Coronavirus


Radiokid71

Benutzer
Bevor du losmeckerst, lies nochmal was ich geschrieben habe. Es geht um die WIRKUNG des J&J Stoffes, also ob er auch gegen Mutationen wirkt. Mannomann...
 

chapri

Benutzer
Ich habe weder gemeckert noch die Wirkung unterschlagen - die ist nl. im verlinkten Artikel beschrieben. Mannomann...
 
Spahn macht immer wieder den selben Fehler.....Nämlich irgendwelche Wasserstandsmeldungen abzugeben, womit die Bevölkerung sowieso nichts anfangen kann. Er tut sich damit auch keinen Gefallen. Im schlimmsten Fall fliegen ihm diese "Ankündigungen" wieder um die Ohren....Nämlich dann, wenn es doch länger dauert.
 

rockon

Benutzer
Es müssen nicht alle auf einmal geimpft werden. Wenn die über Fünfzigjährigen ihre Impfung bekommen haben, besteht kein Grund mehr für Einschränkungen. RKI: Nur 0,8 Prozent der an Corona Verstorbenen sind unter fünfzig Jahre alt.
 

Skywise

Benutzer
Es müssen nicht alle auf einmal geimpft werden. Wenn die über
Fünfzigjährigen ihre Impfung bekommen haben, besteht kein Grund
mehr für Einschränkungen.
Exakt einer der Gründe, weshalb es mit dem Impfen langsam vorangeht: Prioritäten beim Impfen setzen und einen Bürokratie-Akt draus machen.

RKI: Nur 0,8 Prozent der an Corona
Verstorbenen sind unter fünfzig Jahre alt.
Die holen gerade mächtig auf, weil - einige der Mutationen sind nicht so wählerisch in der Auswahl ihrer Opfer.

Gruß
Skywise
 

Mannis Fan

Benutzer
Das hier versammelte Expertenwissen ist wirklich erstaunlich. Alles, worüber Ärzte, Wissenschaftler, Politiker, Querdenker und sämtliche Laien noch rätseln, kann man hier nachlesen, profund aufbereitet und unangreifbar bewiesen, - und praktischerweise gleich auch noch das Gegenteil davon. Es kommt also niemand zu kurz.
 

Ukulele

Benutzer
Von hoch geschätzten Benutzern wie Skywise oder lg74 ist hier nichts anderes zu lesen als das, was Experten wie Drosten und Lauterbach sagen - und zwar schon seit Monaten.

Worüber Querdenker rätseln sollen, ist mir meinerseits ein Rätsel, glauben sie sich doch im Besitz der Wahrheit.
 

rockon

Benutzer
"Alle haben wenige oder gar keine Symptome", lese ich da. Also Ball flach halten und Fuß vom Gas. Dass in Seniorenheimen täglich mehrere Hundert versterben, ganz unabhängig von einer Erkrankung an COVID, weil es alte und oft kranke Menschen sind, sollte man nicht ganz außer Acht lassen.
 

Maschi

Benutzer
Schon klar, aber man konnte ja, auch nach Studien aus Israel, davon ausgehen, dass man auch vor einer Infektion (und Infektiösität gegenüber anderen) geschützt ist, was ja erst die Debatte um Freiheiten (nicht Privilegien) für Geimpfte ins Rollen gebracht hat.
Möglicherweise muss man da zurückrudern, genug Schutz und damit Anlass zur Impfung gibt es für die meisten natürlich immer noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grasdackel

Benutzer
Es ist aber auch leider so, dass die Impfstoffe eben nicht zu 100%-igen Schutz gegen eine Infektion versprechen können. (Beim RKI sind Einzelheiten nachzulesen.) So heißt es z.B. für den Impfstoff von Johnson & Johnson, dass er eine Wirksamkeit von 65% hat. Das bedeutet natürlich im Gegenzug auch, dass 35% der mit diesem Stoff geimpften trotzdem erkranken können.
Zudem ist auch noch nicht klar, wie lange der Schutz nach der Impfung anhält. Der CEO von Johnson & Johnson war (im Februar) auch der Ansicht, dass möglicherweise jährliche Impfungen nötig sein könnten. Das macht es natürlich noch dringlicher, etwas dafür zu tun, das Virus durch schnelle Impfungen so weit zurückzudrängen, dass es wirklich unter Kontrolle und letztlich zum Verschwinden kommt.
Wenn man dann allerdings sieht, dass in Brasilien noch immer nicht wirklich etwas gegen das Virus unternommen wird und sich dort gefährlichere Varianten entwickelt haben und sehr wahrscheinlich noch werden, gegen die die bisherigen Impfstoffe dann nicht mehr wirken, kann man schon absehen, dass der ganze Planet noch länger mit der Sache zu tun hat.
Eine gefährlichere Virusvariante aus Südamerika wurde inzwischen auch auf Mallorca nachgewiesen. Und es dürfte nur ein glücklicher Zufall sein, wenn die nicht von einem Urlauber nach Deutschland eingeschleppt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Mal sehen was unser Bürgermeister Tschentschler so davon macht. Hamburg hat Stand heute einen Inzidenzwert von knapp 137.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben