bigFM und die Telefonkampagne


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Neulich klingelte mein Telefon. Ich melde mich - wie immer höflich -, doch nichts passiert. Als ich gerade wieder auflegen will, startete doch noch ein Dialog. Nicht aber zwischen mir und meinem unbekannten Gegenüber, sondern zwischen Carmen und dem Morgenhans: "Ist das überhaupt die richtige Nummer?" "Ja, natürlich" "Also gut. Hallo du Unbekannter, wir sind Carmen und der Morgenhans. Wir sind jeden Morgen auf bigFM zu hören. [blablabla] Und wenn du schon so wenig sagst, dann lass uns doch reden und dich wecken. Wir würden uns freuen, wenn du uns morgen früh einschaltest. Tschüß, sagen Carmen und der Morgenhans".

So schnell wie die auf ihr Band laberten, konnte ich leider nicht den genauen Wortlaut in meinem Kopf abspeichern, deshalb soll der o.a. Dialog nur in Stichworten und ohne Anspruch auf Richtig- und Vollständigkeit verstanden werden.

Ich bezweifle allerdings sehr stark, dass man damit Hörer generiert. Nicht nur, weil wahrscheinlich nur ca. 20% der Angerufenen in der Zielgruppe liegen, sondern weil es die meisten Leute nerven wird, dass eine unpersönliche Bandansage sie ihrer Zeit beraubt. Die Diskussion ist eröffnet.
 
#2
AW: bigFM und die Telefonkampagne

Unaufgeforderte Anrufe zu Marketingzwecken sind illegal. Davon ab, selbst wenn ich mich bei bfm in einen entsprechenden Service eingetragen hätte, wäre das wohl der Grund mich wieder auszutragen :/ Unseriös, nervig, nicht sinnvoll..
 

magsfrisch

Gesperrter Benutzer
#4
AW: bigFM und die Telefonkampagne

Ja, also, wenn du bei dem Sender nicht gemeldet bist, ist das auf jeden Fall rechtswidrig!
Aber es gibt viele, die Adressen sammeln, indem sie irgendwann mal solche Gewinnspiele gemacht haben, bei denen man dann teilgenommen aht (in einer schwachen Stunde). Dann würde ich mich aber auch schleunigst dort abmelden.
 
#6
AW: bigFM und die Telefonkampagne

Entschuldigung, aber bei der Konkurrenz (im weitesten Sinne) an Gewinnspielen teilnehmen? Nee, nee, det is nich mein Ding...

Außerdem vergaß ich zu erwähnen, dass ich zum Zeitpunkt des Anrufs meine Eltern besucht hatte - es war also der Telefonanschluss meiner Eltern, den sich bigFM da rausgepickt hatte. Und dass die erst recht bei keinem bigFM-Gewinnspiel mitmachen, muss wohl nicht extra erwähnt werden ;)
 
#9
AW: bigFM und die Telefonkampagne

Diese Art der Hörerbewerbung ist nicht neu! Aber ist sie effektiv? ich habe hier noch nie Fallzahlen gesehen, wäre mal interessant!
 
#10
AW: bigFM und die Telefonkampagne

also ich werd nicht gern angerufen von leuten, mit denen ich nix zu tun haben will :) naja wenn ich ehrlich bin: würden sie mir geld schenken, würd ichs nehmen und mich freuen, dass ich statt dem radioprogramm nur den kurzen anruf anhören muss *lol*
 
#11
Bei Anruf Teasing

Nach unzähligen bescheuerten Glücksspielgesellschaften sind nun endlich auch die ersten Radiosender auf die Idee gekommen, die Telefonleitungen für Werbung für ihr Programm zu missbrauchen. Allerdings spricht man nicht von Werbung, sondern von Programmhinweisen.
Davon abgesehen, dass dieses Verfahren in Deutschland illegal ist, kann man auch kaum davon ausgehen, dass die potentiellen Hörer gar nicht erst auf die Idee kommen, den Sender mit den sympathischen Morgenshow-Moderatoren vom Band einzuschalten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben