• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Das sollen One-Hit-Wonder sein?


Radiokid71

Benutzer
Das sind doch keine One-Hit-Wonder!

Irgendwer meint immer, diese Songs seien One-Hit-Wonder. Nix da! Diese Herrschaften hatten mehr:

-/ „Major Tom“ von Peter Schilling (was ist mit „Die Wüste lebt“? – Platz 7)
-/ “Tell it to my Heart” von Taylor Dayne (was ist mit „Prove your Love“? – Platz 4)
-/ “Each Time” von Nick Kamen (was ist mit “I promised myself”? – Platz 5)
-/ “Sunshine Reggae” von Laid Back (was ist mit “Bakerman”? – Platz 9)
-/ “Tell it like it is” von Don Johnson (was ist mit “Heartbeat”? – Platz 6)
-/ “China in your Hand” von T’Pau (was ist mit “Heart and Soul”? – Platz 10)

Fallen Euch noch irgendwelche Irrtümer ein?
 

Lord Helmchen

Benutzer
Danny Wilson sind auch so ein Beispiel. Mit "Mary's Prayer" schaffte es die Band bis auf Platz 35 der deutschen Charts. Mit "The second summer of love" kam man dann zwar nur bis Platz 52, wurde aber trotzdem im Radio gespielt, und das sogar auf Landplagen wie NDR 2.
 

Zwerg#8

Benutzer
... und wer ist überhaupt "Irgendwer"? Irgendwelche Line-Card-Ableser, die von Musik so wenig Ahnung haben, wie ich von - ähm - Virologie?

Grundsätzlich muß "man" aufpassen, denn gerade wenn man seine Informationen von amerikanischen Websites bezieht, kann man hier in Europa mächtig auf die Nase fallen. Andersrum genauso. Nehmen wir einfach mal Rick Springfield. Während er hier in EU relativ wenige Hits hatte, war er in Nordamerika weitaus erfolgreicher. Trotzdem kennt man seine "Nichthits" hier trotzdem, weil das Radio früher diese Titel halt auch gespielt hat.

EDIT: Ja, auch NDR2! Damals.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fan Gab Radio

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
Danny Wilson sind auch so ein Beispiel. Mit "Mary's Prayer" schaffte es die Band bis auf Platz 35 der deutschen Charts. Mit "The second summer of love" kam man dann zwar nur bis Platz 52, wurde aber trotzdem im Radio gespielt, und das sogar auf Landplagen wie NDR 2.
Stimmt, den habe ich damals über WDR 2 entdeckt und lange gebraucht, bis ich an „Bebobmoptop“ herankam.
 

Zwerg#8

Benutzer
Wenn Sender pro Interpret nur je einen Titel im Programm haben, sind es alles One-Hit-Wonder!
Durchaus. Kollektiver musikalischer Gedächtnisverlust!

Da ich deine Postings zum Thema aus den letzten Jahren kenne, wer hat denn nun schuld?

Henne oder Ei!

Ich sage, ein Radiosender (genauer: die Musikredaktion) ist dafür verantwortlich, den Hörern neue Titel vorzustellen. Aber nicht erst und penetrant, wenn sich abzeichnet, daß ein Titel ein Hit wird!

So ist es auch bei Oldies. Um in diesem Bereich nicht "auf die Fresse" zu fallen, braucht man Leute, die diese alte Musik auch glaubwürdig am Mikrofon verkaufen können!

Ich erzähle nichts neues, aber langsam habe ich auch keine Lust mehr, hier gegen irgendwelche Berater anzukämpfen. Muss auch nicht sein, denn es gibt Sender, die sich nicht ins Musikprogramm reinreden lassen. Die werden letztendlich gewinnen, denn die Hörer hören den Unterschied!
 

Andreas W

Benutzer
-/ “Sunshine Reggae” von Laid Back (was ist mit “Bakerman”? – Platz 9)
Ich möchte noch "High Society Girl" hinzufügen, das zu seiner Zeit ein Top 10-Hit war.
Eigentlich interessant, wie unterschiedlich alleine diese drei Titel waren.

Ach ja: und natürlich noch "White Horse", das ja eher ein Club-Hit war.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
"One-Hit-Wonder" ist m. E. ein "schwammiger" Begriff.

Wenn ich bedenke, was ich als SWF3-Zivilisierter gerade in den Achtzigern und frühen Neunzigern alles so kennengelernt habe, die meisten Radiosender spielen nur noch einen "Bruchteil" davon.

Außer SW-Radio, insbesondere wenn Uwe Carsten moderiert. Ja, der Mann hat wirklich Ahnung und stellt seine Sendungen immer mit Liebe zum Detail zusammen, jede Woche immer wieder gerne. Aber leider gibt es sowas heute nur noch wenig im "normalen" Radio. Schade. Wobei man bei Uwe Carsten noch zusätzlich erwähnen muss, dass das meiste bei ihm wirklich noch von CD kommt, teilweise gespielt aus seinem großen Privat-Archiv, was heute im Radio eher selten der Fall ist.
 

count down

Benutzer
Durchaus. Kollektiver musikalischer Gedächtnisverlust!
Da ich deine Postings zum Thema aus den letzten Jahren kenne, wer hat denn nun schuld?
Henne oder Ei!
Ich sage, ein Radiosender (genauer: die Musikredaktion) ist dafür verantwortlich, den Hörern neue Titel vorzustellen. Aber nicht erst und penetrant, wenn sich abzeichnet, daß ein Titel ein Hit wird!
So ist es auch bei Oldies. Um in diesem Bereich nicht "auf die Fresse" zu fallen, braucht man Leute, die diese alte Musik auch glaubwürdig am Mikrofon verkaufen können!
Richtig. Aber 'Henne oder Ei' kann kein Schuldfrage klären, nicht einmal, was zuerst da war. Die "Schuld" an kollektiven musikalischem Gedächtnisverlust hat eindeutig "das Radio". Weil es mehr als nötig über längerer Zeit spielbares Material vernachlässigt. Erst durch profunde Repertoire-Kenntnis der Musikredaktion könnte den Moderatoren Hilfestellung geleistet werden, denn diese müssen nicht unbedingt die Wirkung ihrer gesendeten Musiktitel auf die Hörer kennen. Wenn nun durch Unwissenheit, mangeldner Recherche oder Gleichgültigkeit der Musikverantwortlichen am Ende das unwahre One-Hit-Wonder herausgetrötet wird, so unterstützt das nur meine Theorie.
 

Uwe Carsten

Verifiziert
Außer SW-Radio, insbesondere wenn Uwe Carsten moderiert. Ja, der Mann hat wirklich Ahnung und stellt seine Sendungen immer mit Liebe zum Detail zusammen, jede Woche immer wieder gerne. Aber leider gibt es sowas heute nur noch wenig im "normalen" Radio. Schade. Wobei man bei Uwe Carsten noch zusätzlich erwähnen muss, dass das meiste bei ihm wirklich noch von CD kommt, teilweise gespielt aus seinem großen Privat-Archiv, was heute im Radio eher selten der Fall ist.

Danke, schön, dass die Mühe wertgeschätzt wird :)
 

Paradriver

Benutzer
Um das mal ein wenig abzukürzen: "One-Hit-Wonder" ist meines Wissens nach kein endgültig definierter Begriff, daher kann hier sicher auch noch die nächsten 100 Jahre diskutiert werden... Aber das ist ja das schöne daran ;)
 
Oben