Das Zweite von Radio Regenbogen


Laut LfK wird Radio Regenbogen 2 in Baden-Württemberg ab Oktober nicht über DAB+ verbreitet. Die LfK hat sich für Radio Teddy entschieden.
Interessant, dass private Radiosender in Baden-Württemberg schon Schlange stehen, um in einen Mux zu kommen. In Hamburg oder Berlin sind ja noch nicht mal die Marktführer dabei. Das Thema DAB+ scheint sich von Süd nach Nord durchzusetzen.
 
Januar 2017:
Ich habe den Eindruck, daß es mit Regenbogen zwei langsam aufwärts geht. Die Musikauswahl hat sich entwickelt, endlich mehr Vielfalt und mal öfter Titel, die man schon eine Weil nicht gehört hat. Meine Meinung: Weiter so!
Freuen würde ich mich, wenn noch mehr "neue" Rockmusic beigemischt würde, aktuelle Rockbands, vielleicht auch mal aus der deutschen Szene hin und wieder - so ähnlich wie das z.B. Rockantenne in Bayern macht.
Jedenfalls - je mehr Vielfalt, desto besser! Und dabei so wenig wie möglich von dem, was die allgegenwärtigen Popwellen bereits hoch und runter dudeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Musikmischung ist nicht so übel bei Regentonne2, auch mein Eindruck. Allerdings über weite Strecken nicht live moderiert, so bleibt es doch recht fade. Und die Klangqualität ist auch nicht besonders...schlechtes Soundprocessing.
 
Schöne Plakatwerbung haben die von Regenbogen 2. Musikalisch die vierte Aufwärmung von Classic Rock im Sendegebiet. Irgendwie schalte ich immer um, wenn ich das Lied schon auswendig kenne. Komme somit nie bis zu inhaltlichen Themen. Wer nen 4. Classic-Rock-Sender braucht...bitte schön. Für mich ist er inhaltlich überflüssig.
 
Die Musikmischung ist nicht so übel bei Regentonne2, auch mein Eindruck. Allerdings über weite Strecken nicht live moderiert, so bleibt es doch recht fade. Und die Klangqualität ist auch nicht besonders...schlechtes Soundprocessing.
An und um Weihnachten hatte ich das Gefühl, dass die Musikauswahl etwas interessanter war. Meistens läuft aber weiterhin total abgenudeltes. Vor ein paar Tagen verwechselte man sogar Green Day und Billy Talent.
 
Es dürfte doch wohl nicht so schwer sein einen unbekannten Titel je halbe Stunde einzustreuen. Dann wird ein unbekannter Titel nach gewisser Zeit bekannt, und stellt auch nicht mehr so ein Problem dar.
So haben es radio ffn in Niedersachsen in seinen ERSTEN Jahren und WDR 2 in NRW in seinen BESTEN Jahren auch gemacht und waren damit richtig geile Sender. Die haben öfter mal "unbekannte" Lieder gespielt, die später zu Ohrwürmern wurden und die ich sehr vermissen würde, hätte ich sie dort nicht gehört. Vom Hocker haut mich Regenbogen 2 jetzt nicht wirklich, aber vielleicht sind wir "Fachsimpler" da etwas härter in unserem Urteil als der gemeine Radiohörer, der eben diesen Dudelquatsch hören will.
 
Schöne Plakatwerbung haben die von Regenbogen 2. Musikalisch die vierte Aufwärmung von Classic Rock im Sendegebiet. Irgendwie schalte ich immer um, wenn ich das Lied schon auswendig kenne. Komme somit nie bis zu inhaltlichen Themen. Wer nen 4. Classic-Rock-Sender braucht...bitte schön. Für mich ist er inhaltlich überflüssig.
Ich weiß leider nicht, was die 3 anderen (Classic-)Rock-Sender in der Region sein sollen, schön wär's. Falls Rockland Radio gemeint war, der reicht doch leider über das Mannheimer Stadtgebiet kaum heraus.
Aber von der Musikauswahl ist natürlich nach wie vor viel "Luft nach oben". Da stimme ich dem Beitrag von hr1-hoerer zu, das "Einstreuen" weniger bekannte Titel wäre ja wirklich clever. Außerdem müßte es doch aus ca. 40 Jahren Rockmusic eine weitaus größere Auswahl an spannenden Titeln geben, damit sich nicht alles zu oft wiederholt. Viel zu kurz kommt mir außerdem die aktuelle Rockmusik, in Wirklichkeit ist Rock doch nicht tot und es gibt immer neue Bands und außerdem neue Alben der alten... So zu hören z.B. auf Rock Antenne aus Bayern (via Satellit und Web) oder ansatzweise auch auf Rockland Radio. Als Beispiel nehmen könnte man außerdem Planet Rock aus England. Den kann man aber leider ausschließlich über Satellit (Astra 2) empfangen. So hoffen wir Rockfans in der Region nach wie vor auf "besseres" Radio. Und da bin ich sicher nicht der einzige...
Pop is dead. ROCK LIVES!
 
Ergänzend zu meinem Beitrag von gerade eben:
Lesen auch Radiomacher diese Foren? Wissen die Radiomacher eigentlich was die Hörer wollen? (Gern auch verschiedene Zielgruppen...)
Rock Antenne hat anscheinend einen immer größer werdenden Marktanteil, auch über Bayern hinaus, natürlich auch mangels Alternativen anderswo.
Übrigens habe ich früher mal mehr SWR 3 gehört. Aber die haben inzwischen so eine nervige Rotation, die dudeln jeden aktuellen Hit in Kürze völlig tot, so daß man's nicht mehr hören kann. Gebe es nicht Zeus und Wirbitzky, hätte ich den Sender längst von meiner "Liste" gestrichen, denn musikalische Vielfalt ist dort leider gestorben. (Und damit mich keiner falsch versteht: Aktuelle Popsongs finde ich am Anfang oft gar nicht so schlecht, aber die werden einem durch massive Wiederholung bis zum Erbrechen meist schnell vergällt und dann müßte man eigentlich eine mindestens 10 jährige Sendesperre einlegen...)
 

Sturmflut

Gesperrter Benutzer
SWR3 war früher vieeeeeel besser UND nun zurück zum Thema Regenbogen 2! ;)

Schade, dass Radio Regenbogen keine eigene Homepage nach einem halben Jahr hat!
Wer moderiert denn momentan bei dem Sender?

Jacoby und Schneider klar aber wer noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß leider nicht, was die 3 anderen (Classic-)Rock-Sender in der Region sein sollen, schön wär's. Falls Rockland Radio gemeint war, der reicht doch leider über das Mannheimer Stadtgebiet kaum heraus.
...
Pop is dead. ROCK LIVES!
Rockland kommt doch schon noch etwas weiter als bis nach Monnem. Also neben Rockland Radio und Regenbogen 2, gibts ja noch Radio Bob und "die neue 107,7" aus Stuttgart, die ihre Rocklegendem abnudeln.
Ich finde es schade, dass man sich immer nur auf dieses alte Zeug stürzt und "neuen" Songs einfach keinen Platz einräumt. Anscheinend kann man mit einem solchen Sender einfach finanziell in Deutschland keine großen Sprünge machen.

Früher wurde Dieses zwar versucht ( Rockland Sachsen-Anhalt oder Project 89,0 digital) aber recht bald wieder eingestellt. So what.

Jetzt soll Regenbogen 2 erstmal eine eigene Internetseite bauen, dann mal ordentlich die Gesellschaft klar kennzeichnen und wenn wir Glück haben, liest man hier mit und weiß somit auch, dass da wohl demnächst DAB+ Plätze vom SWR frei werden...
 
Richtung Norden und Westen ist die Reichweite ok. Da geht die 93.2 mindestens bis Biblis.
In Richtung Osten und Süden geht allerdings nur ein abgeschwächtes Signal raus. Da ist im Mannheimer Stadtgebiet eine Verschlechterung deutlich zu bemerken.

Kommt Radio Bob in Mannheim auf UKW überhaupt noch brauchbar an?
 
Richtung Norden und Westen ist die Reichweite ok. Da geht die 93.2 mindestens bis Biblis.
In Richtung Osten und Süden geht allerdings nur ein abgeschwächtes Signal raus. Da ist im Mannheimer Stadtgebiet eine Verschlechterung deutlich zu bemerken.

Kommt Radio Bob in Mannheim auf UKW überhaupt noch brauchbar an?
Nagut, dann habe ich halt anscheinend eine empfindliches Autoradio. In Heidelberg geht bei mir Rockland Radio. Und hey, wenn man abends direkt beide UKW-RockPopper vergleicht, klingen die wirklich fast komplett identisch.

Bob in Mannheim? Keine Ahnung. Außer in meinem Auto höre ich Radio nur über DAB+ (okay manchmal auch im Internet über WLAN) und dort gibt es halt die neue 107,7 und Bob!
Da es für mich über UKW keinerlei Mehrwert gibt (da Rockland und Regenbogen 2 für mich abgehangen wirken), wechsle ich nicht mehr auf UKW-Band. Und seitdem Sunshine-Live nicht mehr dort sendet, bräuchte ich im Auto auch keine 6 Stationsspeicher mehr (okay eigentlich nur noch für SWR3 wegen des Verkehrsfunks und 3 für Deutschlandfunk, Deutschlandradio und den mobilen UKW-Transmitter.

Aber schauen wir weiter. Auch Regenbogen 2 wird es schaffen sich frischer zu gestalten, weiterhin so naja an meinem Geschmack vorbei zu senden (stört mich dann auch nicht weiter, solange es seine Fans findet oder irgendwann untergehen. Momentan sehe ich leider die Gefahr, dass sie künftig über lange Sendestrecken gegen nen guten MP3-Stick antreten müssen und dort gnadenlos an der Vielfalt scheitern.

Off scheint ja ne Menge zu laufen. On-Air bekommt man ja eigentlich nichts mit, wenn man das Programm nicht ständig hört oder wenn man durchschaltet nur die alten Rocksongs hört. Und da die Internetseite keinerlei Infos ausspukt, wird man keine Zeiten finden, mal bewusst einzuschalten.
 
Richtung Norden und Westen ist die Reichweite ok. Da geht die 93.2 mindestens bis Biblis.
In Richtung Osten und Süden geht allerdings nur ein abgeschwächtes Signal raus. Da ist im Mannheimer Stadtgebiet eine Verschlechterung deutlich zu bemerken.

Kommt Radio Bob in Mannheim auf UKW überhaupt noch brauchbar an?
Also auf UKW habe ich Radio Bob in der Rhein-Neckar-Region noch nie gehört und 107,7 geht hier sicher auch nicht. Auf DAB+ ist Radio Bob außerdem relativ schwach, d.h. im Autoradio habe ich ständig Aussetzer. Macht auch keinen Spaß!
 
Nöö muss es ja auch nicht, da es Beide nicht zum Zielgebiet gehören (also das hessische Bob zumindest nicht). Bob habe ich im Auto aber schonmal gehört, aber weit rein reichen wird es nicht. DAB+ ist halt auch antennen- und standortabhängig. Bisher habe ich noch keine Probleme gehabt und schätze eben die höhere programmliche Vielfalt.

Wie gesagt, Regenbogen 2 bekommt immer wieder mal eine Chance. Aber nach 20 Versuchen verliere ich halt langsam die Lust und hake das Programm ab. Schauen wir also...ob es eine musikalische Entwicklung gibt und ich sie zufällig mitbekomme... Aber Regenbogen Zwei kann ja auch super ohne mich leben ;)
 
Rund ein Jahr nach Sendestart hat Regenbogen2 das MoShow Team gewechselt.

Werktags von 5-10 Uhr ist jetzt Martin Pfeffer on air. Erfahrung in diesem Format hat er reichlich, er war jahrelang in Stuttgart bei 107.7 zu hören.
Zuletzt dann beim Mutterprogramm Radio Regenbogen in der Drivetime, zusammen mit Sarah Schönberger.
 
In letzter Zeit tue ich mir ab und an mal Regenbogen 2 an.
Die Musik ist an sich nicht schlecht. Allerdings ist das auch schon das einzig positive was ich über den Sender sagen kann.
Die Morningshow ist typisch für den Privatfunk. Man versucht krampfhaft lustig zu sein. Und zudem ist dieser Pfeffer im Programm von Regenbogen 2 ja omnipräsent. Ständig bekommt um die Ohren gehauen, dass er Männer-Träume wahr werden lässt. Das, und dieses ständige Gelaber von der "Rock-Region" und im Verkehrsservice " Die A6 bei uns immer zuerst" nervt richtig, und kommt sich vor wie die Hauptfigur in "Und täglich grüßt das Murmeltier".
Die Nachrichten kommen mir da eher so als Randnotizen vor, und in der Morningshow gleicht das ganze dann einer Unterhaltung zwischen zwei Moderatoren.
Was an dem ganzen Lokalradio sein soll weiß ich auch nicht, denn Mal abgesehen vom Wetter, Verkehrsservice und den Veranstaltungstipps in da nicht viel lokales.
 
Oben