Danke RPR2-das Schlagerradio/Abschiedsfeier


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

robbyugo

Gesperrter Benutzer
#1
Danke an RPR2-dem Schlagerradio,
egal ob über UKW oder per Kabel eingespeist, jederzeit gern gehört und als beste Alternativ-Lösung zu den öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern wie SWR4 RP und WDR4.

Ihr habt mit samt ausgewiesener MA immer bewiesen, das Ihr steigende Hörer habt.
Leider hat die Werbe-Industrie dies nie unterstützt.

Schade um alle RPR2-Moderatoren
besonders:
Ute Schuler
Bodo Henkel
Reiner Meutsch
Reiner Schauberger

Nach dem Wegfall der einst "4-fröhlichen Wellen" von RTL-Radio Luxemburg, hatte ich zu RPR2-Das Schlagerradio gewechselt als Stamm-Hörer.
Liebe Werbegesellschaft, auch mit 40 Jahren,kauft man weiterhin ein und nicht nur Plunder!!!

Schade um Radio RPR2-Das Schlagerradio, den Moderatoren, dem RPR2-Team und allen RPR2-Hörern!!!
Ihr habt gutes RPR2-gemacht...

Schade...
Muss jetzt einen anderen radiosender wählen im Kabel von Duisburg.
Es wird wohl SWR4 RP alternativ her sein.
Leider

Macht es gut und danke für alle Jahre vergnügliche Radiozeit mit RPR2-Das Schlagerradio.
Werde Euch und sicherlich viele Hörer das Programm von RPR2 mehr als vermissen.
Mehr hab ich nicht zu sagen...ist traurig genug find ich...
i
 
#10
Danke Rpr2-das Schlagerradio!!!

ROBBYUGO@:Auch ich bin ein grosser RPR2 fan und schliese mich Deiner Meinung an
RPR*2 ist seit 10 Jahren mein Lieblingssender
es war noch nie ein Sender so gut wie RPR*2
Da können WDR4 und HR4 nicht mithalten
auch SWR4 kommt nicht an RPR2 ran
ich bin sehr traurig das RPR2 geht
auch die Moderatoren waren klasse
besonders gerne gehört habe ich : Bodo Henkel
Ute Schuler/Gerd Lainbach/Wolfgang Rositzka und Jochen Andrä sowie Thomas Sauer

danke für die schönen Jahre RPR 2
Ich werde euch nie vergessen
es ist schwer ein Nachfolger zu suchen für RPR 2
 
#13
Hallo in die Runde!
Das mit RPR Zwei ist wirklich eine Schande.
Und wieder wird Rheinland-Pfalz von einem Spätzle-Sender mitbestrahlt. Nach SWR3 aus Baden-Baden jetzt auch noch bigFM aus Stuttgart. Was soll das?
RPR Zwei verschwindet einfach so von der Bildfläche. Das kann doch nicht sein? Was ist mit den eingefleischten Hörern? Laßt Ihr Euch das gefallen? Als "energy Rheinland-Pfalz" der Saft abgedreht wurde, gab es vorher eine riesige Protestwelle. Hat zwar nix gebracht, aber gezeigt, dass sich Radiohörer nicht einfach so alles gefallen lassen.
Das müßte doch mit RPR Zwei auch gehen!

Die noch verbliebenen RPR Zwei-Moderatoren (Ute Schuler, Bodo Henkel, Gerd Leienbach, Reiner Schauberger) haben jetzt eine Kündigung am Hals (und das nach jahrelanger treurer Mitarbeit).
Ich hoffe, dass sie mit ihren Klagen erfolgreich sein werden.

Jürgen Hübner betreibt einen florierenmden Kiosk in Ludwigshafen.

Cindy Berger hat ja Gott sei Dank weiter Gesanges-Auftritte, nachdem ihre Schlagerparade abgesetzt wurde (davon erfuhr sie erst als sie bereits im Studio stand und moderieren wollte...)

Was mit den anderen Moderatoren, die schon vor Monaten auf schamlose Weise rausgeschmissen worden sind (Rostizka, Andrä etc.) treiben, weiß ich nicht.

Michel Hasslinger (Ex-Redaktionsleiter RPR Zwei) hat gerade bei der Betriebsratswahl einen überwältigenden ersten Platz gemacht. Die Wahlbeteiligung betrug übrigens sensationelle knappe 90 Prozent!!!!!!!!!!!!!!!!

Die anderen Ex-RPR Zwei-ler aus der Redaktion:
Frederick Tinz ist krank.
Andy Weiler hat gekündigt und versucht sein Glück als Lehrer in Trier.
Daniel Oberdorf darf jetzt Verkehrsservice auf RPR 1 machen.
Carola Schneider ist jetzt Redaktionsassistentin RPR 1.
Anne Burgfeld und Tanja Ludwig dürfen jetzt auf RPR 1 nehmen, was übrig bleibt.

Traurig, mit anzusehen, wie ein erfolgreiches Programm einfach so zerstört werden soll...............Leute, wehrt euch!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
#15
DerMacher: Michel Hasslinger (Ex-Redaktionsleiter RPR Zwei) hat gerade bei der Betriebsratswahl einen überwältigenden ersten Platz gemacht. Die Wahlbeteiligung betrug übrigens sensationelle knappe 90 Prozent!!!!!!!!!!!!!!!!
Und was heißt das für seine Zukunft? Ich wünsch Dir Alles Gute, Michel!
 
#16
@ berlinreporter

Das heißt für Michel, dass er als künftiger Betriebsratsvorsitzender Kündigungsschutz genießt.
M. Barth wird ihn nicht einfach so rausschmeißen können!
:)))))))))))))))))))))
 

robbyugo

Gesperrter Benutzer
#17
Feedback zum Ende von RPR2

Was sagt und denkt Ihr denn, wenn es nun RPR2-Das Schlagerradio nunmehr ab August 2003 nicht mehr geben wird und SWR4 RP versucht, alle EX-RPR2-Hörer mit offenen Armen aufzunehmen?
Kann jemals SWR4 RP den Beliebtheitsgrad dieses beliebten privaten RPR2-Sender erreichen?
Schon alleine irgendwie schade, die vertrauten RPR2-Moderatoren wie zb. Ute Schuler, Bodo Henkel und Co.
sowie die besseren Jingles nicht mehr empfangen zu können, und auch nie aktuelle Blitzer.
Teilweise werden ja Sendungen von RPR2 bei RPR1 übernommen.
Leider für mich im ISH-Kabel nicht eingespeist, da nur RPR2 hier im Kabel, wie auch u.a. SWR4 RP zu hören ist, nicht aber RPR1 in Duisburg.Leider.
Ich möchte mich hiermit bei dem ganzen RPR2-Team auf der Turmstr.8 in Ludwigshafen am Rhein, für jahrelang gutes
Radio RPR2-Programm bedanken.
Euch wünsch ich alsbald als RPR2-Moderatoren und als Team ,einen neuen
sicheren Arbeitsplatz bei einem anderen Sender.
Es wäre schön, die RPR2-Moderatoren bald wieder hören zu können.
Danke für alles.
Und alles Liebe und Gute...
Ich hab euch mehr als gern in Duisburg empfangen, egal ob über UKW terrestrisch oder ISH-Kabel.
Ihr werdet mir sehr fehlen...
Ute Schuler,Bodo Henkel und Co. ...

Tschüss,bye
PS.:
Es wäre aber auch an der Zeit, mal endlich die (noch) RPR2-Hörer
über www.radio-rpr.de darüber zu informieren, das anstelle von RPR2 in Kürze bald auf den RPR2-Frequenzen auf UKW und im Kabel dieser Schlagersender RPR2, durch bigFM ersetzt werden wird...
 
#18
Fragwürdige Entscheidung?!?!?

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich das Programm von RPR2 nicht kenne und es auch niemals gehört habe, da ich in Nürnberg wohne und auch nicht so viel in Deutschland herumkomme. Ausserdem bin ich persönlich kein Schlagerfan!

TROTZDEM! Aufgrund der aktuellen MA-Zahlen und der zahlreichen Kommentare hier im Forum, kann ich es allerdings nicht ganz nachvollziehen, warum dieser Sender überhaupt eingestellt wird!

Kann mir das vielleicht mal einer erklären?

Gruß

Markus
 

robbyugo

Gesperrter Benutzer
#19
@ Pallek:
Angeblich hatte RPR2 in der relevanten Werbezielgruppe der 14-49j. nur 85.000 Hörer.
Jetzt lässt man einfach RPR2-Das Schlagerradio mit plus
5,5 % her fallen = 231.000 Hörer in der Durchschnittsstunde
und ersetzt es durch bigFM
mit (+/-0%) = 76.000 Hörer Durchschnittsstunde

(Quelle:radionews.de)
 
#20
Hmmm...das scheint für mich, eine nicht nachvollziehbare Milchmädchenrechnung zu sein! Ich kapiere das nicht - muss ich aber wohl auch nicht! ;)

Die Verantwortlichen werden wissen, was sie tun und müssen es letztendlich auch, wie der Name schon sagt, verantworten! Denn eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Die nächste MA kommt bestimmt!
 

robbyugo

Gesperrter Benutzer
#21
Letztes Heinos Rathauscafe auf RPR2

Am Sonntag lief zum letzten Mal die RPR2-Live-Sendung:"Heinos Rathauscafe" aus Bad Münstereifel.
Diese Sendung hatte Wolfgang Rositzka mit Heino und RPR2 ins Leben gerufen.
Wenn ich den Namen Wolfgang Rositzka höre, denke ich immer an die "Puhvögel" von Radio Luxemburg, mit Wolfgang Rositzka und Axel Fitzke.Die Comedy.

Am Wochenende,03.08.03, kommt ja nochmal ne Live-Sendung, wenn ich richtig informiert bin, von irgendeinem Fest vor Ort.
Die letzteAussenübertragungs- Live-Sendung von RPR2-Das Schlagerradio.
 
#22
Abschaltung RPR 2

Es bleibt nur zu hoffen, das mit der Abschaltung von RPR 2 auch die "Möchtegern - Chefs" der Führungsetage gefeuert werden.
Wer solch eine sinnlose Entscheidung trifft, hat sicherlich nicht viel Ahnung....Wer weiß, was sie überhaupt gelernt haben? Vielleicht von Beruf Sohn????
Es wäre schön, wenn bei der nächsten MA endlich diese Köpfe rollen.
Den Moderatoren ein großes DANKE !!!! für die schönen Jahre!!!

P.S. Wenn der Absturz mit dem Praktikantensender RPR1 so drastisch weitergeht, dann läuten die Sterbeglocken spätestens zum 31. Dezember 2003!!


:( :( :( :(
 
#23
Zitat: ".......Wer weiß, was sie überhaupt gelernt haben? Vielleicht von Beruf Sohn????"

Kann Dich beruhigen:
Einer ist von Beruf Töpfer! Das ist leider kein Scherz.......................
 
#24
RPR 2

Hallo Macher,

Du scheinst Dich in dem Millieu ja ganz gut auszukennen.
Das merke ich an Deinen Berichten.

Hat dieser Töpfer schon damals die Töpferei niedergemacht...???
 

robbyugo

Gesperrter Benutzer
#25
RPR2 geht unter,bald auch RPR1???

Ja, Ihr lieben Chatter,
so wurde von dem einst so beliebten über 10 Jahren bestehenden RPR2-Das Schlagerradio, aufeinmal bigFM.

Da kommt einem echt die Galle hoch
sorry....
aber ist einfach so...

Statt RPR1 und RPR2 weiter aufzubauen, so bändelt man mit anderen "Fremd-Sendern" aus BW an, anstatt als "Heimat-Sender" im RP-Land für frischen Wind zu sorgen.
Echt eine Schande und unvorstellbar, wie das die Landesrundfunkanstalt RP auch noch bewilligt und mitmacht.
Somit ist die Konkurrenz zu deutschen Schlager im Radio zumindest durch Radiosender in RP dahin, die sogar bis NRW terrestrisch und über Kabel zu empfangen waren.
Man hatte bis dato nicht einmal den Mut von RPR2-Geschäftsführung, diesen Sender-Wechsel auf www.radio-rpr.de
unter der Rubrik RPR2 bekanntzugeben, das RPR2-Das Schlagerradio in Kürze eingestellt wird.
So geht man meiner meinung her liebe RPR-Geschäftsführung niemals mit Hörern und Moderatoren her um.
Sie sollten sich etwas schämen...
Man kann da echt nix mehr zu sagen, nur kopfschüttelnd wackel.
Echt peinlich für RPR in Ludwigshafen am Rhein...
Bisher so erfolgreich gestartet und dann so abgetrieftet.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben