Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
siehe auch www.radioszene.de

Merkwürdig, hat nicht die ARD auch die Hörfunkrechte an den Übertragungen ? Und das sämtliche angeschlossenen Privatsender ihr Programm umschmeissen und Fußball live senden, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
 
#2
AW: das deutschlandweite FIFA WM 2006 Privatradio

Horfunkrechte - das ist so eine Sache.

Man kann schlecht jemandem verbieten, vom das Fernsehbild abzukommentieren.
 
#3
AW: das deutschlandweite FIFA WM 2006 Privatradio

Und wer steckt dahinter? Im wesentlichen die RTL Radio Gruppe :rolleyes:
RTL Radio Deutschland: Das einzige lizensierte und deutschlandweite FIFA WM 2006 Privatradio!

Fußball - Emotionen - Radio! Wir bringen zusammen, was zusammengehört
 
#4
Funkhaus Nürnberg lizens. WM-Partner. Wer noch?

Die Nürnberger Radiosender Charivari 98.6, Radio F, Gong 97.1 und Hit Radio N 1 sind offiziell lizenzierte Radiosender der FIFA WM 2006™ in Deutschland und werden daher alle Spiele der FIFA WM 2006™ live übertragen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen dem Weltfußballverband und insgesamt 23 privaten Hörfunk*stationen in Deutschland unter Federführung von RTL sorgt zudem für eine umfangreiche Berichterstattung vor und nach den Spielen.

Die gemeinsame Sportredaktion der Sender Charivari 98.6, Radio F, Gong 97.1 und Hit Radio N 1 unter der Leitung von Mathias Zeck wird dabei die zentrale Berichterstattung vom Austragungsort Nürnberg vornehmen. Sie versorgt damit täglich mehr als 30 Millionen Hörer* deutschlandweit mit Spielberichten, Ergebnissen und Analysen aus der Frankenmetropole.

Der Einsatz bei einer Fußball-WM ist eine Premiere für die Sportredaktion der Nürnberger Radiosender. Doch Mathias Zeck sieht sein Team bestens ge*rüstet: “Da wir schon seit vielen Jahren Live-Reportagen der Spiele des 1. FCN und der SpVgg Greuther Fürth senden, verfügen wir in diesem Bereich über viel Erfahrung“.

Der Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly ist sehr erfreut über „seine“ Radiomacher. Er gab heute (17/10/05) den Startschuss für die Nürnberger FIFA WM 2006 Radiosender. Charivari 98.6, Radio F, Gong 97.1 und Hit Radio N 1 dürfen nun mit dem offiziellen FIFA WM Logo auftreten.

Dank der FIFA Lizenz dreht sich in den jeweiligen Programmen ab Juni kommenden Jahres natürlich alles um die FIFA WM 2006™. Neben den Live-Reportagen gibt es beispielsweise tägliche Rubriken wie den WM Fan Song, die WM Splitter oder das Gewinnspiel „Tor oder kein Tor“. Auch auf einen Expertentalk müssen die Hörer nicht verzichten.

*Quelle: MA 2005 Radio 2
im text steht, es handelt sich um insgesamt 23 private radiostationen. wer ist denn noch dabei?
 
#8
AW: Funkhaus Nürnberg lizens. WM-Partner. Wer noch?

In Sachsen: HitRadio RTL. Vielleicht gibbet bei dem ein oder andren Sender lzeitlich begrenzt längere live-Mod.-strecken und sogar Inhalt?
 
#9
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Gibt es etwas langweiligeres im Radio als Sport? Auch wenn es sich hierbei um eine Fussballweltmeisterschaft handelt, die zufällig im "eigenen Land" stattfindet... so bleibt es dennoch bei der Befriedigung der Bedürfnisse einer Randgruppe* (die zugegeben zu WM-Zeiten grösser sein mag als normalerweise). Wenn den Radiomachern zur WM vor der eigenen Haustür nix besseres einfällt, als die Spiele "live vom Fernsehbild weg kommentiert" zu senden, sollten manche nochmal über ihre Hausaufgaben nachdenken...

*Diejenigen, die das Thema interessiert werden es selbst am Fernseher verfolgen... und diejenigen, die sich nicht dafür interessieren werden froh sein, im Radio Musik zu hören. Bleibt die arme kleine und vernachlässigungswürdige Randgruppe, die gern gucken würde, aber nicht kann (warum auch immer.... es bleibt die Minderheit).
 
#10
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Zitat von Labim:
Gibt es etwas langweiligeres im Radio als Sport?
Ja, so ziemlich alles:rolleyes:
Ich bevorzuge aber trotzdem die kompetente Berichterstattung der ARD-Programme, bei der ich mir auch sicher sein kann, dass der Kommentator im Stadion auf der Pressetribüne sitzt und nicht vor einem Fernseher. Die ARD-Infowellen werden ja sicherlich wieder Vollreprotagen senden und andere ARD-Wellen Einblendungen. Die privaten werden ganz sicher nicht 90 Minuten am Stück senden, sondern eben auch allenfalls Einblendungen.
 
#11
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Es wird wohl wieder die übliche, fläschendeckende Zwangsbeglückung á la Papst & Co.
Aber warten wir doch mal ab, was passiert, wenn wir schon in der Vorrunde rausfliegen...
 
#12
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Zitat von Labim:
Gibt es etwas langweiligeres im Radio als Sport? Auch wenn es sich hierbei um eine Fussballweltmeisterschaft handelt, die zufällig im "eigenen Land" stattfindet... so bleibt es dennoch bei der Befriedigung der Bedürfnisse einer Randgruppe
?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Ich gehe davon aus, dass du nicht viel mit der Einschätzung von Themen und Ereignissen zu tun hast, ja?
Vielmehr erinnert mich das an den bekannten Geisterfahrersatz "Ein Geisterfahrer? Hunderte!!!"
Kurzum: ich glaube, du beziehst deine individuellen Vorlieben doch etwas zu sehr auf deine Mitmenschen.
 
#14
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Ich muß sagen, es gibt NICHTS interessanteres und spannenderes gibt als Fußball im Radio. Ich habe Fußball noch nie gemocht, allerdings haben die Radioübertragungen davon einen gewissen Charme. Zumal ich sagen muss, dass sich die Fernsehkommentatoren ja durchaus 3-4s Pause zwischen Worten lassen und die Bilder wirken lassen wollen. Funktioniert aber nicht. Es klingt wie 'ich-ringe-nach-Worten-und-warte-auf-die-nächste-Floskel' und mich stört das einfach. Ich kenne die Heinis aufm Spielfeld einfach nicht, sodaß ich darauf angewiesen bin, daß mir immerwieder gesagt wird, wer wen grad anschießt oder den Ball verloren hat.

Dagegen finde ich den konstanten Redefluss, wie er von vielen Rundfunk-Fußballkommentatoren angewandt wird WESENTLICH angenehmer (und beeindruckender). Da wird mit einfachen, schönen Beschreibungen das Spielgeschehen kommentiert. Zu einer Fußball-WM vor ein paar Jahren hatten wir auf Arbeit dann auch den Ton vom Fernseher abgeschaltet und den ÖR-Radiofunk kommentieren lassen. Großartig. Netterweise war das Radio immer ca. eine Sekunde vor dem Fernsehbild :D

Aber um zum Thread zurückzukommen, denke ich nicht (wenngleich ich es mal hoffe), dass die Privaten die Spiele komplett übertragen werden. Nicht wenn der Hitmix so langfristig unterbrochen wird. Dudelfanatiker schalten dann doch ab, und das will kein PD.
 
#15
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Nicht falsch verstehen, ich bin ein fanatischer Fußballfan, aber:

Sportberichterstattung, auch über den Volkssport Nummer 1 Fußball, ist im Radio immer eine reine Imageangelegenheit. Quote erzielt man damit nämlich nicht. Viele Sender,die Samstags Fußballshows machen, verlieren dort Hörer, die einfach nur Musik wollen.

Trotzdem wird im Radio viel über Fußball berichtet, warum? Meiner Erfahrung nach weil die Sportredaktionen im ÖR eine sehr große Lobby haben, und im Privatfunk viele Programmverantwortliche Sport als Imagekiste ansehen (der sich auch noch gut an Sponsoren verkaufen lässt: "Die Fußballbundesliga auf Radio Posemuckel präsentiert ihnen Lindenbeutel Natursekt" oder so. Es hilft einem über Abschaltfaktoren in seinem Programm leichter hinweg, wenn die ordentlich was in die Kasse spülen).

Was den Zusammenschluß der Privaten angeht, würde ich wohl davon ausgehen, dass es zur WM eine große, übergeordnete WM-Redaktion mit privaten Radioleuten geben wird. Genau wie in sonstigen Korrespondentennetzen werden die jeweiligen Spiele von Kollegen vor Ort besetzt. Alles Andere hätte m.E. jedenfalls keinen Sinn.

Abgesehen davon würde mich allerdings mal in Sachen Weiterverwertung interessieren, ob die angeschlossen Sender ihre WM-Berichterstattung an lokale Kunden verkaufen dürfen? Da dürfte die FIFA wohl ihre Hand drauf haben, oder?
 
#16
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Um nochmal auf meine Frage aus Beitrag #1 zurückzukommen:

Hat nicht die ARD die alleinigen Hörfunkrechte zur Live-Übertragung ?
 
#17
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

@u87
es gibt im hörfunk keine exklusiven üertragungsrechte, das gilt natürlich auch für die ard. meines wissens haben die öffis für den hörfunk bei der fifa gar keine rechte gekauft, sondern sehen die hörfunkrechte als teil des tv rechte pakets.
 
#18
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Zitat von mediascanner:
es gibt im hörfunk keine exklusiven üertragungsrechte, das gilt natürlich auch für die ard. meines wissens haben die öffis für den hörfunk bei der fifa gar keine rechte gekauft, sondern sehen die hörfunkrechte als teil des tv rechte pakets.
Na, wenn dem so wäre, dürfte es aber jetzt von den Champions-League-Spielen keine Voll-Reportagen geben. Schließlich sind die TV-Rechte dafür ja nicht bei der ARD...
 
#20
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Das mit den Rechten ist so eine Sache:

Einerseits können die Radiosender argumentieren, dass eine Hörfunksendung komplett selbst produziert wird, und kein zugeliefertes Material (z.B. TV-Bilder) und damit auch keine "Rechte" dafür benötigt werden.

Andererseits haben die Veranstalter das Recht, von den Reportern und Technikern eine Art "Eintrittsgeld" zu verlangen. Ob man das "erhöhtes Eintrittsgeld" oder "Hörfunkrechte" nennt, ist eigentlich Jacke wie Hose.

Natürlich kann ein Radiosender auch das Fernsehbild kommentieren lassen (so wie es Premiere World während seiner Krise z.T. gemacht hat). Aber ob das dann eine kompetente Livereportage wird?
 
#22
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Zitat von Keek:
Fußball, ist im Radio immer eine reine Imageangelegenheit. Quote erzielt man damit nämlich nicht.
Das ist ja ganz allgemein, generell und alltäglich und erst recht bundesligatechnisch auch absolut korrekt, aber hier geht es ja nicht nur um "höherwertige" Länderspiele, die bereits eine ganz andere Klientel ansprechen (oft gehört "och, Fussball interessiert mich nicht so sehr, außer es ist WM oder so...") sondern obendrein um die "WM im eigenen Land". Wenn ich an die Aufregung beim Confed-Cup denke, gehe ich davon aus, das bei einer eingermaßen ordentlichen Spielweise "unserer" Jungs auch Nicht-Fussball-Interessierte auf jeden Fall ein enorm gesteigertes Interesse für König Fussball entwickeln werden.
Und da rede ich erst einmal von der reinen Spielberichterstattung. Von dem ganzen Drumherum ganz zu schweigen, da wird es ordentlich abgehen.
 
#23
AW: Das deutschlandweite FIFA WM 2006-Privatradio

Selbstverständlich, ich würde so weit gehen zu sagen, dass die Leute vor lauter Interesse den Fernseher einschalten:p
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben