Broadcasting mit Android


#2
Es hat eine Handvoll Freelancer gegeben, die sich der Programmierung annehmen wollten. Aber es scheint eine Aufgabe "David gegen Goliath" zu sein - ich weiß keinerlei Ergebnisse.
Zu befürchten ist, dass das von Android zu viel verlangt ist. Notlösung wäre IMHO eine Art Batch-Aufbau - also ein Kernprogramm, das andere Aufgaben startet...
 
#3
dass das von Android zu viel verlangt ist
glaube ich so nicht. Die Leistungen eines ausgewachsenen Tablets sind, vor allem bei dem lächerlichen Stromverbrauch, schon beeindruckend. Noch beeindruckender sind diese mit Firmwares, die - so das Schlagwort genau dieser Szene - "extremely debloated" sind. Das meint die Reduktion des Betriebssystems eines Tablet-Computers auf das, was zu seinem Betrieb wirklich nötig ist.

Eine Radioautomation mit 2+1 Playern, die intelligentes Crossfading, gute und intelligente Möglichkeiten einer Zufallswiedergabe vieler Tausend Titel incl. geplanter Werbung und ähnlicher Spielereien beherrscht, ist für Android als Betriebssystem auf leistungsfähiger Hardware mit Sicherheit kein grundsätzliches Problem. Viel größer ist das Problem der menschlichen Resourcen, so etwas zu programmieren. Das macht niemand einfach so in einer Rauchpause oder beim Mittagessen, erst recht keiner, dem weder Radio noch dessen Anforderungen wirklich vertraut sind.
Im Playstore würde diese App dann wohl auch locker dreistellige Eurosummen kosten; da möchte ich die Spezialisten aber mal in die Supermärkte rennen sehen, Voucher kaufen. :)

Unterm Strich: Zuviel Aufwand für zuwenig Interessenten, und ohne garantiegefährdende Manipulationen der Endgeräte, was den Interessentenkreis noch weiter eingrenzt, insgesamt zu wenig Erfolg auf der ganzen Linie.
 
Oben