Der Bundesliga-Stammtisch


Maschi

Benutzer
Puh, gut, dass man heute die 90 Minuten in Paderborn abgewartet hat, HSV deutlich vorne, Paderborn biegt es in wenigen Minuten komplett um (und man konnte schon wieder Abgesänge auf die Gäste anstimmen) um es dann doch wieder ebenso aus der Hand zu geben, am Ende ist der HSV, wie fast immer in der Hinrunde, auf Kurs und Paderborn in Punktspielen fast genauso lange sieglos wie Schalke.

Geht das noch länger so dürfte auch hier der Trainerstuhl wackeln, Interessenten für Baumgart dürfte es genug geben, nur in PB klappt es augenscheinlich nicht mehr mit ihm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Sehr ruhig geworden hier, aber irgendwie packt es mich gerade auch nicht mehr so, es plätschert so vor sich hin solange es noch kann.

Und das ist ein gutes Stichwort, sobald Corona bei den Bayern um sich greifen wird ist sicher Schluß mit lustig, was sind schon (bisher 2) Absagen in Duisburg oder (nicht mehr zählbare) in Aachen gegen eine mögliche beim selbsternannten Branchenprimus sollte es nicht nur Gnabry erwischt haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

LIVE

Benutzer
Kimmich will ja wohl bei de Geburt des Kindes dabei sein, ob er sich das nach dem Gnabry-Fall überlegt? Ansonsten: Zählt er (zählt ein werdender Vater) ggf. zu den 13 Leuten, die spielfähig sein müssen? (Ist ein anderes Thema, einerseits ist es eine nette Idee, kann ich`s schon nachvollziehen, aber für mich hat das schon irgendwas Zwanghaftes, dass nunmehr praktisch jeder Vater meint, bei einer Geburt dabei sein zu sollen ... jeder, wie er will: Glaube, das war ja auch im Frühjahr nicht untersagt). Kann sich Gnabry in der Ukraine angesteckt haben? Scheint mir zu weit entfernt zeitlich, aber es ist ja eh eine Form von Arroganz, Risiko(gebiete) nur im Ausland zu sehen. Na und beim Stichwort Arroganz bin ich womöglich ganz stark zurück bei der Fußball-Bundesliga.
 

Maschi

Benutzer
Auch Bielefeld ist Risikogebiet, sportlich wars ja keins.

Aber natürlich haben sie nochmal Schwein gehabt, auch ne Form von Bayern-Dusel.
 

Mannis Fan

Benutzer
Die ganze Blase ist zum Gähnen und entlarvt sich gerade als eitles und selbstbezogenes Business mit völlig überdrehten Preisen. Ich gehe zum meinem Landesligaverein, bei dem ich einst gekickt habe und heute im Vorstand bin, schau mir dort ehrlichen Fußball an und gehe zufrieden nach Hause.
 
2:2 in Mailand. Nicht schlecht. Auch wenn es schade ist, dass Gladbach wieder eine sehr späte erzielte Führung nicht ins Ziel gerettet hat. Wie schon gegen Wolfsburg und Eisern Union. Trotzdem natürlich ein respektables Ergebnis. Und Bayern haut auch ohne Gnabry Atletico mit 4:0 weg. Es muss sich wohl erst die gesamte Mannschaft und Trainer Hansi Flick mit dem Virus infizieren, bevor der Gegner von einer realistischen Chance sprechen kann. 😆

Ernsthaft: Bayern hat sicherlich das Zeug, den CL-Titel zu verteidigen. Das wird ihr neues Ziel sein. Und warum auch nicht? Wenn man sieht, wie Mannschaften wie Real Madrid rumstolpern....
 
Zuletzt bearbeitet:

Mäuseturm

Benutzer
Die ganze Blase ist zum Gähnen und entlarvt sich gerade als eitles und selbstbezogenes Business mit völlig überdrehten Preisen. Ich gehe zum meinem Landesligaverein, bei dem ich einst gekickt habe und heute im Vorstand bin, schau mir dort ehrlichen Fußball an und gehe zufrieden nach Hause.
Diese Blase ist meiner Meinung nach ohnehin kurz vor dem Platzen. Wenn jetzt tatsächlich die europäische Liga kommt, wo noch utopischere Summen gehandelt werden, wird es so weit sein.
 

Tweety

Benutzer
Insgesamt lief es ja aus deutscher Sicht ganz gut. Lediglich die Dortmunder haben sich düpieren lassen. Das war ja grottenschlecht. In der Form kann sich sogar Schalke noch was ausrechnen.

Die spannende Frage ist ja jetzt, wie es weiter geht. Können die Wettbewerbe so weitergespielt werden, als wenn nichts wäre? Die Idee mit den Zuschauern in den BL war ja nett gemeint, aber ich vermute mal, dass wir bis zum Frühjahr keine Zuschauer mehr in den Stadien sehen werden. Von den vielleicht 300 Alibi-Zuschauern mal abgesehen, aber selbst die werden wohl in Kürze von vielen Städten einkassiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Also war das tolle Hygienekonzept der Bundesliga am Ende doch eher nutzlos. Jetzt hat man mal 4 Spieltage seinen Spaß gehabt, zumindest da wo es ging, aber das wars dann wohl erstmal für längere Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Finde ich unmöglich, bei allem Respekt. Sicherlich soll der Spielbetrieb fortgeführt werden, genauso wie die Geschäfte, Schulen etc. nicht geschlossen werden sollten. Nur müssen Geisterspiele angesetzt werden. Und zwar BUNDESWEIT. Hygienemaßnahmen hin oder her. Die Zahl der Infizierten sind zu hoch. Alles andere wäre außerdem auch Wettbewerbsverzerrung. Schade, dass der Berliner Senat da nicht härter durchgreifen (kann?). Müller redet nur, aber handelt nicht konsequent.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben