DAB+: Der zweite Bundesmux


Auch ich hatte vom 2. Bundesmux mehr erwartet, ist mir zu viel Mainstream. Die für mich positivste Ausnahme ist KR Movie, die einen echten Mehrwert darstellen. Aber leider kein Sender mit Alternative / Indie-Musik alá egoFM, FluxFM oder 917xfm. Auch Absolut musicXL wäre klasse, unverständlich, warum Absolut den nicht im Mux ausstrahlen will. HOT und TOP könnte man meiner Meinung nach zusammenlegen, die klingen ohnehin ähnlich und schon wäre Platz für MusicXL.
Man hat sich seinerzeit eindeutig dazu entschlossen, das vielfältige und mitunter auch recht hörenswerte MusicXL, damals noch schlicht Absolut Radio, durch Absolut relax zu ersetzen. Dieses sendet seitdem irgendwo zwischen stiefmütterlich behandelt und komplett vernachlässigt, die ausgelutschtesten Softhits - seit immerhin 8 Jahren sogar völlig unverändert! Dass man nun also zu der Einsicht gelangt, ausgerechnet MusicXL aufzuschalten kann ich mir beim besten Willen kaum vorstellen, auch wenn ich dies durchaus begrüßen würde!
 

Sieber

Benutzer
Genau das originäre Absolut Radio hätte die besten Chancen gehabt, zum Zugpferd zu werden.
Dann hätte Absolut das ja gelassen. Haben sie nicht, weil es kein Zugpferd ist und wohl werbemäßig nicht wirklich vermarktbsr ist. Absolut relax ist zugegeben auch nicht wirklich ein Zugpferd. Nur labngweilig.
Zugpferde im BM 2 sind m. E. RTL, RA und ggf. ABY.
 

Radiocat

Benutzer
Vielleicht haben sich die Macher von Absolut auch geirrt? Das kommt bei Menschen ja ab und an vor. Die Menschen wollen eins nicht: Vom Gleichen noch mehr. Mit Dudelstreams voller altbekannter und abgedroschener Songs ohne weiteren Mehrwert lockst Du keinen nassen Hund hinterm Ofen vor. Absolut hätte das Zeug gehabt. Man hätte da auch Leute gebraucht, die was von Musik verstehen. Einen Kavka z.B.. Der ist jetzt bei Ego FM. Natürlich wäre Absolut genauso vermarktbar wie alle anderen Programme. Man muss es halt auch wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Habakukk

Benutzer
Ich weiß nicht, ob Absolut Radio überhaupt genügend Zeit hatte, sich als Marke zu etablieren. Wenn ich mich recht erinnere, war das Programm nicht mal 1 Jahr über DAB auf Sendung. Aber vermutlich wird man die Erfolgsaussichten auch von den Webzugriffen ableiten können. Ich weiß nicht, wie es dort aussieht.

Aber statt eines zweiten Sportsenders wäre mir Absolut Music XL viel lieber.
 

AgnesGerner

Gesperrter Benutzer
Diesem Frauenprogramm herFunk traue ich einen großen Erfolg zu, schließlich wird es hauptsächlich von Männern gemacht.
Das sehen Malin Kompa und Yvonne Malak übrigens genauso.
 

s.matze

Benutzer
hat sich herFunk bereits gesichert


"gesichert" klingt ja auch wieder spektakulär.
So als wäre die Übertragungskapazität auf dieser digitalen Resterampe heiß begehrt gewesen.
Man erinnere sich an die "nationale und internationale" Interessensbekundung "namhafter Anbieter" mit dene man "in konkreten Verhandlungen" steht.
Und dann sehe ich nebenan, dass sich auf eine UKW-Schrottfrequenz in Berlin mit der Reichweite von einigen Straßenzügen und zwei S-Bahn-Haltestellen 18 (!!!) Anbieter bewerben.

Das Ergebnis hier war dagegen ein Sack heiße Luft mit "großen Playern" wie Joke FM und Profiradio, denen schon vor dem Sendestart die Puste ausging, einer Handvoll Absolut-Festplatten (Datum für geplanten Umzug weiter ungewiss...) und dann ein paar "Leipziger Allerlei" als Eigenkreation, die mir irgendwie nicht so wirklich schmecken wollen (wirkt eher wie Tiefkühlkost gegenüber frisch gekocht).

Jede Wette: Dieses Angebot wird den Radiomarkt revolutionieren!
Die Erschütterung wird ähnlich groß sein wie die Iren, die demnächst DAB nämlich abschalten!
 

RadioHead

Benutzer
Wo ist das erste deutsche Rentnerradio?
Rentnerradios gab es. Radio 50plus zum Beispiel ganz explizit. Oder AlsterRadio, Radio Brocken, Radio RPR Zwei, Radio T.O.N. Gold / RNO Radio, Seefunk Radio Bodensee, Stadtradio - Melodie für Sie, Radio Arabella, die ländlichen Lokalradios in Bayern, die Italo-Österreicher Uno 2, Megaherz, Alpe Adria. Irgendwann haben sie gemerkt, dass sie damit zwar ganz viele Hörer haben, aber leider keine Werbung verkaufen und damit Geld verdienen können. Also haben sie die Programme verjüngt. Rentnerradio ist heute alles, was irgendwie oldie-based ist. Wie sich noch ältere Programme rechnen sollen - ich weiß es nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mäuseturm

Benutzer
Oh Mann, halt einfach mal den Rand....:wall: Was Du von DAB+ hältst wissen wir inzwischen. Und dass Stabsstelle sein "Laik" dazu gibt ist ja klar. Glaubt mir, nur weil Ihr beiden Euch das wünscht, wird DAB+ nicht untergehen. Dazu ist es schon viel zu erfolgreich in Deutschland.
 

s.matze

Benutzer
wird DAB+ nicht untergehen.
In vielen Ländern ist es das bereits. Und es werden immer mehr.
Das Prorgammangebot im Kanal 5D ist nicht mal drittklassig.

Dazu ist es schon viel zu erfolgreich in Deutschland.
Ohja ! 65.000 Hörer für Absolut gesamt und 124.000 für das Schlagerparadies sprechen eine deutliche Sprache. Paloma kommt ohne bundesweite DAB-Verbreitung schon auf 112.000 Hörer.
Insbesondere die 38.000 Hörer für das Schwarzwaldradio lügen nicht.

Ein voller Erfolg.
Dumm nur, dass jeder der Macher dieses teure Hobby auch bezahlen muss...

Wie das ausgeht hat man bei Magicstar, Ilmwelle, KrixFM, Kultradio und Co gesehen.
Alles Belege für den ausgesprochenen Erfolg von DAB in Deutschland.:wow:

Ich bin gespannt wieviele der neuen programme in der kommenden MA überhaupt den Sprung über die Messbarkeitsschwelle schaffen um überhaupt ausgewertet zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
Details zu den konkreten Inhalten stehen noch nicht fest.

Ich habe den dumpfen Verdacht, dass ich die Details bereits woanders gehört habe.......
 

Radiotroll

Gesperrter Benutzer
Zunächst will der ÖR in Irland DAB einstellen, was schon seit 2019 so geplant ist, um Kosten zu senken. Es war darüberhinaus geplant, die dort laufenden Digitalprogramme einzustampfen, was nun doch nicht passiert, sie werden ins Internet verlagert. Es wird klar gesagt, das sich das angesichts der hohen Kosten im Vergleich zu den wenigen Hörern nicht mehr rechnet. Von diesem Szenarium auf den kompletten Untergang von DAB zu spekulieren, halte ich für gewagt, zudem es sich in Irland um das veraltete DAB Netz ohne + handelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
Und dass Stabsstelle sein "Laik" dazu gibt ist ja klar.
Genau. Ich nehme mir das Recht heraus, hier meine meinung kundzutun. So, wie Du es auch tust. Oder darf das hier im Forum nur jeder, der Deine Meinung teilt? Und was die Penetranz betrifft: Du Lobhudelst hier über DAB mindestens so oft, wie ich dagegen anschreibe. Also stell Dich hier nicht über andere.
 
Erwartest Du da wirklich eine Antwort? Wenn die Schweiz und Norwegen für Mecker-Matze in diesem Falle nicht von Relevanz sind, weil „NICHT EU“, warum sollten es dann Staaten im mittleren Osten und Ozeanien sein?!
 

AgnesGerner

Gesperrter Benutzer
Zum Thema DAB+ in der öffentlichen Wahrnehmung:

Als mich mein Kollege in seinem relativ neuen Auto mal mitgenommen hat, habe ich ihn gefragt, ob sein Autoradio schon DAB+ hat. Seine Antwort:"Leider nein, sonst hätte ich nämlich die Rockantenne drin und net scheiß Bayern3."
Soviel dazu, dass DAB+ angeblich außer ein paar Radiofreaks, die sich hier tummeln, eigentlich niemanden interessiert. Den Eindruck könnte man nämlich kriegen, wenn man hier mitliest.
 

s.matze

Benutzer
und UKW wieder in Betrieb genommen wird
UKW war in Norwegen, wie hier mehrfach geschrieben wurde, niemals außer Betrieb - zu keinem Zeitpunkt.
Die Suche im Forum fördert dutzende aktuelle Senderlisten von diversen Städten zu Tage.
Etliche kleine, religiöse und lokale Stationen verbreiten weiterhin ihre Programme auf UKW, viele nur dort.
Die Lizenzen wurden gerade erst verlängert, es werden auch noch neue Frequenzen in Betrieb genommen.
Das Märchen, dass UKW in Norwegen nach dem Rückzug von NRK, Bauer und Nent/MTG aus dem VHF II-Band komplett leer wäre, ist ein Irrglaube.

Bitte hier weitermachen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mäuseturm

Benutzer
Um mal wieder auf das eigentliche Thema dieses Fadens zurück zu kommen. (Achtung Stabsstelle IV, ich lobhudele jetzt):
Die abendlichen Spezialsendungen bei 80s80s, die ja exklusiv via DAB+ laufen, gefallen mir bislang sehr gut. Vor allem "Wave" am Dienstag ist klasse, da gibt es schon einiges an Stücken, die ich schon ewig (und im Falle eine Simple Minds Titels gestern Abend sogar noch nie) im Radio gehört habe. :thumbsup:
 
Oben