Bürgerfunk in Sachsen?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo in die Runde!
Ich bin gerade mal wieder beim Stöbern im Forum über den Begriff "Bürgerfunk" gestolpert und frage mich gerade, ob es denn hier in Sachsen auch so etwas gibt. Die Suchfunktion hat mir nicht geholfen, aber Ihr könnt es sicher...
Grüße vom Brathahn!
 
#2
AW: Bürgerfunk in Sachsen?

Ja, gibt es: Radio BLAU in Leipzig, Radio T in Chemnitz (ca. 40 Stunden/ Woche Sendezeit auf eigens geschaffenen Frequenzen, als Mantel apollo radio); In DD gibt es ColoRadio, Donnestags 4 Stunden auf der Frequenz von NRJ.

Bemühe einfach mal appollo als Suchbegriff und du wirst fündig! :)
 
#7
AW: Bürgerfunk in Sachsen?

Ja... COLORADIO oder wie heisst dieser Mist, der jeden Donnerstag in Dresden über den Äther geht? Tut mir leid aber da kann man nur abschalten. Und zeige mir mal den Radiosender im Nahen Osten, der auf deutsch sendet.
 
#9
AW: Bürgerfunk in Sachsen?

COLORADIO oder wie heisst dieser Mist, der jeden Donnerstag in Dresden über den Äther geht? Tut mir leid aber da kann man nur abschalten.
Über die Art und Weise von Coloradio kann man sicher streiten. Dennoch ist in den paar Stunden Sendezeit mehr Inhalt drin als bei Energy in der ganzen Woche! Und wenn mich nicht alles täuscht, hört man dann auch zu! :p
 
#11
AW: Bürgerfunk in Sachsen?

die Bürgermedien in Sachsen kenne ich nicht, aber wenn ich mir unsere Landschaft in NRW ansehe, kranken die schlechteren Beispiele meistens daran, daß dort (schon qua "gesetzlichem Auftrag" ) oft (medien)pädagogische Weltverbesserer am Werk sind, während der journalistische, hörfunkgerechte Hintergrund oft arg dünn ist..... gilt nicht für alle, aber oft sind sich halt wirklich fachkompetente Leute für diesen Bereich einfach zu schade. Ob das immer so angemessen ist, sei mal ne offene Frage (siehe thread zur Arroganz.... ) . Naja, und richtig Geld verdienen kann man da meistens auch nicht, was ja für Einige auch sehr wichtig sein mag....
Daß dort bisweilen mit viel Freiheit grade auch lokale Infos und Programme mit Hintergrund richtig gut gemacht werden können, weil vom Quotendiktat befreit, scheint die meisten Leute, die es könnten, nicht so zu interessieren....
 
#12
AW: Bürgerfunk in Sachsen?

Also einen Auftrag haben die Bürgerradios in Sachsen nicht, weil sie politisch höchstens noch Bestandsschutz haben. Sie sind aus der Wende- und Neuzulassungswelle heraus entstanden. Mittlerweile dienen die SAEK für den medienpädagogischen Auftrag.
R.SA als Mantelprogramm für Radio T und Radio BLAU hat es verstanden, die Bürgerradios erfolgreich von ihren Frequenzen zu verdrängen, auch wenn die nur 1x die Woche sonntags 4 Stunden gefunkt haben.
Inzwischen sind beide Programme auf Funzelfrequenzen mit einem extra dafür produzierten Mantel zu hören. Man suche hier nur nach Appollo Radio. Da findet ihr genug Infos dazu.
Finanziell schaffen es die betreibenden Vereine gerade so, sich zu finanzieren, die Leitungskosten werden von der SLM bezahlt. Die Förderung aber immer nur für einen Vierteljahreszeitraum genehmigt.
Radio BLAU sendet montags bis donnerstags von 18 bis 22 Uhr, freitags von 18 bis 24 Uhr, samstags von 13 bis 24 Uhr, sonntags von 13 bis 20 Uhr.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben