Der Bundesliga-Stammtisch


Der Spieltag der Neuzugänge würde ich sagen. Erst Gregoric mit großem Anteil am Sieg gegen Gladbach und dann eben Haaland. Wahnsinn! 3 Tore als 19 jähriger direkt im ersten Pflichtspiel. Das ist schon beeindruckend. Hoffentlich hebt der jetzt nicht ab. Man soll ihn ja am Sonntag schon über den Phönixsee laufen gesehen haben. Für Gladbach kein toller Spieltag, statt Tabellenführer über Nacht jetzt nur noch Platz 3 und Schalke und Dortmund jetzt ganz dicht im Nacken. Das hatte man sich sicherlich auch anders vorgestellt. Den Bayern reicht eine starke Halbzeit in Berlin um am Ende locker die 3 Punkte mitzunehmen. Auch wenn Haaland alles überstrahlt hat, aber souverän war der Dortmunder Sieg nicht. Sehr wichtig waren aber die 3 Punkte um Schalke nicht vorbeiziehen zu lassen. Schalke allerdings mit sehr starker Leistung gegen Gladbach. In der Form wird mit denen noch zu rechnen sein. Das war phasenweise richtig guter Fußball, den man gezeigt hat. Jetzt das Spitzenspiel gegen Bayern. Chancenlos sind sie in der Form von Freitag da nicht. Auch Leverkusen hat sich mit dem Sieg in Paderborn zumindest schonmal in Lauerstellung gebracht. Paderborn zwar mit ansprechender Leistung, aber am Ende dann doch (wie so oft) chancenlos. Düster sieht es jetzt für die Fortuna aus. Während der rheinische Nachbar aus Köln sich erstmal Luft im Abstiegskampf verschafft hat, geht denen diese wohl so langsam aus. Das wird noch ein verdammt steiniger Weg zum Klassenerhalt. Die gefährdeten Mannschaften sind derzeit schon bei Augsburg auf Platz 10 zu finden. Nur 6 Punkte auf den Relegationsplatz sind noch kein beruhigendes Polster.

Jedenfalls ein netter Rückrundenauftakt und eines ist jetzt schon klar, das wird einer der spannendsten Saisonverläufe der letzten Jahre werden. Klar ist derzeit nur, dass alles offen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Puh, Durchatmen, "meine" Eintracht hat den freien Fall gestoppt. Doch jetzt kommt der Ligaprimus Leipzig ins Waldstadion, das wird deutlich schwerer. Ich hoffe trotzdem auf einen Sieg.

Und ansonsten? Freiburg macht so weiter wie in der Hinrunde, Respekt, für mich nach wie vor die Überraschungsmannschaft der Saison. Der BVB mit Comeback-Qualitäten (jedoch wird mir der Haaland etwas zu sehr hochgelobt), die Bayern (leider) wieder in der Spur, Gladbach mit einen kleinen Dämpfer, sollte aber gegen Mainz wieder ausgeglichen werden können und ansonsten erwartete Ergebnisse.
 
Holla, Leipzig verliert in Frankfurt. Freiburg mit einer peinlichen Niederlage gegen Paderborn. Dortmund bärenstark mit 10 Toren aus den letzten beiden Spielen. Spannender gehts kaum. Bin mal auf das Bayern- Spiel gespannt.
 
Wieso peinlich? So schlecht hat Paderborn nicht gespielt. Im Gegenteil. Man sollte aus den bisherigen Höhenflug der Freiburger nicht mehr machen, als es ist. Sie haben schon letzte Woche glücklich gegen Abstiegskandidat Mainz gewonnen. Man kann nicht immer glücklich gewinnen.

So oder so: Es bleibt spannend. Ich glaube kaum, dass Schalke heute was reißt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wird trotzdem schwer für Paderborn, da ich momentan außer Düsseldorf und Mainz niemanden sehe den man dauerhaft hinter sich lassen könnte (es sei denn, man fängt irgendwann an das Feld so von hinten aufzurollen wie bis gestern Köln), aber OWL-Relegation um die Bundesliga hätte ja auch was ;)
 
@berlinradio:
Ging ja leider nicht so weiter. Ansonsten gebe ich dir recht. Viele Freiburger Siege waren glücklich. Vorerst ist das auch noch kein Beinbruch. Ich prophezeie, dass noch ganz andere Mannschaften gegen Paderborn verlieren werden. Die haben jetzt Blut geleckt und deren Trainer hat wenigstens einen Arsch in der Hose.
 
