Der Bundesliga-Stammtisch


Ich kann ja verstehen, dass die Gladbacher enttäuscht sind, aber die Niederlage jetzt den Schiedsrichtern anzukreiden, ist dann doch etwas zu billig.
Das Spiel war insgesamt sehr ausgeglichen und Dortmund hatte dann einfach sehr viel Glück mit dem abgefälschten Schuss und dann geht der Kopfball noch vom Innenpfosten rein. Unglücklicher kann es nicht laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hätte der Videobeweis zur Verfügung gestanden, wäre Gladbach heute weiter gekommen. BVB-Reporter Tom Bartels war unter aller Kanone. Da hilft auch nicht das geschleime nach dem Spiel.

Wer beim Ausgleich sagt:" War Abseits, aber egal" hat seinen Beruf verfehlt.
Nö, er hat Recht. Soll er zum Schiedsrichter gehen und sagen, "Bitte das Tor annulieren, ich stand im Abseits?" Wohl kaum.
 
Aber was mich so richtig freut, dass Bayern mal so richtig unter de Räder gekommen ist.
Und mich erst. Ich gönne diesem arroganten Fußballclub nur das schlechteste. Und endlich nach langer Zeit ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen. Und dass es noch schlimmer für die Bayern ausging als von mir erhofft freut mich umso mehr.
Übrigens, wer oder was ist eigentlich verantwortlich für die Misere? Vielleicht steckte den armen stark unterbezahlten Bayern ja die Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit noch in den Knochen? Um Ausreden ist man dann ja nie verlegen.
 
Ein schönes Tabellenbild gerade und alle die mehr oder weniger erwartungsgemäß vorne mitmischen haben ihre Siege eingefahren, dummerweise haben die Bayern nun die Reißleine gezogen und den netten Herrn Kovac vor die Tür gesetzt. Jupp schwitzt bestimmt schon Blut und Wasser :wow:

Im Keller kommt es jetzt auf Paderborn-Augsburg am nächsten Spieltag an ob sich da nochmal groß was verschiebt nachdem Fortuna und Union sich erstmal wieder abgesetzt haben :thumbsup:
Hätte Hoffenheim so weitergemacht wie Leipzig, wäre Paderborn wohl ähnlich versohlt worden, aber das kann ja noch kommen wenn sie selbst gegen die Dosen antreten :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Ironie des Schicksals, dass es Kovac ausgerechnet in Frankfurt erwischt. Es zeichnete sich ja schon ab, nach den letzten schlechten Spielen. Das waren nicht die Bayern die man so kennt. Jetzt bin ich mal gespannt, wer der Nachfolger wird. Da wartet jedenfalls einiges an Arbeit auf den Neuen.

Diesmal haben ja einige Mannschaften den Bayern Patzer genutzt. Am eindrucksvollsten sicherlich Leipzig. Was ist mit denen eigentlich los? Erst feiert man in Wolfsburg Schützenfest mit sechs Toren und jetzt gegen Mainz direkt 8. Macht die Torfabrik dort Überstunden?:eek::oops: Ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber in der Form wird man auf alle Fälle ein gewichtiges Wort bei der Meisterschaft mitreden. Auch Dortmund scheint die Krise überwunden zu haben. Sieg im Pokal und jetzt auch souverän gegen Wolfsburg gepunktet. Da kann man erstmal durchatmen, aber die schweren Spiele kommen jetzt noch gegen Inter und dann zu den Bayern. Zumindest kann man aber erstmal mit Selbstvertrauen die Aufgaben anpacken. Nicht auszudenken, was los gewesen wäre, wenn man in den letzten beiden Spielen jetzt nichts geholt hätte. Nichts geholt ist auch das Stichwort. Köln steht nach der Derbyniederlage mal wieder mit dem Rücken zur Wand. Direkter Abstiegsplatz. Das dürfte mal wieder für ziemliche Unruhe zum Beginn des Karnevals in der Domstadt sorgen. Da sind nicht nur die Funken rot, sondern auch die Alarmstufe. Paderborn kommt auch nicht wirklich von der Stelle und leider muss man es so deutlich sagen, aber 4 Punkten nach 10 Spielen verdient dann wohl langsam das Prädikat gerngesehener Punktelieferant oder aber auch direkt gesagt nicht bundesligatauglich. Solange die anderen auch schwächeln ist das alles noch kein Beinbruch, aber der Abstand zum rettenden Ufer sollte jetzt tunlichst nicht noch größer werden. In Berlin hat Union mit dem Punkt gegen die Hertha jetzt die Hierachie in der Hauptstadt auf den Kopf gestellt. Nur noch 1 Punkt hinter der alten Dame. Oh weh, das könnte noch peinlich werden, wenn man am Ende hinter dem ungeliebten Aufsteiger steht. Dabei hatte Hertha sich doch eigentlich gut verstärkt und vom Papier her auch einen starken Kader, aber Anspruch und Wirklichkeit klaffen da auch mal wieder meilenweit auseinander. Auch in Leverkusen wird man derzeit nicht zufrieden sein. Nur Platz 10 ist sicherlich nicht der Anspruch, den man am Rhein hat. Immerhin ist man NOCH vor den rheinischen Rivalen aus Düsseldorf und Köln, aber das dürfte am Ende nur ein schwacher Trost sein.

In der 2. Liga ist auch derzeit Spannung garantiert. Bielefeld schickt sich an, die als sicher gehandelten Aufstiegskandidaten HSV und Stuttgart noch zu ärgern. Was ist mit Bochum los? Abstiegskampf. Aber man wird sich retten, immerhin gehört man ja zu den Unabsteigbaren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das war ne ganz gute Woche aus deutscher Sicht. Sicher sind allerdings bisher nur die Bayern und Leipzig so gut wie. Alle anderen Mannschaften müssen noch zittern. Leverkusen räume ich allerdings keine Chancen mehr ein. Das wars für die dann wohl. Gladbach und Frankfurt haben sich durch die vermeidbaren Niederlagen selbst in Schwierigkeiten gebracht. Gladbach muss jetzt nach Wolfsberg und Frankfurt zu Arsenal. Da müssen beide unbedingt punkten, wenn man in EL überwintern will. Sicherlich vom Papier her für Gladbach die leichtere Aufgabe, aber nach der Klatsche vom Hinspiel, bin ich mir da nicht so sicher. Vermutlich werden die meisten Entscheidungen aber erst am letzten Spieltag fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für Berliner Fußballfans ist das heute ein neuer historischer 9.11., Union (zudem mit dem ersten Bundesligaauswärtssieg seiner noch jungen Geschichte) vor Hertha! :cool:
Wenn einer der Aufsteiger sich in die Liga reingefunden und reale Chancen auf den Klassenerhalt hat dann die Köpenicker, Köln ist zu sehr mit personellen Problemen abseits des Feldes beschäftigt und Paderborns Qualität reicht einfach hinten und vorne nicht, kurzes Aufflackern wie vor 2 Wochen mal ausgenommen.
Enrom wichtiger Dreier für den FCA :thumbsup:

Und im Pott reicht es für ganz oben mal wieder nicht, nicht mal das abermalige "HSVen" (Synonym für sich wehrlos ergeben und deklassieren lassen) des BVB nutzen die Blauen, die Meisterschaft geht über andere.

Bayern hat durch den letztlich erfolgreichen Einstand vom Flick auch erstmal Luft, denke mal die suchen in Ruhe weiter und lassen ihn ggf. länger weitermachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaub, ziemlich sicher ihren Trainer nicht wechseln würden da (ganz) unten nur Düsseldorf und Paderborn, beide haben ihnen dann doch zu viel zu verdanken und zum anderen Paderborn auch derartige Mehrkosten gar nicht einkalkuliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar, aber wenn das heute in Paderborn andersrum gelaufen wäre hätte die nächste Entlassung auch in Augsburg geschehen können, deswegen ja diese Feststellung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre, wäre Fahrradkette. :p Aber du hast schon Recht. Dennoch ist Schwarz für mich spätestens seit dem desaströsen 0:8 vom letzten Wochenende der Favorit auf den nächsten Rauswurf. Zumal Augsburg eher eine Ergebniskrise hatte, sie waren nicht immer die schlechtere Mannschaft (abgesehen vom 1:5 bei Meister Gladbach :wow:).
 
Zuletzt bearbeitet:
Rein statistisch gesehen wird es in dieser Saison noch 3,2 Trainerentlassungen geben.
Hat schon mal jemand überlegt, wieso Bruno Labbadia in Köln abgesagt hat? Einer, der sonst noch jedes Himmelfahrtskommando angenommen hat? Für mich kann das nur bedeuten: Labbadia hat ein anderes, heißeres Eisen im Feuer.
 
Oben