Der Bundesliga-Stammtisch


Ohne die Hinrunde würde man sich nicht so über die Rückrunde ärgern ;)

Die hat dann nunmal die Erwartungen hochgeschraubt und wie man sieht, haben die Bayern ja durchaus immer wieder geschwächelt, das kommt auch nicht jede Saison vor und sollte eigentlich dann ausgenutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
OT Modus an:

Gestern war ja mal wieder so ein Spiel wo Ergebnis und Spiel so gar nicht zusammenpassten. Liverpool war eindeutig die bessere Mannschaft und die haben richtig Druck gemacht und Barcelona an ihre Grenzen gebracht. Soviel zu tun hat deren Abwehr in der Liga sonst in 5 Spielen zusammen nicht wie gestern in 90 Minuten. Barca kommt 2 mal gefährlich vors Tor und macht 3 Tore daraus. Messi gestern mal wieder alleine das Eintrittsgeld wert. Jetzt läuft alles wohl auf ein Endspiel Ajax-Barca hinaus? Sozusagen die jungen Wilden gegen die abgeklärten Alten. Das hätte schon einen gewissen Reiz, wenn es denn so kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zum Eintracht Spiel hier noch kein Post? Die Leistung war sicherlich in Ordnung und mehr war einfach nicht drin. Das 1:1 ist schon das Optimum unter den gegebenen Umständen. Dürfte aber im Rückspiel sehr schwer werden, aber das war ja schon vorher klar, dass dieser Gegner der bisher schwerste ist. Die haben sicherlich CL Niveau.
 
Ich kann dazu leider nichts sagen. Ich war verhindert. Es ist auf jeden Fall ein offenes Ergebnis. Alles ist möglich. Der SCP darf sich entspannt zurücklehnen. Ich höre gerade: HSV-Ingolstadt kurz vor Schluss 0:3.... Hamburg spielt daheim.
 
Der HSV ist inzwischen tatsächlich auf seinem geliebten 16. Platz angekommen, in der Rückrundentabelle :wow:
Dass er damit immer noch aufsteigen kann, sagt viel über die "Qualität" da oben aus, selbst Paderborn marschiert als beste Rückrundenmannschaft (vor Sandhausen und Bielefeld) ja nicht durch die Liga, hat aber Stand heute wenigstens Platz 3 in der eigenen Hand.
Großer Gewinner dieser beiden Ergebnisse ist schon jetzt der Effzeh, ein Sieg am Montag und Aufstieg und Meisterschaft sind eingetütet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das war`s für den SC Freiburg. Stuttgart hat gegen Herta nichts geholt und damit kann der SC nicht mehr absteigen. Vermutlich ist auch Schalke (wegen des Torverhältnisses) bereits durch.
 
Oder eben nicht einmischt (wo es erforderlich wäre) :thumbsdown:

Aber schön, dass Gladbach das Remis geholt hat, wer braucht schon den Dorfclub wieder in Europa der sich dort eh nur blamiert?
 
Ja, ich hätte mich über einen geschenkten Elfer in der Nachspielzeit durch den nicht zu existierenden Videoassistenten (?) zunächst gefreut. Der Videobeweis hat gestern kurz vor Saisonende gleich in mehreren Spielen nicht funktioniert. Komisch. Aber egal. Für mich ist das jedenfalls die peinlichste Saison aller Zeiten. Sportlich und im Bezug auf den Videobeweis. Wenigstens bleibt es spannend bis zum Ende. o_O
 
Ich bin kein Bayern-Fan. Und auch kein Werder-Fan. Von mir aus darf Dortmund Meister werden. Für mich wurde Werder jetzt zweimal betrogen. Im Pokal war es nicht glasklar. Gestern jedoch schon. Und das die Videoassistenten ausgerechnet jetzt, in dieser Phase, in gleich mehreren Partien schwächeln, hat ein geschmäckle. Ich gönne ja Freiburg und Augsburg den Klassenerhalt. Dennoch wurde Stuttgart gestern trotz Videobeweis benachteiligt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ebenso nicht auszudenken, wenn Hannover durch den fragwürdigen Elfmeter vollumfämglich zurückgekommen wäre und im Abstiegskampf wichtigen Boden gutgemacht hätte.

Handspiel (und was man daraus macht) und der Videoassistent, die wohl größten Ärgernisse der Saison.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich verstehe nicht, was mit Dortmund los ist. Die wirken in letzter Zeit einfach ziemlich fahrig und unkonzentriert. Als Titelkandidat musst du eine 2:0 Führung auch mal über die Zeit bringen. Das ist wirklich bitter, dass man ausgerechnet jetzt schwächelt. Irgendwie hab ich den Eindruck die wollen gar nicht mehr Meister werden. Tatsache ist aber, dass man die Meisterschaft in der Abwehr verloren hat. Kaum ein Spiel mal zu Null und das sagt schon alles. Währende Schalke die Vize-Meisterschaft im letzten Jahr NUR aufgrund der STARKEN Abwehrleistung gewonnen hat, ist es diesmal für Dortmund genauso NUR eben aufgrund der SCHWACHEN Abwehrleistung. Ich hätte ja gesagt, dass die Meisterschaft noch nicht entschieden ist, da Bayern in Leipzig auch noch nicht gewonnen hat, aber aufgrund der Leistung der Eintracht gestern, dürfte der dreier der Bayern am letzten Spieltag eh nur noch Formsache sein. Vermutlich war man mit den Gedanken schon in London. Die Frage ist aber, ob sich das am Ende nicht noch bitter rächt. Bis Platz 8 können sich alle noch Hoffnungen auf Platz 4 machen. Wobei man sich bei den derzeitigen Leistungen schon berechtigte Gedanken machen müsste, ob da überhaupt einer eine Chance hat die Quali erfolgreich zu überstehen.

Unten scheint auch alles klar, wobei Nürnberg noch ne Mini-Chance hat. Wenn sie gegen Gladbach gewinnen und Stuttgart gegen Wolfsburg nix holt, dann könnte es echt nochmal ein Herzschlagfinale geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aua. 1:6 in Leverkusen, mir schwant Böses für die Eintracht. Wenn es ganz dumm läuft, fliegt man am Donnerstag aus der Euro-League (wovon ich leider ausgehe) und schließt die Saison auf Platz 8 ab und ohne internationale Spiele wird es sehr schwer werden, die Stars Rebic, Jovic und Haller zu halten.
Theoretisch hat man ja selbst in der Hand, zwei Siege in den letzten beiden Spielen und der Platz 4 (wenn nicht Leverkusen noch mächtig in der Tordifferenz aufholt) wäre geschafft. Das klappt aber nur, wenn alles optimal läuft, bzw. die Bayern am letzten Spieltag schon Meister sind und das letzte Spiel nicht mehr so wichtig nehmen.
 
ohne internationale Spiele wird es sehr schwer werden, die Stars Rebic, Jovic und Haller zu halten.
Das wird auch so schwer. Die EL Auftritte haben in ganz Europa Begehrlichkeiten geweckt. WEnn ein europäischer Topclub anklopft und mit dem Scheckbuch winkt, dann wird es für die Eintracht kaum möglich sein, die zu halten. Egal ob mit EL oder CL. In der EL verdient man eh nicht so viel. Lukrativ ist eh nur die CL. Ich würde für die Eintracht aber nicht so schwarz sehen. Noch hat man es selbst in der Hand und wie schon geschrieben, kann Bayern bereits am WE Meister werden und das letzte Spiel ist dann eh nur noch Showlaufen. Allerdings kann man sich darauf nicht unbedingt verlassen. Deshalb ist ein Sieg jetzt gegen Mainz absolut Pflicht.

Glückwunsch auch von mir an den FC. Waren über die Saison auch wirklich die stärkste Mannschaft und daher ist der Aufstieg auch verdient. Kommt jetzt natürlich nicht überraschend, aber beim HSV sieht man, dass so ein Aufstieg mitnichten ein Selbstläufer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hoffe auch, dass das 1:6 der richtige Wachrüttler für die Eintracht war, um nicht die bislang so tolle Saison enttäuschend abzuschließen. Und alle drei der "Büffelherde" wird man sicherlich auch im Falle einer CL-Teilnahme nicht halten können.
 
Das wird schon. Erfolg macht ja auch sexy. Robben hat auch bis zum Ende bei Bayern gespielt. Trotz China und England. Anstelle zu diskutieren, ob man jetzt 100 Millionen für einen Spieler ausgibt, ist es imho eher die Pflicht der Vereine, dass vorhandene Geld in die eigene Jugend zu stecken. Dazu sind aber manche Traditionsklubs nicht in der Lage und Jogi Löw ärgert sich... Bei Hannover 96 jammern sie immer noch über das fehlende Geld wegen 50+1 und landen in der 2. Liga. Dabei haben die auch durch ihre einzahlenden Mitglieder Kohle. Die sollte man nur sinnvoll nutzen. Stattdessen verjagt der Präsident lieber seine Mitglieder. Selbiges gilt auch für den HSV mit seinem (ehemaligen) Kühne-Millionen. Und auf Schalke fragen sie sich jetzt alle, ob der junge Torwart die Biege macht? Nur weil das Management es verpennt hat, sein Talent langfristig zu binden. Die Kompetenz der Vorstände bei einigen Traditionsvereine sind echt zu hinterfragen. Die vermeintlich, immer wieder heiß gehandelten Abstiegskandidaten aus Augsburg, Freiburg und Mainz lachen nur noch über die Kompetenz der "Großen". Die Eintracht gehört sicherlich nicht dazu. Sollte der Jovic doch gehen, werden Bobic und Hübner schon einen günstigen Preis heraushandeln und sinnvoll in einem Nachfolger investieren. Diese Kompetenz traue ich ihnen mittlerweile zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben