DAB+: Der zweite Bundesmux


Radiocat

Benutzer
Ganz abgesehen von den Schwächen der Programme. Ich geniesse es, auf längeren Autofahrten tatsächlich bundeslandübergreifend eine beinahe ständig empfangbare Auswahl zu haben. Zumindest musiktechnisch findet sich auf den beiden Bundesmuxen immer etwas, das zumindest erträglich ist. Ich hoffe halt, dass mit steigender Akzeptanz die Programme auch noch entsprechend ausgebaut werden.
 

Sieber

Benutzer
Chanel ist aber auch kein deutsches Wort. Da kommt eher niemand auf die Idee, es deutsch auszusprechen.
Und normalerweise kommt eher niemand auf die Idee ein deutsches Wort wie Nostalgie oder "Zeitung" irgendwie anders auszusprechen.
Energie ja auch nicht.
Deswegen schreibt und spricht sich NRJ ja auch außerhalb Frankreichs als "Energy".

Die französische Aussprache von Nostalgie wäre dann i. O., wenn dahinter was wie Chansons oder nahezu ausschließlich französische/frankophone Musik stehen würde.
Bei dem angebotenen Dudel-Mix, ist der Bezug und somit die Aussprache des Namens m. E. lächerlich. Und ggf. dadurch bedingt, dass man die Jingles aus Frankreich nehmen konnte, die es schon kostenlos gab.
 

Dr.Znorko

Benutzer
Etwas amüsant ist der Stationsname der Fahrerradios in meinem auna-Empfänger dargestellt: "dpd_DRIVERSR". Der erste flüchtige Blick ließ vermuten, dpd hat nun mit dem Saarländischen Rundfunk irgendwas am Hut bzw. der Antenne. Dazu etwas genauer hingehört ist die Station-Voice mit der englischen Aussprache doch etwas überfordert. Musikalisch würde ich den Sender eher im Friseursalon als auf der Autobahn verorten.

...und wenn man von RTL Radio weiterhin nach 30 Jahren keine Heldentaten erwartet, ist der 2. Bundesmux für den Normalhörer in NRW und weiter nördlich sicherlich interessant.

Ganz schmissig ist 80s80s; mit Ausnahme des Jugendlichen zum Frühstück. Die Jingles passen zur Musik und die Hintergrundgeschichten zu Titeln und Interpreten sind immerhin etwas Musikjournalismus auch wenn es sich wiederholt, aber wie lange wird durchschnittlich DAB+ und zu welchen Zeiten eingeschaltet? Der Zusatz nach den Nachrichten, mehr gäbe es via App zu hören, trifft doch den Zeitgeist von heute mit der Musik der 80er - gewollt oder nicht, sowas hat was.
 

Sieber

Benutzer
...und wenn man von RTL Radio weiterhin nach 30 Jahren keine Heldentaten erwartet, ist der 2. Bundesmux für den Normalhörer in NRW und weiter nördlich sicherlich interessant.
Auch weiter südlich kurz vor dem Voralpenmux ;)
Der Zusatz nach den Nachrichten, mehr gäbe es via App zu hören, trifft doch den Zeitgeist von heute mit der Musik der 80er - gewollt oder nicht, sowas hat was.
Na ja. Bzw. eher deutlich weniger für einen angeblichen Radiosender. So schafft sich das Medium selbst ab.
 

Dr.Znorko

Benutzer
So schafft sich das Medium selbst ab.
Daran arbeitet zumindest Nostalg(sch)ie auf eigentümliche Weise. Zum merkwürdigen Namen gesellen sich Moderatorinnen, die kaum einen englischsprachigen Interpreten oder Titel entsprechend auf Englisch aussprechen können. Mit französischem Akzent wäre es witzig, so nur bedauerlich. Wer läßt solche Leute ungeprüft ans Mikrophon? Ach ja, abschaffen...
 
Höre jetzt einige Zeit RTL und muss sagen der Drive passt. Ja, sie haben viele Titelwiederholungen am Tag und ich bin eigentlich nicht so der Hitradio - Fan, aber das Programm wirkt aufgeweckt und lebendig. Macht mir komischerweise Spaß weil es eben professionelles Radio ist, wenn auch teilweise gevoicetrackt....
 

Hithopper

Benutzer
Trotz offensichtlich erfolgtem Umzug in das RTL Audio Center Berlin ist bei RTL RADIO im 2. DAB+ Bundesmux nach wie vor keine Titel- und Interpretanzeige vorhanden (gilt auch für 104.6 RTL und 105.5 Spreeradio im Block 12 D sowie JAM FM im Block 7 B).
 

Dr.Znorko

Benutzer
Eine Heldentat von RTL Radio wäre es, dem immer noch sehr sympathischen Helmer Litzke zu erlauben, weniger jugendlich und dafür wieder so herzlich wie damals in seiner Frühstückssendung aus Luxemburg zu sein - Held des Homeoffice (oder sowas). Vielleicht eine Show von 10 bis 2 mit mehr größten Hits, echten Geburtstagsgrüßen und realen Hörergesprächen (länger als 3 Sekunden).

Insgesamt ist RTL Radio tatsächlich:

aufgeweckt und lebendig

...und es ist die Radiomarke, mit der RTL klotzen und die anderen Sender auf die Plätze verweisen kann. Im Grunde sind 80s80s, Nostalgie, Absolut Irgendwas, Energie und Antenne Bayern die Steilvorlage, aus dem Voicetracking heraus zu kommen und den Hörern wieder ein Freund zu sein. Hatte RTL Radio nicht einmal vor Jahren einen Stationssong, der genau das herausposaunte?
 

s.matze

Benutzer
Im Grunde sind 80s80s, Nostalgie, Absolut Irgendwas, Energie und Antenne Bayern die Steilvorlage, aus dem Voicetracking heraus zu kommen
Wenn man ehrlich ist, sind doch genau diese neuen Programme (bis auf wenige Ausnahmen wie Antenne Bayern) überwiegend eben nicht live moderiert und ein guter Grund für das frisch gemachte RTL, stolz die Arme vor der breiten Brust zu verschränken und sich gemütlich zurück zu lehnen! Mit seinem Sparprogramm, überwiegend nur über Kabel zu empfangen, hat man bei der letzten MA 152.000 Hörer geholt.

Das ist mehr als Sunshine Live, Schlagerparadies oder Absolut Radio. Ich denke kaum, dass RTL (billig aber flott klingend) von diesen neuen Anbietern in irgendeiner Form etwas zu befürchten hat. Vor allem weil die meisten davon reine Oldiesender sind. RTL hat vieles richtig gemacht die letzten Jahren. Die können durch die DAB-Verbreitung nur gewinnen. Zu verlieren haben die nichts bei der (respektablen, angesichts der überschaubaren Verbreitungswege) Quote. Da werden sich andere Neulinge erstmal beweisen müssen. Die, die höchstens ein paar Ansagen in ihr Programm einstreuen oder sogar morgens nur mit vorgefertigten Moderationen versuchen, ihr Publikum zu begeistern (Nostalgie). Auch Absolut Top mit viel Live-Moderation wird es schwer haben, weil deren Musik überhaupt kein Alleinstellungsmerkmal ist.

Mal schauen, wer von den neu gestarteten Programmen überhaupt in 2, 3, 5, 10 Jahren noch da ist. RTL wird es dann immer noch geben. Ich sehe RTL hier überhaupt nicht unter Druck oder in Zugzwang. Die können es sich bequem machen und die nächsten Umfragen aussitzen. Genug Geld haben sie ja und von den neuen Programmen (deren "spektakulären" Sendestart man sicher auch in Berlin aufmerksam verfolgt hat...) droht keine Gefahr. Ähnlich wie eine Mantelmöwe keine Nahrungskonkurrenz von einer Stockente zu befürchten hat.
 

s.matze

Benutzer
Nö. Ich kenne alle Lieder die da laufen.
Zur Not hält man eine App vors Radio.
Standard beim Dynamic Label
Wo ist dieser Standard definiert?
In der T-DAB-Spezifikation lese ich nur, dass das DLS für die "Übermittlung von Zusatzinformationen genutzt werden" kann.
Aber nicht muss.
Das solltest du dann schon dem Anbieter überlassen, was er
davon umsetzt, und für was er sich den Aufwand lieber spart.
Wenn RTL meint, die Hörer kennen alle Lieder, ist das doch ok.
 

kwegener

Benutzer
Die französische Aussprache von Nostalgie wäre dann i. O., wenn dahinter was wie Chansons oder nahezu ausschließlich französische/frankophone Musik stehen würde.

Letztens hatte eine der Moderatorinnen, weiß nicht wie sie hieß, "Nostalgie" mit Betonung auf "Nos" und mit langem "o" und dann Deutsch "algie" (also mit deutschem "g") ausgesprochen. "Ich begrüße Euch hier auf Nooostalgie". Das klang auch witzig :wow:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

antonia-123

Benutzer
Solange sich MDR3 als "Tschamp" versteckt , werde ich keine Kritik an einem frz. Namen üben. In wie weit die Interviews wirklich echt sind, das weiss hier im Forum niemand. Letztlich interessiert es niemanden ( niemanden !!!!! ), wenn ein absichtlich verheimlichter Sender irgendwo abseits von UKW unter absoluter Geheimhaltung vor sich hin sendet. Ich bekomme mehr Infos über Chemtrails als über den Bundemux 2. Die nächste MA wird zeigen, was es bringt, keine Eigenwerbung zu bringen. Wo seid ihr, ihr Neulinge ?
 
Gestern Abend NRJ per Mail angeschrieben dass der aac Webstream von Nostalgie gar nicht funktioniert und der mp3 Stream ständige Störungen aufweist. Heute morgen dazu auch im NRJ Sendezentrum auf der Hotline angerufen. Die Aussage der Mitarbeiterin am Telefon war, dass der Webstream zur Zeit erst mal uninteressant sei da man sich auf DAB konzentriere. Ich solle es noch mal über What's App melden. Das tat ich, bis jetzt hat es niemand gelesen.... Was n das für ne Aussage? 🤔 Die wollen doch gehört werden, auch übers Web. Oder vielleicht doch nicht? Hmmmmm......

Definitiv hat DAS mit Hörernähe nichts zu tun und erweckt den Eindruck, dass es hier wirklich nur um wirtschaftliche Interessen geht und der Hörer schnurzpiepegal ist. Das gäbe es z. B. beim Schwarzwaldradio nicht, das macht diesen kleinen aber feinen Sender so sympathisch......
 

sunshine1978

Benutzer
Trotz offensichtlich erfolgtem Umzug in das RTL Audio Center Berlin ist bei RTL RADIO im 2. DAB+ Bundesmux nach wie vor keine Titel- und Interpretanzeige vorhanden (gilt auch für 104.6 RTL und 105.5 Spreeradio im Block 12 D sowie JAM FM im Block 7 B).
Also kurz nach dem Start im 2. BM gab es bei RTL Radio die Anzeige von Titel und Interpret. Aber irgendwann dann nicht mehr.
 

Sieber

Benutzer
Wo ist dieser Standard definiert?
In der T-DAB-Spezifikation lese ich nur, dass das DLS für die "Übermittlung von Zusatzinformationen genutzt werden" kann.
Aber nicht muss.
Da es diese Funktion gibt, nutzt man das im Regelfall auch. Ist quasi definiert.
Bei UKW gibt es wohl auch keine Pflicht RDS zu senden. Wer es nicht macht, ist aber doof. Also macht man es auch. Selbst AFN in Stuttgart.
Wenn RTL meint, die Hörer kennen alle Lieder, ist das doch ok.
Nee.
Ich hören den Sender nicht häufig, aber vor
Ich schon :D
Letztens hatte eine der Moderatorinnen, weiß nicht wie sie hieß, "Nostalgie" mit Betonung auf "Nos" und mit langem "o" und dann Deutsch "algie" (also mit deutschem "g") ausgesprochen. "Ich begrüße Euch hier auf Nooostalgie". Das klang auch witzig :wow:
Ein Anfang zum Besseren hin und weg von diesem seltsamen Namen, der im deutschen Markt wegen dem gebotenen nichtfrankophonen Inhalt nur peinlich ist?
 

grün

Benutzer
Ok. Jetzt ist der 2. BM schon seit ein paar Monaten onair, und es haut mich nicht vom Hocker. Alles Stationen, die man auch 1:1 so über UKW abbilden könnte, sprich: Null Innovation!

Den einzigen Sender, den ich ab und an mal einschalte, ist 80s80s, aber selbst da ist die Rotation so klein, dass ich schon nach zwei Tagen die Schnauze voll hab! Innovativ ist anders.

Dann bleib ich lieber beim Schwarzwaldradio!
 

antonia-123

Benutzer
Naja, der BM2 hat schon seinen Reiz. Man bekommt die 80er in immerhin 4 verschiedenen Reihenfolgen präsentiert. Inhaltlich gleicht es einer Tütensuppe : Da ist was drin und macht erstmal satt, aber in 3 Stunden ist wieder Hunger angesagt. ABY ist extrem professionell, gute Moderatoren, und über die Musik mögen Amphibien abstimmen. Dadudap, dadudap .....
Absolut wird sischa mal eine große Marke, wenn das Studio zusammengezimmert wurde (wie lange dauert das eigentlich noch ? ) . Nostalgie..ach, lassen wirs, flüssiger als Wasser. Toggo : Hier wird Reklame gemacht und wird die Zielgruppe vom Teddybären-Radio erreichen.
Da die meisten Sender im BM2 aber jegliche Massenwerbung vermeiden (warum eigentlich ?) wird es in den nächsten Jahren oder Monaten sicher eine Aufräumaktion geben.

Mich würde das Geschäftsmodell interessieren, das da auf dem BM2 abläuft:
Reich werden indem ich alles und vor allem mich selbst verschweige. Es erinnert an die elternabhängingen Studenten, die eine Geschäftsidee " 'was mit Handy" präsentieren, möglichst mit einem nach englisch klingenden Namen. Arbeit ? .... Huch. ....
 

Sieber

Benutzer
Absolut wird sischa mal eine große Marke, wenn das Studio zusammengezimmert wurde (wie lange dauert das eigentlich noch ? ) .
Würde ich ein Fragezeichen setzen, ob sich die Absolut Familie zur großen Marke entwickelt.
AD/Absolut hat mit der Vergabe an Nostalgie (pardon Nostalschie), dpd, und 80s80s sein eigenes lahmes plätscherndes Oldieprogramm ja überflüssig gemacht. Und Abs. TOP ist in der Moderation auch ziemlich langweilig und fad. Wie ein Internetsender. Zieht irgendwie nicht wirklich.
Dass das mit dem Umzug besser wird, bezweiflel ich.
Bella wird sich wohl halbwegs durchsetzen.
Da die meisten Sender im BM2 aber jegliche Massenwerbung vermeiden (warum eigentlich ?) wird es in den nächsten Jahren oder Monaten sicher eine Aufräumaktion geben.
Das ist ein großer Fehler. Dachte, AD arbeitet mit Ströer zusammen...
dpd-Drivers ist wohl in einiger Zeit wieder weg.

Bis auf RTL, Bella, Toggo und außerhalb Bayerns bzw. bei der RA Hamburgs noch ABY (wegen der Regionalität nur bedingt) und RA ist der 2. BM wirklich nicht der große Wurf. Teils billigste Resterampe wie dpd. Und dann noch so Kandidaten in der Hinterhand, die nicht wollen oder können, wie Joke FM oder die Kieler.
 
Oben