Bremen Eins zum Leben erwacht...


Wird da sonntags nicht erst ab 8 Uhr moderiert? Habe ich so in Erinnerung. Ich würde da nie sonntags zwischen 5 und 8 reinhören, weil ich "weiß", da läuft eh nur Musik pur. Auch der Abend nach 20 Uhr ist meines Wissens genauso dünn wie bei Bremen Vier anno 2001, als es dort abends keine Spezialsendungen mehr gab.

Und natürlich kostet Wort Geld, was denkst du denn?
 
Nun ratet mal, welcher Moderator/welche Moderatorin den Sendenamen am häufigsten in ihren Sendungen nennt. Und dann kommen Stationvoice + Opener + Jingles dazu. :rolleyes::oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wird da sonntags nicht erst ab 8 Uhr moderiert? Habe ich so in Erinnerung. Ich würde da nie sonntags zwischen 5 und 8 reinhören, weil ich "weiß", da läuft eh nur Musik pur. Auch der Abend nach 20 Uhr ist meines Wissens genauso dünn wie bei Bremen Vier anno 2001, als es dort abends keine Spezialsendungen mehr gab.

Und natürlich kostet Wort Geld, was denkst du denn?
Erstmal sendet Radio Bremen Eins Sonntags erst ab 6 Uhr und ja dann bis 8 Uhr kommt nur Musik ohne Moderation. Aber für diese Uhrzeit finde ich dieses eigentlich ganz entspannend und deshalb muss man nicht gleich mit der Keule "Informstionsauftrag usw." kommen. Wer fast ständig Wortanteile hören möchte, der hört sowieso andere Sender. Insgesamt macht Bremen Eins immer noch ein gutes Angebot für die Hörer, ich bin auch übrigens gespannt ob die Oldiebörse doch noch länger weiterlaufen wird als bis Januar 2020.
 
Eine Sommerpause gab es meiner Meinung nach noch nie, hat mich auch etwas verwundert. Wenn Böhling keine Zeit hat, springen ja Lutz Hanker oder auch letztes Mal der Roland Kloos ein. Aber dann hatte der Schönherr wohl an dem Tage auch keine Zeit.
 
A.L. sagt sogar auch mehrmals Wochentag u. Uhrzeit an und klingt für mich immer aufgedreht. Was nimmt der vor seine Sendung, frage ich mich immer. Sorry geht gar nicht.
Dem stimme ich voll und ganz zu. Der versucht immer gezwungen lustig zu sein. Ist er aber nicht. "Grüße und Musik" kann der mal gar nicht moderieren. total öde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man hat mal wieder an der Verpackung rumgebastelt, jetzt war der "Showopener" dran, ab sofort nennt die SV hier nicht mehr die Moderatoren, das übernehmen diese fortan selber und können auf einem eingebetteten Talkbed auch noch weitere Begrüßungs-oder überleitende Worte sprechen, hat der Ramptalk an der Stelle wohl ein Ende ;) Geclosed wird mit einem nun mehrstimmig gesungenen "Bremen Eins" und dem Claim.
 

Anhänge

KKJZ 88.1

Gesperrter Benutzer
Der Showopener klingt nach nichts. Peinlich. Was aber im Endeffekt auch egal ist. Die drehen und wenden seit Jahren die selbe Musiksoße von links auf rechts. Das (Musik-) Programm ist schlicht ungenießbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die drehen und wenden seit Jahren die selbe Musiksoße von links auf rechts. Das (Musik-) Programm ist schlicht ungenießbar.
Volle Zustimmung. Die gößten Hits sind irgendwann mal durch. Weiß nicht, wie oft ich schon School von Supertramp gehört habe. Selten gespielte Titel und Raritäten, das wäre doch mal was. Gut, die gibt es auch auf Bremen-Eins, aber halt nur in der Oldiebörse und im Beat Club. Jede Stunde mal einen Hörerwunsch per Telefon oder WA , andere Sender machen es doch auch. Heute wünschen und dann ein paar Tage warten müssen, das ist doch echt Steinzeit! Bin deshalb schon mehr auf WDR 4 umgestiegen. Die Musikauswahl gefällt mir hier wesentlich besser und am WE gibt es wieder 70 Stunden 70er. Dazu die Nacht der langen Rillen. WDR 4 kündigt das auch sehr groß auf ihrer Homepage an, wobei die von Bremen-Eins echt nachgelassen hat. Schlafen die da in der Redaktion. Und dann noch die langweiligen Moderationen auf Bremen-Eins. Die meisten bestehen sowie nur aus Wetter u. Verkehr. Es gbit leider nur noch wenige Moderatoren auf Bremens-Eins, die es drauf haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Menschen im Sendegebiet von Bremen Eins können mit der Farbkombination Grün-Weiß so einiges anfangen!
;)

Konsequent wäre es dann jedoch, wenn Bremen Eins verstärkt gerade auch Songs wie Imagine aus den 70er Jahren spielen würde. Das ist leider nicht der Fall.

Überhaupt müsste Bremen Eins inhaltlich mal dringend neue und innovative Akzente setzen. Das Wortangebot wurde viel zu lange viel zu stark ausgedünnt. Musikalisch laufen auf Bremen Eins im Grunde seit über 15 Jahren "die stärksten Oldies" und "die besten Hits" rauf und runter (anfangs war das Repertoire noch deutlich größer).

@ Lord Helmchen
... den Song haben Auswärtige bestimmt auch schon mal gehört
 
"Imagine" ist schon gesagt worden. "All The People" ist Safri Duo, 2005. Oder sie spielen damit auf "People Are People" an, Depeche Mode, 1984. Also ein Sender, der auf die 70er und 80er fokussiert ist. Oder die 70er bis ins neue Jahrtausend. Dazu der (neue?) Claim "Der Sound meines (deines) Lebens". Angenommen, ich bin auswärtig und kenne Programme wie (je nachdem) hr1, Bayern 1, SWR1, MDR Thüringen, 88,8, Radio Wien, diverse Private, ich glaube ich könnte dann auch Bremen Eins gut einordnen. Oder setze ich jetzt zuviel voraus, weil ich das alles schon weiß? Bei einem Stadtradio hätte ich aber vielleicht noch eine Frequenz dazugeklatscht, auch wenn heute natürlich nicht mehr zwingend UKW gehört wird. UnserDing hat ja auch keine Frequenz mehr im Namen.
 
Ab morgen Vormittag gibt es eine neue Sendung auf Bremen Eins... samstags zwischen 10 und 13 Uhr heißt es ab sofort "Kuntze und Kuntze". Eine Sendung, moderiert von Norbert Kuntze und seiner Tochter... bin gespannt was da zu erwarten ist! 😄
 
Oben