Wird trotzdem schwer für Paderborn, da ich momentan außer Düsseldorf und Mainz niemanden sehe den man dauerhaft hinter sich lassen könnte
Selbstverständlich. Werder Bremen zum Beispiel. Die sind sowas von Offensivschwach. Die haben letzte Woche nur durch ein Eigentor beim Tabellenletzten Düsseldorf gewonnen. Und heute glatt daheim mit 0:3 verloren. Die kann man noch einholen. Köln spielt als nächstes gegen Gladbach, Bayern und Freiburg. Kann gut sein, dass der FC auf eine neue Siegesserie erstmal etwas länger warten muss.

Wolfsburg, Frankfurt, Augsburg, Hertha und Union sind zwar noch nicht sicher. Aber haben die bessere Ausgangslage. Bis auf Union sehe ich diese Vereine auch nicht wirklich gefährdet. Aber alles dahinter wird bis zum Schluss um den Klassenerhalt. bzw. Strohhalm Regelation kämpfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt, den erneuten Abwärtsstrudel von Werder hatte ich nicht erwartet, aber eigentlich ist er folgerichtig und so muss man sich an der Weser natürlich auch ganz große Sorgen machen.
 
Ein Spieltag mal wieder so ganz nach dem Geschmack der Bayern. Leipzig verliert und bei der Gala gegen Schalke konnte man die auch erstmal auf Abstand halten. Leipzig schwächelt und spürt jetzt den Druck der Bayern. Mal sehen wie man mit der Situation des Gejagten umgeht. Nagelsmann ist ja auch schon leicht angefressen. Dortmund derzeit auch mal wieder obenauf. Jetzt muss noch ein Sieg gegen Union folgen und dann ist man wieder im Soll und das M-Wort wird dann wieder konkreter. Allerdings hat man ja diese Saison schon oft gegen die "kleinen" geschwächelt. Von daher ist da Vorsicht geboten. Sollte aber in der Form von Freitag absolut machbar sein, da 3 Punkte zu holen. Was ist mit Haaland los, schon die erste Mini-Krise? Nur 2 Tore... was erlauben Haaland?;)

Schalke muss erstmal wieder kleinere Brötchen backen, da auch Leverkusen jetzt vorbeigezogen ist. Es läuft also derzeit auf einen Vierkampf zwischen Leipzig, Bayern, Dortmund und Gladbach um die Meisterschaft hinaus. Auch Freiburg schwächelt und nur noch Platz 8, was immer noch toll ist, aber damit würde man die internationalen Plätze verpassen. Ist aber noch möglich, wenn man sich wieder fängt. Wolfsburg kann sich diese bereits abschminken. Nach guter Hinrunde, kann man jetzt wohl schon davon ausgehen, dass es mit der EL schwer werden wird. Zumal man derzeit auch keine guten Spiele mehr macht. Platz 10 entspricht derzeit leider auch dem Leistungsvermögen.

Unten ist Paderborn die rote Laterne los und wieder mit allen Chancen auf den Klassenerhalt. Es bleibt aber extrem eng und eigentlich muss sich nach wie vor die komplette untere Hälfte der Tabelle noch Sorgen machen. Da dann noch viel passieren. Jedenfalls macht diese Saison weiterhin extrem viel Spaß. So kanns gerne weitergehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Den Spaß haben aber nicht die Mannschaften (und deren Fans) die unerwartet schlecht dastehen, wobei die Betonung auf unerwartet liegt. Paderborn steht zwar bisher durchweg auf einem Abstiegsplatz, allmählich hat man sich aber rangekämpft und ein Wunder, was der Klassenerhalt angesichts der Mittel zweifelsohne wäre, scheint möglich.
Während Werder sein blaues Wunder erleben könnte und wie schwer sich sowas reparieren lässt hat man ja am Rivalen aus Hamburg gesehen, der wie die gesamte 2. Liga in dieser Woche auch wieder den Betrieb aufnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bremen hat die schlechteste Abwehr mit bereits 44 Gegentoren. Natürlich kommt da auch Verletzungspech dazu. Trotzdem ist das natürlich zuviel. Im Angriff hat man Max Kruse nicht ersetzt. Das muss sich Manager Baumann ganz klar ankreiden lassen. Das Pizarro mit 41 Jahren nicht mehr knippst wie noch vor 15 Jahren, hätte man wissen müssen. Vielleicht hat sich der Sportchef nach der guten letzten Saison etwas zu sicher gefühlt. Eigentlich schade, weil Bremen ansonsten ganz sympathisch daher kommt. Seine Hausaufgaben muss man natürlich trotzdem erledigen.

Nun ja, vielleicht bricht ja Mainz weiter ein. Der Beierlorzer-Effekt ist dort jedenfalls schon lange verpufft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Trend spricht derzeit wohl wirklich für Bremen und Düsseldorf als heiße Abstiegskandidaten, aber die Saison ist ja noch sehr lang. Lass die auch mal wieder 1-2 Spiele gewinnen und dann sieht die Welt da auch wieder rosiger aus. Die Frage ist allerdings, wielange man in der Landeshauptstadt noch an Funkel festhält. Da läuft derzeit ja wirklich nicht mehr viel zusammen und jeder kennt die Mechanismen des Marktes. Jetzt gegen Frankfurt muss auf alle Fälle gepunktet werden. Gelingt dies nicht, bin ich mir nicht sicher, ob Funkel in Wolfsburg noch auf der Bank sitzt. Ich denke mal, dass der Kredit den Funkel bei Fans und Vorstand genießt nicht unbegrenzt ist.
 
Dann hätte man auch in der Winterpause Schluss machen können. Und nicht nach zwei Spielen. Aber wahrscheinlich wollte Funkels Nachfolger die Feiertage noch bei seiner Familie verbringen. Verständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seltsam ist eine Vertragsverlängerung kurz vor Weihnachten und die daraufhin folgende Entlassung zwei Spiele später. Aber natürlich, wer konnte damals auch ahnen, dass Düsseldorf bei Leverkusen, die um die CL-Teilnahme mitspielen, verliert? Niemand.
 
In der Winterpause hätte der neue Trainer Zeit gehabt, die Mannschaft besser kennenzulernen. Nun hat man also gegen Bremen verloren....aber gegen Leverkusen kommt die Wende, oder wie? Oh, überraschender Weise doch nicht....Ich bleibe dabei. Der Zeitpunkt war falsch und die Vertragsverlängerung ein Treuebekenntnis nach außen, welches in Wirklichkeit gar nicht mehr vorhanden war. Ist aber auch egal, Düsseldorf steigt dennoch ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gegen Leverkusen hat man auch gar nicht sooo schlecht gespielt. Aber am Ende kann man sich dafür nichts kaufen. Ich hätte jetzt noch das Spiel gegen Frankfurt abgewartet. Funkel ist ja wohl bei Fans und Mannschaft durchaus beliebt, aber man hat ihm ja im letzten Jahr schon übel mitgespielt (Stichwort Vertragsverlägerung). Von daher wird er sicherlich mit einem weinenden und einem lachenden Auge gehen. Schade, dass er seine Trainerkarriere jetzt ganz beendet. Ich habe immer sehr viel von ihm gehalten. Das war noch ein Trainer der alten Schule, aber offenbar hat man es damit heutzutage in Zeiten von Twitter & Co. einfach schwer.
 
Das Ganze, was in Düssseldorf abläuft, ist ja wohl mehr als lächerlich. Und mit ein paar erfolglosen Spielen hat das nichts zu tun, in Düsseldorf weiss man, dass es jede Saison maximal um den Klassenerhalt geht. Und wer hat da nicht mehr Erfahrung als Funkel? Der kann Klassenerhalt (und Aufstieg, wenn es sein muss). Ich glaube eher, dass es zwischen Trainer und Präsidium schon länger nicht mehr stimmt.

Das ist mehr als unwürdig für Funkel, er hätte eh nach dieser Saison aufgehört. So einen "Abgang" wünsche ich keinem.
 
Oben