Bremen Zwei kommt zurück


black2white

Benutzer
Gibt es eigentlich bei Radio Bremen eine Höchstgrenze für Moderatoren oder dürfen sie solange sie können und möchten dort arbeiten? Dr. Wolfgang Rumpf. Geb. 1952. hat ja schon längst das Pensionsalter erreicht.
 

haubra

Benutzer
Das kommt darauf an, ob Festangestellter oder freier Mitarbeiter. Für Festangestellte gibt es sicherlich eine Altersgrenze. Als freier Mitarbeiter solange sie dich wollen... Thomas Gottschalk hat auch schon lange das Rentenalter überschritten.
 

haubra

Benutzer
Ich finde die Musik unerträglich.
Also ich find die eigentlich ganz gut. Endlich ein Sender bei dem man nicht nach 30 minuten abschaltet. Vernünftige Nachrichten, angenehme Moderatoren, hoher Wortanteil und Musik, bei der man nicht den Umschaltzwang bekommt. - Na gut Farell Williams oder Enuchenmusik ala Passenger oder Konsorten muss nun wirklich nicht sein.
 

rcs2

Benutzer
George Ezra könnte da wirklich gerne mal entfallen. Und dass von Madonna immer nur dasselbe Lied kommt, ist auch nicht so toll. Aber insgesamt bin ich voll bei haubra.
 

black2white

Benutzer
Hört man ihm nicht an, und der war schon früher kein schlechter Moderator. Wer noch Spaß hat, gut ist und kann, der soll doch ruhig...

Seine Geschichte hat er schon geschrieben. Vermutlich macht er noch bis 70 weiter, das sind ja nur noch 2 Jahre. Das soll nicht heißen das ich ihn loswerden will, es hat mich nur interessiert ob es eine Höchstgrenze bei Radio Bremen gibt oder der Renteneintritt erzwungen wird.

Ein andere Moderator, der ebenfalls den Ruhestand erreicht hat, aber noch lange nicht ans aufhören denkt ist Frank Seidel von hr3 und ich muss sagen Gott sei Dank, denn niemand in Deutschland lebt seine Hitparade momentan so sehr wie er. Das ist sein Baby.
 

minuho

Benutzer
Ich habe Wolfgang Rumpf noch in Erinnerung, als er noch auf der Hansawelle moderiert hat. Finde Ihn eigentlich bei Radio Bremen Zwei gut aufgehoben, aber ich höre diesen Sender nur gelegentlich da mein Hauptsender immer Bremen Eins ist und gelegentlich höre ich auch noch bei Bremen Vier rein. Burghard Rausch und Brigitte Petereit sind ja auch leider nicht mehr zu hören, die fand ich immer toll!
 

minuho

Benutzer
Ich höre seit einiger Zeit bei Bremen Zwei gerne mal "Die Nacht" und ist zwar dann nicht moderiert aber doch mit einer sehr schönen Auswahl an Musik zum Entspannen.
 

s.matze

Benutzer
Bei Bremen Zwei laufen seit einigen Tagen zur halben Stunde Hinweise auf den Frequenzwechsel im DAB-Radio.

Musikalisch frag ich mich was die eigentlich mit dem Sender auf lange Sicht vorhaben? Die "Sounds" am Abend sind ja nicht schlecht, aber tagsüber ist das ein ziemliches Durcheinander, kein Fisch, kein Fleisch.

Da laufen neuerdings Sachen wie "Wolke Nr. 4" (Original Mix) von "Philipp & Marv Dittberner" (steht so in der Playlist), oder auch Lorde-Royals, beides Titel die ich eher auf Bremen Next erwartet hätte, oder vielleicht noch auf Bremen Eins, ganz sicher aber bei Bremen Vier wo sie hingehören.
Auch ziemlich überrascht war ich dort Emiliana Torrini - Jungledrum, "Sth. beautiful" von Robbie Williams und Amy MacDonald - This is the life zu hören.
Auch "Come along" von Tityo haben die wiedergefunden.
Das sind nach meinem Dafürhalten ALLES keine Titel die in ein Kulturprogramm oder ein Prorgamm mit anspruchsvoller Popmusik&Chansons passen. Beim Nordwestradio hätte man die (auch nach dem Komplettumbau) wohl nicht mit der Kneifzange angefasst.

Dann sind mir noch die Band "Virginia Jetzt" aufgefallen (die waren mal bei Raabs Song-Contest), "Save tonight" von Eagle Eye Cherry (klassicher Bremen Vier-Song) und "On the beach" von Chris Rea (typischer Bremen Eins-Oldie). Finde ich einigermaßen erstaunlich zwischen Künstlern wie Norah Jones, Carla Bruni, KT Tunstall, Oasis, Jamie Cullum oder Lighnting Seeds, die aus meiner Sicht doch eher für Qualitäts-Sound stehen.

Oder auch Dido, Megan Trainor, Aura Dione, Max Mutzke, Adele, Triggerfinger, James Blunt, Duffy, Hozier und ähnlicher Kram tauchen immer häufiger auf. Dazu ganz viel George Ezra, Michael Buble...finde ich als Gesamtpackung nicht stimmig. Zwischen eingängigem Mainstream-Pop und Dudelmusik liegen Welten.
Ich finde es schwierig, dass man hier so stark den Eindruck erweckt, man wolle mit der Auswahl möglichst viele Leute erreichen, denn dafür hat man schon das 1. und das 4. Programm. Insgesamt traut man sich zu wenig.

Das Radiofestival wirkt in diesem Umfeld so stark wie noch nie wie ein Fremdkörper. (alles nur meine rein persönlichen Eindrücke).
Ich finde es irgendwie immer mehr schade, dass es das Nordwestradio nicht mehr gibt. Bremen Zwei entfernt sich immer mehr von diesem Ideal. Und ich merke was das für eine Lücke hinterlassen hat (musikalisch).
 

Anhänge

  • Neuer Kanal.mp3
    922,4 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Trozallem ist es immer noch das beste Programm im Nordwesten!

Das wäre dann wirklich sehr schwach.

Deutschlandfunk, Deutschlandradio, NDR Blue, NDR Kultur (abends), NDR Info (nachts), COSMO - alle nicht empfangbar im Nordwesten?
Das viel gelobte Schwarzwaldradio auf DAB ist nicht bekannt?
Offenen Kanal mit Bürgern, die Musiksendungen gestalten gibt es doch auch gleich zwei in Bremen und Bremerhaven.
Dazu Lokalradios (90vier, Nordseewelle, JadeRadio, Ems-Vechta usw.)....

Eine Menge Auswahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Zugegeben, mit einem Kulturprogramm hat bremen zwei nichts mehr zu tun, das stimmt.
Musikalisch gefällt der Sender mir aber von hier allen empfangbaren am besten. Es gibt zwar einiges unbekanntes für mich, aber das ist ja nicht unbedingt schlecht.
Auch die Moderation ist in Ordnung und angenehm unaufgeregt.

Heute früh habe ich dagegen nach längerer Zeit mal wieder bremen eins gehört, und es dauerte auch gar nicht lange bis mir Billie Jean entgegenschallte. Und dann noch die Doppelmoderation. :rolleyes:
 

haubra

Benutzer
Das wäre dann wirklich sehr schwach.

Deutschlandfunk, Deutschlandradio, NDR Blue, NDR Kultur (abends), NDR Info (nachts), COSMO - alle nicht empfangbar im Nordwesten?
Das viel gelobte Schwarzwaldradio auf DAB ist nicht bekannt?
Offenen Kanal mit Bürgern, die Musiksendungen gestalten gibt es doch auch gleich zwei in Bremen und Bremerhaven.
Dazu Lokalradios (90vier, Nordseewelle, JadeRadio, Ems-Vechta usw.)....

Eine Menge Auswahl.


Ich bin da leider noch 100% Oldschool und höre l o k a l e Rundfunksender über UKW. Was soll ich in Bremen
mit dem Schwarzwaldradio??? Okay DLF ginge noch, ist mir aber zu Wortlastig.
Für meinen Vater waren sogar die NDR-Programme tabu, "ein Bremer hört Radio Bremen!" - war sein Motto.

Noch eine kleiner Nachschlag, wenn Bremen zwei , in Bremen und umzu, das beste Programm ist, sagt das doch alles über den Rest...
 
Oben