Das hr3-Programm


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

hr3fanOlli

Benutzer
heute morgen pop&weck mit Frank Seidel (eigentlich Supermod):
von fünf bis sechs kaum ein Wort vernünftige Moderation, Musik am laufenden Band, zwei Ur-Alt-hr3-Comedies von der schlechten Sorte und Dauer-Geclaime... "die besten Infos, die beste Musik für Hessen - hr3, voll im Leben" fast bei jedem Song.... Nach dem Hessenreport drei Lieder angespielt, die in den darauffolgenden 30 mins gelaufen sind (eigentlich nicht hr3-like), anstatt des Hessenweckers lief ein Hessenwecker-jingle, wo es normalerweise üblich ist, dass der Mod irgendwas sagt wie "wenn sie wollen, dass wir in ihrem Auftrag jemanden wecken, dann faxen sie uns unter der Nummer ... oder nutzen sie das formular unter hr3.de".... Aber nix, nicht EIN kommentar dazu, wie man den Hessenwecker nutzen kann. Nur ein paar Impressionen davon, wie es ist, wenn der derzeit scheinbar krankgeschriebene Marcus Rudolph die Leute weckt...

Man könnte ja sagen, hr3 fährt seine Morningshow eben gern ein bisschen gemächlicher ab. Aber das ist nicht gemächlich, sondern einfach nur schlecht... Wird leider immer mehr Standard in den letzten Tagen...
 

domnek

Benutzer
Ich muss ehrlich sein, ich fand Frank Seidel heute morgen richtig erfrischend. Ich habe zwar nur ab ca. 6h30 gehört, was mir aufgefallen ist das Dauergeclaime (teilweise auch vom Sommerradio 2001 noch gesprochene Jingles von Tobi Geissner), aber das ist halt einfach Frank Seidel, irgendwie passt das. Außerdem hat er durch Anspielen von älteren Songs und lustigen Kommentare mich einige Male zum Lachen bewegt... Gut vorstellen kann ich mir allerdings ohne Probleme, dass Frank Seidel von 5h-6h kein Wort rausbekommen hat, wenn es um nichts geht ist er einfach still, so kennt man ihn vom Sommerradio 2001 und 2002...ohne Themen bleibt Frank Seidel einfach ruhig!
Ich bin mal auf morgen gespannt, denn da gibt es Pop&Weck erneut mit ihm als Moderator... ich fands insgesamt eine gelungene Abwechslung zum diese Woche wirklich lahmen Marcus Rudolph!
 

Winkelhause

Benutzer
Ich fand Pop&Weck heute insgesamt auch recht gut. Die Art und Weise wie die Sendung ablief passt eben zu Frank Seidel - einer der besten DJ´s bei hr3. Seine Art eine Sendung zu fahren ist eben mit deutlich mehr Jingles und Musikelementen. Ob dies generell zu einer MorningShow oder im speziellen zu Pop&Weck passt ist allerdings wirklich Geschmackssache! Aber was RUUUDI und MÜNCH in den vergangenen Wochen abgeliefert haben war ehrlich gesagt auch nicht das Gelbe vom Ei. Für eine Abwechslung jeglicher Art bin ich also sehr dankbar... :D Aber da es hier ja nicht nur um Pop&Weck geht möchte ich einfach mal loswerden, wie gut mir der Feierabend diese Woche gefallen hat! Stefan Quoos versteht es einfach die aktuellen Infos, den Kontakt zum Hörer am Telefon und einige satirische/ironische Kommentare zu einer in sich sehr stimmigen Sendung zu verbinden! Dies ist sicherlich eine Gratwanderung - denn auf eine aktuelle und vielleicht schlechte Nachricht nach 1 oder 2 Titeln auch wieder einen lockeren Spruch loszulassen, ohne dass es negativ wirkt muss doch gekonnt sein. Ohje, ich bin ein großer Freund von Schachtelsätzen *g*
Genau in diese Kategorie der Mods passt auch Jürgen Mayer, der leider nur noch bei WDR2 oder dem Inselradio von Malle zu hören ist... :( Er fehlt einfach im Tagesprogramm von hr3!

De Winkelhause :rolleyes:
 

domnek

Benutzer
Kann ich Winkelhause nur zustimmen, ich finde Stefan Quoos wirklich sehr gut. Er macht aus der Sendung "Feierabend" wirklich eine interaktive Sendung die trotzdem noch informiert, genau so wie es eigentlich sein soll. Jürgen Mayer fehlt mir auch sehr, der WDR scheint wohl einfach gute Leute zu haben. Aber auch Christoph Flach hat diese Woche den "Nachmittag" endlich mal hörbar gestaltet, wenn auch er sicherlich keine Inhalte einfach so hervorbringen kann.

Die 2 vom WDR Christoph Flach und Stefan Quoos tun dem hr3-Programm wirklich gut...bitte mehr davon!
 

Winkelhause

Benutzer
Einen hab´ ich noch zum Thema Pop&Weck - im hr3-Forum stand:

Wer solche Fragen stellt, hat gestern Morgen kein "hr3 pop & weck" gehört, denn da hat Marcus Rudolph (schreibt sich übrigens mit C) um 8.30 Uhr die Sendung verlassen, weil er zum Flughafen mußte. Und warum er dahin mußte, das erfahrt Ihr alle morgen!

...und noch mehr Überraschungen:

Und wo wir schon bei Vertretungen sind: Am Samstag wird Jörg Bombach den Anfang von 0138-6000 moderieren. Alle Bombi-Fans sollten also Samstag um 14 Uhr hr3 einschalten! Wobei: Eigentlich sollten ALLE Hörer IMMER hr3 anhaben und nicht deswegen nur einschalten müssen.

Naja, man darf gespannt sein!
 
Hiermit distanziere ich mich vom Inhalt sämtlicher von mir verfasster Beiträge in diesem Thread.

Für etwaige pauschalisierende bzw. auf Vorurteilen basierende Wertungen meiner Person bezüglich bestimmer Musikstile entschuldige ich mich ausdrücklich, und ich erkläre selbige hiermit für nichtig.
 

radliman

Benutzer
Warum Münch geflogen ist und Bomba die Sendung macht liegt wohl daran das:


hr3-Radiosendung "0138-6000" erhält am Freitag, 27. Juni (2.00 Uhr MEZ), bei den "International Radio Awards" in New York
 

hr3fanOlli

Benutzer
Das mit den Auszeichnungen wird für den ehemals besten Moderator Deutschlands (Marcus Rudolph) ja langsam zur Gewohnheit. :) Wo hast Du das gelesen? Egal, ich würds ihm und Lack gönnen... Bei aller Kritik: die besten Sendungen der Welt kommen in hessen eben immer noch von hr3... Ich freu mich erstmal auf Bombi am Samstag. Vermutlich zusammen mit Förster?

Zu Seidel und Pop&Weck: ich hatte nur bis kurz nach sechs zugehört...hab da wohl genau Franks Stille Phase erwischt... Deswegen kann ich nur das beurteilen. Werd heute mal länger reinhören!
 

hr3fanOlli

Benutzer
Jawohl, es ist perfekt! "hr3-0138/6000" erhält zum zweiten Mal in Folge den international Radio award!!! Nach Aussage von hr3-Chef Jörg Bombach ist es das erste Mal überhaupt, dass eine Radio-Sendung zweimal mit diesem internationalen "Radio-Oscar" ausgezeichnet wird. Für hr3 ist es bereits die vierte Auszeichnung dieser Art...
 

Winkelhause

Benutzer
Nachdem ich ihn hier gerade erst gelobt habe und die Hoffnung geäußert habe, er möge doch öfter bzw. regelmäßig bei hr3 zu hören sein, bin ich heute fast vom Hocker gefallen, als mir Stefan Quoos mitteilte, er werde hr3 verlassen da er die Doppelbelastung bei WDR und HR nicht mehr länger schafft! :( :( :( Zu meinem Bedauern hat er sich allerdings entgültig für den WDR entschieden! Zum einen eine verständliche aber dennoch für mich enttäuschende Entscheidung. Naja, er hat sich wenigstens mit einer gelungenen Veranstaltung - einer hervorragenden Woche im hr3 "Feierabend " von den Hessen verabschiedet...

ALLES GUTE

De Winkelhause :(
 

hr3fanOlli

Benutzer
Dass Stefan Quoos hr3 verlässt, ist verdammt schade, wenn auch nachvollziehbar. Er ist ja nicht der erste, der sich zwischen hr3 und dem WDR entscheiden "musste" und sich für die Rheinländer entschieden hat. Bei hr3 hat er in der zweiten Tageshälfte wirklich zu den besseren Moderatoren gehört... Hoffe, er macht beim WDR seinen Weg (Das Zeug dazu hat er) und hr3 findet einen würdigen Nachfolger. Da allerdings bekannt ist, dass der hr in der nächsten Zeit DEUTLICH sparen will/muss, wird die Lücke wohl mit dem vorhandenen Personal geschlossen werden...
 

domnek

Benutzer
Das ist wirklich sehr schade, aber auch ich denke für Quoos wird es keinen Ersatz geben, da der hr wie Olli schon sagt sparen muss. Schade Schade, war der beste Infomoderator!
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
da freut sich NRW :D
aber wegen Madhouse ,da hat der Jensemann gestern nach 23 Uhr richtig tolles Programm gefahren!
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
Original geschrieben von domnek
Das ist wirklich sehr schade, aber auch ich denke für Quoos wird es keinen Ersatz geben, da der hr wie Olli schon sagt sparen muss. Schade Schade, war der beste Infomoderator!

solange man nicht am Programm spart,hoere ich hr 3 Weiter,versprochen,FanOlli woher haste die Infos denn?
 

DavidL

Benutzer
Original geschrieben von absolut_radio
Und da die Sendung gut ankommt, wird sich auch bestimmt nichts ändern.

Wollen wir wetten?!?

Original geschrieben von hr3fanOlli
Mir fällt mal grob eines (positiv) auf! Meiner Meinung nach kann KEIN MENSCH rund um die Uhr hr3 hören. Die Dance-Freaks schalten spätestens bei hard´n´heavy ab, die Rocker spätestens bei den Party grooves. Die ältere Generation unter den hr3-Hörern dürfte an madhouse auch nicht wirklich viel Freude haben.

Und genau deswegen würde ich sogar Geld drauf wetten, daß sich bei hr3 in absehbarer Zeit EINIGES ändern wird!
 

beAstar

Benutzer
Die haben doch einige Leute, die den Feierabend moderieren könnten?!
Ist dieser Martin Pohlers jetzt eigentlich von NDR2 genommen oder nicht?
Der wäre doch ein von vielen Möglichkeiten.
Ihr werdet mir doch nicht erzählen, dass jemand der bei NDR2 moderiert hat dafür nicht in Frage kommt, oder?!
 

studix

Benutzer
@David:
Das will ich mal nicht hoffen, dass aus hr3 jetzt auch noch ne 24/7-Larifari-Suppenhits-Abspielstation wird. Dann wäre der Laden für mich gestorben, denn die Specials sind imho so ziemlich die einzigen, Programmanteile, die den Sender noch halbwegs interessant erscheinen lassen. Mit Dumpfbackenfunk ist Hessen eigentlich schon hinreichend durch den Hausfrauensender bedient.
 
@ david und die anderen radioten

....es wird sich in der tat was ändern. jede welle wird ab 01.01.04
eigenständig arbeiten - es wird keine musikkoordination mehr geben. die wellen werden "geresearcht" und jede welle wird eine eigene personalpolitik betreiben. das alles hat der neue "obermotz" vom hr angeordnet! der hr und die verantwortlichen der verschiedenen wellen haben nun ´ne researchfirma an der backe kleben. mal sehen was da genau pasiert. es ist auf jedenfall spannend. nichts muss, alles kann!

tanzend zu "Brunner & Brunner" "Wir sind alle über 40

schlagerfuzzi
 

hr3fanOlli

Benutzer
Ich kenne Martin Pohlers nicht. Ist er ein guter Info-Mod? Wenn ja, dann her damit! Am besten gleich noch ein oder zwei weitere, die dann auch noch am Nachmittag moderieren können!
 

Grenzwelle

Benutzer
''der hr und die verantwortlichen der verschiedenen wellen haben nun ´ne researchfirma an der backe kleben.''

Na denn tschüss Hessischer Rundfunk! War schön mit Dir, schon damals die Zeit mit'm Kofferradio im Sandkasten, aber alles geht mal zu Ende...
 

domnek

Benutzer
Uiui, hoffentlich ist da nicht sooo viel dran. Dann wäre wohl meine hr Zeit als Rheinland-Pfälzer auch so ziemlich am Ende. Allein wenn ich den Begriff "researchfirma" höre, wird es mir schlecht. So haben sich schon viele Sender an die Wand gefahren, beziehungsweise wurden für Radiohörer mit Verstand immer uninteressanter.....Ich hoffe der hr macht da nicht alles kaputt, weil dann bin ich wohl nur noch beim RBB im Livestream....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben