Der Bundesliga-Stammtisch


Spielchen tritt es wohl ganz gut, mal wieder kein Gegner sonder eher ein Opfer. Die Esten hatten bestenfalls Regionalliganiveau. Wenn man bedenkt, dass ein reguläres Tor von Sane nicht gegeben wurde und (bei strenger Auslegung) ein Handelfer veweigert wurde, hätte es auch zweistellig werden können. Die Quali sollte eigentlich nur noch Formsache sein. Tatasche ist aber, dass die Nationalmannschaft sich wieder aus dem Formtief rausgespielt hat. 3 Spiele 3 Siege, das sah schonmal schlechter aus. Schade dass der Bundesjogi den Umbruch viel zu spät vollzogen hat. Das hätte schon direkt nach der WM erfolgen müssen, dann wäre der Abstieg sicher vermieden worden. Jedenfalls macht es wieder Spaß zuzuschauen und ohne Zweifel wächst da wieder eine gute Mannschaft heran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und was schreibt der wie immer bestens informierte "Postillon" dazu:

Freiburg (dpo) - Der trotz seiner Abwesenheit souveräne 8:0-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen Estland hat gezeigt, dass es möglich ist. Nun hat Bundestrainer Jogi Löw bei seinem Arbeitgeber DFB einen Antrag auf Homeoffice eingereicht. Künftig will er das Team von zu Hause aus coachen.
"Es hat sich gegen Estland und irgendwie auch gegen Weißrussland irgendwie auch gezeigt, dass es irgendwie auch ohne mich geht, irgendwie auch", erklärte der Bundestrainer bei einer Pressekonferenz in seinem Wohnzimmer. "Ja, vielleicht sind die Jungs irgendwie auch noch besser, wenn ich nicht dabei bin."
Länderspiele will Löw künftig auf seinem eigenen Fernsehgerät verfolgen und - falls es während eines Spiels nicht gut läuft - gegebenenfalls eine E-Mail ans Team schicken oder in der Halbzeit skypen. "Zumindest klappt das, wenn's im Free TV kommt. Sky hab ich leider nicht", so der Bundestrainer. In diesem Fall oder, wenn er während eines Länderspiels gerade mit Rasenmähen beschäftigt sein sollte, plane er, die Radioübertragung zu verfolgen.
Wichtige Argumente für die Heimarbeit seien für den Bundestrainer, dass er sich auf diese Weise "das viele Rumgereise" spare und sich dadurch allgemein eine bessere Work-Life-Balance verspreche. Auch stehe er in seinem Wohnzimmer endlich nicht mehr ständig unter Beobachtung der halben Welt, wenn "ich beispielsweise mal einfach so an meinen Fingern riechen will".
 
Die neue Spielzeit wirft dann doch so allmählich ihre Schatten voraus mit der vorhin ausgelosten ersten Hauptrunde im DFB-Pokal, sind einige interessante, zum Teil Nachbarschafts-Duelle dabei, darüber hinaus trifft Kevin Großkreutz mit seinem aktuellen Verein auf seine große Liebe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aufsteiger SC Paderborn hat seinen Vertrag mit dem Trikotsponsor "Sunmaker" soeben verlängert. Der Verein strahlt wie nie zuvor und sieht sonnigen Zeiten entgegen ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Osnabrück ist ja schon ne ganze Ecke weg. Außerdem brauchen doch der VfL und die Arminia ihre Stadien selber. Die werden sich "bedanken". Vermutlich werden die dann erstmal keine Abendspiele bekommen und bis zum Winter muss die Flutlichtanlage fertig sein.
 
Es geht nicht um die Flutlichtanlage. Diese existiert und funktioniert. Es geht darum, dass sich Anwohner wegen der Lautstärke beschwert haben und es nach einem Gerichtsbeschluss keine Veranstaltung und somit auch kein Fußballspiel in der Paderborner Arena ab bzw. nach 22 Uhr stattfinden darf.
 
@Berlinerradio

Ok, das wusste ich nicht. Na dann dürften zumindest keine Freitags- und Montagsspiele stattfinden. Beim DFB-Pokal könnte man sich ja dann ggf. auf frühere Anstoßzeiten einigen. Ob das in der Liga möglich ist, weiss ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
[OT] Was den DFB im internationalen Vergleich angeht: Frauen-WM Viertelfinale und Olympia vergeigt, U21-EM in Finale vergeigt, wehe, die EM-Quali der Männer gerät noch ins Trudeln.

Klar ist, dass die deutscher Nationalspieler und -innen weltweit auf ebenbürtige Mannschaften treffen, deren Spieler zuweilen Clubkollegen sind. Niveau also auf gleicher Höher. Da reicht ein Lucky Punch und schon gewinnt derjenige, der ein einziges Tor mehr geschossen hat.
 
Würde ich auch so wie Count down sehen. Von Enttäuschung würde ich da nicht sprechen wollen. Die U 21 ist immerhin Vize Europameister und Spanien war gestern nicht besser, sondern nur glücklicher. Trotzdem macht der Auftritt der Jungs Mut für die Zukunft. Da sind sicherlich einige die sich vielleicht auch mal irgendwann für die A-Mannschaft empfehlen konnten. Bei den Frauen war es schon etwas enttäuschender, aber sehr "robuste" Schwedinnen waren diesmal einfach cleverer und haben den Vorsprung gut über die Zeit gebracht. Insgesamt war das deutsche Spiel aber auch zu ideenlos. Trotzdem muss man sagen, dass die Weltspitze eng zusammen ist. Es gibt sicherlich derzeit so ca. 6-8 Top Mannschaften wo jeder jeden an einem guten Tag schlagen kann. Die Zeiten wo die deutschen Frauen so durchs Turnier marschiert sind, sind lange vorbei. Mag man aus deutscher Sicht bedauern, aber für die Spannung ist es jedenfalls nicht verkehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der HSV hat neben seiner Uhr (gut so) auch die Hymne von Lotto King Karl abgeschafft (weniger gut). Ob die Zusammenarbeit mit dem Medienpartner NDR 2 fortgeführt wird, bleibt erstmal offen (verständlich). Das habe ich gerade zufällig gelesen. Die Fehleranalyse schreitet also voran. Auch wenn der Investor Kühne vom bislang zusammengestellten Kader nicht überzeugt ist (kann ich nicht beurteilen). Trotzdem: Viel Erfolg. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Paukenschlag bei den Rechten. DAZN hat die Recht von Eurosport für die Freitags- und Montagasspiele übernommen. Dazu noch ein paar Sonntagsspiele und die Relegation. Der Preis wird dann aber um 2 EUR je Monat steigen, außer beim Jahresabo. Allerdings hat man die Rechte der Premier-League an Sky verloren, was ich sehr bedaure. Ist die PL doch eine, wenn nicht DIE, stärkste Liga der Welt. Hätte gerne weiterhin die Spiele von City, Arsenal & Co. verfolgt. Ob dafür Düsseldorf gegen Union jetzt ein gleichwertiger Ersatz ist, wage ich mal zu bezweifeln. Mal überlegen, ob ich mir so ein Jahresabo hole. Problematisch ist halt die Winter- und Sommerpause wo man keinen interessanten Content angeboten bekommt, aber trotzdem zahlen muss beim Jahresabo.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich gehe lieber ins Stadion. Wenn ich Zeit dazu habe. Ansonsten genügen mir die Zusammenfassungen bei ARD und ZDF. Auf die Sensationsberichterstattung von den Sky-Reportern Buschmann und Fuss kann ich verzichten. Wegen der englischen Liga kaufe ich mir kein Abo. Egal, ob nun Sky, Eurosport oder DAZN dahinter steckt. Alles nur Geldmacherei. In jederlei Hinsicht. Was auf dem Transfermarkt passiert, ist krank. Die können froh sein, wenn bei diesen Summen überhaupt noch jemand Interesse zeigt.
 
Halte es genauso. Bzw. an den Spieltagen gehe ich sowieso zu den Heimspielen meines Heimatvereins (Landesliga), wo noch ein bisschen heile Fußballwelt herrscht. Selbst beim SC Freiburg ist die Kommerzmaschine schon dermaßen am Drehen, dass ich eigentlich nur noch dienstlich dort hingehe. (Was nichts daran ändert, dass ich dem Verein stets die Daumen drücke).
 
Ich gehe lieber ins Stadion. Wenn ich Zeit dazu habe.
Das ist natürlich schon klar, das tue ich auch lieber. Allerdings ist das oft leichter gesagt als getan. Versuch mal für Heimspiele vom BVB, Schalke oder München Karten zu bekommen. Ich verstehe auch nicht, was das miteinander zu tun hat. Man kann doch ins Stadion gehen und sich trotzdem über eine Liveübertragung freuen und die anschauen. Meist ist es ja eh nicht der Lieblingsverein der spielt. Oder würdest du als BVB Fan nach Düsseldorf fahren um dir da ein Heimspiel gegen Berlin anzugucken? Ich eher nicht. Mal davon abgesehen wo du für 12 EUR noch überhaupt ins Stadion kommst. Mehr als Stehplatz ist da ja dann eh nicht drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie gesagt, mir reichen die Zusammenfassungen bei ARD und ZDF. Und die Konferenz im Radio. Wenn ich wollte, könnte ich jedes Heimspiel im Stadion sehen, da ich Vereinsmitglied bin. Nur jedes zweite WE von München nach Mönchengladbach fahren wird dann doch etwas teuer und Zeitaufwendig.

Anderes Thema: Clemens Tönnies schlägt vor, 20 Kraftwerke in Afrika zu bauen, um den Klimawandel zu bekämpfen. Zitat Tönnies: "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren."

Siehe an, der Schalke-Boss entlarvt sich als Rassist. Der widerliche Typ sollte sofort zurücktreten.
 
Eigentlich könnten wir langsam mal die Saison tippen, das größte Problem dürfte aber gleich der Meister sein:
Bayern gehört wirklich abgelöst und hat so seine Baustellen, aber trotzdem hats letzte Saison gereicht und ob der BVB trotz guter Verstärkungen nochmal so ne Spielzeit bzw. ne noch bessere hinlegen kann? Egal, auf möglichst viele Fehlprognosen und manche Volltreffer ;)
1. Leipzig
2. Bayern
3. Dortmund
4. Gladbach
5. Leverkusen
6. Werder
7. Wolfsburg
8. Schalke
9. Frankfurt
10. Hoffenheim
11. Hertha
12. Freiburg
13. Düsseldorf
14. Paderborn
15. Augsburg
16. Köln
17. Mainz
18. Union
 
Oben