Das Ende von BFBS Germany


#51
Mit Richard Astbury hatte ich sogar vor einigen Monaten Schriftwechsel. Unvergessen mein tel. Versuch in seine Show zu kommen - ich habe dafür damals sogar die örtliche BFPO-Nummer gelernt, da das RCT in unserer Nähe vertreten war.

AFCENT wurde durch JFC ersetzt.
Ein "paar Nasen" sind es nicht, sondern es ist eine eigene Community aus verschiedenen Nationen -
sogar die BW hat dort eine Verwaltungsstelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
#55
Ha; schlecht recherchiert. :) Es war die 34! :cool:
...nicht recherchiert... dachte es waere Rheindahlen... 😃

Greetings from BFPO 48

Bin übrigens ueberrascht, wie einigermaßen gut hier noch die 101.6 MHz empfangen werden kann. Zumindest in einem Skoda, Bolero-Entertainmentsystem, mit VW Diversity Antennentechnologie. Nicht mehr ganz beifahrertauglich in der Stadt, aber immerhin. Das ist neben MDR Kultur noch der einzige Sender, den ich noch oldschool über UKW höre. Ansonsten DAB oder wireless carplay, hier gerne u.a. BBC Radio 2. 😃
 
#59
offtopic:
Es ist die 107,80 vom Brocken. Die kommt noch ganz gut rein. Es handelt sich aber auch um ein sehr empfangsstarkes sowie trennscharfes Autoradio, - auch empfangsstark im DAB-Bereich, wenn man die automatische Umstellung von DAB hinzu UKW im Menü deaktiviert. Aber der MDR sendet kaum über DAB nach NDS rein, deswegen in diesem Falle noch der mittlerweile von mir kaum mehr genutzte UKW-Empfang.
 
#60
offtopic:
Es ist die 107,80 vom Brocken. Die kommt noch ganz gut rein. Es handelt sich aber auch um ein sehr empfangsstarkes sowie trennscharfes Autoradio, - auch empfangsstark im DAB-Bereich, wenn man die automatische Umstellung von DAB hinzu UKW im Menü deaktiviert. Aber der MDR sendet kaum über DAB nach NDS rein, deswegen in diesem Falle noch der mittlerweile von mir kaum mehr genutzte UKW-Empfang.
Bin letztens von Düsseldorf nach Berlin gefahren, ja, MDR Kultur vom Brocken auf UKW konnte ich ab etwa Gütersloh empfangen, der Empfang war über lange Zeit möglich, wenn auch schlecht. Erst kurz vor Hannover wurde er dann beifahrertauglich. MDR Kultur auf DAB+ funktionierte erst hinter Hannover.

BFBS auf 103.0 MHz ging etwa ab Schwerte / Unna. Weiter westlich waren nur Fetzen zu empfangen, teilweise störte hier auch RTBF Vivacité aus Verviers. Die 101.6 MHz (BFBS Radio 2) konnte ich erst kurz vor Bielefeld empfangen.
 
#61
Ich habe gedacht mein Autoradio hätte einen Antennendefekt, weil BFBS nicht zu hören war, die anderen Sender kamen aber rein. Also an BFBS Germany geschrieben. Antwort:
-------------------
Dear Rolf,

Thank you for your enquiry.
Following the drawdown of the British military in recent years, BFBS Germany’s transmission and coverage areas are changing to reflect the footprint of our service personnel and families in Sennelager and Minden.
BFBS Germany has moved to 105FM in Sennelager and 96.6FM in Minden.
The BFBS Germany service is also available via our BFBS Radio app, on a smart speaker and online at bfbs.com/radio.

BFBS Radio 2 has also moved, to 91.2FM (from 105FM) in Sennelager, and will still broadcast the Best of British news, sport and entertainment.
We would like to thank you for your interest in BFBS.
-------------------------

Den oben erwähnten Pressebericht habe ich danach auch gefunden.
Ja schade, BFBS hat mich die ganze Zeit begleitet und war immer eine schöne Gelegenheit, am eigenen Englisch zu feilen und zu verbessern. Nach AFN Frankfurt nun auch BFBS weg. AFN Bremerhaven (MW) durfte ich mal besuchen und einen Tag mit dem DJ im Studio verbringen. Danach wollte ich immer zum Radio.

Mal eine Frage:
Als Land mit vielen ausländischen Besuchern, stände es uns eigentlich nicht gut zu Gesicht wenigstens einen bundesweiten, flotten Sender in Englisch (auf DAB+?) zu haben?
Aber das ist wahrscheinlich genauso wenig möglich wie einen gescheiten englischen TV-Sender im Kabel zu bekommen. Wenn ich mir so die Senderliste im Kabel ansehe, ist für fast jede Sprach-Sparte was dabei, aber Sender wie BBC 1 oder 2, ITV oder ähnliches wird nicht eingespielt. Wäre es nicht für die Jugend interessant die Sprachkenntnisse im englischen zu verbessern? (Meinetwegen könnte dafür auch RTL2 abgeschaltet werden, die können meist noch nicht mal hochdeutsch...)
 
#63
Uiiii, das wusste ich nicht. Genau so etwas schwebte mir vor.
Vielen, vielen Dank für diesen Link!!!
Das könnte mein nächster Bürosender werden....
 
#64
Radio Germany One ist aber nichts anderes als eine Festplattendudelstation mit Charts. Moderation in englisch hab ich da noch nie gehört. Kommt ja auch von der Radiogroup, was will man da erwarten.

Mal ne andere Frage: Wann wird eigentlich AFN Stuttgart weichen müssen? Das ist der letzte Soldaten Sender, der noch über einen starken Brummer kommt,der wirtschaftlich wiederum sehr interessant für den SWR oder die DRadios interessant sein dürfte.
 
#65
Mal eine Frage:
Als Land mit vielen ausländischen Besuchern, stände es uns eigentlich nicht gut zu Gesicht wenigstens einen bundesweiten, flotten Sender in Englisch (auf DAB+?) zu haben?
Aber das ist wahrscheinlich genauso wenig möglich wie einen gescheiten englischen TV-Sender im Kabel zu bekommen. Wenn ich mir so die Senderliste im Kabel ansehe, ist für fast jede Sprach-Sparte was dabei, aber Sender wie BBC 1 oder 2, ITV oder ähnliches wird nicht eingespielt. Wäre es nicht für die Jugend interessant die Sprachkenntnisse im englischen zu verbessern? (Meinetwegen könnte dafür auch RTL2 abgeschaltet werden, die können meist noch nicht mal hochdeutsch...)
In der Schweiz, den Niederlanden oder auch in Belgien werden BBC One, Two, ITV usw. ins Kabel eingespeist. In D natürlich Fehlanzeige, obwohl es theoretisch zumindest in den westlichen Landesteilen möglich wäre. Aus rechtlichen Gründen könnte sich allerdings eine vergleichbare Problematik wie der ORF-Empfang in Süddeutschland ergeben. Ich empfange die britischen Inlandsprogramme über 28,2 Grad Ost, schaue gerade The Chase auf ITV...😃

Zurück zu BFBS: Marc Tyley oder auch Chris Pearson kann man mittlerweile bei Manx Radio hören 😃
 
#66
Bin letztens von Düsseldorf nach Berlin gefahren, ja, MDR Kultur vom Brocken auf UKW konnte ich ab etwa Gütersloh empfangen, der Empfang war über lange Zeit möglich, wenn auch schlecht. Erst kurz vor Hannover wurde er dann beifahrertauglich. MDR Kultur auf DAB+ funktionierte erst hinter Hannover.
Die 107.8 ist auch mit Abstand die schwächste Frequenz auf dem Brocken,da sendet man "nur" mit 10 kw. Der Rest hat 60 bis 100 Kw.
 
#67
Meine Eltern wohnen noch "gerade so" im Empfangsgebiet der 103.0. Der Aufnahmebutton ist seit kurz vor Mitternacht gedrückt. Schade (aber nachvollziehbar), dass der BFBS großflächig von UKW verschwindet (manche Interessenvertreter werden bei der Abschaltung direkt die Sektkorken knallen lassen). War auch ein Teil meiner Jugendkultur und ich habe ihn (früher, als es die 96.5 noch gab) regelmäßig nachts gehört (viel House, Techno...), als wir die Autobahnen im Ruhrpott unsicher gemacht haben.
Die immer wieder durchblitzenden Erinnerungen an BFBS sowie das etwas brutal klingende Abschalt-Ende machen mich ganz melancholisch. Wie lange hat mich der Sender fast lückenlos (na ja, ne knappe dreiviertel Stunde oder Stunde hinter Osnabrück und dem "Pott" fehlten dann doch...) auf meinen früheren wochenendlichen Fernbeziehungsfahrten zwischen Hamburg (97,6 MHz) und Krefeld (96,5 MHz) begleitet (nebst ffn in den 90ern natürlich und nachts dem great 208 auf der Mittelwelle) mit cooler, unaufgeregter Moderation, interessanter Musik und tollen Shows... Faszinierend fand ich ohnehin die enorme Reichweite dieser beiden Frequenzen, natürlich teils nur in Mono. Tja, und bis heute ziert ein Aufkleber mein Auto, das mittlerweile auch über 30 Jahre alt ist und dessen empfangsstarkes Becker-Radio sich seit einiger Zeit auf der 97,6 MHz nur noch langweilt...
Man möge mir diesen melancholischen Anfall (mit Blick auf den Aufkleber, der weiterhin am Auto bleiben wird, solange es selbiges gibt, egal wie sehr er ausbleicht - der Aufkleber also, nicht das Auto) verzeihen.... IMG_0625.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
#68
Die 101.6 MHz (BFBS Radio 2) konnte ich erst kurz vor Bielefeld empfangen.
Die Frequenzen von BFBS Radio sind auch nicht gerade weitreichend gewesen. Ich war im Juli 1997 in Bad Rothenfelde, und habe da weder die 101.6 von Bielefeld, noch die 106.3 von Osnabrück, oder die 102.2 von Münster empfangen können.


Die immer wieder durchblitzenden Erinnerungen an BFBS sowie das etwas brutal klingende Abschalt-Ende machen mich ganz melancholisch.
Man merkt eben, dass die Zeit voranschreitet und die Jugend lange vorbei ist.
Ich habe BFBS auf 97.6 1994 nach Lesen der Hörzu gefunden. Der Empfang war in Delmenhorst nicht so toll, aber akzeptabel. Obwohl die Musik nicht immer so meine war habe ich BFBS aber doch hin und wieder gehört, weil es eben etwas anderes war.
So war es auch mit AFN. Wenn ich im Sendegebiet war wurde immer mal reingehört.
Auch wenn ich AFN und BFBS schon länger vor deren Abschaltung nicht mehr gehört habe ist es dennoch schade, dass sie nicht mehr da sind. Die 98.7 vom Großen Feldberg mit dem Deutschlandfunk ist einfach nicht die selbe.
 
#69
Die 107.8 ist auch mit Abstand die schwächste Frequenz auf dem Brocken,da sendet man "nur" mit 10 kw. Der Rest hat 60 bis 100 Kw.
... und hat meines Wissens sogar noch Einzüge nach Westen, während die übrigen Großsender vom Brocken rundstrahlen. Die 91.5 MHz von JUMP hat lediglich Schwierigkeiten, weil es den Deutschlandfunk aus Beckum auf gleicher Frequenz gibt. Ich frage mich bis heute, wer diese Frequenz koordiniert hat. Schon bei erstbester Tropo wird sie vom Brocken nur so glattgebügelt.
 
#70
Fragt mal einen Jugendlichen was der BFBS ist. Da gibt es nur ein fragendes Gesicht zurück.

Leider ist die große Zeit vorbei.


Highlight für mich war in den 80er BFBS- Angora!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
#73
Nicht unbedingt. Dürfte sogar auch mit voller Leistung senden wenn man wöllte.
Das steht da zwar so, aber es gibt einen Grund, warum dieser Sender als einziger vom Brocken nicht mit den eigentlich koordinierten 100 kW senden darf. Und dieser ist die Nähe der 107.8 zum angrenzenden Flugnavigationsfunk auf 108-117 MHz.
Auch an diversen anderen Standorten gibt es derartige Einschränkungen für die 107.8/107.9 MHz, jedoch nicht überall. Vermutlich hat das etwas damit zu tun, ob Flughäfen oder Flugrouten in der Nähe liegen und ob der örtliche Flugnavigationsfunk nahe der 108 MHz sendet oder eher auf 117 MHz.
Der Kreuzberg darf ja z.B. mit 100 kW senden.

Dazu: https://www.bundesnetzagentur.de/Sh...dfunk-Flugfunk.pdf?__blob=publicationFile&v=4
ab Seite 51/52

Und (bezogen auf HD-Radio):
https://www.lfk.de/fileadmin/media/pdf/SchlussberichtHDRadioTeil1V12008.pdf
ebenfalls ab Seite 51
 
Zuletzt bearbeitet:
#74
In der Schweiz, den Niederlanden oder auch in Belgien werden BBC One, Two, ITV usw. ins Kabel eingespeist. In D natürlich Fehlanzeige, obwohl es theoretisch zumindest in den westlichen Landesteilen möglich wäre. Aus rechtlichen Gründen könnte sich allerdings eine vergleichbare Problematik wie der ORF-Empfang in Süddeutschland ergeben. Ich empfange die britischen Inlandsprogramme über 28,2 Grad Ost, schaue gerade The Chase auf ITV...😃
In NL und BE gibts nur BBC 1 und 2 im Kabel und dann meist noch nicht mal in HD und lizenztechnisch schwierige Programme werden ausgeblendet (vor allem Sport und Filme).

Die Schweiz hat Sonderstatus da es in der Schweiz ein Gesetz gibt das es allen Kabel- und IPTV-Anbietern erlaubt alle Sender die in der Schweiz "mit normalem Aufwand" zu empfangen sind einzuspeisen. Und da die Briten in Basel mit ner normalen 80er Schüssel gut empfangbar sind können UPC, Swisscom und Konsorten die Sender einfach einspeisen ohne sich über irgendwelche Lizenzen einen Kopf machen zu müssen.

Und in der Jugend: Wer will findet genug Englisch sprachigen content im Internet.
 
Oben