BFBS in Kiel (Holtenau)


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo,

bis vor einigen Jahren war BFBS in Kiel (Holtenau, Schleswig-Holstein) "OnAir". Zunächst vermutetet ich im Stadtzentrum Kiels den möglichen Empfang wegen erheblicher Überreichweiten von einem Sender südlich von Hamburg. Bei einer Recherche hierzu Anfang der 90ger-Jahre beim NDR hatte ich erfahren, dass englischen Seefahrer-Veteranen ein lokaler Sendebetrieb in Kiel-Holtenau in der Nähe der Nord-Ostsee-Kanal Schleusen (Kiel Canal) genehmigt war. Weiss jemand hiezu mehr - wurde der Betrieb von BFBS in Kiel eingestellt und wenn ja, warum ?

Grüße
Stefan
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
#2
Nope, der müßte nach wie vor On Air sein, war schon längere Zeit nicht mehr auf der Ecke Kiels. Zuletzt wurde dort auf der 88,4 immer ein Mischprogramm aus Radio 1 und Radio 2 gesendet, ich glaube inzwischen wird dort nur noch Radio 2 gesendet. Die Leistung beträgt soweit ich spontan weiß, um die 30 Watt.
 
#4
Richtig, der macht sich auch heute noch im Raum Kiel (d.h. primär Ostufer und Raum Holtenau) im Radio ganz prima (allerdings mit Radio 1). Wenn nur dieser grässliche Sound nicht wäre...

Der Sender steht am "Kiel Training Centre" (ob im Fliegerhorst auch Briten sind, ist mir nicht bekannt) und versorgt somit auch den britischen Yachtclub, das ist das blaue Gebäude, was man auf dem letzten Foto auf der verlinkten Seite sieht. Das KTC hat auch seine eigene Webseite http://www.bkyc.de/ und Facebookgruppe http://www.facebook.com/groups/7518036866/
 
#5
Eine Zeit lang war AFN auch in extrem mieser Qualität im Großraum Frankfurt/Main - zunächst war alles nur in mono, dann hatte man das Programm als extrem datenreduzierten Webstream (?) zum Sender geführt - seit kurzem ist die Qualität 1A in Stereo und ohne hörbare Datenreduktion und vorallem ohen digitale oder analoge "Übersteuerung". -- Was heisst "grässlicher Sound" bei BFBS in Kiel? Mono, übersteuert, Zulieferung per Internet-Stream (< 56kbit/s)? Irgendwie nahm die Qualität und der Anspruch an die FM Versorgung seit der 80ger-Jahre mit dem Aufkommen von den "schlimmen" Opti-Mods, Kompressionen, Halloptimizern usw. immer weiter ab - erst bei der Privaten, dann auch bei den öffentlich rechtlichen ... aber das ist ja sicher keine neue Erkenntnis ; )
 
#7
Eine Zeit lang war AFN auch in extrem mieser Qualität im Großraum Frankfurt/Main - zunächst war alles nur in mono, dann hatte man das Programm als extrem datenreduzierten Webstream (?) zum Sender geführt
Über Satellit, aber mit abartig geringer Bitrate. Darf ja alles nichts kosten, weshalb der Feldberg-Sender nun auch tatsächlich in Frage stehen soll, wenn man dem Klatsch und Tratsch glauben möchte. Ein Großteil von dessen Versorgungsgebiet ist für AFN ja nicht mehr relevant.

Und wenn ich für BFBS Germany die 128 kBit/s auf http://de.kingofsat.net/tp.php?tp=5051 sehe und weiß, daß das zumindest in einigen Fällen inzwischen deren UKW-Zuführung ist, möchte ich lieber nicht wissen, wie sich das anhört.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben