bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Der Radiotor

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Inzwischen habe ich die Gerüchte mit Mannheim auch von einem ehemaligen RPR-Mitarbeiter bestätigt bekommen. Es sieht tatschlich so aus, als würden Regentonne, RPR.1 und bigFM künftig aus einem gemeinsamen Funkhaus in Mannheim senden. Was wäre das für eine Pleite für den Medienstandort Rheinland-Pfalz: Die ersten beiden Ketten (RPR.1/bigFM) würden aus Baden-Württemberg zugespielt, die dritte (Rockland Radio) aus Niedersachsen. So etwas gibt es echt nirgendwo anders in Deutschland.
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Das Funkhaus wird sicherlich auch nicht im bigFM Antrag stehen :) Aber Hauptsache man legt sich nicht mit den Tageszeitungsverlagen im Land an. Ist ja schließlich Wahl und da möchte man als regierende Partei nicht unnötig Stress wegen einem vermeintlich unwichtigen Jugendradio.
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

@Radiotor: die Freude über diesen Preis dürfte sich in Grenzen halten :D
Mal sehen, ob sie es am 14. März besser hinkriegen. Ich habe gehört, hochrangige Teile der LMK-Verwaltung seien noch fleißig auf Stimmenfang für bigFM. Wäre auch schade, die schöne PM nochmals umschreiben zu müssen...
 

Der Radiotor

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

@Radiotor: die Freude über diesen Preis dürfte sich in Grenzen halten :D
Mal sehen, ob sie es am 14. März besser hinkriegen. Ich habe gehört, hochrangige Teile der LMK-Verwaltung seien noch fleißig auf Stimmenfang für bigFM. Wäre auch schade, die schöne PM nochmals umschreiben zu müssen...

Natürlich, man muss ja kurz vor den Landtagswahlen seinem Lieblings-Eididei-Hätschel-Landeskind RPR noch einen Gefallen tun und dem zu 100% in Rheinland-Pfalz produzierten (O-Ton Kropp in der Rheinpfalz) bigFM die Lizenz verlängern. Ja, sie werden aus dem künftigen Funkhaus Mannheim auch per Schall das Signal auf die andere Rheinseite übertragen, damit man in der Turmstraße wenigstens etwas das Gefühl hat das Programm käme zu hunnerd Prozennd uss Ludwigshaafe.
 

Lord Helmchen

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Dass bigFM einfach aus dem Nachbarland gesendet wird ist schon fragwürdig genug. Aber dass dann tatsächlich RPR mal eben auf die andere Rheinseite umzieht? Und das ist erlaubt? Warum kommt nicht jemand auf die Idee ffn oder Antenne aus Holland zu senden? Natürlich auf holländische Art. Das wäre dann mal ein richtiger Gewinn für Radiodeutschland.
 

Der Radiotor

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Dass bigFM einfach aus dem Nachbarland gesendet wird ist schon fragwürdig genug. Aber dass dann tatsächlich RPR mal eben auf die andere Rheinseite umzieht? Und das ist erlaubt? Warum kommt nicht jemand auf die Idee ffn oder Antenne aus Holland zu senden? Natürlich auf holländische Art. Das wäre dann mal ein richtiger Gewinn für Radiodeutschland.

Wenn das Funkhaus tatschlich in Mannheim realisiert wird kann man davon ausgehen dass Verwaltung etc. von RPR evtl. doch in Ludwigshafen bleiben. Und selbst wenn das nicht der Fall wäre würde RPR nach wie vor von der Medienanstalt und Politik geschützt werden, da am Konsortium halt der ganze "Landesklüngel" beteiligt ist.
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

"Landesküngel" ist gut.... die SPD ist über die DDVG sogar an der RPR beteiligt. Und der Anteil ist nicht gerade klein (müssten so etwa 7 Prozent sein).
Die Anstaltsversammlung bildet ja die politische Zusammensetzung des Landtags ab: da ist die SPD aktuell die größte Fraktion. Passt doch prima zusammen.
 

radiobino

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Inzwischen habe ich die Gerüchte mit Mannheim auch von einem ehemaligen RPR-Mitarbeiter bestätigt bekommen. Es sieht tatschlich so aus, als würden Regentonne, RPR.1 und bigFM künftig aus einem gemeinsamen Funkhaus in Mannheim senden. Was wäre das für eine Pleite für den Medienstandort Rheinland-Pfalz: Die ersten beiden Ketten (RPR.1/bigFM) würden aus Baden-Württemberg zugespielt, die dritte (Rockland Radio) aus Niedersachsen. So etwas gibt es echt nirgendwo anders in Deutschland.

RPR1 aus Mannheim? Das wäre ja so als würde man FFH nach München zu Antenne Bayern verlegen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Also das ist doch schon etwas anderes. Frankfurt und München liegen doch viel weiter auseinander als Mannheim und Ludwigshafen. :wow:
 

BlueKO

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Anständig reden können sie weder in Mannheim noch in Ludwigshafen, also ist das schon mal ziemlich egal...
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Am Ende ist die Moira der Boss (Rheinpfalz)- die profitieren am meisten von einem Funkhaus. Die Leitung des Funkhauses dürfte dann bei KS liegen. Der hegt diesen Traum schon sehr, sehr lange- und jetzt baut doch der Mannheimer Morgen gerade so schön neu. KK ist das Ziehkind von KS. KS wird ihn nicht ohne Grund zu big geholt haben und sein Einverständnis machte es überhaupt möglich, dass KK Chef von RPR und bigFM wurde. Außerdem hat KS für KK die bigFM Lizenz in BaWü gerettet- da war die Entscheidung vor ein paar Jahren ebenfalls sehr knapp und hier halfen seine sehr guten Kontakte zu den Schwarzen. Umso mehr verwundert es, dass sich die Roten in Rheinland-Pfalz vor diesen Karren spannen lassen und sehenden Auges auf kurz oder lang gleich zwei Sender nach BaWü verlieren werden. Und natürlich wird man irgendeine Abteilung auch in Lu in der Turmstrasse lassen.
 

radiobino

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Sollte RPR1 wirklich nach Mannheim gehen, gehört denen meiner Meinung nach die Lizenz entzogen. RPR1 ist ein Landessender für Rheinland-Pfalz und sollte auch aus Rheinland-Pfalz senden. Alles andere wäre eine Mogelpackung.
 

Der Radiotor

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Außerdem hat KS für KK die bigFM Lizenz in BaWü gerettet- da war die Entscheidung vor ein paar Jahren ebenfalls sehr knapp und hier halfen seine sehr guten Kontakte zu den Schwarzen.

Genau: Hauptkonkurrent war damals übrigens ebenfalls eine Radio4You(th) GmbH, die damals jedoch keiner so recht Ernst genommen hat (auch die Medien hatten sich nie die Mühe gemacht dort mal nachzurecherchieren). Erst als ich jetzt nochmal die alten Unterlagen studiert habe, sind mir Namen wie Norbert Seuß aufgefallen. Sprich: Energy wollte damals schon die Jugendradiokette auch in BaWü und hätte sie sogar fast bekommen. In der nördlichen und südlichen Region Stuttgart (Lokalsendegebiet) hätte man dann mit Sicherheit ein anderes Format wie Nostalgie gelauncht. Auch hier hat die Politik das Überleben von big-fm gesichert, wie es am 14. März auch in Rheinland-Pfalz passsieren wird.
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Auch mal eine interessante Variante: Radiomoderatoren über eine Casting-Agentur suchen. http://www.mediabolo.de/german/moderatoren/
Faszinierend, dass hier der Sender noch nicht einmal mehr einen Sitz in Ludwigshafen hat. Zitat aus der Anzeige: bigFM, der junge Sender mit Sitz in Stuttgart und Köln :wall:
Soviel zum Thema Rheinland-Pfalz und wir kümmern uns um das Land.
Soll man sich doch in Köln um Frequenzen bemühen und Rheinland-Pfalz einem Sender überlassen, der sich auch wirklich um das Land kümmern will.
Und vermutlich wird Radiotor am Ende Recht haben: die Mitglieder der Versammlung werden wie die Lemminge dem Vorschlag der Verwaltung folgen und erneut bigFM lizenzieren; die PM dazu kennen wir ja alle schon. Hauptsache nicht gegen die Tageszeitungsverlage aufgelehnt und den Wahlsieg der Genossen nicht gefährden.
Sehr traurig das alles...
 

Der Radiotor

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Auch mal eine interessante Variante: Radiomoderatoren über eine Casting-Agentur suchen. http://www.mediabolo.de/german/moderatoren/
Faszinierend, dass hier der Sender noch nicht einmal mehr einen Sitz in Ludwigshafen hat. Zitat aus der Anzeige: bigFM, der junge Sender mit Sitz in Stuttgart und Köln :wall:
Soviel zum Thema Rheinland-Pfalz und wir kümmern uns um das Land.
Soll man sich doch in Köln um Frequenzen bemühen und Rheinland-Pfalz einem Sender überlassen, der sich auch wirklich um das Land kümmern will.
Und vermutlich wird Radiotor am Ende Recht haben: die Mitglieder der Versammlung werden wie die Lemminge dem Vorschlag der Verwaltung folgen und erneut bigFM lizenzieren; die PM dazu kennen wir ja alle schon. Hauptsache nicht gegen die Tageszeitungsverlage aufgelehnt und den Wahlsieg der Genossen nicht gefährden.
Sehr traurig das alles...

Der Flurfunk meldet übrigens dass Energy und Regiocast derzeit recht intensive Gespräche führen. Aber ich glaube eine LMK lässt sich selbst nicht umstimmen, wenn die beiden anderen Bewerber zusammen gehen würden. RPR über alles...

Dazu passt auch: http://www.satnews.de/mlesen.php?id=45c24ccd25c2c8547d7e65762cf22706

Natürlich wird bigFM weiter lizenziert, das steht doch außer Frage. Hätte man sonst derart intensiv diesen Umbau voran getrieben? Die Sache ist durcher als durch, der politische Küngel in Rheinland-Pfalz hat wieder gegenüber Innovation und medialer Vielfalt gesiegt.
 
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Inzwischen habe ich die Gerüchte mit Mannheim auch von einem ehemaligen RPR-Mitarbeiter bestätigt bekommen. Es sieht tatschlich so aus, als würden Regentonne, RPR.1 und bigFM künftig aus einem gemeinsamen Funkhaus in Mannheim senden. Was wäre das für eine Pleite für den Medienstandort Rheinland-Pfalz: Die ersten beiden Ketten (RPR.1/bigFM) würden aus Baden-Württemberg zugespielt, die dritte (Rockland Radio) aus Niedersachsen. So etwas gibt es echt nirgendwo anders in Deutschland.

Eine ganze Diskussion auf Grund der sehr zuverlässigen Aussage eine "ehemaligen" Mitarbeiters. Natürlich sind die am besten informiert, 100% glaubhaft und haben täglichen Zugang zu den neuesten Internas der Geschäftsführung. Und sie hegen natürlich auch keinen Groll gegen ihren Ex-AG. Genau so sieht guter Journalismus aus. Elvis lebt!!!

Also ich habe gehört, daß KK in Zukunft zusammen mit KS in ein Büro in Mannheim zieht, RPR umgetauft wird in Radio Regenbogen 2 und bigFM mit Rockland fusioniert. Umgezogen wird nach Erbach im Odenwald, weil da die Mieten niedrig sind und die Turmstrasse wird neu vermietet - die Verträge sind schon unterschrieben. Das hat ist alles natürlich streng vertraulich und kommt direkt aus dem Umfeld der GF von RPR und Regenbogen.

Es lebe die Recherche.
 

wilde sau

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Es mag auch genug ehemalige geben, die noch sehr guten Kontakt zu den Kollegen haben.

Es lebe RadioKKscherge2010
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Noch 48 Stunden bis zur Entscheidung... mal sehen, ob noch eine Pressemitteilung zu früh rausgeht :p Vielleicht muss doch noch eine neue PM geschrieben werden- aber halt: es hat ja alle wichtigen Versionen gegeben.
Irgendwer Neuigkeiten wie die Lage ist?
 

PureRadio

Benutzer
AW: bigFM Rheinland-Pfalz - so sieht das aus

Wenn es da nicht noch kurz vor Wahltoreschluß eine Ansage von ganz oben gegeben hat: bitte keinen Stress mit den Verlagen! Gratulation an RPR & die LMK Verwaltung in der Turmstrasse. Da hat man die Gremienmitglieder doch noch gut "eingefangen". Wenn die Mitglieder auch nach der Pressepanne kaum eine andere Entscheidungschance mehr hatten. Nach dem Rheinpfalz Bericht ist man sich seiner Entscheidung so sicher, dass man ein Widerrufsrecht eingebaut hat und nach einem Jahr prüfen will, ob sich bigFM auch an die Auflagen hält.
Übrigens: bis jetzt gibt es noch keine offizielle PM der LMK zur Sitzung von gestern. Dabei hatte man es beim letzten Mal doch so eilig :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben