1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Bundesliga-Stammtisch

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Mannis Fan, 01. August 2013.

  1. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ja, das Derby. Spannend wars ja schon, allerdings schon erschreckend wie einfach es Dortmund den SChalkern in HZ 2 gemacht. Allerdings dürfen die Schalker das Spiel auch nie und nimmer mit 11 Mann beenden. Da waren schon einige Sachen bei die Rot oder Gelb-Rot würdig waren. Obs am Ergebnis was geändert hätte, sei mal dahingestellt. Eines ist jedenfalls sicher; Dortmund kann froh sein, dass man schon in der Anfangsphase so viele Punkte gesammelt hat. Ansonsten müsste man sich jetzt wirklich Sorgen machen, ob es nächste Saison nicht wieder zum Derby kommt... mit Paderborn. :D
    Man merkt die Verunsicherung der Mannschaft wirklich an und jetzt gehts gegen Leverkusen . Das wird auch nicht einfach. Offensichtlich haben sich im Revier diese Saison die Machtverhältnisse verschoben. Dortmund wird wohl noch weiter nach unten durchgereicht und Schalke scheint stabil sich da oben festzusetzen.
    Die Meisterschaft ist aber plötzlich wieder offen. Leipzig und Schalke können derzeit tatsächlich sich Hoffnung machen, die Bayern im Blickfeld zu haben. Hätte man so vor Wochen sicherlich nicht unbedingt erwartet. Gladbach kann sich nach dem Sieg sicherlich auch langsam wieder Hoffnung auf die internationalen Plätze machen. Geht doch, wenn man will.
    Freiburg hat sich auch etwas Luft verschafft, aber für Köln sieht jetzt wirklich eng aus. Schon 9 Punkte auf die Relegation. DAs wird sicherlich mehr als eng diese Saison. Bei Bremen ist der Trainereffekt auch schon verpufft, wobei Leipzig auch sehr Heimstark ist. Da haben schon ganz andere verloren.
     
    Maschi gefällt das.
  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Mein Wunsch für den BVB: Watzke weg und dafür kommt Tuchel wieder! :p
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    Bochum ist da auch noch sofern es sich wieder berappelt ;)
     
  4. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    ...und Duisburg steht auch gut dar. Also besser als Bochum...:D
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    Duisburg gegen Dortmund ist aber nicht das klassische Derby. Dafür sind beide Städte schon zu weit auseinander. Außerdem ist noch längst nicht sicher, ob Duisburger die Klasse halten kann. Das ist da in der 2. Liga noch alles verdammt eng beieinander. Das mit Paderborn war ja auch nur als Witz gemeint. Die müssten ja auch erstmal aufsteigen, was derzeit aber möglich scheint. Natürlich wird Dortmund nicht absteigen. Ich will hier nicht den Fußballanalytiker spielen, aber das Spiel düfte nicht gerade dazu beigetragen haben, die Verunsicherung zu verringern. Auf das Leverkusen Spiel bin ich echt mal gespannt. Entweder gibts eine Trotzreaktion und man holt dort was oder man verliert dort auch und spätestens dann dürfte die Winterpause für jeden Dortmundfan zum Horrotrip werden beim Blick auf die Tabelle und die Punkteausbeute in den letzten Spielen. Die Westfalen müssen jetzt bis zur Wnterpause wirklich Schadensbegrenzung betreiben. Dannn kann man sich neu sortieren nd vielleicht nochmal in der Rückrunde angreifen. Dumm ist jetzt auch, dass Götze sich so schwer verletzt hat und vermutlich sehr lange ausfallen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2017
  6. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    das finde ich etwas spitzfindig von dir. Demnach ist Mönchengladbach-Köln auch kein rheinisches Derby. Es ist aber DAS Derby. Dabei liegt Leverkusen näher an Köln dran.

    Nach jetzigen Tabellenstand droht Bochum eher die 3. Liga als Duisburg. ;)

    hast du meinen Smiley übersehen?
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    @Berlinerradio

    Derbys beziehen ihre Brisanz nicht nur aus der Entfernung, sondern vor allem auch von einer "innigen Feindschaft" der Clubs. Außerdem ist Köln etwas näher an Mönchengladbach als Dortmund an Duisburg. Da Gladbach ja auch ziemlich im Outback liegt, haben die je eh keine direkten Nachbarn in der Nähe. Am ehesten noch Düsseldorf.
    Mit Dortmund haben wir eine Rivalität, aber es gibt nicht diese "Feindschaft". Da stehen andere Clubs viel, viel weiter oben in der Liste. ;)

    Mit Bochum hast du Recht, aber beide Mannschaften trennen nur 2 (!!!) Punkte. Von daher ist da das letzte Wort sicherlich noch lange nicht gesprochen.
     
  8. Maschi

    Maschi Benutzer

    2004 übrigens erreichte Bochum Platz 5 und damit den damaligen Uefa-Cup, Schalke und Dortmund liefen dahinter ein, eine mittelgroße Rivalität gab es damals also schon im Revier, wenn die auch natürlich nicht an das Derby rankam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2017
  9. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    daher ja auch mein Einwand zu deiner Äußerung:

    ;)

    Das habe ich auch nicht behauptet. Stand jetzt, steht aber Duisburg besser da als Bochum. ;)

    Noch so ein Spruch und dein Auge ist Königsblau. :cool: Gelsenkirchen hat mit seinen 260.000 Einwohnern auch nicht viel mehr als Mönchengladbach.

    die haben neben Düsseldorf auch Aachen und Duisburg als Nachbarn. Beides einen Steinwurf von Mönchengladbach entfernt. Aus sportlicher Sicht ist Köln dennoch der größere Rivale.

    Und ihr habt noch Rheda, was nur der kleine Knappe aus dem kleinen Schalke kennt. :wow::wow::wow:
     
  10. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Das haben sie in Stuttgart über den VfB bis vor zwei Jahren auch gesagt.
     
  11. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Jetzt malt den Teufel bitte nicht an die Wand... :p
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    Die Bayern wirds freuen. Die Konkurrenz patzt mal wieder reihenweise. Jetzt hat Gladbach ne gute Chance sich nach oben zu spielen, wenn man denn gewinnt. Dortmund ist nur noch peinlich. Selbst mit einem Mann mehr, reicht es nur noch zu einem glücklichen Unentschieden. Bosz wird vermutlich bald erlöst werden. Schalke konnte die Steivorlage auch nicht nutzen und kann am Ende über den Punkt froh sein. Wieder mal wurde Köln ein Elfmeter verweigert. Schon seltsam, dass immer die Kölner so krass benachteiligt werden. Langsam hat das echt schon Methode.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. Dezember 2017
  13. rockon

    rockon Benutzer

    Die Trainerentlassung bei Köln war scheinbar schon vor dem Schalke-Spiel
    beschlossene Sache, eine Niederlage einkalkuliert. Die Möglichkeit,
    Freiburg in einem "Endspiel" um Trainerjob und Klassenerhalt zu schlagen
    und somit in die Verlängerung zu gehen, hat man Peter Stöger nicht
    gelassen. Das finde ich schade.
     
    NOWORUKA61 und Tweety gefällt das.
  14. Maschi

    Maschi Benutzer

    Tja, wenn dann patzen gleich alle und nach Siegen gegen die Bayern haben sie auch alle danach nicht gewonnen, das Hochgefühl und die Liga-Spannung währen also wieder mal nur kurz.

    Da selbst ein (möglicher) Sieg den Kölner Trainer nicht mehr gerettet hätte, haben sie sich wohl eher nochmal etwas mehr ins Zeug gelegt als gegen ihn zu spielen, ob man ohne ihn aber wirklich nochmal ernsthaft rankommt? In jedem Fall wird es nun schwerer für die Freiburger dort zu gewinnen was soo wichtig wäre.

    Darmstadt, mittlerweile in der 2.Liga auch auf dem 16. Platz angekommen, holte in seiner sehr schlechten Hinserie 2016/17 immerhin 9 Punkte, das ist für Köln angesichts des Restprogramms schon nicht mehr möglich.
     
  15. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Ist ja auch völlig unrealistisch!:D
     
    Maschi gefällt das.
  16. Tweety

    Tweety Benutzer

    Die Trainerentlassung kam kann man zwar nachvollziehen, diese kam aber nun wirklich zur Unzeit. Man hat auf Schalke doch gut gespielt und hätte fast 3 Punkte geholt, aber selbst das Unentschieden ist aller Ehren wert. Schalke gehört diese Saison wieder zu den Top-Mannschaften. Von daher fand ich das mehr als unglücklich eine Trainerentlassung dann vorzunehmen, wenn doch ein Aufwärtstrend zu erkennen ist. Hätte man 5:0 verloren, wäre das klar gewesen, aber so ist ist das tatsächlich etwas seltsam. Zumal Stöger ja wohl bei Mannschaft und Fans beliebt war. Jetzt bin ich mal gespannt, wen man jetzt aus dem Hut zaubert.
    Gladbach auch wieder mal enttäuschend. Nach dem Bayern-Sieg ist man auch wieder sehr unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die Niederlage tat schon weh. Gegen Schalke sollte man jetzt aber wieder punkten, wenn man die Winterpause in den oberen Tabellenregionen genießen will.
     
    NOWORUKA61, Maschi und rockon gefällt das.
  17. Maschi

    Maschi Benutzer

    Immerhin wird die Auswahl für Dortmund bei einer Trainerentlassung nach einer Niederlage gegen Werder größer, neben Stöger ist nun auch Jens Keller wieder auf dem Markt, der war ja (u.a.) auf Schalke nicht ganz unerfolgreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Dezember 2017
  18. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

  19. Tweety

    Tweety Benutzer

    Glückwunsch an Dortmund zum Erreichen der EL. War sicherlich nicht so einfach 2 Punkte aus 6 Spielen zu holen.;)
    Leipzig kann sich dann auch verabschieden aus der CL, aber man hat gestern etwas unglücklich verloren, aber die Chancen aufs Weiterkommen war eh nur sehr gering. Von daher muss man sich nicht so sehr grämen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. Dezember 2017
  20. Maschi

    Maschi Benutzer

    Das passiert eben wenn ein langjähriger Erfolgsgarant schwächelt und ein Neuling noch Lehrgeld zahlt, dazu ein weiterer Neuling der sich schon in der Qualifikation an gestern sehr beeindruckenden Liverpoolern (Klopps Wiedersehen mit den Bayern hätte doch mal was!) die Zähne ausbiss, so bleiben nur noch die Bayern in der Champions League über, wann gabs das zuletzt?
    Echt bescheiden, und zumindest beim BVB glaube ich nicht an eine Besserung eine internationale Klasse tiefer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. Dezember 2017
    Tweety gefällt das.
  21. Ich finde es wichtig, das Thema Spieltagszerstückelung anzusprechen, auch aus Radiosicht:

    Wer sich den Spielplan genau ansieht wird feststellen, dass Freiburg diesen Sonntag spielt und dann schon wieder nächsten Dienstag. Eigentlich sollten aber immer zwei ganze spielfreie Kalendertage zwischen zwei Pflichtspiele liegen, deshalb spielen Europaligisten ja auch nach Donnerstag erst wieder am Sonntag. Warum spielt Freiburg also wieder Dienstag? Naja, legen wir die Partie mal testweise auf Mittwoch. Der Gegner heißt aber Gladbach und die spielen am Freitag wieder! Könnte man auf Samstag legen, aber dann müsste doch ein Spiel wieder zurück auf Freitag! Aber welches? Jede Samstagspartie hat mindestens eine Mannschaft, die am Mittwoch spielt. Anders gesagt: Das aktuelle Spieltagssystem führt dazu, dass eine Mannschaft tatsächlich nur einen ganzen spielfreien Kalendertag hat. Freitagsspiel muss ja scheinbar sein, 30mal, oder? Schließlich wurden ja 30 Freitagsspiele an Eurosport verkauft, richtig?

    Sicher erinnert ihr Euch: Letzte Saison konnte das Freitagsspiel auch (in der Regel nach Länderspielen) auf den Samstagnachmittag gelegt werden, die Radiokonferenz wurde um ein Spiel verstärkt. Diese Regel gibt's nicht mehr. Oder der Fall mit dem dritten Sonntagsspiel. Zum einen gab's dann sonntags für die drei Spiele nur zwei Anstoßzeiten, zum anderen wurde dann das Samstagabendspiel gestrichen. Auch dies passiert nicht mehr, die drei Sonntagsspiele sind alle einzeln und das Samstagabendspiel gibt's natürlich weiterhin. Geschwächt um ein Spiel: die Radiokonferenz!

    Merkt ihr was? Ausnahmen im Spieltagssystem bedeuteten früher immer eine Anstoßzeit weniger, Spiele wurden zusammengelegt, heute heißt das in der Regel eine Anstoßzeit mehr, da man die Einzelspiele am Freitag und Samstag unangetastet lässt!
    Und das, obwohl doch DFL-Chef Seifert 2011 noch meinte, es gebe keine weiteren Anstoßzeiten in Zukunft! Quelle: http://www.focus.de/sport/fussball/...eckelung-der-salami-spieltage_aid_598040.html
    Oder verstehe ich den Artikel falsch?
    Ach ja: Vor einigen Wochen sagte er auf Nachfrage im ZDF-"Sportstudio", dass er sich für die kommenden 5 bis 10 Jahre nur noch zwei Spiele am Samstagnachmittag nicht vorstellen könne:
    https://www.zdf.de/sport/das-aktuel...uelle-sportstudio-vom-7-oktober-2017-100.html (ab 19:38 min.)
    Ich hoffe, dass nicht noch mehr Spiele vom Samstagnachmittag wegwandern, sonst gibt's wohl bald nur noch an den letzten Spieltagen die schöne Radiokonferenz!

    Ach übrigens: Erinnert ihr Euch an die Saison 2015/16? Da gab's ja bereits ein Montagsspiel am 2. Mai. Die anderen Spiele fanden am 29. und 30. April statt. Mir liegt ein Spielplan von Anfang der Saison vor, in dem die DFL noch drinstehen hatte, dass die Spiele am 29. und 30. April stattfinden sollten! Vom Montag, 2. Mai stand da zunächst nix!
     
    Maschi gefällt das.
  22. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Fußball bringt Kohle. Auf Sky kann man nach Bedarf jeden Tag Fußball live aus Deutschland oder einer anderen europäischen 1. Liga ansehen.
     
  23. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Weil Freiburg der kleinste Fisch im großen Bundesligateich ist und man es mit diesem Verein am leichtesten machen kann. Stellt euch mal vor, eine solche Spieltagsansetzung wäre Bayern oder Dortmund wiederfahren, was dann los wäre.
     
    Ganztageshörerin und Maschi gefällt das.
  24. grün

    grün Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2017
  25. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Was wäre denn dann los? Der "Problembär Uli" oder "Rotbäckchen Karl-Heinz"?

    2Stain
     

Diese Seite empfehlen