Bremen Eins zum Leben erwacht...


Maschi

Benutzer
Jepp, das stimmt so auch, vielleicht ist der eingeplante Kollege (z.B. Henry Vogt) kurzfristig erkrankt oder anderweitig ausgefallen.
 

haubra

Benutzer
Am 06. Oktober ist leider der langjährige Musikchef von Bremen eins - sowie früher auch Nachrichtensprecher und Moderator der
Hansawelle (Omnibus, die großen acht der Hansawelle, Klaus legt Platten auf, usw.) Klaus Nelhiebel mit nur 64 Jahren verstorben.
Sehr schade, ich bin quasi mit ihm großgeworden.
 

Maschi

Benutzer
Hab ich etwas verpasst? Schalte heute gegen 16.04 Uhr ein, es läuft schon Musik und nach einem weiteren Titel eben die Werbung, normal wäre jetzt doch die "Rundschau" dran gewesen. Laut Seite zur Sendung hat sich dessen Sendezeit auch nicht verändert, in den Programmfahnen fehlen allerdings für diese Woche gleich beide Nachmittagsausgaben.
 
Zuletzt bearbeitet:

haubra

Benutzer
Also, die Herbstferienpause ist mir auch neu. Aber in den Sommerferien wird mindestens seit
2009 pausiert, da ist es mir zum ersten mal aufgefallen.
 
Ja, das war im letzten Jahr noch nicht so... meiner Meinung nach...

Hat jemand gestern Abend Bremen Eins gehört?
Da war Der Abend mit Felix Gerhard! Auf der Website stand: Der Abend mit Norbert Kuntze
Als Moderator hat der Sportredakteur mir wirklich gut gefallen...
Aber wahrscheinlich moderierte er nur einmalig als Vertreter für den Norbert...
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanTrebber

Benutzer
Wie schon in den Sommerferien, machen auch in den Herbstferien die beiden Nachmittags-Rundschauen zwei Wochen Pause.
Das ist ja wohl ein Witz. Und das bei einem ö-r Sender. Es bestätigt allerdings mein Eindruck zu Bremen Eins: Entgegen der hier im Forum vorherrschenden Meinung halte ich das Programm nicht für die bessere Alternative zu NDR-1-Nds. Dort käme man nicht auf die Idee, die Funkbilder pausieren zu lassen! Bremen Eins ist nun eigentlich wieder da, wo die Hansawelle seinerzeit endete und dieser Forums-Faden 2009 begann:
Nachdem im Bremen Eins- Programm sonst die Moderatoren oft mit gefällig-genuschelten Moderationen langweilen, gelegentlich um ein paar Beiträge angereichert

Sollte Radio Bremen nicht mehr genug Geld haben um im Hörfunk-Hauptprogramm während der Schulferien (eh schon nicht sehr umfangreiche) Rundschauen senden, läge es nahe...

...vielleicht über die Zukunft des Nordwestradios nachdenken. Ich vermute, dass dort mit recht viel Gebührengeldern sehr wenig Publikum erreicht wird (schon geographisch - obwohl mir persönlich das Programm wohl von Zeit zu Zeit gefällt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Ammerlaender

Benutzer
Was regt ihr euch so auf? In gut sieben Wochen, zwischen den Jahren, passiert garantiert wieder "Alle Jahre wieder" und es gibt gar keine Rundschau; es passiert dann ja auch nichts in Bremen, Deutschland und der Welt.

Apropos Rundschau: Ist das nicht ein von Größenwahn nur so triefender Ausdruck für das, was da abläuft? - Es gab einmal eine Zeit, da nannte sich das dargebotene schlicht und ergreifend "ausführliche Nachrichten". Rundschauen waren damals mindestens 30, wenn nicht gar 20 Minuten lang und ein (!) Thema wurde ungefähr in der Zeit abgearbeitet, die heute eine ganze "Rundschau" einschließlich Sport und Wetter dauert. Das schaffen (oder wollen evtl. wollen sie es auch nicht) noch nicht einmal die "News"-Wellen oder Tagesschau 24.

"Gut informiert" sollte sich anders anhören. - Dürfen die nicht, oder können sie vielleicht nicht (mehr)? Der geneigte Hörer könnte ja erwarten, dass Themen innerhalb des Tagesprogramms entsprechend gewürdigt werden. Aber da gibt es auch nicht viel, außer Boulevard. Wobei: Will ich es dort unbedingt hören? Bremen Eins hat zu viele Moderatoren, die (angeblich) alles können, nur eben keine Glaubwürdigkeit für Seriosität in ihrer Anmutung für Beiträge jenseits des Boulevards haben. Denen müsste unbedingt in solchen Fällen ein Mensch mit Ahnung zur Seite gestellt werden, bzw. sie müssten ihre Grenzen kennen und von sich aus redaktionelle Hilfe holen. Beredte Beispiele von Unglaubwürdigkeit in der An- bzw. Abmoderation "seriöser" Beiträge liefere ich jetzt hier nicht. Irgendwo in den Weiten des Forums habe ich mich einmal über das On-Air-Personal ausgelassen; manches stimmt noch, andere haben aber (wie es sich eigentlich gehören sollte) an sich gearbeitet.

Übrigens: "buten un binnen" hat seit der letzten Umgestaltung auch deutlich abgebaut, um auch einmal auf den Fernsehrundfunk hinzwuweisen.
 

hassa0

Benutzer
... deutlich abgebaut ...."
.... ist das wesentliche Kennzeichen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den letzten Jahrzehnten. Billiger in verschiedenen Hinsichten, formatierter, durchhörbarer und damit auch anspruchsloser. Da schlägt sich Bremen Eins noch ganz gut im Vergleich zu anderen Sendern, was aber vielleicht auch daran liegt, daß RB schon immer sehr knapp bei Kasse gewesen ist.
Nichts desto trotz, stimme ich in dem Wunsch nach wieder etwas ausführlicherer und vor allem kontinuerlicher Berichterstattung zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ammerlaender

Benutzer
@hassa0:
Ist wirklich alles, was sich so "einschleicht", mit weniger Geld zu tun? - Die Leute werden doch vorgehalten und folglich bezahlt; "Betriebsferien" einiger Abteilungen müssen auch nicht sein, das Jahr hat schließlich 365, manchmal sogar 366 Tage. Außerdem haben die Anstalten durch ihren Zusammenschluss in der ARD einen riesigen Pool, aus dem sie schöpfen könnten, wenn sie denn wollen würden.

Ach so, bevor Klagen kommen:
... wenn nicht gar 20 Minuten lang...
Es sollten natürlich 60 Minuten an dieser Stelle stehen.
 

hassa0

Benutzer
@hassa0:
Ist wirklich alles, was sich so "einschleicht", mit weniger Geld zu tun? - Die Leute werden doch vorgehalten und folglich bezahlt; "Betriebsferien" einiger Abteilungen müssen auch nicht sein, das Jahr hat schließlich 365, manchmal sogar 366 Tage. Außerdem haben die Anstalten durch ihren Zusammenschluss in der ARD einen riesigen Pool, aus dem sie schöpfen könnten, wenn sie denn wollen würden....
.
Nun, sicherlich hat es nicht nur mit Geld zu tun, sondern auch z.B. mit Organisation. Ich will das auch gar nicht Schönreden, sondern lediglich darauf hinweisen, daß es bei anderen, grösseren Sendern, von denen ich annehme, daß sie mehr Spielraum haben, generell (und nicht auf diesen speziellen Fall bezogen) auch nicht besser, sondern eher schlechter aussieht, insbesondere was die bisherige und vermutlich auch zukünftige Entwicklung der (lokalen) Berichterstattung angeht.
 

Maschi

Benutzer
Hat gestern zufällig noch jemand "Grüße und Musik" gehört oder vielleicht sogar mitgeschnitten? Gegen kurz nach halb 7 wurde dort "It's like a Madhouse" von Public Relation Unlimited gespielt und obwohl ich alle auf den diversen Tonträgern veröffentlichten Versionen dieses Titels besitze, war mir die gespielte neu und ich wüsste nun natürlich gern, woher jene dort gespielte stammen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Zum einen war ich nicht derjenige, für den der Wunsch lief, zum anderen bekommt man auch dann nicht mal eben so einen Mitschnitt.
Daher sehe ich allein schon was den Mitschnitt angeht die größere Chance hier. Zudem bedarf es schon einer Menge Glück, wenn ein Sender (höchstwahrscheinlich) genau eine Version eines Titels im System hat, dass er diese auch mit allen Details "beschriftet" hat.
 

justy44

Benutzer
Hat gestern zufällig noch jemand "Grüße und Musik" gehört oder vielleicht sogar mitgeschnitten? Gegen kurz nach halb 7 wurde dort "It's like a Madhouse" von Public Relation Unlimited gespielt und obwohl ich alle auf den diversen Tonträgern veröffentlichten Versionen dieses Titels besitze, war mir die gespielte neu und ich wüsste nun natürlich gern, woher jene dort gespielte stammen könnte.

Das war “The FM Radio Mix“ – die Single von 1989.

Gruss
justy
 

Maschi

Benutzer
Danke, ich war mir da an einer Stelle erst nicht sicher, hab aber nochmal in diese Version reingehört, welche ja auch die einzige gesungene mit nur etwas mehr als 3 Minuten Länge ist, kommt hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Der hat auch gestern das Weihnachtsspezial von "Grüße und Musik" moderiert, in den Wochen davor auch ein paar Sportsendungen, macht das schon ganz gut.
 
Aber er hat während des Programms noch nichts über diese sondersendung erwähnt. Klingt aber alles wie normales Programm...!

Felix Gerhardt macht das aber trotzdem gut ;)
 
Oben