Der Bundesliga-Stammtisch


Deutlicher könnte der Unterschied zwischen Leipzig und Dortmund nicht sein, die einen stürmen die Alte Försterei, die anderen werden quasi dort umgepustet.

Als selbsternannter Bayernjäger Nummer 1 (zumindest hinter diesen steht man bereits wieder) darf so etwas einfach nicht passieren, da haben die Warnschüsse in Form der Rückstände in den Partien zuvor wohl nicht gereicht...
Mit den Bayern dagegen ist wie auch mit Leipzig (wieder) zu rechnen, der Rest lässt leider schon allzu früh Federn, auch Mannis Freiburger.

Immerhin sind damit 2 der 3 Neulinge in der Liga angekommen, die auch von mir als klarer Absteiger gehandelten Eisernen dabei sogar am besten, Hut ab!

Paderborn hat dagegen schon wieder eine Führung aus der Hand gegeben und sich für die eigentlich besten Leistungen der Aufsteiger erst mit diesem einen Zähler belohnt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte ja prophezeit, dass in Köpenick der eine oder andere Klub straucheln wird. Schauen wir erstmal, was Bayern dort macht. Beziehungsweise meine Gladbacher. Auf eine spannende Saison.

Der 6:1 Sieg der Bayern war zwar letztlich souverän, allerdings gegen einen Gegner, der nun wirklich nicht gut in die Spielzeit gekommen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Niederlage der Dortmunder ist natürlich überraschend, aber (noch) kein Beinbruch. Ist ja erst der 3. Spieltag. Von daher noch keine Vorentscheidung. Trotzdem war das heute ne Ansage der Bayern Richtung Borussia. Kann man nur hoffen, dass es keinen Durchmarsch der Bayern gibt. Ansonsten Hut ab vor Berlin und Paderborn. Bei der Hertha kann man sicherlich schon von einem Fehlstart sprechen. Das riecht nach Abstiegskampf. Union vor der Hertha durfte man vorher so auch nicht unbedingt erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch gar nichts zur 2:4 Niederlage gegen Holland hier zu lesen. Alle noch geschockt?

Auf Sport 1 wird ja schon wieder über Jogi und dessen Taktik diskutiert. Und das ein Hummels in der Abwehr gefehlt hat. Und wehe, dass geht morgen schief...
 
Das war in der 2. HZ wirklich wenig erbaulich, was da geboten wurden. Daher geht die Niederlage in Ordnung. Tut natürlich gegen Holland besonders weh, aber ist auch kein Beinbruch. Heute steht man natürlich unter Zugzwang. Jetzt hat man schon Druck und muss heute gewinnen. Noch ein Wort zu Hummels; mit Hummels und Boateng sind wir abgestiegen. 2018 0:3 gegen die Orangenen verloren. Also bitte jetzt keine Personaldiskussionen. Man muss auch einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass auch andere Länder einen guten Ball spielen und die Oranjes derzeit zu den besten Mannschaften der Welt gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt sieht die (Fußball-) Welt ja schon wieder rosiger aus. Ein hart erkämpfter Sieg gestern und in der 1 HZ. musste man schlimmes befürchten. Neuer hat uns da mal wieder das Unentschieden gerettet. Zweite Halbzeit dann deutlich besser und Einbahnstraßenfußball, aber die Chancenverwertung....:eek:. Zittersieg und das 2:0 quasi noch mit dem Schlusspfiff. Das war ansehnlich, aber da darf, ja muss man, früher den berühmten Sack zumachen. Nerven schonen ist anders. Mit dem Sieg hat man aber jetzt die Quali so gut wie sicher. Die dicksten Brocken hat man jetzt weg und jetzt heisst es noch die restlichen Punkte einzusammeln. Viel schiefgehen kann da jetzt eigentlich nicht mehr, wenn man sich nicht ganz blöd anstellt. Dazu ist die Gruppe dann am Ende wohl doch machbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Optimale Ergebnisse in den Spitzenspielen, weder Leipzig noch Bayern setzen ihren (Sieges-)Lauf fort und der BVB findet eine deutliche Antwort auf die unnötige Niederlage in Berlin, Abstand oben wieder enger :thumbsup:

Dass Gladbach in Köln gewinnt, kann als obligatorisch bezeichnet werden ;)

Hertha nach dem Punkt in München völlig von der Rolle, zeichnet sich da die erste mögliche Negativüberraschung der noch jungen Saison ab?

Und in Liga 2 hat die Arminia wohl einen guten Zeitpunkt bei immer noch kriselnden Hannoveranern erwischt, Ostwestfalen grüßt mal wieder im Aufstiegskampf, zumindest sollte man mit dauerhaft 2 Punkten pro Spiel in diesem ein Wörtchen mitreden können, Stuttgart und der HSV scheinen ja vorweg zu marschieren, aber dahinter kann vieles passieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Freiburg jagt auch nicht die Bayern, es setzt sich einfach vor sie :cool:

In Paderborn ist die Libori-Kirmes zwar schon lange vorbei, passend zum spätsommerlichen Wetter war aber nochmal die Schießbude aufgebaut, "dummerweise" auf der falschen Seite :wow::wow:

Bin mal gespannt wie viele Lewandowski denen in 2 Wochen einschenken darf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Diesmal werden es die Bayern schwerer haben. Ich sehe da derzeit einige Mannschaften die oben mitspielen werden. Leipzig, Dortmund und auch die stark verbesserten Schalker können um den Titel mitspielen. Freiburg kann sich die Tabelle natürlich einrahmen. Wann hat es das schonmal gegeben, dass man vor den Bayern stand? Allerdings was ist mit Hoffenheim los? Das ist ja erschreckend, wie die abgebaut haben. Mit solchen Leistungen wird es gegen den Abstieg gehen. In der Haut des Trainers möchte ich nicht stecken. Wohl derzeit der heisseste Kandidat auf den ersten Rauswurf der Saison. Der steht jetzt schon mit den Rücken zur Wand oder zum Abgrund. Auch für Paderborn sieht es derzeit nicht wirklich gut aus. 1 Punkt aus 4 Spielen ist jetzt sicherlich nicht sooo optimal. Da kann man noch so viel betonen, wie gut die Moral ist und wie kämpferisch man auftritt. Am Ende müssen genug Punkte auf dem Konto stehen und das wird schwer genug. Ähnlich sieht es bei der alten Dame aus Berlin aus. Auch dort klaffen Anspruch und Wirklichkeit derzeit meilenweit auseinander. Allerdings sind ja erst 4 Spieltage rum, von daher braucht derzeit noch niemand den Sand in den Kopf zu stecken. Das kann sich alles ganz schnell auch wieder ändern. Die Zuschauer wirds freuen und die Tipper werden wohl das ein oder andere graue Haar mehr bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben