Der Bundesliga-Stammtisch


Düsseldorf hat sich mit dem heutigen Sieg vorläufig aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sind schon ganz ordentlich. Auch Freiburg und Schalke können durchatmen. Sie haben zwar beide nicht gewonnen, aber solange die letzten drei Vereine weiterhin so unterirdisch schlecht spielen, kann selbst Augsburg seine Spiele verlieren. Der FCA hatte natürlich etwas Pech, dass sie ausgerechnet heute zum 120-jährigen Jubiläum von Werder in Bremen antanzen mussten. Die Grünen Fischköppe sind derzeit gut drauf und halten den Kontakt zu den EL-Plätzen.

Zurück zum Abstiegskampf: Nürnberg ist kaum noch zu retten. Das Hannover ein Befreiungsschlag gelungen ist, wage ich zu bezweifeln. Die kommenden Gegner, Hoffenheim und Frankfurt, wollen beide nach Europa. In Stuttgart denkt man wiederum über einen erneuten Trainerwechsel nach. Sport 1 vermittelt ja derzeit ziemlich erfolgreich arbeitslose Trainer. Erst hat sich Thomas Doll im Doppelpass für einen Job beworben, nur wenige Tage später bekam er den Zuschlag in Hannover. Heute war Markus Gisdol zu Gast, der seit letzter Woche in der schwäbischen Presse als Nachfolger für Markus Weinzierl gehandelt wird. Gute Besserung!

Zum DFB-Pokal: Bremen spielt erneut im Pott, wie die Auslosung heute ergab. Auf Schalke dieses Mal. Lospech dagegen für den FC Bayern. Mit dem 1. FC Heidenheim kommt es knüppeldick. Wenigstens haben die Münchener ein Heimspiel. Aber gegen Heidenheim wird das extrem schwer. Bayern ist da ganz klarer Außenseiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin ja dafür, grundsätzlich dem klassentieferen Verein das Heimrecht zuzuschlagen, das füllt das eigene Stadion, sorgt für eine großartige Stimmung und die Chance aufs Weiterkommen ist allemal größer als bei ner Ausflugsfahrt (z.B.) ins Schlauchboot.

Und eigentlich wäre es lächerlich, dieses Traingsspiel dann auch noch im Free-TV zu zeigen, wird aber wohl passieren, da man a) schon die Bayern nicht mehr international zeigen kann und b) kaum attraktive Alternativspiele hat (Schalke-Werder sollte wohl das 2. werden), zudem kann man mit Paderborn-HSV aufgrund der rebellischen Stadioananlieger nicht die späten Termine nach 20 Uhr bespielen :rolleyes:

Apropos, ich gehe zwar mal davon aus, dass der Sieger aus PB/HSV im Anschluß nach München reisen "darf", aber sollte das nicht der Fall sein und einer tatsächlich das Finale erreichen, sollte er tunlichst die (für beide mögliche) Relegation vermeiden, die findet nämlich genau 2 Tage vor und 2 Tage nach dem Pokalfinale statt ;)
 
sollte er tunlichst die (für beide mögliche) Relegation vermeiden, die findet nämlich genau 2 Tage vor und 2 Tage nach dem Pokalfinale statt ;)
Der HSV wird es vermutlich so schaffen, aber Paderborn ist durchaus noch ein Kandidat der für die Reli in Frage kommen kann. Allerdings machen sich da noch so einige Hoffnungen. Ist da ja noch alles ganz dicht beieinander.
Zum Pokal ist ja alles schon gesagt. Die Bayern werden es schwer haben bis ins Halbfinale zu kommen. Bei Schalke-Bremen sehe ich derzeit keinen eindeutigen Favoriten. Schalke bisher zuhause meist stärker als auswärts, aber wer in Dortmund gewinnt, darf sich auch Chancen beim Tabellenvierzehnten ausrechnen. Schalke muss aber auch gewinnen. Wenn man noch nach Europa will, ist der Pokal sozusagen die letzte Hoffnung. Also das wird spannend ohne eindeutigen Favoriten. Man sollte aber auch Leipzig noch auf der Rechnung haben. Auch die sind sicherlich in Augsburg favorisiert.
 
Ich frage mich wie man mit so einer Abwehrleistung gegen Liverpool bestehen will.
tja, mit dieser Frage sollte man sich aber langsam auch in Dortmund beschäftigen. Drei Spiele am Stück und jeweils drei Gegentore (Bremen, Hoffenheim und nun Tottenham). Im Pokal flog man raus und in der CL droht nach dem 0:3 gegen die Spurs auch das Aus. Dortmund scheint nun tatsächlich eine erste Krise zu haben, schließlich sind sie seit vier Spielen ohne Sieg. Da können die Dortmunder fast schon froh sein, dass der nächste Gegner in der Liga jetzt erst einmal Nürnberg heißt.
 
Der gerade den Trainer getauscht hat...

Auf allen 3 Hochzeiten zu tanzen klappt(e) also nicht, hoffentlich beherrscht man wenigstens das nationale Parkett, immerhin hat man hier zumindest noch nicht verloren im neuen Jahr...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, ja also das war ja gestern wohl nix. Die Dortmunder Formkurve zeigt eindeutig nach unten. 3 Spiele in Folge schon nicht mehr gewonnen. Jetzt droht das aus in der CL. Vermutlich ist man damit aber in bester Gesellschaft. Auch Bayern und Schalke dürften es schwer haben weiterzukommen, bei den derzeiten Leistungen. Vermutlich ist es wirklich so, dass die Bundesliga längst den Anschluss an die starken Ligen in England und Spanien verloren hat. Allerdings will man das nicht wahrhaben und klopft sich ja immer gerne selbst auf die Schulter wie toll die Liga doch ist.
 
Ich bin ja dafür, grundsätzlich dem klassentieferen Verein das Heimrecht zuzuschlagen, das füllt das eigene Stadion, sorgt für eine großartige Stimmung und die Chance aufs Weiterkommen ist allemal größer als bei ner Ausflugsfahrt (z.B.) ins Schlauchboot.

Und eigentlich wäre es lächerlich, dieses Traingsspiel dann auch noch im Free-TV zu zeigen, wird aber wohl passieren, da man a) schon die Bayern nicht mehr international zeigen kann und b) kaum attraktive Alternativspiele hat (Schalke-Werder sollte wohl das 2. werden)
diesbezüglich kann ich dich beruhigen. Das Erste zeigt am 3 April Schalke-Bremen und einen Tag davor Augsburg-Leipzig LIVE. Sehr gut. Jim Knopfs Torhymne nach einem Treffer für den FCA ist attraktiver, als das gejaule aus der Arroganz-Arena. :cool:

Hm, ja also das war ja gestern wohl nix. Die Dortmunder Formkurve zeigt eindeutig nach unten. 3 Spiele in Folge schon nicht mehr gewonnen.
kleine Korrektur. 1:1 gegen Frankfurt, 3:3 bzw. 3:5 n.E gegen Bremen, 3:3 gegen Hoffenheim und 0:3 gegen Tottenham = 4 Spiele ohne Sieg. Man kann es aber auch positiv sehen. In der Liga sind sie seit Beendigung der Winterpause noch ungeschlagen. Aber nur Punkteteilungen werden am Ende für die Meisterschaft nicht ausreichen.

Leider ist die Bundesliga nur noch in puncto Zuschauerzahlen erstklassig.
dann fliegen wir halt international vorzeitig raus. Ich bin nicht neidisch auf England und Spanien, wo Scheichs die Vereine führen. Wenn in Deutschland die 50+1 Regelung abgeschafft und für über 100 Millionen Euro ein Spieler geholt wird, dann werden sicherlich auch die einen oder anderen Zuschauer fern bleiben. Ich hoffe ja immer noch, dass in England der große Knall kommen wird. Wenn die Scheichs plötzlich keine Lust mehr auf Monopoly haben und die Vereine plötzlich mit leeren Händen dastehen.
 
Da wird der Kalle aber sicher böse sein :wow::wow::thumbsup:

Was die Deutung von Ergebnissen angeht wisst Ihr ja, wird mehrere Male unentschieden gespielt nach einer Niederlage ist es eine lange Sieglos-Serie, aber würde Dortmund jetzt (woran ich persönlich leider derzeit nicht glaube) in Nürnberg gewinnen, wären sie in der Liga weiterhin seit dem 17. Spieltag und in 2019 ungeschlagen...
 
aber würde Dortmund jetzt (woran ich persönlich leider derzeit nicht glaube) in Nürnberg gewinnen, wären sie in der Liga weiterhin seit dem 17. Spieltag und in 2019 ungeschlagen...
Das klingt wie das Pfeifen im Walde. Hört sich zwar gut, aber die Wahrnehmung ist eine andere. Die letzten 4 Spiele nicht gewonnen, in den letzten 3 Spielen jeweils 3 Gegentore kassiert, im Pokal raus, in der CL so gut wie raus und der Vorsprung in der Liga auf Bayern wird immer dünner. Also lief schonmal besser bei Dortmund. In Nürnberg MUSS man jetzt einfach gewinnen, alles andere wäre eine Katastrophe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weiterhin "grandiose" Bilanz der deutschen Europapokalteilnehmer übrigens, wobei aufgrund der noch gültigen Auswärtstorregel zumindest das Frankfurter 2:2 ein ganz gutes Ergebnis ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die SGE spielt wirklich eine gute Saison, während der BVB nur überdurchschnittlich vie Massel hat(te). Wahrscheinlich ist das jetzt vorbei. Im Pokal in allen Spielen nicht überzeugt, in der CL jetzt deutlich das eigene Leistungsvermögen demonstriert und in der Liga dort angekommen, wo man eigentlich hingehört. Das heisst nicht auf Platz 1 sondern mit einem Remis nach dem anderen höchstens auf durchschnittlichem Niveau. So wird das nix mit dem Meistertitel, da kann der FCB aber nochmal deutlich nachlegen. Dortmund braucht halt noch ein bißchen Zeit...
 
Na ja, Dortmund hat schon eine überragende Hinrunde gespielt. 50 Punkte nach 21 Spielen, da ist schon wirklich nah am Limit. Aber dafür kann man sich am Ende nichts kaufen, wenn es blöd läuft, steht man am Ende der Saison mit leeren Händen da. Für die Liga wäre es gut, wenn Dortmund jetzt langsam wieder die Kurve kriegen würde und die Meisterschaft offenhalten würde. Aufgrund des tollen Fußballs den die Dortmunder phasenweise gezeigt haben, würde ich denen auch die Meisterschaft gönnen, aber das ist eben kein Wunschkonzert. Ob es am Ende reichen wird, kann man derzeit noch überhaupt nicht abschätzen.
 
Ich komme auch aus NRW und die beiden Klubs gehören weiß Gott nicht zu meinen Lieblingsmannschaften, aber darf man sich als (neutraler) Moderator so despektierlich wie Sven Pistor gestern auf WDR 2 über die Partie VfL Wolfsburg gegen Mainz 05 äußern, als er sagte: "Auch solche Spiele gibt's in der Fußball-Bundesliga - da müssen wir durch!"? Das wäre einem Dietmar Schott oder Kurt Brumme sicher nicht passiert.
 
Oben