verklagen, weil sie durch das Geld, was sie auf Lager hat, Bankräuber auf dumme Ideen bringen könnte... lächerlich...


Ich denke mal, wir sollten uns das allesamt nicht mehr länger gefallen lassen - daher beteilige ich mich am Klagevorhaben gegen die nach rechtsanwaltlicher Ansicht unrechtmäßigen Nutzungsbedingungen und werde, so dieses zustandekommt, auch die Internetprovider/Webseitenbetreiber in einem solchen Verfahren gegen die Musikindustrie unterstützen.

Es kann nicht angehen, daß ich mich durch das Posten eines Links auf eine Website auf eine Stufe mit Raubkopieren stellen lassen muß, nur weil diese die Monopolstellung der von der IFPI "geförderten" Internetprojekte gefährdet.

Hier werden mittlerweile unsere Grundrechte elementar beschnitten, und keiner tut etwas dagegen...


Wenn es so weitergeht, dann steht man wirklich in ein bis zwei Jahren vor dem Kadi, weil man versehentlich unter der Dusche gesungen hat...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben