Bundeslandübergreifende Radiosender („Mehrländersender“)


Sieber

Benutzer
Der Ur-Overspill-Sender der ARD war der SWF. Insbesondere sein Drittes. Beim Wetter und Verkehr wurde neben (ganz-) BW und RP auch immer Saarland und die Kölner Bucht erwähnt. Beim VF auch Südhessen komplett und die Nordschweiz.
Wobei es der WDR dem SWF ja in den 80er/Anfang der 90er auch sehr leicht gemacht hat.
Und als Linz als Senderstandort kurz vor NRW gewählt wurde, hat der Planer wohl schon an so was gedacht. Ähnliches gibt es ja mit Hardberg des hr kurz vor BW, bei dem statt in den Odenwald eher nach Stuttgart geschaut wurde.
Auch ein Ur-Overspiller ist rias in die DDR gewesen. Mit einem Bruder in Hof.
 

RadioHead

Benutzer
Dafür hatte FFH allerdings noch Rimberg 100,3 auf der jetzt planet sendet.
Stimmt, die gab es auch noch. Die stand ursprünglich auch oben im Text. 1991 waren wir irgendwo bei Fulda auf Klassenfahrt, da habe ich die alle gehört - plus in der Jugendherberge auch die noch existierenden Ex-DDR-Sender. Um 2000 herum bin ich öfter Richtung Erfurt und Leipzig gependelt, daher sind mir die ganzen Frequenzen in dieser Region wohlvertraut. :)

Planet bekam ja auch Frankfurt 100,2 und Dieburg 90,1, einst auch FFH 1.

Der Ur-Overspill-Sender der ARD war der SWF.
Nicht der SR mit seiner Mittelwelle und der 88,0?
 
Zuletzt bearbeitet:

iro

Benutzer
Radio Nordseewelle: Ostfriesland, Nordfriesland, sowie die deutschen Bundesländer NDS HB SH.
 

Lord Helmchen

Benutzer
z. B. ABY, die ihre per UKW erreichbare zweitgrößte Stadt Ffm nie erwähnen
Mag sein, dass das heute vielleicht so ist, aber z.B. 2000 habe ich in einer Frankfurter U-Bahn-Station ein Werbeplakat für Antenne Bayern gesehen.

Antenne Bayern schert sich ja auch nichtmal um die Hörer im 2. Bundesmux. Die sind einfach strikt auf Bayern fixiert, die interessiert es, übertrieben gesagt, nichtmal was 10 m neben der Landesgrenze passiert.
"Mia San mia" eben. Das ist dieses typische negative Bayern-Gehabe wie man es auch vom FC Bayern kennt.
Aber Hauptsache man kann von sich sagen, dass man bundesweit terrestrisch zu hören ist.

weil Mainz vor 1945 auch Vororte auf heute hessischer Seite hatte.
Hat vielleicht extra deswegen der SWR seinen Sender für Mainz in Kastel stehen um den Mainzer Anspruch auf AKK zu verdeutlichen, oder gab es auf der linken Rheinseite keinen besseren Standort?

Ah, ich sehe: Die gehört jetzt hr1!
Das aber schon lange. Seit 1995 bestimmt schon, denn damals gab es die 105.9 auf dem Feldberg schon.

Dafür hatte FFH allerdings noch Rimberg 100,3 auf der jetzt planet sendet.
Die 100.3 hat man ja dann doch erst recht spät umgewidmet, und zwar nachdem der hr die 97.7 an youFM gegeben hat. Das müsste so 2003 gewesen sein.
 

s.matze

Benutzer
Die wird zwar beim FFH immer so bezeichnet, kommt aber vom FMT Neuenstein auf dem Eisenberg/Knüll und nicht vom gleichnamigen HR-Standort.

Die 100.3 hat man ja dann doch erst recht spät umgewidmet, und zwar nachdem der hr die 97.7 an youFM gegeben hat. Das müsste so 2003 gewesen sein.
Naja, die Umwidmung der Frequenzen für HR Info (102,3 MHz) und You FM war im März 2005.
Planet kam dann im Dezember 2005 auf die 100,3. Soviel Zeit lag da gar nicht dazwischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Am Rimberg gibt es gar keine 102,3 und die Umwidmung der 95,0 von hr2 zu hr-info fand erst am Rosenmontag im Jahr 2013 statt. Vielmehr war es doch 2005 so, dass der hr für die gewünschte Rochade doch eine QRG am Standort aufgeben musste und die 91,3 so von hr1 zum DLF kam. War damals schon die bessere Option!
 

JP

Benutzer
Genau. 2005 gab es nur die Rimbergumbelegung (Bzw. auch Eisenberg, bevor jemand korrigiert).
Zeitgleich wurde auch die 102,3 Biedenkopf von hr4 Nord zu hr-iNFO umbelegt, das hatte ich gar nicht mehr im Kopf.

91,3 hr1 zu Dlf
97,7 hr3 zu You FM
100,3 FFH zu Planet.
So waren alle potentiellen Verhinderer beteiligt.

2013 kam dann die große Aktion vom hr ohne Beteiligung von DRadio und den Privaten:

Sackpfeife
99,6 hr2 -> hr-iNFO
102,3 hr-iNFO zu You FM

Rimberg 95,0 hr2 zu hr-iNFO
Hardberg 95,3 hr2 zu You FM
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Am Rimberg gibt es gar keine 102,3
Schon klar. Ich meinte mit der 102,3 die Sackpfeife.
Die wurde zeitgleich mit der früher von HR3 am Standort Rimberg genutzten 97,7 (ging damals an YouFM) an HR Info vergeben. 2005 war das. Also lange bevor da YouFM aufgeschaltet wurde.
Dort befand sich seit den späten 80er-Jahren das HR4-Regionalfenster für Nordhessen.
Die 102,3 (vorher: HR4, danach: HR Info) wurde zeitgleich mit der 97,7 (vorher: HR3, danach: YoufM) umgewidmet!
Später wurde die 102,3 dann im Zuge des Wechsels der 95,0+99,6 von HR2 zu HR Info an YouFM gegeben. Die 102,3 an der Sackpfeife wird ja nur mit schwächerer Leistung betrieben und war nun dank der stärkeren 99,6 für HR Info nicht mehr notwendig.

Noch früher lief HR4 auf der 103,2 (!) vom Standort Biedenkopf, bevor diese zum Essigberg wanderte.
 

Anhänge

  • karte_neu.gif
    karte_neu.gif
    12,4 KB · Aufrufe: 18
  • frequenzenkarte_hrinfo.gif
    frequenzenkarte_hrinfo.gif
    34,1 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

Hallenser78

Benutzer
Die 103,3 in Halle gehörte übrigens früher dem SAW-Tochtersender Rockland.
Die hat man denen also auch noch weggenommen, obwohl (trotz) man die 104,9 in Sachsen hat, die ja angeblich Halle versorgen soll! Die 103,3 wird bei Rockland ja auch mit "Halle/Leipzig" angegeben.

Die 97,1 in Köthen hatte man ja ursprünglich auch noch bei SAW, obwohl dort der Brocken wunderbar geht. Irgendwann hat man den Unsinn bemerkt und Rockland draufgepackt.

Die 103.3 Halle gehörte von beginn an zur Kette von SAW,zwischenzeitlich sendete da nur mal Rockland bis man die 98.3 in Halle aus dem Hut gezaubert hat.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Wenn man die 103.3 vorübergehend mal abgeben konnte zeigt das ja wie "wichtig" die Frequenz für die Versorgung der Gegensatz mit radio SAW ist.
Genau so ist es mit der 87.9 in Frankfurt. Die war ursprünglich mit hr2 belegt. Als dann 1998 die Plus-Programme des HR kamen sendete dort fortan hr2 plus, bzw. hr Klassik. hr2 war in Frankfurt "nur" vom Großen Feldberg zu hören. Seit hr Klassik aber Geschichte ist scheint die 87.9 aber wieder "ganz dringend" für hr2 benötigt zu werden. 😏
 

Radiokult

Benutzer
Noch eine... ;) (Hitradio RTL Sachsen)
Na, da geht man in eigener Sache aber erstaunlich knausrig mit dem eigenen Sendegebiet um. Die 105.2 von Dresden reicht zum Beispiel aufgrund des exponierten Senderstandortes in Wachwitz auf jeden Fall weiter als dort vermerkt, im Süden fast bis Prag und im Norden bis weit in den Spreewald.
Die Empfangskarte von fmscan halte ich für realistischer.
 

Flo2211

Benutzer
Technische Reichweite beträgt ja auch 6 Millionen potenzielle Hörer...also macht das mit Prag, Spreewald/Cottbus u.a. schon sinn.
Die Empfangskarte von fmscan halte ich für realistischer
Das stimmt. Die 105,2 u. 105,6 sind beide sehr gut in der gesamten Lausitz zu empfangen....Spreewald /bei gutem Wind manchmal auch Berlin ;) kann ich auch bestätigen.
 

Sieber

Benutzer
Die Sendergrafiken der Sender mit meist kreisrunden Ausleuchtungen sind oft nicht ganz genau und meist zu pessimistisch (manchmal zu optimistisch) und fmscan ist i.d.R. völlig unrealistisch.
 

RadioHead

Benutzer
Zufallsfund! Das ist die Karte, die ich oben gesucht habe! Ich wollte (privat) eine, die die Regionalprogramme zeigt. Und tatsächlich: Seht ihr die Lücke?

Was ich eigentlich eben wollte: Diese Seite zeigen, die auch Sendegebiete und Überreichweiten zeigt.
 

RZCH

Benutzer
@RadioHead Auf der Karte von Radio Regenbogen ist für Schaffhausen (Schweiz) die 101.1 Blauen eingezeichnet. Auf dieser Frequenz ist hier aber nur verkratztes BR-Klassik und Zürisee hörbar.

Auch in Villingen-Schwenningen geht 101.1 sehr schlecht. Der Blauen ist durch den Schwarzwald abgeschattet. Die 100.4 Hornisgrinde ist an beiden Orten die beste Frequenz.
 

Lord Helmchen

Benutzer
@RZCH:
Das ist in Titisee genauso. Die 101.1 wird ziemlich durch die 101.0 bedrängt, sodass auch dort die 100.4 die bessere Wahl ist.
105.1 und 106.0 vom Blauen kommen in der Gegend aber besser an als die 101.1.
 
Natürlich darf auch delta radio nicht vergessen werden, zum einen senden sie in Hamburg via UKW (wenn auch nicht offiziell für Hamburg) und DAB. Man biedert sich in Ansprache und Präsentation aber ganz klar Hamburg an. Man hat beinahe den Eindruck, Kiel und Schleswig-Holstein existiert in deren Wahrnehmung nur so ganz am Rande.
 

s.matze

Benutzer
Der Größte auf der Welt ist übrigens LOS 40.
Den gibt es in Spanien, Katalonien (auf Katalanisch), Galicien (auf Galego), den Kanaren, Mexiko, Nicaragua, der Dominikanischen Republik, Costa Rica, Panama, Kolumbien, Equador, Paraguai, Chile und Argentinien.

Damit ist das aufgrund der Bevölkerungsdichte in den lateinamerikanischen Ländern weltweit die Radiostation, die technisch die meisten Hörer erreicht. noch vor Energy.



Energy ist natürlich auch in zahlreichen Ländern vertreten:

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben