DAB+ in Berlin und Brandenburg


Radiokult

Benutzer
:D Ich hätte dann bitte gerne ByteFM und aus "Nostalgiegründen" BHeins. Den Rest braucht einfach niemand, weil per DAB+ bereits ähnliche Programme verfügbar sind, von dem arabischen Sender mal abgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Ich hätte dann bitte gerne ByteFM
Wie könnte Ruben das bezahlen von den Mitgliedsbeiträgen der ByteFM-Freunde? Sind ja nicht die einzigen Betriebskosten dieses aufwendigen Programms...

dem arabischen Sender
Was macht diese Foundation eigentlich? http://yocan-foundation.org/ mag sich mit mir nicht verbinden. Ahh, hier an etwas unerwartetem Ort findet man eine Selbstdarstellung (rechte Spalte):


Ganz naiv von mir: klingt unverfänglich gut.


Also ein eigenständiges Berliner Programm? Mit wieviel Eigenständigkeit wäre das? Im BuMu2 hat man ja schon das Hauptprogramm.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Und warum bewirbt man sich nicht einfach mit dem bereits existierenden Hauptprogramm auf die UKW 104,1? So ein Lokalprogramm wie in Hamburg wird man als eigenes ROCK ANTENNE Berlin nie wirklich wirtschaftlich betreiben können bei der ganzen Konkurrenz. Da ist das Hauptprogramm auf UKW um einiges weniger aufwendig.
 

Nicoco

Benutzer
Man wird sich bei RA Berlin doch sowieso maximal auf regionale Werbung und Nachrichten beschränken. Das kostet quasi kaum was extra und den Rest übernimmt man von der nationalen Version.
 

Radioinsider

Benutzer
Die mabb wäre selten dämlich der Rockantenne die 104,1 MHz zu geben. Sollen die Star FM und tlw. Flux FM damit in die Enge treiben?

Was die DAB+ Bewerber angeht, die einzigen beiden Programme die mich wirklich interessieren würden wären Byte FM und BHeins, als dieser vor gut sieben Jahre über DAB+ sendete habe ich öfters reingehört und als etwas später Julia Arnold dort nach jahrelanger Radioabstinenz wieder zu hören war (ihre Sendung "KISS FM Classics" Mitte der 1990er Jahre war echt Klasse!) fand ich ihr "Comeback" bei BHeins umso besser. Schade nur, dass das Programm damals nicht lange durchgehalten hat. Aber DAB+ war damals echt in den Kinderschuhen. Heute sieht die Situation doch etwas besser aus, als damals.

Bei den anderen "neuen" Bewerbern wie dieses Großstadtradio und Radio Holiday muss geschaut werden, was die Anbieter konkret planen.

Was das arabischsprachige Radioprogramm angeht, soll die mabb auch hier das bereits bestehende Radio Arabica in die Pleite treiben? Eher wird das nicht der Fall sein und daher ist eine Zulassung eher unwahrscheinlich!

Aber mal schauen, was letztendlich passieren wird...
 

Hithopper

Benutzer
Aussichtsreichste Bewerber dürften sein:

BHeins
OLDIE ANTENNE
Radio Holiday

Ich kann mir kaum vorstellen, dass ROCK ANTENNE B einen Programmplatz erhalten wird, zumal die Kündigung des damaligen Programmplatzes im 12D erst nach der Zusage für den 2. Bundesmuxx erfolgt sein dürfte. ROCK ANTENNE hätte vorausschauend betrachtet den Programmplatz im 12D behalten sollen, dann hätte man sich jetzt nicht erneut bewerben müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Mal was anderes. Ich habe jetzt öfters mal bei ">RadioGermanyOne" reingehört, laut Beschreibung versteht sich das ja als englischsprachiges Programm. Der Musikmix ist auch durchaus angenehm, man hört auch viel andere aktuelle Musik die von den meisten kommerziellen Hitradios nicht gespielt werden. Das war es aber leider auch schon. Das Programm scheint durchgehend unmoderiert zu sein. Wollte man da nicht eigentlich noch mehr in Inhalte investieren mit "Native Speakern" als Moderatoren? Ich habe da noch nichts in der Richtung vernommen. Oder ist das nur zu bestimmten Zeiten versteckt?
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Also, haben sie sich in Ismaning wohl schon etwas dabei gedacht.
Warum dann noch die zweite Bewerbung mit dem Oldieprogramm?
Wer soll in Berlin ein bayerisches Oldieradio hören, wenn es doch den Berliner Rundfunk, Spreeradio, Antenne Brandenburg, Power Radio und RBB888 gibt?
Auf DAB kommen noch Schwarzwaldradio, Absolut Oldie Classics, 8080s und Nostalgie dazu!

Bei Rock ist in Berlin STAR FM seit Jahrzehnten etabliert und das Nullplusultra.
Wieviele Hörer hat eigentlich Rockland Sachsen-Anhalt über DAB in Berlin? Wieviele die Rockantenne im 5D?
Wer braucht zweimal die totlangweilige Rockantenne über verschiedene DAB-Kanäle, wenn er STAR FM hat?

Fragen über Fragen...

😕
 
Zuletzt bearbeitet:

Hithopper

Benutzer
Nicht nur ich finde, dass Rockland Sachsen-Anhalt und ROCK ANTENNE eine sehr gute Ergänzung zu STAR FM sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hitradio-Fan

Benutzer
So ist das eben heutzutage. DAB+ und das Netz schaffen Vielfalt und da gibt es eben mitunter viele verschiedene Programme aus einer Sparte. Aber das ist doch eigentlich schön. Verstehe nicht weshalb Du dich daran störst. Hör' doch einfach den Sender, der Dir gefällt und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radioinsider

Benutzer
Wenn ich mich nicht irre, hat sich die Rock Antenne um 1999 das erste Mal um eine ausgeschriebene UKW Frequenz beworben. DAS sagt bereits alles aus, wie sich die mabb auch diesmal entscheiden wird! Alles andere würde mich verdammt wundern...
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
AB und PR nicht, die speieln auch neues, aber eben auch viel Altes, und eher Seltenes.
Und vor allem haben die Regionalbezug. Warum sollte man also in Berlin die Bayern-Oldiewelle hören?
In Berlin hat man ja nun wirklich viel Auswahl. Der Markt ist übersättigt.
88,8 spielt zu 90 Prozent 80er und 90er, das sind Titel die 30 Jahre alt sind. Also Oldies.

Das mit Rockland hast du falsch verstanden. Ich finde Rockland gut.
Ich bin nur der Meinung, dass es nicht nochmal Rockantenne braucht.
Zumal es ja im Herbst über viele Wochen zweimal Rockantenne gab: 12D "Alt Rockant." und eben 5D.
Die Rockantenne finde ich so richtig schlecht, stinkelangweilig und ohne Überraschungen.
Von den neuen Titeln laufen nur die "braven" und die etliche Male in der Woche.

Der Hörer versteht nicht, dass die zweimal Werbung verkaufen wollen.
Der sieht nur zweimal Rockantenne in der Liste und wundert sich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Warum sollte man also in Berlin die Bayern-Oldiewelle hören?
Das ist der Punkt in dem ich dir Recht gebe. Die Bayern-Oldiewelle braucht an sich keiner, zumal es davon bereits noch weitere Angebote on air gibt. Gleiches gilt für Rockantenne. Da das Bundesprogramm, Rockland aus Sachsen-Anhalt und StarFM bereits verfügbar sind, brauchts das ebenfalls nicht. Andererseits ist es eine freie unternehmerische Entscheidung. Wenn man in Bayern meint, hier noch ein Lokalprogramm starten zu müssen, sollen sie tun. Es ist schließlich nicht mein Geld, was da verbraten wird. Insofern good luck.
 
Oben