"Cleanfeed" - was ist das?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Vorweg: ja, ich habe die Suchfunktion bemüht und auch zahlreiche Einträge gefunden, dass ein für Rundfunk geeignetes Pult Cleanfeed-Wege braucht. Leider aber keine Erklärung, was das ist.

Ich glaub auch verstanden zu haben dass Cleanfeed dasselbe ist wie "N-1"? Bedeutet das sozusagen dn "Mix ohne den gewählten Kanal"?

Ist Cleanfeed das, was ich mit jedem Aux-Weg erzielen kann [wg Rückkopplungen bei Telefonhybrid etc]? Oder lieg ich da falsch [immerhin hab ich auch gefunden "Cleanfeed nur über Umwege (AUX-Wege) oder gar nicht erreichbar", was mich vermuten lässt, dass es zwar dann schon ähnlich ist, aber nicht dasselbe weil AUX nur ein Umweg ist?

Ist also ein Cleanfeed nur so etwas wie eine Summe, aus der ich gewünschte Signalzüge durch Drücken eier Taste in demselben rausschalten kann?

Oder ist damit überhaupt ein Ausgang ohne Dynamikbehandlung gemeint, wie die Bezeichnung eigentlich vermuten lässt?

:confused:
 
#3
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Es ist genau so, wie Du vermutest, bots. Der deutsche Fachausdruck dafür ist "eigentonfreie Rückleitung", was die Funktion ziemlich treffend beschreibt. Die Wikipedia-Definition ist für Hörfunkzwecke nicht zu gebrauchen.


Gruß TSD
 
#6
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Wenn man mit ausländischen Schalträumen zu tun hat fällt auch schon mal der Begriff "Mix minus". "Cleanfeed" wird aber idR auch verstanden. Der Begriff "n-1" wird meines Wissens nur im deutschsprachigen Raum benutzt.
Gemeint ist immer die eigentonfreie Rückleitung, wie Tondose schon schrieb.
Bei größeren klassischen Sendepulten gibt es eigene n-1 Rücktonbusse, oft für mehrere Konferenzteilnehmer. Behelfsweise kann man das auch mit Auxwegen oder freien Summen machen, das ist aber meistens nicht so einfach in der Handhabung.
Bei uns gibt es z.B. ein analoges Sendepult mit der Möglichkeit 3 ANGs (Hybride) plus 6 Leitungen zuzuschalten. Dabei erhalten alle Teilnehmer eine eigentonfreie Rückleitung über die n-1 Matrix ohne daß man einen einzigen Handgriff machen müßte.
Bei unserem digitalen Sendepult wird diese Konferenzfunktionalität über 12 Aux-Wege nachgebildet. Da kann man dann noch Einzelpegel beeinflussen. Das geht bei einer normalen n-1 Matrix in der Regel nicht, dort wird der Kanalpegel 1:1 durchgereicht.
 
#7
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Es gibt dann auch noch die Möglichkeit, den Mix-Minus an der Summe zu "erschaffen", z.B. mit folgendem Gerät: http://www.alice.co.uk/mixminuspak.shtml.
Der Telefoneingang wird nochmals phasengedreht zur Summe hinzugemischt.

Das ist natürlich nur eine Notlösung gegenüber einem echten "Cleanfeed = n-1"-Bus.

Beste Grüsse

Jean
 
#8
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Von Phasengedrehten Zumischungen von Signalen zu einer Summe oder Hilfssumme zur Erzeugung einer Eigentonfreien Rückversorgung, sollte man bei digitalen Systemen eher Abstand nehmen.
Digitale Mischpulte oder Kreuzschienen haben immer eine Durchlaufzeit. Einzelne Systeme sind sie statisch, bei anderen dynamisch. Somit müsste man die Verzögerung ausgleichen. Bei dynamischen Systemen ist das eben nicht realistisch.
Bei analogen Mischpulten funktioniert dieses System ausreichend (Telefon, Reporter-Rückleitung). Für Beschallungen würde ich es nicht verwenden wollen.
 
#9
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Ja, hab ich, fange aber mit "Bei dem Cleanfeed (engl. für sauberes Signal) handelt es sich um eine Signalart der Videotechnik" nichts an:wow:
Um das mal halb-OT abzurunden: Ein cleanfeed in der Videotechnik ist üblicherweise das Sendeausgangssignal ohne nachträglich eingefügte Graphiken.

Beispiel: das Bild einer Fußballübertragung, ohne eingestanzte Tor- und Zeitanzeige und ohne eingestanztes Senderlogo. Diese können dann vom nehmenden Sender in eigenem Design hinzugefügt werden.

Signalart bei Wikipedia ist mindestens zweideutig formuliert. Unter Signalart hätte ich etwas wie RGB, YUV etc. erwartet.
 
#10
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Kann ich dieses Cleanfeed auch erzeugen, indem ich alle Kanäle mit ausnahme des Kanals der Telefonleitung über den AUX-Send an den Hybriden zurückschicke?

Grüße

Zero
 
#11
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Kann ich dieses Cleanfeed auch erzeugen, indem ich alle Kanäle mit ausnahme des Kanals der Telefonleitung über den AUX-Send an den Hybriden zurückschicke?
Ja - ist das selbe - nur halt umständlicher, weil du jeden anderen Kanal extra per Aux-Pegel drauflegen musst. Beim Cleanfeed drückst du nur ein Knöpfchen in dem Kanal, den du nicht drin haben willst. In der Praxis ergibt sich dadurch aber kein Problem, wenn du nicht täglich dein Setup am Pult wechselst...
 
#12
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Ergänzung noch dazu: das Ergebnis ist das selbe im Falle eines Telefonhybriden - ansonsten ist ein AUX Weg aber typischerweise Mono, was bei Telefon natürlich nicht stört - wenn du aber ein echtes Stereosignal brauchst, dann verbrätst da dafür zwei Auxkanäle [für den jeweils linken und rechten Kanal der Stereoinputs].
 
#13
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Vielen Dank für die Info.
Werde mir mal mein Mischerhandbuch russuchen um mal zu schauen wie das mit dem AUX-Send funktioniert.

Grüße

Zero
 
#14
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Werde mir mal mein Mischerhandbuch russuchen um mal zu schauen wie das mit dem AUX-Send funktioniert.
Der geht einfach an einer Klinke mono raus - du musst nur alle Aux außer dem Telefon-Eingang aufdrehen u das Aux-Signal dann in den Hybriden schicken.
WICHTIG: die Aux-Sends müssen "Post-Fader" geroutet sein [dh nur die wo der Fader oben ist werden tatsächlich auf den Aux-Bus geschickt] - bei manchen Mischern hast du mehrere Aux-Kanäle, die tw "pre" und tw "post" geschaltet sind, bei manchen kannst du das umkonfigurieren [durch Schalterkonfiguration oder Lötkolbenkonfiguration].
 
#15
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

WICHTIG: die Aux-Sends müssen "Post-Fader" geroutet sein
Entschuldigung, dass ich erst jetzt darauf reagiere, aber: Warum müssen sie das?
:confused:
In der von ZeroAnna gestellten Frage ging es doch darum, ein sauberes Signal zurück an den Hybriden zu schicken.
Klar, was der Gesprächspartner hört, bestimme allein ich über den Aux-Poti je Kanal. Aber warum sollte ich das von der Stellung des Faders abhängig machen?

Ganz im Gegenteil: Wenn ich das ganze über einen pre-Fader Aux laufen lasse, könnte ich bspw. ein Vor- resp. das Nachgespräch über Kopfhörer und Mikrofon führen (okay, es braucht noch eine Gruppe dazu, aber....).
Oder bin ich damit jetzt komplett auf dem falschen Dampfer? Falls ja: Warum?

Gruß, Uli
(dem diese Frage schon eine ganze Weile durch den Kopf geistert)
 
#16
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Ich wüßte keinen zwingenden Grund, warum man das Post-Fader Signal auf den Aux Kanal legen sollte. Aber ich denke, besonders unter Livebedingungen spart man sich damit eine Menge Arbeit und Streß - stell Dir mal vor Du hast u.U. irgendein Signal, daß Du vorher vorgehört hast, vergessen auszuschalten. Das dudelt dann weiter fröhlich in den dann nicht mehr so cleanen Feed, während Dein PGM-Signal - da ja der Fader unten ist - sauber ist. Könnte beim Anrufer zu Verwirrung führen.

LG

McCavity
 
#17
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Ich wüßte keinen zwingenden Grund, warum man das Post-Fader Signal auf den Aux Kanal legen sollte.
Was würde der Hörer bzw. Reporter denn am anderen Ende der Leitung so alles hören, wenn man einen Cleanfeed "pre fader" auf die Reise schickt?

Glaube mir, ich könnte mich nicht mehr auf meinen Bericht konzentrieren, wenn mir das Vorhören des nächsten Songs zusätzlich in die Ohren geschossen wird oder der Moderator Geräusche absondert, die man sonst niemals im Radio zu hören bekäme. :D
 
#18
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Der Anrufer sollte im Normalfall genau das hören, was auch gesendet wird (außer sich selber eben). Und das ist eben "post-fader" der Fall. Würdest Du während des Gespräches etwas vorhören wollen, gäbe es Chaos ("Hallo?! Hören Sie mich noch?"). Außerdem kommen dann die richtigen Pegel zur Rückleitung.

Ein Vorgespräch ist natürlich was ganz anderes; da muß man "pre-fader" routen. Da sind (bei Pulten von Heimkaliber) dann ein paar Tastendrücke mehr notwendig – falls es überhaupt geht.


Gruß TSD

Edit: USM69 war schneller.
 
#19
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Ein Vorgespräch ist natürlich was ganz anderes; da muß man "pre-fader" routen. Da sind (bei Pulten von Heimkaliber) dann ein paar Tastendrücke mehr notwendig – falls es überhaupt geht.
Haben Telefonhybriden nicht eine Funktion, dass ich einfach den Hörer am Telefon abheben kann, um die Verbindung "off-air" herzustellen - u erst, wenn ich auflege, wird dem Hörer die Pultsumme eingespielt? "Sie hören jetzt Musik und in a 2 Minuten 40 sind sie auf Sendung" :cool:
 
#20
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Haben Telefonhybriden nicht eine Funktion, dass ich einfach den Hörer am Telefon abheben kann, um die Verbindung "off-air" herzustellen
Du kannst ein Gespräch am Telefon annehmen, ein Gespräch führen und die Leitung auf den Hybrid legen. Diese Verbindung wird nicht unterbrochen, wenn du den Telefonhörer abnimmst, siehe Skizze vom Studer Telefon-Hybrid.
 

Anhänge

#21
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

@USM69, Tondose
Hab ich doch gleich einen Satz weiter drunten gleich geschrieben :) Ich hab mich vielleicht ungenau ausgedrückt, ich meinte es gäbe von technischer Seite keinen zwingenden Grund. Vom Arbeitsablauf her sieht das völlig anders aus, völlig klar.

@Tondose
Wenn Du sagst, man müsse beim Vorgespräch Pre-Fader routen, was meinst Du damit genau? Ich vermute mal, wenn ich zum Beispiel mit einem Reporter spreche und ihm Material vorspiele, das u.U. später während des Gespräches On-Air eingespielt werden soll? Denn wenn ein Hörer dran ist, wird es so eine Situation doch selten geben, oder täusche ich mich da?

LG

McCavity
 
#22
AW: "Cleanfeed" - was ist das?

Korrekt abgeglichene Pegel sind ein technischer Grund.

Ich meinte "Vorgespräch" derart, daß – bei laufender Sendung – ein Gespräch über das Mikrofon und die Kopfhörer möglich ist, dafür brauchst Du dann eine eigene Sammelschiene. Bei Dateq gibt es sowas ("COM-Bus"). (Theoretisch könnte man natürlich den Aux-Weg für die Rückleitung umrouten, aber das scheitert in der Praxis, weil Du zwischen Vorgespräch und Sendung ihn sicher nicht mehr richtig hingebastelt bekommst.)


Gruß TSD
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben