DAB+: Der zweite Bundesmux


Tatanael

Benutzer
Die Süddeutsche Zeitung im Gespräch mit Ina Tenz zum geplanten Frauenradio:

Einen Namen für den Sender hat man schon gefunden. Der muß aber vorher noch als Marke geschützt werden, bevor man ihn bekannt gibt.

Hauptsächliche Themen werden Familie, Job und Karriere, Me-Time, Genderdebatten, Partnerschaft und Sexualität sein. Der Fraunsender ist als Plattform konzipiert. Es gibt einen Kooperation mit Podcastanbietern. So sollen Podcasts im Programm angespielt werden, die man dann dann auf einer eigenen Audioplattform zum Anhören angeboten werden.
 

Radiocat

Benutzer
Frau ist zwar nicht die erste, Anna kam zuvor, aber die erste bundesweite. Vielleicht wird es ja was. Ich persönlich würde mir ein Programm mit anspruchsvollem Wortanteil unter Verzicht auf "Genderdebatten" und Modethemen wie "Me-Time" wünschen mit ebenso ansprechender, breiter Musikauswahl. Anscheinend muss ich weiter vergeblich hoffen. Als Mann Mitte 40 gibt es kein Hörfunkprogramm in Deutschland, das mich rundum in allen Belangen anspricht.
 

Mannis Fan

Benutzer
Wenn dieser "Frauensender" den Anspruch hegt, auch die Köpfe von Männern zu erreichen, idealerweise dort vielleicht auch etwas zu bewegen, dann wird er mit seinen Frauenthemen- und Schwerpunkten nicht weit kommen. Dann bedient er lediglich die Blase, deren Existenz er beklagt.
 

Sieber

Benutzer
Sorry, klingt nach Anna.FM und nicht mehr. Und Podcast klingt nach VT auch drumherum.
Darauf haben Deutschlands Frauen in ihren drei Lebensphasen gewartet. So sie denn Kinder großziehen, die dann in der 3. (Kukident-) Phase flügge werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Verzeiht meine Unwissenheit, aber wer oder was ist denn bitteschön "Me-Time"???? Wieder so ein bescheuerter Anglizismus....

Kannte ich bisher auch noch nicht. Ich dachte zuerst an "Me too", aber das ist ja wohl nicht gemeint.

Noch nicht entschieden sei, so Tenz, ob die Hörerinnen geduzt, gesiezt oder mit einem neutraleren ihr/euch angeredet werden

:wow:
:thumbsup:
(kommt halt drauf an ob man mehr als einen Hörer hat)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
Ob die auch „gendern“ werden?
Wäre Waschmittel-Werbung auf dem FrauenSender schon Klischee und Sexismus was zu Shitstorm führen könnte?
Ist es nicht so 90er, dass die Aufmachungen vom Frauensender Sixx und dem Männersender DMax so Klischeehaft sind?
Fragen über Fragen 🤣🤣
 

Sieber

Benutzer
War nicht der ur-Frauen-TV-Sender einst tm3?
Vielleicht ist tm3 der noch von herFunk zu schützende Name. Die News könnten sie ja Frau Aktuell nennen, wenn sie sich mit der Zeitschrift darüber einigen.
 

s.matze

Benutzer
Und das steht für... ?

Ear Vagina Audio ???

Eure Vulva Akustik ???

Erregt von allen ???

Peinlicher Name. Da schwillt mir ja gleich der Adamsapfel im Halse an.
 

s.matze

Benutzer
Das wirkt für mich eher weiterhin wie ein Arbeitstitel...
Ich denke Herfunk ist der Arbeitstitel.
Wieviel Arbeitstitel brauchen die denn für so ein Programm? So wichtig sind die auch nicht.

Was ist eigentlich aus der für Klassikradio Movies angekündigten, abendlichen Lounge-sendung geworden?
Nach 2 Monaten immer noch kein Ton davon zu hören im Programm...

Täglich ab 20:00 Uhr wird der Sender außerdem der legendären „Klassik Radio Lounge“ ein Comeback bescheren.

Warum kündigt man sowas in einer Pressemeldung an wenn man es dann doch nicht umsetzen kann/will?
 
Oben