Comeback der Rillen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
AW: Comeback der Rillen

Naja, das Material für die "Grundausstattung" hat man evtl. zwar schon zuhause, aber wenn man davon ausgeht, dass das Silikon und Kunstharz für eine Plattenseite draufgeht, wären das 43 Euro bzw. mit Farbe 48 Euro und das alles nur, um eine halbe LP zu kopieren, die sich fast (!) wie das Original anhört!?! Als Gag oder besonderes Geschenk könnte ich mir das noch vorstellen, aber sicher keine Methode, um seine Plattensammlung zu archivieren. Die halben Platten hätten auch nur einen Vorteil: Man muss sie nicht umdrehen! ;)
Mich würde außerdem interessieren, ob die Platte das unbeschadet übersteht, denn es wird schon einen Grund haben, warum Fensterkitt zum Abdichten benutzt wird.

ISI
 
#3
AW: Comeback der Rillen

Sehr, sehr schön! Nur: wenn die Plattenindustrie das mitbekommt, ist GEMA auf Baumarktprodukte fällig...
Bei handwerklichem Ungeschick kann man freilich auch die künstliche Variante nutzen, die auch mit MP3s funktioniert: das Winamp-Plugin iZotope Vinyl. Wer ein kleinwenig handwerklich geschickt ist, kann bei diesem Plugin immerhin noch versuchen, die 4 "Schrauben" rauszudrehen, die die "Frontplatte" fixieren. ;)

So, und ich tanze jetzt hier doch zu CD und Repeatfunktion weiter durchs Zimmer. Es läuft meine derzeitige Nummer 1, eine spontane große Liebe und sozusagen Das absolute Glück. Der Rest vom brandneuen Peter-Licht-Album ist auch sehr angenehm.
 
#5
AW: Comeback der Rillen

Diese Bauanleitung ist ja gar nicht so uninteressant.
Aber : wie gehe ich da nun genau vor ? Zuerst muss ja vom Original ein Abdruck erstellt werden. Dieser dann aushärten.
Dann gehts mit dem Kunstharz weiter..... oder wie ?


Alleine aus Jux würde ich das mal machen :)
 
#6
AW: Comeback der Rillen

Mhhh... ich vermisse eine genaue "Bauanleitung". So fehlt z.B., dass die Silikonform beim Ausgiessen mit Harz 100%ig gerade stehen muss, damit die Platte gleichmaessig dick wird. Ausserdem stellt sich die Frage, wie die Nadel vom Plattenspieler mit der Kunstharz"Vinyl" zurecht kommt und wie lange die Scheibe haelt, da Kunstharz normalerweise eher spröd ist...
 
#7
AW: Comeback der Rillen

Najas, bei den Schallplatten aus Schokolade, die es ja schon länger gibt, ist nach einmal abspielen die Luft raus ;)
Ansinsten aber mit Sicherheit ein sehr individuelles Geschenk :)
 
#9
AW: Comeback der Rillen

Interessant ist sowas sicher, wenn man ein Foto ins Harz einbettet. Oder andere Dinge, die nicht zu dick sind. Ich denke mal, das mehr als 3mm Plattenstärke zu Problemen führen könnte. Allerdings hab ich grad nicht im Kopf, um wieviel ich bei meinen 1210ern den Tonarm verstellen kann. Wobei ich das meinen Nadeln eh nicht zumuten würde :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben