DAB+: Der zweite Bundesmux


Sieber

Benutzer
R.SA als Pendant zu ANTENNE BAYERN bald bundesweit über DAB+?
Da tippe ich eher auf 89,0 RTL und Hitradio RTL :p
Nichts ist unmöglich.
doch Toyota
Somit wäre ein Programm aus Sachsen auch bundesweit empfangbar. R.SA würde das Programmangebot des 2. Bundesmux sehr bereichern.
Ja bestimmt. ABY könnte sich deswegen auch noch um einen 3. Platz kloppen um den Webchannel 80er hits auszustrahlen:wow::wow:.
 

Radiokult

Benutzer
Die Idee mit R.SA würde ich gar nicht so falsch finden. Das wäre immerhin keine lieblos runter genudelte Festplattengeschichte. Allerdings kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass man da irgendwelche Ambitionen für eine bundesweite Ausstrahlung hat. Davon abgesehen hat man dort gerade ganz andere Probleme, denn die neue vollmundig angepriesene Morningshow mit dem Gespann Karney/Lippert will beim geneigten Hörer nicht so recht ankommen. Auf den einschlägigen Kanälen reißt die Kritik jedenfalls nicht ab. Woran das wohl liegen wird... :D
 

Sieber

Benutzer
Das dürfte doch wohl nicht von der Hand zu weisen sein, dass die zwei freien Plätze im 2. DAB+ Bundesmux von am Radiomarkt etablierten Anbietern kommen werden.
Das wird wohl tatsächlich so sein.
Auf weitere Luftpumpe à la Profi Radio und Joke FM kann selbst Antenne Deutschland verzichten.
AD braucht(e) dazu halt Bewerber. So doof, dass die bisher von vorneherein so C-Kandidaten wie dieses Heimwerkerdingens oder Kneifeld-Knallinger-JokeFM und dpd statt "namhaften" (internationalen) Anbietern nehmen, sind die auch nicht.
Hatten nur nichts anderes. Sind ja Plätze trotz der angeblich letzten Gelegenheit frei geblieben. Dann haben die halt die genommen.
Und mit Corona hat das m. E. stellenweise gar nichts zu tun. Etablierte (internationale) haben ihr Programm schon. Und die MB und Divicom haben die Sender großteils auch fertig gebracht.

Und fast jeder andere als AD hätte auch sein Studio fertig gebracht. Ist ja ein Vorzeigebeispiel für alle, die die letzte Gelegenheit nutzen wollten bundesweites Privatradio zu veranstalten, wenn der Plattformbetreiber nicht mal ein Studio hin bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Generell hat man lineares Radio durch Phantasielosigkeit an die Wand gefahren. Es ist eigentlich nicht mehr systemrelevant. Alle Inhalte gibt es anderswo mittlerweile besser. Man hat vergessen, dass nur Persönlichkeiten am Mikrofon und enge Hörerbindung der "USP" von Radio sind. Das geringe Interesse am Bundesmux (dem besten, was in Sachen Verbreitung technisch passieren kann) spiegelt das nur wieder, ist also ein hinreichendes Indiz.
 

antonia-123

Benutzer
Mittlerweile glaube ich nicht mehr daran, dass diese neuen Sender wirklich DAB+ aus Liebe zum Radio machen. Oder gar für Hörer (bruharrharr) Es geht m.M.n. um einen Fuß in der Tür zu haben , wenn es wieder mal eine UKW-Funzel zu ergattern gilt. Nach dreimaliger Ablehnung wird der DAB-Festplattendienst eingestellt (Schuld haben dann alle anderen ausser der Verursacher) , und es wird niemand in der Hörerschaft bemerken, da ja nichts beworben wurde. Das Schauspiel ist so dermaßen erbärmlich, dass man schon fast zum NRW-Lokalfunk-Befürworter wird. Dort gibt es wirklich Menschen, die live moderieren, und dies merkt man. 8080s und ABY sind auf BM2 bislang die einzigen richtigen Programme, der Rest kann auch mit einem 200MHz-PC mit Win98 und Winamp realisiert werden. (dieser konnte übrigens schon damals das Ende eines MP3-Files erkennen, was die teure Software von heute wohl nicht schafft )

Angesichts dieser "Programme" bekommt man Augentinnitus. ( Bevor jemand fragt : Augentinnitus ist, wenn man nur noch Pfeifen sieht. )
 

Radiocat

Benutzer
Das nicht. Eine UKW-Funzel lohnt noch viel weniger, mehr Watt als Hörer.
Aber man will die Tür im Fuß haben (oder war es umgekehrt? :wow:), falls es doch noch mal gelingen sollte...mit dem Radio, dann halt bundesweit, was ja durchaus sinnvoll ist. Aber dafür braucht es, zum milliardsten Mal, INHALTE! Gute Leute am Mikro, eine Redaktion, Interaktion LIVE mit den Hörern. So geht Radio (mal abgesehen von reinen Nachrichten- oder Kulturwellen). Und NUR so. Alles andere ist tatsächlich Musikstreaming. Nonstop-Musikwellen hatten mal ihren Reiz. In den 90ern...Starsatradio und Co. Skyradio war in NL damit Marktführer. Jetzt sind letztere so erfolgreich, dass sie den Laden an JOE übergeben wollen.
 

antonia-123

Benutzer
Falsch gedenkt. Es geht um den Nachweis, dass man auf UKW sendet, dann wird das Werbe- Füllhorn ausgeschüttet. zu NL : Das Himmelsradio hat sich auf Nonstop-Musik ausgeruht. Radio2 hat Profis an Bord ( kann jeder hören, der diese Webseite besucht ), wagt wirklich interessante Musik. Deutschland kann hingegen nur Festplatte und Suppenhits,die niemand mehr braucht. Schade um DAB, es wäre ein Erfolg geworden, wenn man Profis rangelassen hätte. Es war nicht wollt. und die Abschaltungen werden kommen.
Der Lifehack für Anna am Montag : Wie schmeisse ich ein DAB-Taschenradio so an die Wand, dass es garantiert nie wieder einen Muks von sich gibt ? ( Gleich mehr, noch in dieser Stunde )
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Das ist veraltet. UKW ist ein Auslaufmodell. Der Verbreitungsweg ist wurscht, es muss nur bei den Hörern ankommen. Bei vielen gilt ja mittlerweile. Web first. Da geht man aber schnell in der Masse unter. Dass NL-Radio besser ist, ist altbekannt. Allerdings gibt es auch dort Verflachungstendenzen. Der Umbau der Programme war nicht ohne Kritik. 3FM ist ziemlich in der Krise.
 

Sieber

Benutzer
@Radiocat hat da vollkommen Recht. Man will seitens der wenigen Großen (RTL, ABY, NRJ, RC und KR) da den Fuß in der Tür haben. RTL und ABY schalten einfach ihre jeweils 2 Programme durch (gut, RTL finde ich als einen echten Gewinn, Hit-Radio eben), KR macht auch was. Die RC hält mit 80s80s wirklich nur den Fuß in der Tür. Ist aber dabei. Genauso wie NRJ im BM 1 und 2.
dpd kann man vergessen. Die sind irgendwann wohl wieder weg. Eher bald als später.
Die Absolut-Flotte segelt auch nicht gerade im Wind.
 

Hithopper

Benutzer
Das ist veraltet. UKW ist ein Auslaufmodell. Der Verbreitungsweg ist wurscht, es muss nur bei den Hörern ankommen. Bei vielen gilt ja mittlerweile. Web first. Da geht man aber schnell in der Masse unter. Dass NL-Radio besser ist, ist altbekannt. Allerdings gibt es auch dort Verflachungstendenzen. Der Umbau der Programme war nicht ohne Kritik. 3FM ist ziemlich in der Krise.
OT: 3FM war so richtig gut, als noch Persönlichkeiten wie z.B. Giel Beelen und Gerard Ekdom dort tätig waren und 3FM auch noch einen anderen Wellenchef hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Nun auch offiziell:
PROFI Radio und JOKE FM kommen nicht in den 2. Bundesmux.
Klassik Radio Movie ist bereits ein Nachrücker für die beiden Programme, sodass nur noch ein Platz frei ist.
Antenne Deutschland möchte also weiterhin sechs eigene Programme starten.

 

freiwild

Benutzer
Nun auch offiziell:
PROFI Radio und JOKE FM kommen nicht in den 2. Bundesmux.
Klassik Radio Movie ist bereits ein Nachrücker für die beiden Programme, sodass nur noch ein Platz frei ist.
Antenne Deutschland möchte also weiterhin sechs eigene Programme starten.

Sehr merkwürdig finde ich dieses Zitat:

„Die Herausnahme der Programme aus den Übersichten auf verschiedenen Internetseiten ist derzeit im Gang und wird in Kürze abgeschlossen sein“, sagte Sprecher von Antenne Deutschland gegenüber InfoDigital. „Einer der beiden Programmplätze wurde bereits mit „Klassik Radio Movie“ belegt. Wir sind mehr als zuversichtlich, dass wir auch auf dem jetzt noch freien Platz zeitnah einem weiteren interessierten Programmveranstalter eine bundesweite Verbreitung ermöglichen können. Weitere Details werden wir dann veröffentlichen.“

Soweit ich weiß, war der Platz von Klassik-Radio der letzte freie der originären Vergabe (vor der Rückgabe der Plätz durch Profiradio und Joke-FM), demnach müssten eigentlich noch zwei Plätze frei sein. Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen?

Nachtrag: Im Nachbarforum wird spekuliert, dass somit noch zwei weitere Absolut-Programme starten werden, neben dem geplanten Sportradio. Bislang war angenommen worden, dass das Sportradio selbst eines der beiden ausstehenden Absolut-Programme darstelle, und somit (nach dem Start von Klassik Radio Movie) noch zwei Plätze für externe Anbieter freistünden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Soweit ich weiß, war der Platz von Klassik-Radio der letzte freie der originären Vergabe (vor der Rückgabe der Plätz durch Profiradio und Joke-FM), demnach müssten eigentlich noch zwei Plätze frei sein. Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen?
Es schien zunächst so, als ob KR Movie den letzten Platz bekommen hat und AD nur fünf eigene Programme starten will.
Tatsächlich hat aber das Sportradio den letzten Platz bekommen und AD plant weiterhin sechs eigene Programme.
KR Movie ist bereits ein Nachrücker für Joke bzw. Profi.
 

freiwild

Benutzer
Gehen wir es mal durch: In den Mux dürfen 16 Programme:
  1. Absolut Hot
  2. Absolut Top
  3. Absolut Oldies
  4. Absolut Bella
  5. Absolut 5 (Talk?)
  6. Sportradio
  7. RTL Deutschland
  8. Toggo
  9. Nostalgie
  10. Antenne Bayern
  11. Rockantenne
  12. dpd Drivers Radio
  13. 80s80s
  14. Klassik Radio Movie (ex-Platz Profiradio/Joke-FM)
  15. ??? (Absolut 6 ?)
  16. ???
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben