Dein liebstes Musik-Video ist gefragt


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

OnAirMan

Benutzer
Gestern Abend sah ich mir zum x-ten mal die Robbie Williams DVD an, "Robbie Live at Albert Hall". Einfach zu schön!

Das brachte mich auf die Idee zu diesem Beitrag. Nennt doch mal Eure Lieblings- Musikvideos!

Ich mag besonders die aus den 80ern und Videos die der Soundtrack zu einem Film sind.

Bsp:
A-ha - Take on me
Guns ´n Roses - November Rain
Limahl - Neverending Story (Die Unendliche Geschichte)
Berlin - Take my breath away (Top Gun)
Elton John - Nikita


Nun bin ich gespannt!
 

Makeitso

Benutzer
Absolute Meilensteine waren Michael Jackson's "Billie Jean", "Beat It" und natürlich insbesondere "Thriller". Was haben wir staunend vor dem Fernseher gesessen, wenn die liefen...

In anderer Hinsicht richtungweisend waren die Madonna-Videos "Express Yourself", "Justify My Love" und insbesondere "Erotica" (kennt eigentlich jemand außer mir die unzensierte Version?). Damit hat sie den Weg bereitet nicht nur für die Erotisierung des Musikgeschäftes, sondern m.E. der gesamten westlichen Gesellschaft. Interessantes Thema für Soziologie-Dissertationen, denke ich.

@ OnAirMan: "November Rain" ist ein tolles Video (und ein genialer Song), aber ebensowenig aus einem Film, wie "Nikita". Videos zu Kinosoundtracks finde ich persönlich meistens schwach - da singt dann einer und ab und zu werden Filmszenen reingeschnitten, doll ist das nicht. Eine großartige Ausnahme aus den 80ern ist "A View To A Kill" von Duran Duran, wenn's auch heute ein wenig antiquitiert wirkt.
 

DaRZLA

Benutzer
Aktuelle Musikvideos?

Hm - da hat man fast den Eindruck, dass die besten Videos in den 80ern gemacht wurden... Und dass die aktuellen Videos trotz verbesserter technischer Möglichkeiten nicht an die alten herankommen. Ich fand z.B. aus dem letzten Jahr Westbam vs. Nena "Oldschool Baby" sehr gelungen: Simple Formen, eine Mischung aus Trick- und Realfilm. Einfach eine gelungene visuelle Umsetzung der Musik.
Und: die Videos der Pet Shop Boys. "Home & Dry" war ja schon ein größer Radiohit, das Video wurde allerdings nur selten gezeigt. Grund: Die PSB tauchten nur ganz am Ende des Clips auf. Die Hauptrolle spielten Mäuse (oder waren es Ratten) in Londoner U-Bahn-Schächten. Darauf muss man erstmal kommen.
 

new_rom

Benutzer
die Videos in den Achtzigern waren oft kleine Stücke mit "Handlung". Das nahm immer mehr ab.

Nimm nur mal als Beispiel Irene Cara- what a feeling...
 

DaRZLA

Benutzer
Parallelen?

Das scheint mir parallel zur Entwicklung in der Musikindustrie insgesamt zu verlaufen. Statt Bands langfristig aufzubauen, Kreativität in die Produkte (das kann ja auch ein ordentliches Drehbuch für ein Video sein) zu stecken, gingen vor allem die Majors dazu über, Massenprodukte nach dem Gieskannenprinzip zu veröffentlichen. Frei nach dem Motto: "Irgendeins von den vielen Produkten wird schon beim Konsumenten klebenbleiben". Und zu einem "billigen" Eurodance-Brett passt eben am besten ein "Hupfdohlen-mit-großen-T****n"-Video...
Schade eigentlich.
 

DaRZLA

Benutzer
Fat Boy Slim

Norman Cook (oder sein Label) hat generell ein glückliches Händchen bei der Auswahl von Regisseuren. Wunderbar schräg ist auch die Ausdruckstanzgruppe im Video zu "Praise You". Sinnlos, aber voller Humor...
 

Staumelder

Benutzer
Stimmt! Weniger bekannt aber mindestens genauso lustig ist das Video zu "Ya Mama". Das war das mit der Cassette zu der jeder automatisch in unkontrolliertes Zucken gerät. Köstlich!
 

DaRZLA

Benutzer
...aber das ist ja auch schon eine Weile her. Zur Zeit domnieren (wie auch in den Charts) US-Hip Hop/RnB-Produktionen, die zwar alle sehr schön hochglanz produziert sind, aber auf Dauer wegen der Einförmigkeit langweilen. Nette Ausnahme: "Lose Yourself" von Eminem, das sehr schön das Thema das Films transportiert. Überhaupt Eminem: der hat Humor, weiß sich anders als die P. Diddys dieser Welt darzustellen und nimmt Bezug auf aktuelles Zeitgeschehen. Der Typ hat seine Popularität zu recht verdient. Entertainer in der Robbie Williams-Liga...
 

oha

Benutzer
"every breath you take" von police hatte echt stil...

..."money for nothing" von dire straits galt damals als epochal...

..."you keep me hanging on" von kim wilde war gnadenlos schlimm...

...aber am meisten gelacht hab ich zuletzt über helges "mörchen lied" und das video dazu...

...legendär, wenn auch kein richtiges video: "nirvana" unplugged...

..heut kuckst du dvd: "in the flesh" von roger waters, was für ein klang:rolleyes:
 

studix

Benutzer
@makeitso
Bei den Madonna-Videos hast du "Like a Prayer" vergessen. Wenn's auch etwas umstritten war und daher bei "Formel 1" nie gespielt wurde...
 

berlinreporter

Benutzer
In den Achtzigern fand ich neben einigen schon genannten Videos auch "And when the rain begins to fall" mit Pia Zadora und Jermaine Jackson ziemlich gelungen - eigentlich war das für mich der erste Song, den ich ohne das Video wahrscheinlich gar nicht wahrgenommen hätte.
 
Madonna - Vogue
Peter Gabriel - Sledgehammer
Genesis - I Can´t Dance
Guns ´n Roses - November Rain
Aerosmith - "Don´t Wanna Miss A Thing" und "Crying"
Liam Lynch - Whatever
Hot Action Cop - Fever For The Flava
Nick Cave & Kylie Minogue - Where The Wild Roses Grow
Depeche Mode - Enjoy The Silence
Simple Minds - Belfast Child
Bryan Adams - Have You Really Ever Loved A Woman
Falco - Jeannie
Guano Apes - Pretty In Scarlett
Evanescence - Bring Me To Life
Massive Attack - Tear Drop
...
 

H. Dilk

Benutzer
Hot Videos ....

...noch zwei von mir:

Brothers in Arms von Dire Straits und von Tears for fears - woman in chains

Und ich würde eigentlich "Another brick in the wall" - also den Ausschnitt aus dem Musikfilm eigentlich auch auf meine persönliche Top 5 Video Liste setzen

.. ach guten Morgen übrigens !
 

huntling

Benutzer
Ich hätte da noch 2 recht kontroverse, geniale Videos zu bieten:

Prodigy - Smack My Bitch Up
UNKLE - Rabbit In Your Headlights

Gruss
huntling
 

AC

Benutzer
Ich möchte euch in eurer Sammel-Leidenschaft ja nicht aufhalten und deshalb nur ganz kurz jemanden von euch bitten, mir zu verraten, was das Thema Musik-Videos mit Radio zu tun hat.

Mit erschließt sich ein Zusammenhang nämlich nicht...!
 

berlinreporter

Benutzer
Verehrter Gleichstrom: Es gibt mittlerweile reihenweise Hits, die ohne ihr Video im Radio gar nicht stattfinden würden. Oder würdest Du eine Wechselwirkung zwischen MTV bzw. Viva und der Radiorotation bestreiten?

Und warum sollten sich Radiomenschen in einem Radioforum nicht mal über Radiofremdes unterhalten dürfen?
 

AC

Benutzer
Wenn ich überhaupt eine Verbindung zwischen Musik-Videos und Radio herstellen kann, dann die, dass das Fernsehen dem Radio schon längst den Rang abgelaufen hat, was das "Hit-Machen" anbetrifft.

Die meisten Radios spielen heute doch nur noch, was schon erfolgreich ist. Früher wurde das, was die angesagten Sender gespielt haben, erst dadurch ein Erfolg.
 

berlinreporter

Benutzer
Genau das meinte ich - von daher sind Videoclips für Radioleute doch ein wirklich wichtiges Thema.

In Berlin findet man übrigens reihenweise Kneipen und Cafés, wo kein Radio mehr läuft, sondern Viva-Plus-SMS-Gruß-Videoclip-Dauerberieselung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben