delta radio klingt anders - zumindest ein wenig


s.matze

Benutzer
Das eine hat auch mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Die Landesmedienanstalt hat auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk überhaupt keinen Einfluss und was RadioBremen betrifft zählt nur der Staatsvertrag der Länder, in dem Fall des Landes Bremen und Bremerhaven. Darauf was und wieviele Wellen die verbreiten hat aber die BREMA gar keinen Einfluss. Und die Medienanstalt in Hamburg oder Kiel hat genauso wenig Einfluss auf die Programme des NDR.
 

Koushiro

Gesperrter Benutzer
informier dich erst mal, bevor du hier weiter Unsinn verbreitest.
Dass würde damals von Intendanten von Radio Bremen gesagt warum sollte man bei so was lügen ? COSMO wurde dann bei den Bremer Medienanstalten angeben dass COSMO nicht mehr von RB sondern vom WDR produziert wird. Ok du meist es wäre falsch was ich behaupte warum wird denn COSMO bei den Medienanstaltten angeben vom WDR könnte ja Radio Bremen so viele Wellen machen wie sie möchten ?

Und die Medienanstalt in Hamburg oder Kiel hat genauso wenig Einfluss auf die Programme des NDR.
Und wenn NDR 2 jetzt was richtig falsch macht Wie soll man sich den Beschwären können bzw wo geht die dann hin
 
Zuletzt bearbeitet:

Boombastic

Benutzer
@Koushiro
Das Zauberwort heißt "Medienstaatsvertrag".
Bitte einmal durchlesen (und verstehen).
Und wenn NDR2 was falsch gemacht hat, dann befasst sich der Rundfunkrat mit Deiner Eingabe und ein verantwortlicher NDR2-Redakteur freut sich darauf, dass er eine detaillierte Stellungnahme nebenbei runterkritzeln muss.
Viel Spaß: https://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/rundfunkrat/Programmbeschwerden,kritik124.html

Was war denn jetzt Dein konkretes Problem nochmal?

Hier mal ein Vorschlag man hätte es ja so machen können. ffn hat ja anteile an delta Radio diese hätte man ja auf 50% hochsetzen und RSH auf 50% Anteile.

Ja kein Problem, das geht ja alles per App heute mit den Beteiligungen. :cool:
 

iro

Benutzer
@Koushiro die Medienanstalten sind nicht und nirgendwo für die öffentlich-rechtlichen Anstalten zuständig, sondern ausschließlich für die privatrechtlichen Angebote sowie für Bürgerfunk/OKs/NKLs.
Das gilt natürlich auch für die brema, die NLM und MA HSH.

Und die 3 Landesprivaten in SH sind mitnichten alle "Regiocast", es ist nur überall auch regiocast mit drin.
Delta Radio enthält am wenigsten Regiocast...

Lt. KEK-Online heute:

delta radio:
58.9% Frank Otto Medienbeteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG (FOM)
17.2% REGIOCAST GmbH & Co. KG
16.1% Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
7.8% Ditting Media Beteiligungs GmbH (=100% Regiocast)

Radio BOB! Schleswig-Holstein:
vom Anbieter NORA NordOstsee Radio GmbH & Co. KG
25.7% REGIOCAST GmbH & Co. KG
21.0% Ditting Media Beteiligungs GmbH (=100% Regiocast)
11.8% delta radio GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
10.1% Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
8.9% Radio Hamburg GmbH & Co. KG
6.9% Ziegenbein, Dr. Ulrich
5.0% G + D Grafik + Druck GmbH + Co. KG
3.4% Becker, Eberhard
3.1% Radio Neptun Rundfunk-Verwaltungs GmbH
2.1% Lutherische Verlagsgesellschaft Kiel mbH
1.0% Bauernverband Schleswig-Holstein e.V.
0.5% Netzel, Richard
0.3% Thiesen, Dr. Erich
0.1% Rommel, Helga
0.1% Stoltenberg-Frick, Lore
0.1% Lange, Helga

R.SH Radio Schleswig-Holstein:
100% REGIOCAST GmbH & Co. KG

wenn man da weiter in die Tiefe geht, wird es wegen kreuz-und-quer-Beteiligungen etwas kompliziert...
 

s.matze

Benutzer
Das wird schon. Nebenan steht dass Kaja Lass (Chaos-Kaya) wieder zurück an die Förde kommt aber nicht wie früher bei Deltaradio sondern angeblich diesmal zur Welle Nord. Da wird das Niveau ins Unerreichbare steigen, inhaltlich und stimmlich erst Recht.

Und wenn NDR 2 jetzt was richtig falsch macht Wie soll man sich den Beschwären können bzw wo geht die dann hin

Staatsanwaltschaft Hamburg bzw. Polizeikommissariat Nr. 14 (Großstadtrevier). ;)

Die Rundfunkräte sind sowieso ein merkwürdiges Konstrukt. Dass die Krähen sich gegenseitig nicht die Augen aushacken ist bekannt. Da muss schon viel passieren, damit man dort überhaupt zu der Ansicht gelangt, der NDR hätte etwas falsch gemacht. Eigentlich sollten diese Gremien mit neutralen Bürgern besetzt werden, so wie ein Schöffengericht. Es kann doch nicht sein, dass ARD-Angestellte über ihren Arbeitgeber urteilen sollen, von dem sie am Monatsende ihr Gehalt bekommen. Das wäre wie ein Gefängnis, wo die Häftlinge selber darüber entscheiden können, wie lange sie bleiben, wann sie gehen und ob sie zurückkommen. Völlig abstrus! Und schon allein deshalb ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit Nichten und Neffen so unabhängig, wie er immer tut und wie die Intendanten das gerne darstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iro

Benutzer
Es kann doch nicht sein, dass ARD-Angestellte über ihren Arbeitgeber urteilen
Wie kommst Du darauf, daß Rundfunkräte ARD(Mitgliedsanstalten)-Angestellte sind?

Beispiel https://www.swr.de/unternehmen/organisation/gremien/rundfunkrat/Rundfunkrat,rundfunkrat-100.html

"Kein Mitglied des Rundfunkrats darf für uns gegen Entgelt oder für ein anderes Rundfunkunternehmen tätig sein. Kein Mitglied des Rundfunkrats darf wirtschaftliche oder sonstige Interessen haben, die die Erfüllung seiner Aufgaben gefährden. Die Mitgliedschaft im Rundfunkrat ist ein öffentliches Ehrenamt. "
 

Decrypter

Benutzer
Als Delta Radio erstmals auf Sendung ging, gab es die Regiocast noch nicht. Das selbe gilt für Radio Nora.
Die Regiocast wurde erst 2004 gegründet, Guckst du hier

Das ist richtig. Regiocast kam erst später ins Spiel. Aber damals, als delta radio die 2 Senderkette bekam, war einer der Hauptgesellschafter von delta radio (damals noch unter alpha radio) eben RSH. Über die Jahre haben sich die Gesellschaftsverhältnisse dann mehrfach geändert. Aktuell ist Frank Otto Hauptgesellschafter mit 58% und Regiocast direkt und über indirekte Beteiligungen mit 24,9% sowie noch ffn mit 16,2%.
RSH gehört mittlerweile zu 100% Regiocast, nachdem man früher im Eigentum der regionalen Zeitungsverlage gewesen ist. Ob man da noch erwähnen muß, das Radio Bob mit der zerfledderten und leistungsschwachen 3 Senderkette ebenfalls zu 100% der Regiocast gehört ......

Von der Playlist ist das eher belanglos, was derzeit bei delta läuft. Irgendwie von allem was und das noch fürchterlich langweilig. Ich bekomm da immer in kürzester Zeit den Abschaltreflex. Aber gut, da sind die Musikgeschmäcker eben verschieden. Da ziehe ich dann doch Bob vor. Auch wenn die Playlist da doch sehr überschaubar ist ....
 

iro

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Chepper91

Benutzer
Weiß jemand Zufällig von wo aus Radio Nora und Delta Radio gesendet haben bevor sie ins Funkhaus gezogen sind ? Ich glaube die sind erst dort hinein gezogen als Regiocast sich dort breit gemacht hatte wenn mich nicht alles täuscht
 

Radiofan83

Benutzer
Wenn ich mich recht erinnere war die ehemalige Adresse von Radio Nora "Im Saal 2" Bin mir aber jetzt nicht ganz sicher. Aber ich meine das war die Strasse von wo aus die in Kiel gesendet haben bevor Wittland kam
 
Oben